weitere Website Reputation & Verbraucherschutz Bewertungen auf » Webutation.net.

genlogie-Genealogie-Internetbetrug, Internetabos, Versteckte Kosten

Thema ist geschlossen!
Thema ist geschlossen!
#0
14.05.2007, 18:29
Member

Beiträge: 26
Seitenanfang Seitenende
14.05.2007, 21:24
...neu hier

Beiträge: 3
#77 Hallo ihr,

ich bin auf euch gestoßen wegen Genlogie.

Ich hab auch alles bekommen von denen - obwohl ich niemals bei denen auf der Seite gewesen bin.

Meine Daten ja - aber meine Handynr. etc. passt nicht.

jedenfalls hab ich mich bei der Polizei kundig gemacht.

Die meinten, man soll auf alle Fälle gegen diese Mahnbescheide bzw. Rechnungen Einspruch einlegen und wenn man möchte, Anzeige gegen diesen Verein erstatten.

Jedenfalls ist das eine Adresse in der Schweiz, Konto in Frankfurt/Main und der Brief kam aus Darmstadt. Ich ahb meinen Einspruch per Einschreiben und per Fax geschickt - und jetzt belästigen mich die immer noch. Das Fax ging übrigens nach Hamburg.

Ich bin morgen bei der Polizei!

Das ganze kam heute, dass ich Anzeige gegen Unbekannt stellen soll.

die gehen mir gar nicht auf den Senkel.

ich zahl denen keinen Pfennig cent etc.

Und eine feste IP hat bekanntlich nur der, der mit ner Standleitung im Internet surft. Nicht mal mit DSL.

Heute kam auf meinen Einspruch, den ich jetzt NOCHMAL per Mail geschickt hab folgende Email:

Sehr geehrte Frau xxx,

wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Daten missbraucht wurden, erstatten Sie bitte bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt.
In weiterer Folge wird sich die Polizei mit uns in Verbindung setzen.
Wir werden der Behörde anschließend alle bei uns angegebenen Daten bekannt geben. Darunter findet sich auch IP-Adresse des Täters, mit der eruiert werden kann, von wo und vor allem wer sich mit Ihren Daten angemeldet hat.
Während des Ermittlungsverfahrens werden die Versendung der Zahlungsaufforderungen gestoppt.
Tun Sie dies nicht müssen Sie den Betrag begleichen.

Bitte halten Sie uns auf dem Laufenden.

MFG
Betty78
Seitenanfang Seitenende
14.05.2007, 21:36
Member

Beiträge: 1516
#78 Endlich jemand der etwas unternimmt.
Berichte bitte wie das ganze ausgeht.
__________
°<- Vorsicht Trollköder und Trollfalle -> {_}
Seitenanfang Seitenende
15.05.2007, 17:33
...neu hier

Beiträge: 6
#79 Ich hab jetzt eine e-mail an die geschrieben, dass ich ja noch in der "Test-zeit" bin und somit kündige und somit ja eigentlich auch nicht zahlen muss und jetzt lest euch mal durch was sie mir geschrieben haben:
Sehr geehrte/r Herr/Frau ,

Vielen Dank für Ihre Anfrage beim Kundensupport von Genealogie.de !

Ihre Beanstandung ist bei uns eingegangen. Zur Beantwortung möchten wir auf die folgenden Punkte hinweisen.

Unsere Aufzeichnungen belegen Ihre Anmeldung unter Angabe Ihrer EMail-Adresse.

Ihre Anmeldung mit anschließender Annahme durch uns unter gleichzeitiger Zusendung der Allgemeinen Geschäftsbeziehungen in Textform stellt einen Vertragsschluss dar. Dabei wurden Sie sowohl vor als auch mit Vertragsschluss über Ihr Widerrufsrecht informiert. Der Vertragsschluss über das Internet ist ohne Weiteres möglich und erfolgt bei unserem Angebot unter Beachtung der Verbraucherschutzvorschriften für den Fernabsatz. Insbesondere wurden Sie klar und deutlich sowohl in den von Ihnen als gelesen bestätigten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch vor Anmeldung über den Preis der Dienstleistung informiert.

Ein Widerruf dieses Vertrags ist zum vorliegenden Zeitpunkt leider auch nicht mehr möglich. Gem. § 312d Abs. 3 Nr. 2 erlischt das Recht zum Widerruf, wenn der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung selbst veranlasst hat. Eine solche Ausschlussklausel ist zum Schutz unserer Investition in die Datenbank unerlässlich. Darauf wurden Sie ebenfalls in hervorgehobener Form hingewiesen, sowohl in den von Ihnen als gelesen betätigten Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen bei der Anmeldung als auch erneut mit der nachgewiesenen Zusendung bei Vertragsschluss.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf dieser Regelung auch bestehen müssen, um uns vor Missbrauch zu schützen.

Ein wirksamer Widerruf des mit uns geschlossenen Vertrages zur Nutzung der angebotenen Datenbank ist nicht eingegangen. Daher haben wir Ihnen den in der Preisangabe ausgewiesenen Betrag inklusive Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt.

Auf der Anmeldeseite unten, direkt bei der Anmeldeschaltfläche, finden Sie die Preisangabe. Wir haben Sie in hervorgehobener Form am Ende des Textes in Fettdruck positioniert. Zusätzlich befindet sich schon über dem ersten Eingabefeld mittig ein farblich hervorgehobener Sternchenhinweis ("Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus ! *") , der Sie zusätzlich zu der Preisangabe leitet (vgl. BGHZ 139, 368). Die Preisangabe finden Sie auch unter Punkt II. 7 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen.

Die Erstellung, Aktualisierung und Unterhaltung einer für den Online-Zugriff durch Dritte fähigen Datenbank stellt eine beträchtliche Investition dar. Hinzu kommen die von uns verauslagten Kosten für die Inhalte. Angesichts des Umfangs der angebotenen Leistung kann eine solche Leistung nur gegen Entgelt erfolgen. Schließlich bieten wir Ihnen diese Leistungen ohne störende Werbung oder Vermarktung Ihrer Daten an. Wir bitten daher um Verständnis, wenn wir auf die Erbringung der Gegenleistung bestehen müssen.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug befinden und ab diesem Zeitpunkt zur Erstattung weiterer Verzugsschäden verpflichtet sind. Wir empfehlen daher die fristgerechte Zahlung und bedauern, Ihre Einwendung zurückweisen zu müssen.

Unabhängig von dem Entgelt für den Zugang zu unserer Datenbank sind Sie aber weiterhin kostenlos zur Teilnahme an unserem Gewinnspiel berechtigt, sofern Sie sich nicht schon dafür eingetragen haben - dafür wünschen wir Ihnen viel Glück!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Genealogie.de - Team


Da fehlts doch wo oder? Bin seit 4 tagen angemeldet!
Man kann den "vertrag" der ja noch gar kein vertrag war gar nicht kündigen, ich lass die jetzt einfach, die haben ja außer meiner e-meil adresse gar keine daten von mir.
Seitenanfang Seitenende
15.05.2007, 20:18
Member

Beiträge: 26
#80 fahre morgen nach deutschland und werde ebenfalls zur polizei gehen.
halte euch auf dem laufenden...

http://vachitude.blogspot.com/
Seitenanfang Seitenende
16.05.2007, 12:02
...neu hier

Beiträge: 1
#81 Hallo,

leider bin ich ebenfalls auf genlogie.com reingefallen.

Der übliche mail- und Schriftverkehr und nun heute der Brief von der "Deutsche Inkassostelle GmbH, in Eschborn.

Dort steht jetzt unter andrem, das ein Eintrag bei www.schuldnerverzeichnis. de erfolgt ist. Ich könnte mich dort einloggen und nachsehen schreibt man, was ich allerdings nicht machen werde.

Hat jemand schon ein ähnliches Schreiben bekommen???
Oh man, was mach ich den jetzt????

Hiiiilfe!!!!!
Seitenanfang Seitenende
16.05.2007, 17:23
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#82 Das sind ja ganz neue Dimensionen... ;)

Hier und hier findest Du rege Debatten zu dem Inkasso GmbH. Ist ein privates Unternehmen, welches u.a. für andere Firmen Gelder eintreibt; was die Forderungen nicht zwangsläufig legaler macht. Das mag aber von Fall zu Fall auch unterschiedlich sein.

Bevor die Seriosität der Inkasso GmbH nicht zweifelsfrei geklärt ist, solltest Du auf deren Internetpräsenz keine persönlichen Daten hinterlassen.

Hat man bei First-Online-Service rechtzeitig widersprochen bzw. in der Testphase gekündigt hat (sofern diese vorgesehen ist) braucht man sich auch von weiteren Firmen, die im Auftrag von First-Online-Service an einen herantreten, nicht erschrecken lassen.

Auf keinen Fall überstürzt handeln, kühlen Kopf bewahren und wenns zu heiß wird einen Anwalt konsultieren.
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
18.05.2007, 12:23
...neu hier

Beiträge: 3
#83 hallo zusammen!

Ich habe wie schon erwähnt auch so ein prob mit denen, aber mir wurde gesagt, auch wenn man innerhalb der angegebenen widerrufszeit keinen widerruf einlegt, man trozdem auf der sicheren seite ist (wenn man davon ausegeangen ist das es ein kostenloser service ist). denn eigentlich ist kein vertrag zustande gekommen! ich kenne das auch nur wenn man über i-net einen vertrag macht das man einige tage später ein schreiben bekommt per post und dort der vertag noch mal mit kosten wiederruf etc. aufgeführt ist. na ja ich warte jetzt mal meine 2te mahnung ab und wenn die ins haus bzw in meinen e-mail eingang flattert werde ich zur polizei gehen und zur verbraucherschutz zentrale, und nochmal einen widerruf schreiben! Ich habe ja die hoffnung das die mich vergessen :-) soll auch schon vorgekommen sein!
Seitenanfang Seitenende
20.05.2007, 14:37
...neu hier

Beiträge: 1
#84 Hallo, habe alles was hier angezeigt ist auch bekommen.
Aber ich habe mich ja gar nicht angemeldet!
_________________________________________________________________
Von:
"mahnung@genealogie.de" <mahnung@genealogie.de>
ins Adressbuch
An:
-----@gmx.net
Betreff:
Genealogie.de 2. Mahnung - Ihre Rechnungsnummer RE01-405304
Datum: Fri, 18. May 2007 16:58:05 +0200



Sehr geehrte/r Herr/Frau Bender,

unsere Rechnung RE01-405304 vom 16.04.2007 wurde trotz Zahlungserinnerung vom 30.04.2007
nach wie vor nicht ausgeglichen. Wir fordern Sie daher nachdrücklich auf, den nachfolgend aufgeführten
Betrag inklusive Mahnkosten durch unverzügliche Überweisung auf u.g. Konto unter Angabe des u.g.
Verwendungszweckes zum Ausgleich zu bringen. Sollten Sie inzwischen gezahlt haben, so betrachten Sie
dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

12 - Monatszugang Genealogie.de 60,00 Euro
Verzugspauschale 5,00 Euro
--------------------------------------------------------------
Zahlungsbetrag 65,00 Euro
(Ohne Abzug sofort zahlbar)

Zu Ihrer Information:
Die aufgeführte Entgeltforderung beruht auf einem mit uns abgeschlossenen Dienstleistungsvertrag über
die Bereitstellung der Online-Datenbank Genealogie.de. Sie haben sich für dieses Dienstleistungsangebot
unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift und E-mail Adresse eingetragen. Ferner haben Sie uns gegenüber
bestätigt, die diesem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert
zu haben. Das Ihnen zustehende Widerrufsrecht haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam
ausgeübt. Hinsichtlich weiterer Einzelheiten beachten Sie bitte die Ihnen mit Vertragsschluss übermittelten
und jederzeit unter http://www.genealogie.de/index.php?ac=agb einsehbaren Verbraucherinformationen & AGB.

Die Mahnkosten sind gemäß der Ausführungen in unserer Zahlungserinnerung gem. § 280, 286 als
Verzugsschaden von Ihnen zu tragen.

Hinweis:
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Sinne einer wirtschaftlichen Abwicklung unserer
Vertragsverhältnisse den weiteren Einzug einem darauf spezialisierten Inkasso-/Rechtsanwaltsbüros
übertragen werden. Dadurch entstehen Ihnen weitere Kosten und gegebenenfalls weitere Nachteile
wie z.B. ein negativer Schufa-Eintrag.


Wir bitten Sie erneut, den oben aufgeführten Betrag bis zum

25.05.2007

durch Zahlung auf dem u.g. Konto unter Angabe des Verwendungszweckes

01-LAHOAL-405304-PCXECP-8

auszugleichen.


Unsere Bankverbindung lautet:
Konto-Inhaber: Ahnenforschung Ltd.
Kontonummer: 573507
Bank: Volksbank Darmstadt eG
BLZ: 50890000
IBAN: DE52 5089 0000 0000 5735 07
BIC: GENODEF1VBD

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter per E-Mail unter mahnung@genealogie.de oder telefonisch unter
+49-180-3858590-528 ( 9 Cent / Minute aus dem dt. Festnetz ) zur Verfügung.

Wir weisen Sie darauf hin, dass sämtliche Forderungen der Genealogie Ltd. auf die Ahnenforschung Ltd. durch Abtretung übergegangen sind.

Im Mailanhang finden Sie nochmals die Mahnung im PDF-Format.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Genealogie.de - Team

*************************************************************

Supportanfragen senden Sie bitte an mahnung@genealogie.de
Telefonischen Support erhalten sie unter +49-180-3858590-528*
* = Montag - Samstag 9:00 bis 20:00 Uhr. ( 9 Cent / Minute aus dem dt. Festnetz )

*************************************************************

[ Registered Office: Ahnenforschung Ltd., 5 Jupiter House, Cavella Park, Aldermaston Reading Berkshire, RG7 8NN, United Kingdom ]
[ Hauptverwaltung: Registered in England and Wales, No. 06165229 ]
[ Steuernummer: beantragt - Director: Martina Gazikova ]
___________________________________________________________________
Ich werde das nicht bezahlen!
werde es dem anwalt übergeben

die können mich mal am ...
Dieser Beitrag wurde am 20.05.2007 um 15:12 Uhr von basti-rc editiert.
Seitenanfang Seitenende
22.05.2007, 15:02
...neu hier

Beiträge: 2
#85 Hallo,

Ich bin durch Google gerade auf diesen Beitrag gestossen, bin schon seit Januar mit dennen zu Gange erst per E-Mail. Habe dort nie was abgeschlossen, meine Daten sind leider ersichtlich durch meine Geschäftliche Website. Somit sind natürlich alle meine Daten korrekt gewesen, nur ich habe dort nie was abgeschlossen. Im April habe ich dann einen Brief von dem Unternehmen Deutsche Inkassostelle erhalten, natürlich bekommen die von mir keinen Cent. Nun will ich den Einspruch nochmals per Post einreichen, meine Frage gibt es irgendwelche Paragraphen die ich beachten sollte bei solchen Geschichten. Werde das erstemal mit sowas Konfrontiert, vielleicht kann mir jemand helfen.

Gruß
Andrea
Seitenanfang Seitenende
23.05.2007, 22:53
...neu hier

Beiträge: 1
#86 Als erstes mal: nicht zahlen!

Mir gehen die auch grade auf den Senkel mit Mahnungen (ich hatte mich wie so viele registriert in der Anname es wäre kostenlos). Hab denen ein Schreiben geschickt, Musterbrief von der Verbraucherzentrale (kann man hier:
http://www.verbraucherzentrale-berlin.de/
runterladen, "Musterbrief Internetabzocke") den eine befreundete Anwältin noch bisschen "aufgepeppt" hat, aber der Musterbrief alleine tuts auch.
Danach muss man nix mehr tun, egal ob sie selber schreiben oder ein Anwalt oder ein Inkassobüro, solange man keinen gerichtlichen Mahnbescheid bekommt.
Dem muss man dann aber unbedingt widersprechen!!

Ist aber unwahrscheinlich, dass sie zum Gericht gehen, denn das ist teuer und im Falle eines Prozesses würden sie verlieren.
Der Bunderverband der Verbraucherzentralen verklagt genealogie.de gerade auf Unterlassung, das läuft aber noch und ist noch nicht entschieden.
Seitenanfang Seitenende
23.05.2007, 23:02
...neu hier

Beiträge: 2
#87 Super vielen lieben Dank, habe bisher natürlich nichts bezahlt werde das Schreiben gleich morgen per Einschreiben rausschicken.

Vielen lieben Dank
Seitenanfang Seitenende
23.05.2007, 23:31
Member

Beiträge: 1516
#88 http://www.heise.de/newsticker/meldung/90126
Ein Urteil zu einer ähnlichen Webseite.
__________
°<- Vorsicht Trollköder und Trollfalle -> {_}
Seitenanfang Seitenende
24.05.2007, 01:21
...neu hier

Beiträge: 1
#89 hallo an alle also ich bin auch drauf reingefallen nur mein prob. is das ich grad ma 13 bin.und eig. hab ich keine lust die sache meinen eltern zu erzählen oder das ich nen brief oder so bekomme...also die letzte mail die ich bekommen hab is die 2.mahnung
nun wollt ich mal wissen was ihr dazu meint....also zahlen kommt eh nich in frage nur soll ich einfach alles ignorieren bis sie aufhören mit den drohungen(wenn sie das jemals tun) oder was soll ich machen???
bitte helft mir
Seitenanfang Seitenende
24.05.2007, 01:25
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#90 lies Dir bitte auch die anderen Seiten des Themas durch!!
ich habe schon einiges dazu geschrieben ;)

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: