weitere Website Reputation & Verbraucherschutz Bewertungen auf » Webutation.net.

Sicherheit von Kurzmitteilungen (SMS)?!? / Polizei

#0
25.02.2004, 19:40
...neu hier

Beiträge: 3
#1 Ist das Abfangen von Kurzmitteilungen durch die Polizei möglich? es würde nach meines Erachtens gegen das Datenschutzgesetz verstoßen aber was die grünen Freunde nicht alles dürfen....
Ist das Abfangen von Kurzmitteilungen technisch möglich und wird es von der Polizei angewendet!?
Danke schonmal im vorraus!
__________
www.againsttcpa.com
www.flashorz.de.vu
Seitenanfang Seitenende
25.02.2004, 21:42
Member

Beiträge: 201
#2 Also technisch Möglich ist es auf jeden Fall um nicht zu sagen das es eigentlich ganz einfach wäre. Ist nicht schwerer als das durchfiltern von Mails oder von Webaufrufen. Technisch ziemlich leicht umzusetzen aber ob es auch gemacht wird kann ich nicht sagen.

Wobei ich persönlich nichts dagegen hätte wenn man mir garantieren kann das diese Daten rein für die Bekämpfung der Kriminalität verwendet werden und auch nur ausgewertet werden wenn der Filter schon eine Anhäufung von Suchbegriffen feststellt.
Seitenanfang Seitenende
25.02.2004, 22:08
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#3 ich bin mir sicher, das SMS zumindest im groben überwacht werden, wenn es nicht die Polizei ist dann irgendeine Spionage Vereinigung! - SMS sind genauso offen wie Postkarten und natürlich unverschlüsselt!

es gibt sogar die Möglichkeit und sogar schon Dienste um Leute per SMS zu orten, d.h. man kann sogenannte unsichtbare SMS an eine Handynr senden und bekommt dann z.B. mit ob dieses an ist und bei welchem Mobilfunkmast es sich gerade befindet... - können natürlich nur die Mibilfunkbetreiber selbst + Polizei.

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
25.02.2004, 23:22
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 3
#4 ich meinte eigentlich ob die Polizei das benutzt um Leute "abzuhören"?!?
Weiß keiner oder?
Weil ka irgendwie kcke dieses überwachen ich mein bei mir finden se eh nichts interessantes in sms aber trotzdem was gehtn die meine sms an meine freunde an? geiln die sich daran auf ?
das mit den unsichtbaren sms hab ich auch gehört können aber nur in nem recht großem radius orten...

öfftöpic: wie findet ihr das "ebay lied"? (the crash - star) ich find nur genial ;)
__________
www.againsttcpa.com
www.flashorz.de.vu
Seitenanfang Seitenende
26.02.2004, 02:22
Member

Beiträge: 27
#5 Also, die Polizei könnte die SMS "abhören", - wenn Gefahr im Verzug besteht. §100 StPO (Strafprozessordnung). Also, wenn du ein ganz schlimmer Bursche bist und du nur per SMS kommunizierst, ist es wohl sinnvoll, das deine SMS abgehört werden, bzw. du "angepeilt" wirst. Auf der anderen Seite gibt es ja noch unser BundesNachrichtenDienst, Verfassungsschutz und den MilitärischenAbschirmDienst. Hauptvoran den NSA, den amerikanischen TOP-Nachrichtendienst, der in Deutschland einige "ECHELON"-Anlagen betreibt. Dies sind TOP-Abhöranlagen. Den Geheimdiensten interressieren eher Auslands"gespräche". Sie reagieren auf Schlüsselwörter. Also hast du einen netten Kollgegen im Ausland und benutzt du die Schlüsselwörter (Bombe, El KAida oder was weiss ich), hast du Chancen das sich deiner SMS jemand annimmt und sie und dich durchleuchtet.
__________
MfG Mezcal
Seitenanfang Seitenende
26.02.2004, 21:43
Member

Beiträge: 201
#6 Ich habe fast das Gefühl ihr seid nicht auf dem aktuellen Stand der Technik. Also erstmal kann man das Handy heute sogar selber orten lassen. Da werden sogar richtig gute lokalisierte Dienste angeboten seit Jahren.
Und dann ist die Ortung in Gebieten mit dicht stehenden Masten wie Großstädten auf garantierte <100 Meter genau. Bei meinen Test stimmte sogar die angegebene Hausnummer. Also nicht mit grober Radius ;)
Und wenn sich die User bei diesen Diensten online angemeldet haben müssen sie sich ein Passwort aussuchen was wie oft meist leicht zu erraten ist. Somit kann die Ortung jeder durchführen der das Passwort rausbekommt. Allerdings ist das dann natürlich Strafbar.
Seitenanfang Seitenende
27.02.2004, 15:28
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 3
#7 hmm gut ... find ich irgendwie krass aber war ja eh nur interesse... bin ja kein bombenleger ;)
__________
www.againsttcpa.com
www.flashorz.de.vu
Seitenanfang Seitenende
29.11.2004, 19:45
...neu hier

Beiträge: 1
#8 Ja jetzt kommt die frage sms überwachen lohnt sich das, ich denke ist nicht lohnenswert das es nicht so viel gewicht hatt vor gericht.
Beim abhören kann mann sagen is ja deine stimme ,
aber wer im endeffekt kann man nicht lokalisieren wer hinter der sms steckt oder die verschickt ,das ist wieder so ne sache,auch wenn dir das handy gehört.
könnte ja dein handy geklaut worden sein oder du weist nicht wer sich da bedient hatt.

und auserdem fehlt denen die kohle alle sms zu überwachen,
aber wäre eine neue berufsgruppe ,sms kontroleuer 8 stunden sms nachrichten lesen.
auch mit nem wortfilter was willst da noch überwachen bei der wortvielfalt und herausfiltern.

gezielt denke ich warum nicht .das rendiert sich nicht auser du bist der staatsfeind nummer 1 ;))
oder 2
gruas an alle
Dieser Beitrag wurde am 29.11.2004 um 19:52 Uhr von sonx editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.11.2004, 00:56
Member

Beiträge: 30
#9 Hat schon mal jemand eine SMS / MMS verschlüsselt?
Also bei einer MMS kann man ja viel Text unterbringen.
Mit einem MDA oder auch Notebook und PGP für pocket pc dürfte es doch möglich sein über die Zwischenablage verschlüsselten Text in eine MMS einzufügen. Oder gibt es da Hürden.
Hab leider nicht das Material um das ganze auszuprobieren.

Gruß
freewebnow
Seitenanfang Seitenende
06.12.2004, 02:03
Member

Beiträge: 58
#10 Also ich handhabe das Medium SMS genau wie das Medium Telefon.
Es ist als nicht abhör-/mitlessicher anzusehen und deswegen werden
darüber auch keine vertraulichen oder sonstwas für Sachen kommuniziert.
Das haben wir schon in meinem Freundeskreis in meiner Jugend so gehandhabt.
Da gab es genug Beispiele, wo es Leuten schlecht erging, die die falschen
Sachen darüber besprochen haben.
Gerade beim abhören von Handys, und sicher ist das auch bei der SMS so,
wird das ja so gehandhabt, dass die Abhörer eine zusätzliche Mobilfunkantenne, einen so genannten IMSI Catcher, im Gebiet des Abzuhörenden
aufstellen, über die dann alle Gespräche aus dem Umfeld laufen. Sie nehmen
sozusagen einen kurzen Umweg über eben diese Abhörantenne und werden
erst danach an die eigentlich Mobilfunkantenne des MF-Anbieters weitergeleitet.
http://kai.iks-jena.de/miniwahr/imsi.html
Da dies aber nicht gezielt nur mit den Gesprächen des Zielobjekts sondern
mit allen Telefonaten aus dem räumlichen Umfeld geschieht, reicht es aus
in der Nähe eines Mafioso, oder Terroristen, oder eines Freundes eines
Mafioso oder Terroristen zu wohnen und schwuppdiwupp landen deine
Gespräche bei der Kripo. Wäre dann wohl als Beifang zu bezeichnen.
Dieser Beitrag wurde am 06.12.2004 um 02:04 Uhr von Der Zatu editiert.
Seitenanfang Seitenende
06.12.2004, 20:27
Member

Beiträge: 110
#11 da hier so kräftig so drüber diskutiert wird, bring ich auch meine 3 sätze dazu*g*

es gibt doch programme wie z.b. steganos.
wenn jemand eine nachricht verschlüsseln möchte, kann er ja ein bild machen und durch steganographie ein text drunterschieben.
und dann kann man eine mms schicken mit dem versteckten text.
und ich glaube kaum, daß jemand bei der polizei eine versteckte nachricht in einer mms vermutet....
Seitenanfang Seitenende
07.12.2004, 00:04
Member

Beiträge: 30
#12 Steganographie ist natürlich noch optimaler. Hab ich gar nicht dran gedacht *g* Das einzige Problem ist: Das ganze ist zu umständlich. Ich denke gerade bei mobiler Kommunikation muss es halt oft mal schnell gehen z. b. wenn man im Stress ist. Und hinzukommt: Das geht im Moment wahrscheinlich nur in Verbindung mit nem Laptop was ziemlich unpraktisch ist. Deswegen müßte es ein Verfahren geben, daß schnell anwendbar ist. Tja, schön wäre es, wenn es ein Handy gebe, bei dem das starke mobile verschlüsseln für Nachrichten schon integriert wäre.
Allerdings würden da viele Regierungen wahrscheinlich nicht mitmachen. Außer sie dürften ne geschmeidige Backdoor einbauen.
Traurig, daß es schon so weit gekommen ist, daß man sich überlegen muss wie man sich vor dem Staat schützen kann. Das ganze ist ein Graben der immer Größer wird. Das Vertrauen wird immer kleiner.
Vielleicht war genau diese Entwicklung ein Ziel der Terroristen.
Seitenanfang Seitenende
17.12.2004, 12:05
Member

Beiträge: 110
#13 das stimmt,
wenn es schnell gehen muss ist immer noch der alte gute augenkontakt unersetzbar*g*......
Seitenanfang Seitenende
14.04.2005, 11:31
...neu hier

Beiträge: 1
#14 Also ich weis das es tatsächlich Beamte gibt die stunden damit verbringen sms von Leuten zu lesen. Wenn man öfters sms doppelt oder bis zu wochen später bekommt. kann man davon ausgehen das man abgehört wird.Hab einen Polizei im Freundeskreis er ist im Technischendienst und da wird das gemacht.
Seitenanfang Seitenende
14.04.2005, 14:15
Member

Beiträge: 65
#15 Wir leben bereits heute in einer Gesellschaft, in welcher Überwachung in jeder Form gängig ist und von den meisten kritiklos toleriert wird.

Ihr müsst Euch einfach mal vorstellen, dass eigentlich alles überwacht wird.

Im Kampf gegen den "internationalen Terrorismus" wird halt alles legitim (wir sind auch alle Terroristen).

Alles wird zwar überwacht, aber der Überwachungsstaat selbst wird nicht überwacht, was meiner Meinung nach das größte Problem darstellt...

Der Überwachungsstaat fördert das Problem von Korruption etc., und erzeugt immer eine gewisse Art von Diktatur.

LG,

Laura
Dieser Beitrag wurde am 14.04.2005 um 14:28 Uhr von Laura4 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: