Reisepass / Personalausweis ohne Fingerabdruck Pflicht?

#0
27.10.2009, 19:28
Member
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#1 Ich muss demnächst meinen Reisepass verlängern und habe etwas erschrocken gehört, dass ich nun wie ein Verbrecher meine Fingerabdrücke mit abgeben muss.

Kurze Frage daher:
Ist das nun in allen Bundesländern Pflicht?
Auch beim zukünftigen Personalausweis?

euer Jagge (unter Generalverdacht ;))
Seitenanfang Seitenende
27.10.2009, 22:48
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#2 Zumindest beim Personalausweis wird die Abgabe der Fingerabdrücke freiwillig sein - das ist jedenfalls meine Information. Aber wer weiß, ob sich da nicht vielleicht schon wieder was geändert hat... grad' mal den Wolfgang anrufen.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
28.10.2009, 18:26
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#3 Hehe...

habe meinen noch zu alten Konditionen im allerletzten Monat bekommen.

Falls du die Nerven hast das durchzuziehen, könntest du mal versuchen, mit Sekundenkleber zu arbeiten.
Es soll Leute geben, bei denen die verschlafenen Beamten/Angestellten dann "ohne Fingerabdruck" eingetragen haben, weil von den Personen ein Hinweis kam auf deren Beruf (Drucker, Säure usw) kam und ein vernünftiger Abdruck absolut nicht machbar war.

Aber wie gesagt, dazu mußt du erstens glaubwürdig wirken und zweitens gut schauspielern können.
Eventuell helfen da auch Diskussionsforen beim CCC oder so... keine Ahnung, ist ja schon etwas älter das Thema.

TS
Seitenanfang Seitenende
28.10.2009, 21:49
Member

Themenstarter
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#4

Zitat

TurnRstereO postete
habe meinen noch zu alten Konditionen im allerletzten Monat bekommen.
ich dachte irgendwie das sei je nach Bundesland unterschiedlich und das es irgendwo noch die Möglichkeit gäbe ;)

Schade, ich finde die Deadline für Reisepässe ohne Fingerabdrücke hätte hier im Forum ruhig mal angekündigt werden können ;)
Seitenanfang Seitenende
09.12.2009, 14:26
Member

Beiträge: 690
#5 also ich finde den Reisepass mit biometrischen Daten super. Als ich am Londoner Flughafen an der Passkontrolle war, konnte ich an einen Schalter gehen, wo ich auf einen Scanner meinen Reisepass legen mußte und konnte nach 1 Min weiter zu meinem Gepäck. Bei den anderen Schaltern waren superlange Schlangen. Die haben da 30-45 Min rumgestanden.

Wo ist also das Problem mit dem Fingerabdruck, wenn man keine kriminelle Energie in sich schlummern hat?
Dieser Beitrag wurde am 09.12.2009 um 14:44 Uhr von petermarkus editiert.
Seitenanfang Seitenende
09.12.2009, 16:37
Member

Beiträge: 3306
#6

Zitat

petermarkus postete
Wo ist also das Problem mit dem Fingerabdruck, wenn man keine kriminelle Energie in sich schlummern hat?
Leider mal wieder das Standardargument "Ich habe doch nichts zu verbergen". Kannst dir ja mal das hier durchlesen:
http://www.daten-speicherung.de/index.php/ueberwachung-fragen-und-antworten/#.E2.80.9EIch_habe_nichts_zu_verbergen..E2.80.9C

Kurz gesagt: Wenn niemand etwas zu verbergen hätte würden wir alle nackt im Flugzeug sitzen und es gäbe keine geheimen Wahlen mehr. So weit sind wir zum Glück noch nicht ;)

Auch am konkreten Beispiel der Fingerabdrücke kann ich mir diverse problematische Szenarien denken. Was passiert beispielsweise wenn man mal Zwischenstopp in einem "Schurkenstaat" wie dem Iran hat? Der hat anschließend auch deine Fingerabdrücke und dort gilt schon Homosexualität als kriminell (Quelle). Oder die Typen die in Flughäfen an den Sicherheitskontrollen sitzen, sind oft von Privatunternehmen und eher schlecht als recht bezahlt, da verdient man sich gerne mal was nebenbei:
Sicherheitsfirmen wird Sozialbetrug im Millionenbereich vorgeworfen (2009 Münchner Merkur)

Gerade in London tauchen immer wieder eigentlich vertrauliche Überwachungsvideos mit teils pikanten Szenen auf, die für Geld zu kaufen sind. Noch lässt sich ein Fingerabdruck nicht so leicht zu Geld machen, aber in 10 Jahren kann man damit evtl. bezahlen und es könnte zu ähnlichen GAUs kommen wie beim Kreditkartendatenklau in Spanien:
http://www.welt.de/finanzen/article5251635/Kreditkarten-Datenklau-trifft-alle-deutschen-Banken.html

Alle Daten die heute digital erhoben werden, werden im Zweifelsfall ewig gespeichert und je mehr Daten gespeichert sind, desto größer die Möglichkeiten des Missbrauchs. Da die Fingerabdrücke sicherheitstechnisch kaum etwas bringen, haben hier also viele berechtigte Bauchschmerzen. Zumal der "Komfort" in anderen Ländern ganz anders aussieht, in den USA muss man beispielsweise inzwischen immer alle zehn Fingerabdrücke abgeben, man steht also mit seinem "Zwei Finger"-Reisepass genauso in der Schlange.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
09.12.2009, 17:48
Member

Beiträge: 690
#7 im großen und ganzen hast du recht. Das hat aber weniger mit dem Fingerabdruck im Reisepass zu tun.

Meinen Browser habe zum Beispiel so konfiguriert, dass so wenig wie möglich Daten an Dritte kommt.Alle Cookies werden beim Beenden gelöscht, NoScript habe ich drauf, google analytics erlaube ich nicht, dann habe ich das Cookie für Anzeigenvorgaben von google deaktiviert. Ich habe inzwischen keinen mail account mehr bei google. Ich habe mich weder bei stay*** noch bei anderen Kontaktbörsen verewigt. Also im WWW ist mir Datenschutz wichtig. Ich hoffe also nicht allzu "nackt" zu surfen.

ich muss allerdings zugeben, dass ich mir über Datenschutz im Internet anfangs überhaupt keine Gedanken gemacht habe. Das kam alles so nach und nach. Und Protecus hat dazu u. a. auch beigetragen!!!
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: