Rechtslage eines Warez Forums??

#0
21.04.2004, 22:41
...neu hier

Beiträge: 2
#1 Hi!

also ich würde gerne ein forum eröffnen, wo man links mit filmen, games, appz usw. von ftps und https seiten herbekommen kann! wie sieht es jetzt mit der rechtslage aus, wenn man als betreiber, solch einen board zur verfügung stellt?? Kann mich die polizei oder andere organisationen so zu sagen deswegen am "Ars..*patsch*" kriegen und was muss ich machen das mir dabei nichts passieren kann!

vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen, bezüglich disclaimer und so weiter!

DANKE!
Seitenanfang Seitenende
22.04.2004, 15:37
Member

Beiträge: 201
#2 Also das wichtigste wäre schon mal das man sowas nicht groß erzählt. Und schon garnicht in einem Forum wie diesem. Es gibt hier sicher einige Leute deren Hauptaufgabe es ist genau solche Leute "dranzukriegen" ;)

Und mit der aktuellen Rechtslage ist die Strafe nicht ganz ohne und Sachen wie "Ist zwar mein Server aber ich guck da ja nie drauf und was die machen ist mir egal" funktioniert so nicht.

Abgesehen davon macht sogar das setzen von einem Disclaimer wie "Ich bin nicht verantwortlich für meine Links" das ganze noch schlimmer als ohne da man von einem Vorsatz ausgeht. Warum sollte man sich auch distanzieren wenn man nur legale Sachen verlinkt? Gibt da inzwischen ein Urteil zu in dem dies auch bestätigt wurde.

Ich an deiner Stelle würde jedenfalls schreiben das deine Frage nur ein Witz war und du sehen wolltest was passiert ;)
Seitenanfang Seitenende
22.04.2004, 17:06
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 2
#3 war ja auch nur so gemeint, was wäre wenn ...................

wollte ja nur wissen, wie die strafen dafür aussehen und wie risikoreich sowas ist
Seitenanfang Seitenende
22.04.2004, 17:23
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#4 Hi Itsch,

die Rechtslage in Deutschland sieht für Leute die sowas vorhaben ziemlich dunkel aus, War*z ist illegal und die Verbreitung auch in Form eines Forums kann sogar mit Freiheitstrafe geahndet werden.

Es gibt einige wie das Gulli Board die das doch riskieren ihren Server und ihre Identität allerdings ziemlich weit im Osten stehen haben.

die meisten anderen und sogar filesharing foren, die sich damit beschäftigen sind alle früher oder später erwischt worden und in der Versenkung verschwunden.

ich würde sowas hier in Deutschland nicht versuchen, dafür gibt es zuviele andere gute Ideen mit weniger Risiko

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
22.04.2004, 17:25
Member
Avatar Dafra

Beiträge: 1122
#5 Solange es keine Direkt-Links auf war*hier nicht!* ist, und war*hier nicht!* nicht auf dem Server gelagert werden, ist das glaub ich nicht soo schlimm.
Dazu

http://www.wdb-group.com/wbb2/index.php

MFG
DAFRA
Seitenanfang Seitenende
22.04.2004, 17:27
Member

Beiträge: 201
#6 Das ist extrem schwer einzuschätzen. Kommt immer darauf an wieviel und was angeboten wird, was die angebotenen Sachen wert wären und auch wie der Richter das sieht. Generell ist da alles Möglich von einigen Euro Strafe bis zu mehreren Jahren Gefängniss.

Wie gesagt ist das schwer vorher zu sagen was da rauskommt. Schön ist es wenn aber auf jeden Fall nicht. Und die Strafen wurden ja verschärft. Im Kino laufen doch jetzt so schicke Spots die zeigen wie schnell das böse enden kann. Ich find diese Scene im Knast mit den beiden Neuzugängen lustig wo der eine Häftling sagt: "Oh, guck mal...Raubkopierer" und dann noch "Meiner hat aber den schöneren Ars****" ;)

Risiko würde ich sagen extrem hoch. Das kontrollieren ob jemand Raubkopien rauf oder runterlädt ist technisch in Sekunden erledigt. Das einzige Problem ist da nur das man nicht einfach alles abhören darf. Aber auch da gibt es wenn jemand das im größeren Stil betreibt genügent Mittel das man da legal was machen kann.

Und gestern habe ich gelesen das jetzt wohl eine neue Software auf den Markt kommt die in Gateways und bei Providern installiert wird. Diese Software soll angeblich in der Lage sein im Netzwerk automatisch nicht lizenzfreie Lieder etc. zu entdecken indem sie ähnlich einem Virenscanner im Datenstrom nach typischen Signaturen suchen kann und so bekannte Lieder die niht frei sind identifizieren kann.

Muß das nochmal genauer nachlesen hörte sich aber sehr interessant an. Sollte technisch eigentlich heute auch nicht mehr so das Problem sein so zumindest die bekanntesten Lieder, Software etc. zu entdecken.

Zitat

Network security company Palisade Systems this week will launch software designed to identify and block copyrighted songs as they are being traded online.
Interessant ist da auch: http://www.audiblemagic.com/

http://www.audiblemagic.com/software_api.html

Zitat

We perform a look-up against a database of 260,000 fingerprints in less than a second using standard 500Mhz processor computers.
http://www.audiblemagic.com/copysense_appliance.html

Zitat

The CopySenseTM Appliance passively listens to all traffic on the network. P2P traffic is logged and acted upon according to rules you choose. You may choose to block all P2P traffic, block only copyrighted content or specific content categories, or limit P2P transactions to a set bandwidth.
Heute ist eigentlich so gut wie alles technisch machbar. Und wenn einige User wüßten was davon im Netz schon Anwendung findet würden einige sicher kein Schritt ins Netz mehr wagen ;)
Dieser Beitrag wurde am 22.04.2004 um 17:37 Uhr von MacDefender editiert.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: