Externe 2,5"-Festplatte abschalten ohne USB-Stecker zu ziehen?

#0
14.03.2014, 16:41
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#31 Du musst jetzt nicht deine Festplatte mit einer vergleichen die eine variable Umdrehungszahl hat und extra für den 24/7 Betrieb ausgelegt ist - da gibt es schon Unterschiede.

Les mal hier:
http://www.tomshardware.de/WD_Red-WD20EFRX-WD30EFRX-NAS,testberichte-241057-2.html

Zitat

Ihre Trumpfkarten spielt die WD Red bei der Leistungsaufnahme und der Betriebstemperatur aus. Mit weniger als 4 Watt im Leerlauf und maximal 5,4 Watt bei Streaming Writes arbeiten die Laufwerke deutlich energiesparender als die Konkurrenz und liegen folgerichtig auf den vordersten Rängen. Ebenfalls führend ist die WD Red, wenn es um die Betriebstemperatur geht, denn mit gemessenen 31 Grad Celsius bleibt die NAS-Festplatte mindestens vier Grad Kühler als die übrigen Testkandidaten.

__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
14.03.2014, 16:45
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#32 Gut, also nur noch die Hälfte, 150 €. Danke für den Link. Die Temperatur hat wohl nur Bedeutung für die Haltbarkeit oder weshalb sollte die sonst noch wichtig sein?
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
14.03.2014, 21:46
Member

Beiträge: 896
#33 Hallo

Hier mal ein preiswertes NAS
http://geizhals.de/hp-proliant-microserver-n54l-704941-421-a878983.html

max. 4HDD, boten am Besten per USB und FreeeNAS

@Xeper

Zitat

Du musst jetzt nicht deine Festplatte mit einer vergleichen die eine variable Umdrehungszahl hat und extra für den 24/7 Betrieb ausgelegt ist - da gibt es schon Unterschiede.
da gibt es aber auch andre Test und Kommentare, die da keinen Unterschied sehen, jedenfalls rechtfertigt das den m.N. überteuerten Preis nicht.

Was sagt denn die Garabte von WD ?
Wenn man zfs, oder echtes Raid nimmt, ist doch eh egal, wann die Platte abraucht, die MTBF-Zahlen sind alles nur Theorie, per Wahrscheinlcihkeitsrechung hochgerechnet, also nichtssagend.
Da nehem ich doch lieber normale HDD, die laufen auch 2-3 Jahre auch 24/7, nur ich muß nicht den dreifachen Preis latzen. SATA ist und bleibt eben SATA und kein SCSI, SATA ist für den Heimuser, SCSI für die richtigen Server.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
14.03.2014, 23:21
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#34 Hallo schwedenmann,

vielen Dank für den Link. Der Preis gilt wohl inklusive einer 250 GB-Festplatte. Offenbar kann man das Teil also auch als Server nehmen, wußte gar nicht - aber kenne mich da ja auch überhaupt nicht aus -, daß möglicherweise NAS und Server das gleiche sein können.

Vielen Dank nochmals.
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
15.03.2014, 05:27
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#35

Zitat

da gibt es aber auch andre Test und Kommentare, die da keinen Unterschied sehen, jedenfalls rechtfertigt das den m.N. überteuerten Preis nicht.
Naja ich weiß was auf meiner Stromrechnung steht, überteuert finde ich die auch nicht - Preis fällt übrigens grade.
Es ging mir wie gesagt primär um die Effizienz.

@Bifle
Ach NAS ist auch nur so ein Mode Begriff, damit man den Leuten teure Produkte verkaufen kann. :p

Wie gesagt mein RAID10 ist in dem Rechner den ich sonst auch immer benutze, brauch dafür kein extra Produkt -wozu auch, reicht ja wenn ein Gerät immer läuft. ^^
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.03.2014, 08:45
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#36 Na ja, 2000 € oder so, würde ich ja ohnehin nicht ausgeben wollen für so ein System, aber mir dartiges alles selber zusammenzubasteln, würde ich wohl ebenfalls deutlich lassen (müssen). Glaube, ich werde einfach nach dem alten Prinzip lieber auf billigen, externen Platten, auf die ich auch versuchen werde zu sichern, von Windows gezielt meine Daten dahinrotten und sonstwie korrumpieren lassen.
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
15.03.2014, 09:34
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#37 Dann hast du für dich einfach das fazit gezogen das deine Daten entbehrlich sind,
um auf deine eigentliche Frage zurück zu kommen -> das ist gar kein Problem.
Schalte einfach deine ganzen USB Festplatten in Reihe an eine Mehrfachsteckdose mit Schalter.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.03.2014, 09:59
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#38

Zitat

Dann hast du für dich einfach das fazit gezogen das deine Daten entbehrlich sind
Na ja, nicht unbedingt wohl, würde ich sagen, vielleicht auch etwa nur, daß ich möglicherweise gewillt bein, ein gewisses Risiko einzugehen.

Verzeihung, verstehe nicht ganz, welche eigentliche Frage?

Zitat

Schalte einfach deine ganzen USB Festplatten in Reihe an eine Mehrfachsteckdose mit Schalter.
Ich würde vermutlich nur die anschalten wollen, die ich gerade brauche, da brauchte ich dann wohl für jede einen einzelnen Schalter.

Ich glaube, die Platten einfach durch Stecker ziehen abzuschalten / einzuschalten (selbst wenn sie einen eigenen Schalter hätten), kann keiner (aktuellen) Platte Schaden (vielleicht durch große Spannungen, die dabei vielleicht auftreten könnten oder so was) zufügen, oder?
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
15.03.2014, 10:03
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#39

Zitat

Verzeihung, verstehe nicht ganz, welche eigentliche Frage?
Der Name des Threads lautet:
Externe 2,5"-Festplatte abschalten ohne USB-Stecker zu ziehen?

Zitat

Ich würde vermutlich nur die anschalten wollen, die ich gerade brauche, da brauchte ich dann wohl für jede einen einzelnen Schalter.
Joa gibt doch auch Mehrfachsteckdosen wo jeder Abgang einen einzelnen Schalter hat...

Zitat

Ich glaube, die Platten einfach durch Stecker ziehen abzuschalten / einzuschalten (selbst wenn sie einen eigenen Schalter hätten), kann keiner (aktuellen) Platte Schaden (vielleicht durch große Spannungen, die dabei vielleicht auftreten könnten oder so was) zufügen, oder?
Tja wie oft kann man so einen Stecker an und abziehen, der geht einfach mal irgendwann kaputt.
Aber das ist alles sowieso egal da du gewillt bist ein gewisses Risiko einzugehen... ich hab schon etliche defekte externe Festplatten Gehäuse gesehen... passiert doch andauernd.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.03.2014, 10:31
Member

Beiträge: 896
#40 Hallo

Da die externe Platte eine SATA-Platte ist, sollte man das Teil ja per Konsolen-Befehlen ausschalten können, siehe dazu wohl man hdparm und entsprechende utilities.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
15.03.2014, 10:39
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#41

Zitat

schwedenmann postete
Hallo

Da die externe Platte eine SATA-Platte ist, sollte man das Teil ja per Konsolen-Befehlen ausschalten können, siehe dazu wohl man hdparm und entsprechende utilities.
Ne du funktioniert nicht immer da es ja via USB angeschloßen wird - also anderes interface.
Außerdem was bringts ihm, er benutzt doch eh Windows...
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.03.2014, 11:11
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#42

Zitat

Der Name des Threads lautet:
Externe 2,5"-Festplatte abschalten ohne USB-Stecker zu ziehen?
Verzeihung, verstehe, ich war davon ausgegangen, daß externe 2,5''-Platten kein Stromanschluß zu einer Steckdose haben, darum hatte ich dazu keine Verbindung hergestellt.

Zitat

Tja wie oft kann man so einen Stecker an und abziehen, der geht einfach mal irgendwann kaputt.
Ah, Verzeihung, ich meinte, ob vielleicht Bauteile in der Platte / im Gehäuse kaputt gehen könnten oder so was. Gibt ja Geräte, glaube ich, die dürfen um derartiges auszuschließen, einzig am eigenen Netzschalter geschaltet werden.

Zitat

Aber das ist alles sowieso egal da du gewillt bist ein gewisses Risiko einzugehen...
Na ja, egal vielleicht nicht, man kann ja versuchen Risiken etwa zu mindern.

Zitat

ich hab schon etliche defekte externe Festplatten Gehäuse gesehen... passiert doch andauernd.
Ja, aber darum sollen die Daten ja auch gesichert werden, daß zwei mit den gleichen Daten gleichzeitig ausfallen, ist ja weniger gering wahrscheinlich, nehme ich an.

Hallo schwedenmann,

ja, nach Software hatte ich schon gesucht, aber nichts brauchbares / funktionierendes oder so gefunden.
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
25.03.2014, 14:48
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#43 Der Thread hat sich ja schon erledigt gehabt,
aber wollte mal nachhaken - seh ja gerade das diverse NAS Lösung (Synology &co?) Blödsinn sind?
Es wird ja dort auch gar kein next-gen FS angeboten, weiß jemand näheres oder benutzt eine dieser Lösungen?

Für eine spezielle Lösung die mehrere hundert Euros kostet erscheint mir:
EXT4, EXT3, FAT, NTFS und HFS+ nur externe Platte
doch etwas sehr schwach...

Für mehere TB, dann nichtmal XFS als konventionelles Dateisystem.
Wirklich? Sind die Panne?
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: