Möchte meinen Pc mit meinem anderen Pc verbinden

#0
13.08.2009, 17:50
Member
Avatar haymaker-09-

Beiträge: 132
#1 Hey ich hoffe ich finde hier hilfe

will nämlich meinen (alten) pc mit einem anderen verbinden um meine daten rüber auf den anderen zu laden(Ordner,Musik,Bilder usw.)

Was brauch ich dafür genau für ein Kabel......vllt nur ein USB?

Und muss ich besondere Einstellungen vornehmen?
__________
Peace
Seitenanfang Seitenende
13.08.2009, 19:21
Member

Beiträge: 896
#2 Hallo

Wenn beide PC über 1Gb-Lan Netzewerkkarten verfügen, genügt ein normales LAn-Kabek, falls 100MB-LAn Netzwerkkarten verbaut sind (es reicht in 1PC), dann mußt du ein crossoverkabel benutzen.

SW zum kopieren von PC1 nach PC2 gibts genug.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
13.08.2009, 22:33
Member

Themenstarter
Avatar haymaker-09-

Beiträge: 132
#3 danke für die antwort...

wo kann ich das denn jetzt erkennen ob die netzwerkarten haben???

muss aber nicht ins internet oder so nä...

- ?crossoverkabel?
- ?SW?
__________
Peace
Seitenanfang Seitenende
13.08.2009, 22:47
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#4

Zitat

Angel2502 postete
wo kann ich das denn jetzt erkennen ob die netzwerkarten haben???
In der Regel schon im Gerätemanager. Die Karten, die Gigabit unterstützen, werden auch in der Regel als solche benannt.

Zitat

- ?crossoverkabel?
Im Vergleich zu einem normalen Patch-Kabel sind bei einem Crossover-Kabel zwei Adernpaare gekreuzt: http://de.wikipedia.org/wiki/Crossover-Kabel

Zitat

- ?SW?
SW = Abkürzung für Software ;)

Man kann das alles aber auch über einen Router oder einen Switch laufen lassen.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
14.08.2009, 07:29
Member

Beiträge: 327
#5 sieh Dir mal UltraVNC an, es ist eines der 1. Programme die nach Neuinstallation von mir installiert werden. Der Filetransfer ist sehr gut und für Deine Zwecke ideal geeignet.
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
14.08.2009, 21:37
Member

Themenstarter
Avatar haymaker-09-

Beiträge: 132
#6 und wofür genau ist das programm genau darkknight???

vielen dank gool mhm und wie würd das funktionieren???
__________
Peace
Seitenanfang Seitenende
14.08.2009, 21:47
Member

Beiträge: 327
#7 hast Du Dir meinen Link mal angesehen?
Ist doch eigentlich alles erklärt, oder doch nicht?
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
14.08.2009, 21:50
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#8 UltraVNC ist eigentlich ein Programm zur Fernwartung bzw. Remote-Kontrolle (Fernsteuerung) eines PCs. Der Austausch von Daten geht darüber aber natürlich auch - eine einfache Netzwerkfreigabe kann aber den gleichen Dienst verrichten (nur manchmal gibt es da ungeahnte Schwierigkeiten bei der Datei-Freigabe).

Mit einem Crosskabel kannst Du die PCs direkt miteinander verbinden. Allerdings ist es ratsam, beiden PCs eine feste IP-Adresse aus dem selben Bereich zuzuweisen, sonst kann es problematisch werden.

Bei dem Weg über eine Router oder ein Switch (vermutlich hast Du bereits einen Router daheim, der auch Switching kann, also an den mehrere PCs angeschlossen werden können, sei es über Kabel oder über WLAN) musst Du nichts anderes mehr machen als auf dem alten PC eine Freigabe einzurichten, über die Du dann Deine Daten beziehen kannst. Standardmäßig ist (leider) auch schon eine administrative Freigabe aktiviert. Auf diese kannst Du dann über den Explorer mit \\Name-Deines-alten-PCs\C$ zugreifen. Ggf. wirst Du, falls das Administratorkonto des alten PCs mit einem Passwort abgesichert wurde, danach gefragt. Ansonsten kannst Du direkt darauf zugreifen.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
14.08.2009, 22:24
Member

Beiträge: 500
#9

Zitat

darknight postete
sieh Dir mal UltraVNC an, es ist eines der 1. Programme die nach Neuinstallation von mir installiert werden. Der Filetransfer ist sehr gut und für Deine Zwecke ideal geeignet.
@darknight
Wie Gool schon gepostet hat, hilft das Programm nur, wenn zwischen den PCs eine physische Verbindung besteht, Das ist hier aber nicht der Fall.
Eine weitere Möglichkeit wäre aber, die Platte des AltPC physisch erst mal in den neuen PC zu integrieren. da wird doch sicherlich noch ein IDE-Port frei sein.


Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
17.08.2009, 10:53
Member

Themenstarter
Avatar haymaker-09-

Beiträge: 132
#10 hehe einen Router habe ich eigentlich nicht Gool;-)

Und was meinst du mit physisch felix? IDE-Port?
__________
Peace
Seitenanfang Seitenende
17.08.2009, 13:03
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#11 Da frage ich mich doch @Angel2502 wie du denn ins (Inter)Net(z) kommst.
Noch mit einem ollen 64K-Modem oder so?
Heutzutage haben eigentlich alle Geräte der Provider auch Routingfunktionen.

Anyway, ich persönlich habe es immer als angenehm empfunden, jederzeit ein internes LAN betreiben zu können.
Dazu genügt es einen einfachen Switch zwischen Rechner und Modem zu stecken. So einen Switch gibt es in der 8er Version (8 Anschlüsse) schon locker unter 10 Euro.
Damit hast du dann eben bis zu 7 weitere LAN-Anschlussmöglichkeiten und hast viele Möglichkeiten damit.
Datenübertragung von einem Rechner zum anderen eben, oder mal schnell eine LAN-Party veranstalten, wo eine Handvoll Leute ihre Kiste einfach an den Switch anstöpseln.

Mit UltraVNC oder sowas rumzumachen halte ich in deinem Fall für übertrieben und gefährlich. Was sollst du dir weitere Sicherheitslücken antuen, wenn du es nicht brauchst?

Und bezüglich IDE und so:
Viele "ältere" Rechner haben eben IDE-Schnittstellen intern und können so bis zu 4 Geräte (Festplatte(n), CD-ROM, DVD usw.) gleichzeitig damit betreiben und der Vorschlag von weiter oben war wohl, die Festplatte aus dem alten Rechner auszustöpseln und in den neuen Rechner einzustöpseln um dann auf die Daten zugreifen zu können.

Alles machbar aber in meinen Augen zu aufwändig für jemanden wie dich.
Hole dir einen Switch und verkabel die Rechner einfach miteinander und fertig.

Nur meine Gedanken dazu.

TS
Seitenanfang Seitenende
17.08.2009, 13:44
Member

Beiträge: 327
#12

Zitat

TurnRstereO postete
Mit UltraVNC oder sowas rumzumachen halte ich in deinem Fall für übertrieben und gefährlich. Was sollst du dir weitere Sicherheitslücken antuen, wenn du es nicht brauchst?
mir ist von der Gefährlichkeit von UltraVNC nichts bekannt, könntest Du das bitte mal genauer erklären? ;)
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
17.08.2009, 14:02
Member

Themenstarter
Avatar haymaker-09-

Beiträge: 132
#13 wie ja klar mit nem modem halt nä....was vom internetanbieter gestellt wurde....:-S wieso..ist das etwa verkehrt? ich dachte router wär mehr für wenn man eienn pc hat und dann an den 2.pc vllt für die kinder oder so anschluß braucht.....das soll ja auch eine einmalige sache sein, denke nicht das ich in einem monat wieder pc->pc anschluß brauche nur halt um meine ordner/dateien rüber zuladen [LAN-Party=auch eher nicht]
__________
Peace
Seitenanfang Seitenende
17.08.2009, 15:37
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#14

Zitat

darknight postete
mir ist von der Gefährlichkeit von UltraVNC nichts bekannt, könntest Du das bitte mal genauer erklären? ;)
Jo, zum einen habe ich das mit RealVNC verwechselt.
Aber zum anderen sind da wohl doch mal ab und an Möglichkeiten:
http://www.tecchannel.de/sicherheit/news/1745738/kritische_sicherheitsluecke_in_ultravnc_gemeldet/index.html

und http://de.wikipedia.org/wiki/UltraVNC#Kritik

TS
Seitenanfang Seitenende
17.08.2009, 15:51
Member

Beiträge: 327
#15 Beides sehe ich nicht als Problem an. ;)
"ab und an Möglichkeiten" gibt es bei jeder Software, angefangen beim Windows Betriebssystem.
Der Link verweist auf eine Lücke, die in Folgeversionen beseitigt wurde.
Und das Passwort? Es steht verschlüsselt in der Registry, nur, wenn jemand unberechtigt in meiner Registry fummeln kann, dann ist eh alles zu spät, und das UltraVNC-Passwort wäre bei mir eines der unwichtigeren.
Hinter einem Router wäre ein Server eh nicht erreichbar, außer ein Zugang ist aktiv durch Portforwarding eingerichtet worden. Ein nicht-default Port wäre grundsätzlich immer zu empfehlen.
Nein, für mich besteht keine besondere Gefährlichkeit des Programms. ;)

/add
das Passwort ist jetzt verschlüsselt in einer *.ini, ist geändert worden.
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Dieser Beitrag wurde am 17.08.2009 um 16:37 Uhr von darknight editiert.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: