Internet Zensur und Sperrliste für Deutschland kommt...

#0
19.04.2009, 13:15
Member

Beiträge: 3716
#16 Gestern habe ich einen Bericht gesehen wonach unsere Regierung von hochrechnungen ausgeht, die besagen, dass 80 % abgehalten werden können solche seiten zu besuchen, die anderen müssten mit viel krimineller Energie dort rangehen.
Also, jeder der einen Proxy in seinem Browser eintragen kann, oder nutze r ener anonymisierungssoftware ist, ist ein Krimineller.
Seitenanfang Seitenende
19.04.2009, 13:37
Member
Avatar BBunny

Beiträge: 166
#17 der Chaos Computer Club ist somit kriminell:

http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/#dnsserver
http://www.foebud.org/aboutus/gegen-internetsperren-in-einer-freien-gesellschaft-foebud-richtet-anti-zensur-dns-server-ein/
http://www.fixmbr.de/opendns-und-andere-freie-dns-server/

Andererseits solange die Sperren auf dem Niveau sind, finde ich das eine gute Lösung, da es Leute davor bewahrt ohne Absicht auf solche Seiten zu kommen und vorher eine Notiz sieht.

Wie sperren andere Länder eigentlich Internetseiten?
Auch über DNS Sperren? China?
__________
Vier von drei Deutschen können nicht richtig rechnen!
Seitenanfang Seitenende
19.04.2009, 14:29
Member

Beiträge: 3306
#18

Zitat

BBunny postete
Andererseits solange die Sperren auf dem Niveau sind, finde ich das eine gute Lösung, da es Leute davor bewahrt ohne Absicht auf solche Seiten zu kommen und vorher eine Notiz sieht.
Wer nicht gezielt nach solchen Inhalten sucht der wird doch nicht zufällig auf sowas stoßen. Bei Google "Kinderporno" einzugeben wird nie dazu führen das man auf so einer gesperten Seite landet. Selbst als "Internetprofi" müsste man intensiv nach sowas suchen um auch nur in die Nähe davon zu kommen.

Und selbst wenn, wird sich ein sexuell "normaler" Surfer angewidert abwenden und sicher nicht davon "anfixen" lassen, wie Frau von der Leyen das gerne formuliert. Pädophilie entsteht nicht aus dem Nichts wenn man sich nur ein paar passende Bilder ansieht, ebensowenig wie man als Surfer zum rechtsradikalen Holocaust Leugner wird wenn man auf einer entsprechenden Webseite landet. Alles verbieten was irgendjemanden auf dumme Gedanken bringen könnte ist keine Lösung.

Zitat

Wie sperren andere Länder eigentlich Internetseiten?
Auch über DNS Sperren? China?
China blockt neben DNS Namen auch direkt IP Adressen was sich nicht so einfach umgehen lässt. Desweiteren wird der Netzwerkverkehr auf verbotene Schlüsselwörter durchsucht und entsprechend blockiert. Das System ist also wesentlich weiter, als das was wir jetzt in Deutschland haben inklusive harter Strafen für "Abweichler":
http://de.wikipedia.org/wiki/Internetkontrolle_in_der_Volksrepublik_China
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
19.04.2009, 16:24
Member
Avatar BBunny

Beiträge: 166
#19 Danke für die Aufklärung! ;)
Ich bin gespannt wann wir soweit sind. Ein Bekannter aus China allerdings meint das dort inzwischen sehr viele Leute Proxy's verwenden, die mehr zulassen.

Cool: http://chinesewall.ccc.de/freedomstick.html ;) - aber vermutlich in Deutschland noch nicht notwendig, solange Spiegel.de und Protecus.de nicht gesperrt wird!

Was ich erschreckend finde ist, das die Liste der Bundesregierung so geheim ist, das diese nichtmal zur Kontrolle ob dort falsche Seiten drauf sind von entsprechenden Richtern eingesehen werden darf.

Wer erstellt eigentlich die Liste genau?

BBunny
__________
Vier von drei Deutschen können nicht richtig rechnen!
Dieser Beitrag wurde am 19.04.2009 um 16:27 Uhr von BBunny editiert.
Seitenanfang Seitenende
20.04.2009, 00:27
Member
Avatar BBunny

Beiträge: 166
#20 die Zensursula hat nun sogar eine eigene Homepage: http://www.zensursula.de ;)




__________
Vier von drei Deutschen können nicht richtig rechnen!
Seitenanfang Seitenende
20.04.2009, 23:26
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#21 http://www.titanic-magazin.de/stopp.html
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
22.04.2009, 10:07
Member

Beiträge: 3306
#22 Interessant ist wie das nun weitergeht, nämlich nach der immergleichen Taktik erstmal einen Fuß in die Tür zu kriegen und dann mit Salami-Taktik immer neue Forderungen hinterher zu schieben. Bisland hieß es ja das BKA hostet die "Stop Seite" und es werden keine Nutzerzugriffe geloggt. Im neuesten Gesetzesentwurft sieht das plötzlich ganz anders aus:
http://www.heise.de/newsticker/Kinderporno-Sperren-Provider-sollen-Nutzerzugriffe-loggen-duerfen--/meldung/136450

Zitat

Dem Text des Bundeswirtschaftsministeriums zufolge sollen die Zugangsanbieter die geplanten Stopp-Seiten nun selbst hosten. Außerdem dürfen sie Zugriffs-IP-Adressen erheben und auf Anforderung an Strafverfolgungsbehörden weitergeben.
Und auch davon nur außereuropäische Seiten auf die Sperrliste setzen zu wollen und nur Seiten die eindeutig selbst kinderpornographisches Material enthalten, will man plötzlich nichts mehr wissen:

Zitat

Nicht mehr enthalten ist in dem überarbeiteten Dokument zudem die zunächst geplante Beschränkung der Sperrliste auf außereuropäische Webseiten.
(...)
Einbezogen werden sollen zudem nicht nur kinderpornographische Darstellungen an sich, sondern auch Webseiten, "deren Zweck darin besteht, auf derartige Telemedienangebote zu verweisen". Falls nach Inkrafttreten der Regelung auch Whistleblower-Plattformen wie Wikileaks.org aufgrund der bereits wiederholt erfolgten Veröffentlichung von Sperrvorgaben anderer Länder von Anfang an auf die schwarze Liste aufgenommen würde, könnten somit auch Nutzer dieser Seiten auf dem Umweg über die Provider ins Visier der Strafverfolger geraten.
Aufschlussreich auch die Antwort auf die Kritik das die Sperre leicht zu umgehen sei:

Zitat

Zur Verteidigung gegen diese Kritik schreibt das Kabinett klipp und klar, dass "die Vorschrift auf eine Handlungspflicht ausgerichtet ist, nicht auf einen Erfolg". Es sei schließlich nach dem gegenwärtigen Stand der Technik nicht auszuschließen, "dass der Zugang zu kinderpornographischen Inhalten trotz der Sperrmaßnahmen der Anbieter nicht vollständig verhindert werden kann".
Ich glaube man bereitet sich hier gerade gezielt darauf vor die Kritik an der mangelnden Wirksamkeit für eigene Zwecke zu instrumentalisieren. Man führt jetzt erstmal einen wirkungslosen Mechanismus ein und sobald der etabliert ist wird eine "Stufe 2" gefordert wo man dann "so richtig" zensiert. Das Gesetz deutet das auch schon an:

Zitat

Vielmehr ist im Entwurf für einen neuen Paragraphen 8a Telemediengesetz (TMG) nun die Rede von "vollqualifzierten Domainnamen, Internetprotokoll-Adressen und Zieladressen von Telemedienangeboten
Mit DNS Sperren allein ist das nicht zu realisieren.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
22.04.2009, 14:21
Member

Beiträge: 3716
#23 Hi,
heute habe ich eine Pressekonferenz zu dieser Thematik gesehen, sie wurde abgehalten von der Ursula ;-) im Gesetz heißt es demnach, dass mindestens eine DNS-Sperre vorgesehen wird, und die Anbieter jetzt schon schärfere Maßnamen ergreifen können.
Seitenanfang Seitenende
01.05.2009, 11:06
Member

Beiträge: 3716
#24 Hi, laut
http://www.rp-online.de/hps/client/opinio/public/pjsub/production_long.hbs?hxmain_object_id=PJSUB::ARTICLE::472604&hxmain_category=::pjsub::opinio::/politik___gesellschaft/deutschland/protest
ist in letzter Minute das gesetz geendert worden.
es wird nun nicht mehr nur von kinderpornos gesprochen, einen heiseartikel soll es dazu auch geben, hab ich aber ncoh ncht nachgesehen.
Seitenanfang Seitenende
03.05.2009, 16:15
Member

Beiträge: 3716
#25 auch EU-weit möchte man eine stärkere Regulierung des Internets durchsetzen.
http://www.gulli.com/news/internetsperren-protest-gegen-2009-04-22/
Seitenanfang Seitenende
05.05.2009, 12:19
Member

Beiträge: 3716
#26 Hi, es gibt auch eine Petition, auf der seite des Deutschen Bundestags, an der sich interessierte beteiligen können.
https://epetitionen.bundestag.de/ -
Seitenanfang Seitenende
05.05.2009, 20:18
Member

Beiträge: 3716
Seitenanfang Seitenende
11.05.2009, 12:03
Member

Beiträge: 3306
#28 Es hat sicher jeder mitbekommen, die Online Petition ist ein durchschlagender Erfolg und hatte schon nach 4 Tagen über 50.000 Mitzeichner. Der Bundestag muss sich jetzt in einer öffentlichen Sitzung mit der Petition beschäftigen (was freilich nicht heißt das er auch etwas tut) (Link) und die Meldung hat es auch weitläufig in die etablierten Medien geschafft (Tagesschau und Co.).

In diesen Minuten hat die Petition bereits über 70.000 Mitzeichner und ist damit nicht nur die erfolgreichste Online Petition seit Einführung des Systems, sondern hat damit beispielsweise mehr Unterstützer als die Grünen (45.000) oder die FDP (66.000) Mitglieder, um das mal in einen Kontext zu setzen. Unseren verantwortlichen Politikern fällt zu dieser Kritik an ihrem Handeln leider dennoch nicht viel mehr ein als hohle Phrasen, die völlig am Thema vorbeigehen und von Unverständnis und/oder Ignoranz zeugen:
http://www.dondahlmann.de/?p=251
http://www.zeit.de/online/2009/20/netzsperren-kritik-verdrossenheit?page=all

Jens Schröder besser bekannt als "Popkulturjunkie" hat das für mich perfekt zusammengefasst:
http://www.popkulturjunkie.de/wp/?p=4306

Zitat

Ich befürchte, dass sich “die Politiker” in Berlin gerade von einer ganzen Generation von heranwachsenden und jungen Erwachsenen entfernt, weil sie einfach nicht mehr kapieren, wie moderne Technik funktioniert und was Jugendliche in ihrer Freizeit tun.

__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Dieser Beitrag wurde am 11.05.2009 um 12:09 Uhr von asdrubael editiert.
Seitenanfang Seitenende
11.05.2009, 15:18
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#29 Jo hat er Recht der mann, mich interessiert au keine Politik mehr - die Politiker haben dat Land hier eh ruiniert.
Ich würd eher mal sagen wir sollten da nicht mehr so darauf eingehen was die wollen, wenn ich Gotcha spielen würde würde ich dies auch weiterhin tuen.
Und wenn man bald im Internet nix mehr machen kann würde ich umgehend anfangen nen paar Server klar zu machen und den ganzen internet traffic zu rerouten, man müsste halt nur paar Gleichgesinnte finden die da mitmachen würden (auf Grund Finanzen etc).

Die Leute sind ja auch dumm das die das mit sich machen lassen (aber evntl ändert sich das ja bald mal, spätestens wenn das Land das Hartz IV Geld nicht mehr zusammen kratzen kann - was natürlich nichts jetzt mit den Restriktionen zu tuen hat).

Das Problem ist das man sowas einfach auch mal mit Gewalt durchziehen muss anstelle die Politiker immer anzubetteln ob sie nichtmal einsicht zeigen, dass werden Sie nie - dieses ganze politische System mit seiner Scheindemokratie hat eine neue Stufe der Dekadenz erreicht.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
18.05.2009, 14:04
Member

Beiträge: 3306
#30 Die religiöse Härte hinter dem Lächeln (Telepolis)

Zitat

Inkompetenz und starres Beharren auf dem eigenen Standpunkt ist nichts Neues bei Politikern, weshalb die Kritik an der Bundesfamilienministerin und ihren "Netzsperren gegen Kinderpornographie" bei vielen lediglich auf Irritation stößt. Sollte dieser so viel Aufmerksamkeit geschenkt werden, wie es momentan der Fall ist? Wer sich einmal mit der Politik von der Leyens im allgemeinen beschäftigt, kommt zu dem Schluss, dass es mehr als wichtig ist, Frau von der Leyen nicht zu unterschätzen. Hinter ihrem Lächeln verbirgt sich eine religiöse Härte, die gerade in ihrer Position strategisch eingesetzt wird.
Sehr interessant zu lesen, besonders wie man Kinderpornographie zur "Einstiegsdroge" erklärt, was sich aus der Sicht von religiösen Fundamentalisten ("Homosexualität ist heilbar") gar nicht mehr so unverständlich absurd anhört.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: