weitere Website Reputation & Verbraucherschutz Bewertungen auf » Webutation.net.

Genologie Internetbetrug

Thema ist geschlossen!
Thema ist geschlossen!
#0
15.10.2007, 15:35
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#16 ich zitiere mal:

Zitat

Der Nutzer sollte nach Erhalt der ersten Rechnung allerdings sofort schriftlich widersprechen und von seinem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen, rät Axel Kossel vom IT-Fachblatt c't.

Drohungen mit Inkassogesellschaften und Anzeigen könne man anschließend gelassen entgegensehen. Ernst nehmen müssen man jedoch den gerichtlichen Mahnbescheid, weiß Kossel. Der aber komme äußerst selten. "Die Abzocker haben nämlich kein Interesse daran, ihre Praktiken von einem Gericht bewerten zu lassen."
also am besten ignorieren

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
16.11.2007, 20:37
...neu hier

Beiträge: 1
#17 mist das ich eure infos jetzt erst gelesen habe ich TROTTEL hatte dann doch Angst als mir das Inkassobüro schrieb und habe schön brav bezahlt mein geld ist jetzt wohl futsch
Seitenanfang Seitenende
06.12.2007, 09:30
...neu hier

Beiträge: 1
#18 Hallo,
ich war schon öfter hier auf der Seite und Heute habe ich mich Registriert.
Ich bekam am 03.07.07 eine "Letzte Zahlungserinnerung" von Internet Service AG. RE Betrag 63,50. Vorab keine Rechnung. Man schrieb mir dass ich durch die Verifizierung meiner Emailadresse dur klicken des Links die Dienstleistungen in Anspruch genommen habe. Die IP die sie mir mitgeteilt haben stimmt nicht mit meiner überein. Habe dann geantwortet, dass ich dies nicht bezahlen werde. Desweiteren habe ich folgenden Satz hinzugefügt: Auf die anhängige Sammelklage gegen Internet Service AG und ihre Vorgehensweisen, welche voraussichtlich im August 2007 verhandelt wird, brauche ich wohl nicht zu verweisen. Am 20.08.07 kam dann eine Forderungsaufstellung der Deutschen Inkassostelle 92,78 €. Habe dann ein neues Schreiben aufgesetzt in dem ich nochmals mitteilte, dass diese Firma eine Abzock-Firma sei. Gestern bekam ich dann wieder Post vom Inkasso. Nun schreiben sie mir: Wir haben sie mehrmals angemahnt, die Forderung der Internet Service AG in Höhe von 93,36 € zu begleichen. Jetzt wird unsere Auftraggeberin die offene Gesamtforderung gegen sie vor dem zuständigen Amtsgericht geltend machen.
Bitte nehmen sie zur Kenntniss, dass unsere Auftraggeberin keineswegs an der Durchführung eines langwierigen gerichtlichen Verfahrens interessiert ist. Wir sind sogar gebeten worden, Ihnen zur Vermeidung dieses Gerichtsverfahrens ein letztes Angebot zu unterbreiten: Sie können die leidige Angelegenheit jetzt mit einer Vergleichsforderung zur Abgeltung aller Forderungen aus dieser Angelegenheit in Höhe von 70,- € aus der Welt schaffen. Auf der Rückseite des Schreibens hat man ein Urteil "mit dem Stempel Abschrift" des Amtsgerichts Lübeck eingefügt, dies sei ein Bespiel. Weitere Beispiele für aktuelle und laufende Verfahren findet man auf der Seite www.aktuelles-inkassorecht.de unter Verfahren gegen Schuldner. Dort könnte ich mich auch direkt mit ihnen in dieser Angelegenheit in Verbindung setzen.

Bin am überlegen ob ich diese Sache nun doch einem Anwalt übergeben soll.
LG Jackyhase
Seitenanfang Seitenende
07.12.2007, 15:49
Member

Beiträge: 38
#19 Ein Inkassobüro muss immer eine Genehmigung des zuständigen Amts- oder Landgerichts einholen, bevor es tätig werden darf.

Ein Inkassobüro hat bestimmte rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten.

Es darf z.B. nicht mit nötigenden Methoden arbeiten. Die Drohung mit der "Eintragung in ein Schuldnerverzeichnis" ist jedoch so eine nötigende Drohung. Für ein solches Schuldnerverzeichnis gibt es (abgesehen von der Schufa, die dafür die alleinige Erlaubnis besitzt) in Deutschland keinerlei Rechtsgrundlage.

Ein Inkassobüro darf z.B. auch nicht eine Forderung, die vom "Schuldner" als streitig bezeichnet wird, weiter einzutreiben versuchen.

Wenn ein "Schuldner" dem Inkassobüro mitteilt, dass nach seiner Auffassung ein wirksamer Vertrag mit dem "Dienstleister" nicht besteht, darf das Inkassobüro keine weiteren Mahnbriefe schreiben. Es muss vielmehr die Angelegenheit an seinen Mandanten (den Herrn Dienstleister) zurückverweisen und darf in der Angelegenheit nicht mehr gegen den Schuldner tätig werden.

Die Inkassobüros der Abzocker verstoßen täglich gegen geltendes Recht.
Es gibt grundsätzlich die Möglichkeit, einem Inkassobüro die Inkassoerlaubnis zu entziehen.
Dazu braucht es eine gewisse Zahl an glaubhaften, begründeten Beschwerden an das zuständige Gericht.
Auch einem gewissen Frankfurter Inkassobüro kann so etwas demnächst durchaus passieren, wie man läuten hört.
Zuständig für Beschwerden wegen des Frankfurter Inkassobüros ist der Präsident des Amtsgerichts Frankfurt. Vielleicht geht es dann noch etwas schneller.
Seitenanfang Seitenende
18.12.2007, 22:02
...neu hier

Beiträge: 1
#20 Habe auch wieder mal eine nicht gerechtfertigte Mahnung vom Inkassobüro
” Deutsche Inkassostelle ” erhalten. Auf der Rückseite war das Urteil des Amtsgericht Lübeck 23 C 2423/07 ( Kläger : Internet Service AG ) abgedruckt. Auf meine Anfrage hin habe ich vom AG Lübeck folgende Antwort erhalten :

Sehr geehrter Empfänger,
die Übersendung des von Ihnen erbetenen Urteils
23 C 2423/07 AG Lübeck würde Sie € 12,50 kosten. Diese Kosten können Sie sparen, da das Urteil im Rahmen der von Ihnen erwähnten Mahnung keinerlei Rolle spielt. Offensichtlich soll (möglichen) Schuldnern durch eine solche Urteilskopie Angst eingejagt werden. Das Urteil betrifft einen Fall, in dem die Beklagte die Schuld vorgerichtlich anerkannt hatte, ohne den Betrag zu zahlen.
Es ist ein Allgemeinplatz, dass in einem gerichtlichen Verfahren die unterliegende Partei Gerichts- und Anwaltskosten zu zahlen hat. Lassen Sie sich davon nicht verunsichern. Im Streitfall muss der Kläger regelmäßig beweisen, dass ein entgeltpflichtiger Vertrag zustande gekommen ist.
In der Hoffnung, Ihre Anfrage ausreichend beantwortet zu haben, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
H. Humbert, Richter am Amtsgericht, Pressesprecher

MfG Kidoh
Seitenanfang Seitenende
04.01.2008, 17:51
Member

Beiträge: 28
#21

Zitat

doreenie postete
mist das ich eure infos jetzt erst gelesen habe ich TROTTEL hatte dann doch Angst als mir das Inkassobüro schrieb und habe schön brav bezahlt mein geld ist jetzt wohl futsch
schau dir das mal an:
http://www.gegenjustizunrecht.ru/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/Domains/302-liste.html[url]

du kannst evtl den ihr konto sperren usw. da sind ein paar tips.

ich bin eben hier auf die seite gekommen,deshalb bin ich hier

http://www.genlogie.com/promi/index.php?design=5&kennung=1037213443[url]

da ist der preis nicht fett geschrieben und das darf man nicht
außerdem wenn man auf agb hinter "Ich akzeptiere die" klickt kommen da keine agb´s. kann mir auch nicht vorstellen das es legal ist.
Dieser Beitrag wurde am 04.01.2008 um 18:00 Uhr von artur1980 editiert.
Seitenanfang Seitenende
12.02.2008, 18:46
...neu hier

Beiträge: 2
#22 bei mir ist es auch das gleiche....ich hoffe es kommt nicht zum gericht zustande...naja aber wie hier viele schreiben ginge das nicht wirklich...

ich trottle bin letztes jahr im frühling darauf reingefallen und es stand nichts vom bezahlen...dann habe ich ebenfalls wie ihr alle diese unerwartete rechnung um die 60 € bekommen...dann noch jedes quartal ein brief von der inkasso....
wo übrigens Da schon stand das wenn ich nicht zahle,das das im ordnungsamt oder so kommt kp....letzte woche kam folgendes an..

"

am 31.08.07 haben sie mit uns die ratenzahlung vereinbart(weil ich hab das gewählt damit die mich in ruhe lassen und ich in panik war)

wie sie der vereinbarung entnehmen können,ist bei nichteinhaltungen der ratenzahlung der gesamtbetrag sofort fällig.
wir haben sie daher namens und im auftrag der internet service ag aufzufordern,den nun fälligen restbetrag nebst zinsen und kosten bis zum 20.02.2008 auf unser konto zu überweisen.

forderungsaufstellung..

naja jetzt halt die 60 € zinsen und so alles...

naja weiter


da unsere auftraggeberin sie als kunden sehr schätzt,möchten wir die einleitung eines gerichtverfahrens gegen sie gerne vermeiden.

auf der rückseite steht das


"

sollten wir aber nach ablauf der oben genannten frist keinen ausgleich der offenen forderung feststellen,werden wir unserer mandantin empfehlen,rechtliche schritte gegen sie persöhnlich einzuleiten.

folgende informationen wird unsere auftraggeberin bei einer gerichtlichen auseinandersetzung gegen sie verwenden:

anmeldung am 5.5.07,erster login am 16.06.07,rechnung vom 21.05.07,ip adresse xx.xxx.xxx.xxx,rechnungsnummer GEN-(weiß net ob ich das zitieren kann)xxxxxx

außerdem möchten wir gerne darlegen,welche weiteren kosten bei einem gerichtsverfahren aus sie (ab jetzt unterstrichen(zukommen können:

vorgerichtliche anwaltkosten:39 €
kosten des mahnverfahrens:56,74€
streitverfahren:108,24€

203,98€

daraus ergäbe sich eine gesamtsumme in höhe von,308,98 €

vermeiden sie dies und zahlen sie sofort!nach zugang des schreibens gehen wir davon aus,dass wir über den betrag innerhalb von 5 tagen verfügen können,bitte geben sie bei zahlung auf das unten angegebene konto nur das aktenzeichen xxx/xx/xxxxxx an.danke.

informationen rund um ihre bla bla finden sie bei www.aktuelles-inkassorecht.de wo man die da noch konkaktieren kann...mfg und so weiter....denen habe ich per mail geantwortet das ich kündigen wollte und ich außerdem kein geld und vor allem keine nerven für so ein Schei... habe und das die mich bitte da abmelden sollen...heute kam folgende mail:



"Sehr geehrter Herr xxxxx,



wir machen Sie darauf aufmerksam, dass wir keine Kündigungserklärung für unsere Auftraggeberin entgegennehmen können; daher müssen wir Sie bitten, eine solche direkt gegenüber unserer Auftraggeberin schriftlich zu erklären.



Die AGB unserer Auftraggeberin, die darin enthaltene gesetzliche Widerrufsbelehrung sowie die Kostenpflichtigkeit des Angebotes haben Sie durch nochmalige separate Bestätigung des Anmelde-Buttons akzeptiert.

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs genügt es zur Verbraucherunterrichtung und Preisinformation gem. § 312 c Abs. 1 S.1 BGB, BGB-InfoV 1 Abs.1 sowie zur Einbeziehung von AGB, wenn diese durch gut sichtbare Links anzuklicken sind, da vorauszusetzen ist, dass Verbraucher, die sich für ihre Bestellung des Internets bedienen, mit solchen Links ohne weiteres umgehen können (BGH, I ZR 75/03, U.v.14. Juni 2006; BGH I ZR 228/03, 20.06.06).

Zudem war es ausreichend, dass der Preis auf derselben Seite stand, auf der das Produkt angeboten wird(OLG Hamburg, Urteil vom 6.11.2003, Aktenzeichen: 5 U 48/03).



Wir erinnern Sie den Betrag zu zahlen. Nach Zugang des Schreibens gehen wir davon aus, dass wir über den Betrag innerhalb von 5 Tagen verfügen können. Bitte geben sie bei Zahlung auf das unten angegebene Konto nur das Aktenzeichen an. Danke.

Bei nicht rechtzeitiger Zahlung wird unserer Auftraggeberin ohne weitere Ankündigung über eine Rechtsanwaltskanzlei das gerichtliche Mahnverfahren einleiten und auch gegen Sie einen rechtskräftigen Vollstreckungstitel erwirken.





Mit freundlichen Grüßen



Ihr Inkasso-Team
"


da ich hier mitbekommen habe das einige leider schon geld bezahlt haben und die von genlogie das "nicht bekommen haben"gehe ich davon aus das es aufs gleiche rauskommt wenn man zahlt oder nicht....

jetzt weiß ich nicht ob ich welche auftraggeberin auch immer diese sein soll...noch das gleiche schreiben soll also das ich kein interesse an dem Schei... habe...

oder einfach abwarten ob was vom gericht kommt...wenn überhaupt...weil ich hab schon genug sorgen im mom und ich war schon einigen male im gericht und ich will da wegen so einem Schei... nicht mehr hingehen....hab schon einige erfahrungen gehabt wo ich dachte"ach bei solchen verarschen passiert nichts" und es war nichts...plötzlich kam doch was an...

jetzt weiß ich nicht ob ich die sache doch locker nehmen soll oder nicht....

was sagt ihr dazu???
Seitenanfang Seitenende
12.02.2008, 19:14
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#23 Wenn überhaupt... genau, Du sagst es ganz richtig. In der Regel ist es so, dass diese Abzocker wissen, dass sie vor Gericht mit ihren dreckigen Methoden kaum eine Chance haben werden, bestand zu haben. Deswegen wird mittels eher zwielichtiger Inkasso-Unternehmen (wie z.B. Debt&Asset, die offenbar gerne das Inkasso für solche Abzocker betreiben) versucht, Druck auf das Opfer zumachen. Mir ist kein einziger Fall bekannt, der erfolgreich vor Gericht gekommen ist.

Und was wollen die mit der IP-Adresse? Rechenspielchen machen? Die IP-Adresse nützt denen genau so viel wie Dir ein Furunkel am Arsch. Nämlich gar nix. Nur Strafverfolgungsbehörden haben das Recht, den Anschlussinhaber anhand einer IP-Adresse ausfindig zu machen - und Strafverfolgungsbehörden hätten in einem zivilrechtlichen Verfahren gar nichts zu suchen. Die müssten schon Strafantrag gegen Dich stellen. Und selbst dann... nach über einem halben Jahr weiß niemand mehr, wem damals die IP-Adresse gehört hat.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
13.02.2008, 21:38
...neu hier

Beiträge: 1
#24 Also das ist doch echt ätzend. Hab mich auch bei genologie.de angemeldet, jedoch nie ne rechnung bekommen (außer sie ist im spam gelandet und ich hab sie alle gelöscht). Heute kam dann ein Brief von der Deutschen Inkassostelle. Mir ist nach den ganzen Einträgen jetzt schon klar, dass ich NIXX zahlen werde, jedoch frag ich mich was das denn für ne Inkasso Stelle ist??
Ich hab die Deutsche Inkassostelle GmbH in 65760 Eschborn, Mergenthaler Allee 79-81 mal gegoogelt. Sieht so als gibt es die wirklich!?!
Das ist doch mal voll unseriös!!
Na ja und das wär auf alle Fälle ein Thema für Bizz und "das fass ohne boden"!
Seitenanfang Seitenende
14.02.2008, 14:48
...neu hier

Beiträge: 2
#25 Hallo Leute, vielleicht kann mir jemand helfen...

Als ich letztens bei einem Freund in der Schule ein paar Nachhilfestunden
am PC genommen habe, wurde von einem -bis heute- noch Unbekannten
eine Anmeldung bei GENLOGIE von verschiedenen PC´s vorgenommen...
Dummerweise auch von meinem...

Das Formular wurde auf komplett falsche Daten erstellt. Nur eben über
die IP meines Rechners...

Ich habe Genlogie eine Mail geschrieben, dass die Anmeldung nicht von
mir vorgenommen wurde, und dass Sie diese, aus eben dem Grund bitte
wieder Löschen sollen (noch am selben Tag - also auch innerhalb der
14 Tage Widerrufsrecht, laut deren AGB)

Kurz darrauf erhielt ich von Genlogie auch eine Antwort in der es hieß:


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen.

------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Genlogie Support-Team


Internet Service AG
Blegistrasse 1
6343 Rotkreuz
Schweiz

Email: service@genlogie.com
Telefon: 00 42 36 97 42 12 23
Telefax: 00 42 36 62 06 12 23
Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10
- 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.


Ich hoffe nun dass der Fall für mich erledigt ist, zumal ich auch auf deren
Seite keine Dienstleistungen in Anspruch genommen habe !!!

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen !!!
Seitenanfang Seitenende
22.02.2008, 17:17
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#26

Zitat

Willsmith2002 postete
Das Formular wurde auf komplett falsche Daten erstellt. Nur eben über
die IP meines Rechners...
Erst lesen, dann denken, dann posten!

Hättest Du Dir das Thema hier von vorne bis hinten - nein, die letzte Seite hier hätte auch gereicht - durchgelesen, könntest Du Deine Frage selbst beantworten. Nicht immer gleich posten, meistens gibt es schon eine oder sogar mehrere Lösungen für ein Problem. Man muss nur suchen und lesen!
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
22.02.2008, 18:41
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#27 Zwischendurch, weil es passt...
!!Tipp: Auf Abzockerseiten reingefallen? unseriöse Mahnungen? - Hilfe »hier«
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
28.02.2008, 21:22
...neu hier

Beiträge: 3
#28 nein das ist noch nicht erledigt,Willsmith2002 ...ich hab es auch hinter mir nachdem die mir diese mail geschickt haben das die das vornehmen werden und dann kam schon der erste brief von inkasso und so weiter....
Seitenanfang Seitenende
29.02.2008, 08:41
...neu hier

Beiträge: 6
#29

Zitat

abgezockt postete
Hallo...ich hoff mir kann jemand helfen...im gegensatz zu den anderen hab ich vollidiot meine richtige adresse bei genologie angegeben...aber ich habe nie die seite bzw die leistungen in anspuch genommen.die haben mir zwar ne mail geschickt, in der steht, dass ich am 29.09.07 für ca. 2min eingeloggt war...aber daran kann ich mich nicht erinnern. ich bin volljährig, also auch geschäftsfähig.und die haben meine richtige komplette adresse.können die mir was???soll ich zahlen? wäre wirklich nett, wenn mir jemand antworten würde. danke im voraus
Es wird nicht passieren. Ich habe so ziemlich alle spielarten an druckmaßnahmen dieser gauner miterlebt. ein anwalt wird erst benötigt, wenn ein Mahnverfahren von deinem amtsgericht kommt. nach deinem widerspruch muss dann gen(o)logie dem Richter nachweisen, dass der anspruch rechtens ist. da die umstände aber jedem richter bekannt sein dürften, würde auch dann nichts passieren. das gleiche gilt auch auch für die gebrüder schmidtlein. Schau auch mal nach unter snakecity forum!

das guzzilein
Dieser Beitrag wurde am 29.02.2008 um 09:03 Uhr von guzzilein editiert.
Seitenanfang Seitenende
14.03.2008, 09:38
...neu hier

Beiträge: 1
#30 Ich habe heute mit der Kripo gesprochen weil das was die Deutsche Inkassostelle macht ist ja wohl mal absolut unseriös! Sie mahnt eine Sache an die garnicht sein kann. Solltet ihr auch so etwas bekommen. Bitte Druckt alles aus, nehmt das ganze Zeugs mit und sofort Anzeige erstatten! Anwalt und die Verbraucherzentralen kosten Geld, was sicherlich einige nicht haben!

Auf Alle Fälle nicht zahlen und auch kein Kontakt mit dieser Firma aufnehmen, erst wenn wirklich ein Mahnbescheid kommt, dann Wiederspruch einlegen!
Anzeige wegen Nötigung, Betrug ect pp.

Also haltet durch und informiert auch andere darüber, Freunde, Bekannte und auch die Zeitung!
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: