weitere Website Reputation & Verbraucherschutz Bewertungen auf » Webutation.net.

Gefälschter Firefox von software-stream.de blockiert Verbraucherschutzseiten

#0
31.01.2009, 21:48
Meldungen...
Avatar System

Beiträge: 753
#1 Hallo,

die Nutzlos- / Abzockanbieter sind sich für nichts zu fein und versuchen es auf allen Wegen die man sich überhaupt denken kann.

Neuster Versuch:
Alles, was von w**.software-stream.de heruntergeladen wird, insbesondere der Firefox Browser fragt bei der Installation persönliche Daten wie Name, Adresse und Mailadresse abgefragt und ändert zur Krönung die Hostdatei des Systems so ab, sodass diverse Verbraucherschutzseiten nicht mehr erreichbar sind zu sehen auf folgenden Screenshots:





Quelle und detailierte Erläuterung findet sich hier:
http://www.computerbetrug.de/news/newsdetails/software-stream-de-gefaelschter-firefox-manipuliert-computer-090130/
- sauber aufgearbeitet von Antispam.de und Computerbetrug.de -

eine weitere auch hier:
http://katzenjens.blogspot.com/2009/01/xp-verseucht-durch-freeware-von.html
http://rotglut.org/2009/01/software-downloadde-betrugsversuch-und.html

Ich bin gespannt:
• ob die Verbraucherschutzzentralen hier endlich juristisch durch die Grauzonen durchgreifen können und die Hintermänner zu greifen bekommen.
• wie schnell "Software-Stream.de / ontheRoad Networx / Netava Concept Billing" Rechnungen bzw. Mahnungen verschickt.
• wann die Virenscanner endlich Updates für diese Malware haben
__________
Danke!
Seitenanfang Seitenende
31.01.2009, 23:18
Member

Beiträge: 3306
#2 Das mag neu sein aber ich werde bei software-stream.de schon beim Download aufgefordert persönliche Daten anzugeben:


Gleichzeitig soll ich irgendwelche AGBs akzeptieren und auf ein Wiederrufsrecht verzichten ;)
Das ist beides mehr als ominös und sollte bei jedem die Alarmglocken klingen lassen.

Anhang: Bild 2.png

__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
03.02.2009, 13:12
Member

Beiträge: 177
#3 Alter Schwede, böse böse...
zumindest scheint die Seite bis Dato keine sonderlich weite Verbreitung zu haben, habe jedenfalls noch nirgends Werbung gesehen.

Was mich echt aufgeregt hat, war dieser Layer, da versucht man ja echt jeden Penny zu maximieren.
__________
http://saferload.com
http://safer-tv.com
Seitenanfang Seitenende
03.02.2009, 19:16
Member

Beiträge: 500
#4 Stand aber schon eher im Forum;)
http://board.protecus.de/t36066.htm

Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
04.03.2009, 03:20
Member

Beiträge: 176
#5 Ist es erlaubt, für ein Open-Source-Produkt Geld zu nehmen? So wie ich sehe, verlangen sie 35 € für einen stinknormalen Firefox.
__________
Firefox - Sofort anonym surfen für Laien - Google Chrome anonymisiert
Homepage mit Infos zum Schutz der Privatsphäre - Klick
Seitenanfang Seitenende
04.03.2009, 08:44
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#6 Um es kurz und knapp zu halten: ja.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
05.03.2009, 02:21
Member

Beiträge: 177
#7

Zitat

Ist es erlaubt, für ein Open-Source-Produkt Geld zu nehmen? So wie ich sehe, verlangen sie 35 € für einen stinknormalen Firefox.
Darf man fragen, warum?
__________
http://saferload.com
http://safer-tv.com
Seitenanfang Seitenende
05.03.2009, 09:14
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#8 Warum die dafür Geld verlangen? Na ja, um es einsacken zu können :p
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
05.03.2009, 14:35
Member

Beiträge: 3306
#9 Ich denke er wollte wissen warum man für ein Open-Source Produkt Geld verlangen darf. Firefox steht entweder unter der GPL oder einer an GPL angelehnten Lizenz:
http://de.wikipedia.org/wiki/GNU_General_Public_License

Zitat

0. Das Programm darf ohne jede Einschränkung für jeden Zweck genutzt werden. Kommerzielle Nutzung ist hierbei ausdrücklich erlaubt.
1. Kopien des Programms dürfen kostenlos oder auch gegen Geld verteilt werden, wobei der Quellcode mitverteilt oder dem Empfänger des Programms auf Anfrage zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt werden muss. Dem Empfänger müssen dieselben Freiheiten gewährt werden – wer z. B. eine Kopie gegen Geld empfängt, hat weiterhin das Recht, diese dann kommerziell oder auch kostenlos zu verbreiten. Lizenzgebühren sind nicht erlaubt. Niemand ist verpflichtet, Kopien zu verteilen, weder im Allgemeinen, noch an irgendeine bestimmte Person – aber wenn er es tut, dann nur nach diesen Regeln.[2]
Ob man von diesem "Unternehmen" dann auch tatsächlich kostenfrei den Sourcecode erhält, steht natürlich wieder auf einem anderen Blatt, aber bei solchen Briefkastenfirmen ist das noch eine der harmloseren Rechtsverletzungen.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Dieser Beitrag wurde am 05.03.2009 um 14:39 Uhr von asdrubael editiert.
Seitenanfang Seitenende
05.03.2009, 16:42
Member

Beiträge: 177
#10

Zitat

Ich denke er wollte wissen warum man für ein Open-Source Produkt Geld verlangen darf.
genau, hab da gestern wohl den falschen Beitrag zitiert ;)
Ich wusste nicht, unter welcher Lizenz Firefox steht, jetzt habe ich es aber auch auf der original mozzillaseite gefunden:

http://www.mozilla.org/MPL/

womit meine Frage zu genüge geklärt wäre.
__________
http://saferload.com
http://safer-tv.com
Seitenanfang Seitenende
06.03.2009, 06:06
Member

Beiträge: 176
#11 Trotzdem wundert es mich, wie viele Leute darauf hereinfallen. Immerhin muss man ja ein kompliziertes Formular ausfüllen und sogar den eigenen Namen und die eigene Adresse angeben.

Vor allem verstehe ich nicht, wieso man den eigenenNamen angibt.
__________
Firefox - Sofort anonym surfen für Laien - Google Chrome anonymisiert
Homepage mit Infos zum Schutz der Privatsphäre - Klick
Seitenanfang Seitenende
06.03.2009, 16:21
Member

Beiträge: 177
#12

Zitat

Trotzdem wundert es mich, wie viele Leute darauf hereinfallen. Immerhin muss man ja ein kompliziertes Formular ausfüllen und sogar den eigenen Namen und die eigene Adresse angeben.
Ich hab da so eine Theorie: diese Art von Abo gibt es ja nun schon seit einigen Jahren, mal sind es kostenlose sms, mal ist es ne Lebenserwartungsanalyse, mal ist es ein Downloadarchiv. Die Palette ist da geradezu unendlich. Nun hat ja jede Abo-seite ihre ganz spezielle Zielgruppe (in vielen Fällen überschneidet sich diese, schon klar) - ist Zielgruppe 1 abgeschöpft, wird Zielgruppe 2 angepeilt, so geht das ganze weiter und weiter, am Ende ist eine neue Generation von Zielgruppe 1 herangewachsen, sodass diese erneut abgeschöpft werden kann. Man dreht sich im Kreis - Um es kurz zu machen: die (vermeintlich) Dummen sterben nie aus ;)

Zitat

Vor allem verstehe ich nicht, wieso man den eigenenNamen angibt.
Dazu kommt die Unbedarftheit vieler User - vor allem aber Minderjähriger, welche das Internet nach wie vor mit anderen Augen als Du und Ich sehen. Man achtet halt nicht auf den Aufbau einer Seite sondern nur auf Überschriften und bewertungen. Man will die Software haben, wenn man sich halt schnell anmelden muss, ist das halt so, was soll da schon groß passieren? Wir sind ja in Deutschland, da ist doch alles gesetzlich geregelt...

Naja und schon ist man Opfer einer sochen Seite.

P.S.: die wenigsten haben im Internet groß was zu verbergen, warum sollten sie dann falsche Daten angeben?
__________
http://saferload.com
http://safer-tv.com
Seitenanfang Seitenende
06.03.2009, 16:24
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#13

Zitat

pure postete
genau, hab da gestern wohl den falschen Beitrag zitiert ;)
Und ich konnte der Versuchung nicht widerstehen ;)
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
07.03.2009, 15:56
Member

Beiträge: 176
#14 Was ich jetzt gerade lese ist der Satz

Zitat

Ich verzichte auf mein Widerrufsrecht
Ist das überhaupt erlaubt? Scheint mir zweifelhaft, diese Klausel.
__________
Firefox - Sofort anonym surfen für Laien - Google Chrome anonymisiert
Homepage mit Infos zum Schutz der Privatsphäre - Klick
Seitenanfang Seitenende
07.03.2009, 17:32
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#15 Ein Verzicht auf das Widerrufsrecht ist nicht zulässig. Die Widerrufsfrist beginnt auch erst ab dem Zeitpunkt, ab dem der Benutzer ordnungsgemäß darüber belehrt wurde.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende