Dvd-rom Wechsel unter Xp

#0
14.09.2013, 21:12
Member

Beiträge: 894
#1 Hallo

Kann ich einfach, ohne was in XP zu Deaktivieren, ein IDE-DVD-ROM gegen ein SATA-DVD-ROM austauschen ?
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 08:41
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#2 Dem Wechsel einer Festplatte, Mainboard kommt seitens XPs vermutlich die höchste Gewichtung bei.
Das Auswechseln einers CD/DVD-ROM/ dürfte eigentlich nicht dazu führen, dass Du es neu aktivieren musst.
Ließe sich der derzeit aktive Key nicht auch auslesen ?
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 08:48
Member

Themenstarter

Beiträge: 894
#3 Hallo

Es geht mit nciht um den Key, das ist nicht das Problem, ich weiß nur nicht, ob ich IDE-raus und SATA reinmachen kann, ohne im Gerätemanager erst das IDE-DVD-ROM deaktivieren zu müssen.

Nicht das XP dann beim Neustart rumzickt und 2 Buchstaben vergibt, einen fürs nicht mehr vorhandene IDE und einen fürs SATA-DVD-ROM.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 09:34
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#4 Naja so alt ist WinXP ja doch wieder nicht das sowas nicht funktioniert.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 09:39
Member

Themenstarter

Beiträge: 894
#5 Hallo

[url]Naja so alt ist WinXP ja doch wieder nicht das sowas nicht funktioniert.[/url]
Bei win weiß man nie, bei Linux ist das per udev ja unkritisch, egal ob ide oder sata, da ist DVD-ROM immer /dev/sr0 basta, außer man benutzt ein altes SCSI-Laufwerk!

mfg
schwedenmann
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 10:06
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1538
#6 Du wirst nicht drum rum kommen, das auszuprobieren.
XP und Laufwerksbuchstaben ist so eine Sache für sich, da habe ich schon die dollsten Sachen erlebt.

Wenn dann alles zufriedenstellend laufen sollte, teste auch mal den Unterschied Warmstart/Kaltstart unbedingt!
Ich hatte mal eine zusätzliche Platte in meiner Kiste, die nur bei Warmstart sichtbar war (!sic), während das CD-Rom dann verschwand.

T S
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 11:07
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#7 @schwedenmann
Ja das stimmt schon, mit dieser künstlichen Erhaltung von irgendwelchen Laufwerksbuchstaben ist Windows schon sehr rückständig (immernoch).
Allerdings muss ich dir sagen, dass man den Buchstaben nun auch wirklich ändern kann - bei NT ist das kein Problem, dafür musst du in die Datenträgerverwaltung.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 15:26
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#8 Ich weiß aus eigener Erfahrung: das ist problemlos möglich. Da muss nichts deaktiviert oder deinstalliert werden. Auch mit dem Laufwerksbuchstaben wird es keine Probleme geben. Also lass Dich nicht von den Pessimisten hier verunsichern ;)
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 17:05
Member

Themenstarter

Beiträge: 894
#9 Hallo

Hab noch keinen Neustart gemacht, erst war Linuxneuinstallition dran. Habe aber das IDE im Gerätemanager deaktiviert und dann gelöscht, sollte jetzt also keine Probleme entstehen.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 18:53
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#10

Zitat

Hab noch keinen Neustart gemacht, erst war Linuxneuinstallition dran.
Was ist bei dir denn eigentlich passiert?
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 19:37
Member

Themenstarter

Beiträge: 894
#11 Hallo

1. temps waren zu hoch (hab dann den Lüfter und die Graka intenis gereinigt, wollte eiegntlich einen Scythe Granbd Kama Cross rev.b las CPU-Kühler wegen der temps installieren, das hat sich aber vorerst erledigt.

2. Das IDE-DVD-ROm ist schon etwas älteren Datums (Toshiba 17??) und macht Mucken beim Öffnen der schublade, also Austasuch gegen ein noch "auf Lager" Samsung SATA.

3. Debian-Sid Installation hat macken (seit gestern fehlenden Icons bei xfce4, seit längerem Probleme mit dem loginmanager (gdm3) nach Benutzer abmelden. Teilweise, nach längerem unbenutzem loginmanager, nur scharzer Monitor,a ls ob der Monitor einfriert - hilft nur reset, aber auch nach längerem unbenutzem loginmanager, beim eingen von shutdown , landet man in der shell, nur per shutdown -h now als root ist ein runterfahren möglich.

Habe selbst Debian-Sid seit mehreren Jahren und dort derartige probs nicht.

Habe jetzt auf diesen PC Debian-testin komplett neu installiert und kdm als loginmamanger, mals sehen ob die Probs jetzt auch auftauchen.

Der Problemrechner ist ein4 user System, Gigabyte MB, jetzt 8GB RAM (vorher 4GB), 2x 1TB HDD, sdb1 als Backupplatte.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
15.09.2013, 23:14
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#12 Hmm warum dann überhaupt Windows?
Naja scheint schon ein älterer Rechner zu sein, Debian SID ist halt unstable -
hört sich so an als ob sich das nach und nach degeneriert hat - wurden da immer wieder repo updates gefahren?
Vielleicht waren ja auch ein paar ältere config's inkompatibel... ich selbst benutze auch nur auf einem älteren Notebook ein Debian testing (was auch seit 2-3 Jahren gut läuft).

Zitat

2x 1TB HDD, sdb1 als Backupplatte.
Kein RAID1?
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
16.09.2013, 15:40
Member

Themenstarter

Beiträge: 894
#13 Hallo

Zitat

Hmm warum dann überhaupt Windows?
Zu Zocken reicht das doch, wenn das Spiel (oder steam) kein dirextx10 benötigt.
[url]scheint schon ein älterer Rechner zu sein[/url], so alt wiederum nicht, ist ein AM3 Board mit einem Athlon II X3

Zitat

wurden da immer wieder repo updates gefahren?
Ich fahre bei mir mindetens 2-3x die woche dist-upgrade, bei dem Problemrechner 1-2mal in 2 Wochen.

Zitat

Vielleicht waren ja auch ein paar ältere config's inkompatibel
Kann sein, das komische, ist wie gesagt, das bei längerem Warten des loginmagerbildschirm gdm3, der xserver quasi einfror.

[url]Kein RAID1?[/url]
Nö, icxh amche lieber manuele Backups von /home per rsync, genauer luckybackup (rsync + 3snapshots) / wird nur einmal im Monat per dar gesichert, das neu aufsetzen ist ja schnell, /home ist wichtig, nicht /.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
16.09.2013, 17:26
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#14

Zitat

Zu Zocken reicht das doch, wenn das Spiel (oder steam) kein dirextx10 benötigt.
Ja ne ich stell mir jetz aber nicht für jede Tätigkeit nen eigenes System dahin, glaub das multitasking haben wir schon vor 20 Jahren kultiviert.... ;)
Ne ich zogge auch auf meinem Gentoo, über wine läuft alles was ich brauch.

Zitat

Ich fahre bei mir mindetens 2-3x die woche dist-upgrade, bei dem Problemrechner 1-2mal in 2 Wochen.
Snapshots ftw.

Zitat

Nö, icxh amche lieber manuele Backups von /home per rsync, genauer luckybackup (rsync + 3snapshots) / wird nur einmal im Monat per dar gesichert, das neu aufsetzen ist ja schnell, /home ist wichtig, nicht /.
Hmm interessant, naja aber das bringt dir nichts wenn du nicht weiß ob das Quellmedium ein Problem hat oder nicht, dass merkste ja nichtmal - ich habe gar keine Maschine mehr ohne RAID - bis auf das alte IBM R31er Notebook.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
16.09.2013, 18:11
Member

Themenstarter

Beiträge: 894
#15 Hallo

Zitat

naja aber das bringt dir nichts wenn du nicht weiß ob das Quellmedium ein Problem hat oder nicht
Verstehe ich jetzt nicht, die daten werden doch kopiert per rsync.

Bei Raid1 hast du doch das Problem, wenn Fehelr auf sda auftauchen, hast du die automatisch auf sdb, da ist ein manuelles sichern besser, zudem ist Raid kein Backup!!
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: