Linux & Windows Installation und weitere handhabung

#0
30.04.2004, 14:23
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#16 @framp

Zitat

Bei SuSE 9.0 und Knoppix gibts dergleichen Problem nicht.
Die Ausrede kannste in die Tonne hauen - Wenn du nicht mal ein einfaches Installations Menü bedienen kannst naja .... wie wars doch gleich Sein oder nicht Sein. Alles liegt an dir mir persönlich ist es wirklich egal was du für ne Distribution nutzt - kann man SuSE eigentlich vernünftig updaten?

Naja GNU/Linux ist halt nichts für jeden. Von nem Musiker oder Künstler würde ich auch niemals erwarten das er da durchblickt. Man muss halt Spaß und/oder Lust dazu haben ansonsten bringts alles nichts.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
30.04.2004, 14:46
Member
Avatar Dafra

Beiträge: 1122
#17

Zitat

kann man SuSE eigentlich vernünftig updaten?
Jo man kann Suse vernünfitg updaten.

Da bin ich mit dir einer Meinung, mann muss es auch wollen und man muss auch Spaß dabei haben, wie du schon gesagt hast.
MFG
DAFRA
Seitenanfang Seitenende
30.04.2004, 19:59
Member
Avatar framp

Beiträge: 326
#18 @Xeper

Hey Junge, werde doch mal ein wenig gelassener und hau nicht immer gleich auf die Tonne ;).
Der Fehler wurde dadurch erzeugt, dass beim 'runterladen des ISO Images ein Fehler aufgetreten ist und das image nicht vollstaendig war. Also ist eine schlechte Fehlerbehandlung beim Debian Installationsmenu der Grund - nicht mein Unvermoegen, ein Installationsmenue zu bedienen. Wenn Du willst kann ich die das fehlerhafte ISO Image zuschicken und Du kannst Dich mal daran versuchen aus dieser Endlosloop herauszukommen ;).
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Dieser Beitrag wurde am 30.04.2004 um 20:01 Uhr von framp editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.04.2004, 21:21
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#19

Zitat

Der Fehler wurde dadurch erzeugt, dass beim 'runterladen des ISO Images ein Fehler aufgetreten ist
Durchaus möglich und kann schon mal passieren - dafür gibt es die md5 summen.

Zitat

ISO Image zuschicken und Du kannst Dich mal daran versuchen aus dieser Endlosloop herauszukommen
Negativ, ich hab die letzte (r2?) Debian revision ebenfalls - ich weiß das sie funktioniert.

Zitat

Also ist eine schlechte Fehlerbehandlung beim Debian Installationsmenu der Grund - nicht mein Unvermoegen, ein Installationsmenue zu bedienen.
Du hast doch gesagt das "heruntergeladene" ISO war das Problem? - naja stimmt ist sehr wahrscheinlich das jemand damit Probleme hat die Tasten pfeil hoch, pfeil runter und return zu benutzen. Mich hat das auch sehr verwundert das es bei dir nicht funktionierte. Aber wie gesagt A) Die größe des images und die md5 summe gibt Auskunft darüber ob das ISO komplett ist.

Zitat

werde doch mal ein wenig gelassener und hau nicht immer gleich auf die Tonne
Joa sollte ich, ich dachte nur du schmeißt das jetz direkt hin und nimmst dann an das Debian nichts ist.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Dieser Beitrag wurde am 30.04.2004 um 21:25 Uhr von Xeper editiert.
Seitenanfang Seitenende
01.05.2004, 00:09
Member
Avatar framp

Beiträge: 326
#20

Zitat

Durchaus möglich und kann schon mal passieren - dafür gibt es die md5 summen.
Genauso habe ich den Fehler gefunden ;)

Zitat

naja stimmt ist sehr wahrscheinlich das jemand damit Probleme hat die Tasten pfeil hoch, pfeil runter und return zu benutzen.
Ich habe jetzt keine Lust in de InstallatioSource von Debian zu sehen - aber wenn jemand im Fehlerfalle einfach wieder an den Anfang einer GUI Sequenz spring OHNE eine Fehlermeldung zu erzeugen ist das sicherlich aus programmiertechnischen Gruenden einfach - aus Benutzersicht ein absolutes no no. Das hat also nichts mit PgUp bzw PgDwn zu tun oder meiner Faehigkeit diese Tasten zu druecken lol.

Zitat

ich dachte nur du schmeißt das jetz direkt hin und nimmst dann an das Debian nichts ist.
Nee, keine Angst. Was ich anfange fuehre ich auch zu Ende. Debian ist schon am laufen. Jetzt muss ich rauskriegen wie ich weiterer packages, insbesonderne X installiere. Leider kann ich mich nicht jeden Tag damit beschaeftigen.
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Dieser Beitrag wurde am 01.05.2004 um 00:14 Uhr von framp editiert.
Seitenanfang Seitenende
01.05.2004, 18:27
Member
Avatar Emba

Beiträge: 907
#21

Zitat

Jetzt muss ich rauskriegen wie ich weiterer packages, insbesonderne X installiere.
ein beispiel für fvwm95

apt-get install fvwm95

er prüft dann auch, ob ein xserver vorhanden ist und erfüllt automatisch alle abhängigkeiten
das ist der große vorteil des debian paketmanagers
bevor du nerven verlierst, warum er dir immer ältere pakete installiert, obwohl du quellen mit neueren versionen hast (bsp. mozilla) -> stichwort pining

greez
Dieser Beitrag wurde am 01.05.2004 um 18:27 Uhr von Emba editiert.
Seitenanfang Seitenende
02.05.2004, 00:46
Member

Themenstarter

Beiträge: 293
#22 moinsen.

dank Xepers Hilfestellung per irc und noch ein paar weiteren debian usern in #debian.de hab ich es nun endlich geschafft das System zu installieren ;)

wenn man absolut keine ahnung davon hat und man sich nur noch an MS DOS commands wie dir und cd erinnern kann.... ist linux ganz schön haarig hehe.
obwohl ich mehrere anleitungen gelesen hab, ist es mir doch ziemlich schwer gefallen.

die installation des xwindows hat geklappt, nur scheiter ich jetzt an der installation des treibers für die Radeon 9700pro... den linux treiber hab ich von der ati hp über einen anderen rechner im netzwerk runtergeladen.
zwischen dem debian rechner und dem anderen besteht eine ssh verbindung.
aber ich blick einfach bei den commands nicht durch wie ich den treiber nun rüberkopieren kann etc... aufgeben tu ich trotzdem ganz bestimmt nicht :p
nicht nach so viel schweiß!
__________
Wir leben in einer kranken welt,aber ich bin stolz,dass ich dazu gehöre!
Seitenanfang Seitenende
02.05.2004, 13:46
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#23 @disc-q

hab ja scho gesagt "scp" - wenn du die syntax nicht kapierst dann nimm halt "sftp" das funktioniert wie nen ftp auf dos mit allen normalen kommandos wie "get" "put" "ls" etc. "help" oder "?" hilft auch manchmal.

Ansonsten kannst du auch Dinge mit "wget" sofort auf die Debian kiste laden. Wie du was installierst weißt du ja schon. Darüber hinaus gibt es text-browser wie links oder lynx.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
02.05.2004, 14:06
Member

Themenstarter

Beiträge: 293
#24 @Xeper

das hast du mir ja bereits schon alles erklärt... danke nochmals an dieser stelle.

aber ich krieg trotzdem die reihenfolge etc. der syntax nicht hin.
__________
Wir leben in einer kranken welt,aber ich bin stolz,dass ich dazu gehöre!
Seitenanfang Seitenende
02.05.2004, 16:17
Member
Avatar Emba

Beiträge: 907
#25 angenommen die datei, die du kopieren möchtest liegt auf hostb unter /root/bin

dann gibst du auf hosta folgendes kommando ein

scp root@hostb:/root/bin/deine_datei .

mein beispiel setzt voraus, dass du root-zugriff via ssh erlaubst

greez
Seitenanfang Seitenende
03.05.2004, 21:19
Member
Avatar framp

Beiträge: 326
#26 debian laeuft -nur leider habe ich Probleme mit X. Das ist so wie es aussieht allerdings auf das VMWARE zurueckzufuehren. Das ist fuer SuSE, RH, Mandrake und FreeBSD getestet. Es fehlt aber Debian. Da gibt es diverse Postings im VMWARE forum ueber debian - ich werde aber jetzt aufhoeren mit der Debian Installation. Es reicht soweit.
Summary: Recht interessante Loesung alles direkt vom Netz und aktuell zu installieren. Die Installationshilfen sehen gut aus. Gewoehungsbeduerftig ist apt-get et al sowie dpkg - aber das ist eben nur eine Gewoehungssache. Ein GUI-Aufsatz wuerde Einsteigern sicherlich helfen.

Was ich vermisse (ich vergleiche das mit SuSE YAST) sind SystemKonfigDinge wie Einrichten eines Users, Fortmatieren einer Platte und Weiteres FW Config habe ich nicht evaluiert (geht das ueberhaupt oder muss ich native netfilter einsetzen?).
Das MaintenanceKonzept sieht interessant aus - allerdings ist dieses Debian proprietaer (.deb files). Allerdings ist es aehnlich proprietaer mit rpm (RH), allerdings wird dieses von weiteren Distris akzeptiert waehrend Debian nur .deb akzeptiert.

Kurzum: Fuer einen newbie ist SuSE besser und schneller aufzusetzen - fuer tiefere Linuxeinsteiger (klingt gut nicht? Gemeint sind Einsteiger, die nicht nur an der Oberflaeche kratzen wollen) gefaellt mir das Konzept von Debian.
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Seitenanfang Seitenende
03.05.2004, 22:23
Member
Avatar Emba

Beiträge: 907
#27

Zitat

Die Installationshilfen sehen gut aus. Gewoehungsbeduerftig ist apt-get et al sowie dpkg - aber das ist eben nur eine Gewoehungssache. Ein GUI-Aufsatz wuerde Einsteigern sicherlich helfen.
ich finde die kommandozeilen lösung mittels apt-* einwandfrei !
sein system mit einem befehl auf die neue release zu bringen ist doch wahnsinn !
und GUIs für apt gibt es doch eine menge [1]

Zitat

Was ich vermisse (ich vergleiche das mit SuSE YAST) sind SystemKonfigDinge wie Einrichten eines Users, Fortmatieren einer Platte und Weiteres
das vermisst man auch nur, wenn man eine der anderen meist GUI basierten distris kennt - ich weiß, für den einsteiger ist es einfach, sich mit einer GUI auseinander zu setzen - aber das ist nicht der anspruch und die zielgruppe des debianprojektes um ian und seine folgschaft

Zitat

(geht das ueberhaupt oder muss ich native netfilter einsetzen?).
was willst du denn sonst einsetzen? fwadmin der BSD derivate?
unter den anderen großen distributoren kommt doch auch nur netfilter/iptables zum einsatz

greez


[1]
suche bei freshmeat.net bspw.
Seitenanfang Seitenende
03.05.2004, 22:34
Member

Themenstarter

Beiträge: 293
#28 kann dem framp da nur zustimmen.
ich hab ja quasi null linux erfahrung.
hab irgendwann mal auf nem anderen rechner hier suse linux 7.3 installiert ..ohne probleme.

aber bei der debian installation bin ich fast verrückt geworden.. ;)

@Emba:
deine scp variante hat nicht funktioniert.
hab aber in einem suse handbuch folgendes gefunden (was schließlich auch funktioniert hat) :

user@host1:~> scp dateiname user@host2:

wobei host1 der pc ist, welcher die datei "enthält".

zur zeit verzweifel ich daran den passenden grafik treiber für die Radeon 9700 pro zu installieren.
__________
Wir leben in einer kranken welt,aber ich bin stolz,dass ich dazu gehöre!
Seitenanfang Seitenende
03.05.2004, 22:38
Member
Avatar framp

Beiträge: 326
#29

Zitat

ich finde die kommandozeilen lösung mittels apt-* einwandfrei !
sein system mit einem befehl auf die neue release zu bringen ist doch wahnsinn !
und GUIs für apt gibt es doch eine menge [1]
Hoert sich gut an. Nur waere es gut wenn dieses (fuer einen newbie) per default im Debian waere. Ich habe da keine weiteren Queries losgelassen das ich soweit mit dem was ich sah zufrieden war und Debian zum rennen gebracht habe.
Sollte - wie Du sagtest - die Zielgruppe von Debian sowieso nicht ein Anfaenger sein ist damit ja schon gleich Debian aussen vor fuer newbies.
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Seitenanfang Seitenende
03.05.2004, 22:44
Member
Avatar framp

Beiträge: 326
#30

Zitat

zur zeit verzweifel ich daran den passenden grafik treiber für die Radeon 9700 pro zu installieren.
Ich glaube ein jeder, der Linux installiert hat, ist froh wenn er X konfiguriert hat. Besonders beim ersten Mal ;)
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: