Troll-Eintrag in Gästebuch mit meiner eigenen IP

#0
12.12.2007, 03:28
...neu hier

Beiträge: 9
#1 Ich verwalte die Website für einen Musiker, dazu gehört natürlich auch ein nettes Gästebuch. Vorhin entdeckte ich in diesem Gästebuch im Admin-Bereich etwas Merkwürdiges. Ein Eintrag von einer bereits bekannten Stalkerin, den ich löschen wollte und zu meiner Verblüffung sah, daß dieser Eintrag meine eigene IP hat.

Da ich nicht davon ausgehe, daß ich schizophren bin, meine Frage: Gibt es irgendein Programm, mit dem man IPs anderer erstmal rausfinden kann und sie sich dann aneignen kann? Wenn ja, wie steht es mit der Verfolgbarkeit? Sowohl technisch der IP als auch rechtlich der Verursacherin? Ich vermute, sie wollte, daß ich die IP blocke und mich somit selber aussperre.
Seitenanfang Seitenende
12.12.2007, 10:54
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#2 Naja, evntl. ist sie und du bei dem selben Provider?
Vielleicht ist es Zufall das ihr so die selbe IP bekommen habt (irgendwann mal)?
Oder hast du statische IP Addressen?

IP blocken bringt wohl kaum etwas, Gästebücher sind eh für Trolle würd ich abschalten son Teil.
Oder halt nur für registrierte Benutzer verfügbar machen, oder nur mit Moderation - da muss man sich halt was einfallen lassen.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
12.12.2007, 11:44
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#3 Danke für deine Antwort. Meine IP ist statisch, ja. Ihre bisher auch, wir sind allerdings tatsächlich beim gleichen Provider. Und ich glaube, daß ich Gästebuch, Forum, etc. dicht mache, ist genau ihr Ziel. Da kommt jetzt noch der für Stalker klassische Eifersuchts-Tick dazu, aber das führt hier zu weit. Ich beobachte das erstmal weiter. Danke nochmals.
Seitenanfang Seitenende
12.12.2007, 12:56
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#4

Zitat

erdmännin postete
Danke für deine Antwort. Meine IP ist statisch, ja. Ihre bisher auch, wir sind allerdings tatsächlich beim gleichen Provider. Und ich glaube, daß ich Gästebuch, Forum, etc. dicht mache, ist genau ihr Ziel. Da kommt jetzt noch der für Stalker klassische Eifersuchts-Tick dazu, aber das führt hier zu weit. Ich beobachte das erstmal weiter. Danke nochmals.
Naja erstaunlich demnach kann das gar nicht möglich sein, da würde ich mich mal bei deinem Provider erkundigen - oder ist deine Maschine kompromitiert worden?
Aber sowas bekommt man wohl mit.
Nun sowas wird halt oft missbraucht - ein bisschen Restriktion kann sicherlich nicht schaden, hat ein Forum ja auch.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
12.12.2007, 14:24
Member

Beiträge: 26
#5 Also, dass ihr die gleiche IP habt liegt daran, dass der letzte Proxy, den ihr benutzt, der gleiche ist! Ich gehe mal davon aus, dass der Webserver mit der Page und dem Gästebuch nicht dir gehören sondern du einer Agentur Geld bezahls um einen solchen nutzen zu dürfen! In dem Fall ist (bei professionellen Servern zumind.) ein Proxy vorgeschaltet, der die Pakete von einem Port auf den anderen schiebt und somit die IP der auf dem Webserver eintreffenden Pakete auf die eigene IP (die des Proxys) setzt!
Zu der Sache mit den statischen IPs:
Wenn du nen Router benutzt und dadran nix verändert hast, vergibt der die IPs
der Rechner nur für das eigene Subnet bei der Standard-IP (zB. 192.168.2.100)
beginnend! Jeder neue PC bekommt dann die IP 192.168.2.100+x!
Da ihr den selben Provider und somit wahrscheinlich den gleichen Router habt ist
eure IP IM SUBNET gleich, jedoch nicht die eures Routers im Subnet des Providers
Der Router wiederum verändert die IP der Pakete auf seine IP!!
So geht das immer weiter bis zum Webserver! und letztendlich habt ihr die gleiche
IP!

Das einzige, was du machen kannst, ist das Programm, das die Pakete zwischen den Ports schiebt, zu stoppen (auf dem Proxyserver)! Danach kannst du alle PCs aus dem Subnet der Stalkerin für den Webserver blocken!

Viel Erfolg!
Cya
Seitenanfang Seitenende
12.12.2007, 16:01
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#6 Danke Xeper und morph3uz. Das sind jetzt immerhin Infos, durch die ich mich zwar verständnistechnisch erstmal durchwühlen muß, aber die mir zumindest weiterhelfen, in die richtige Richtung zu denken. Herzlichen Dank.
Seitenanfang Seitenende
17.12.2007, 21:26
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#7 Darf ich das Ganze nochmal aufrollen? Mir ist bei der Sache noch etwas aufgefallen.

Kurz nachdem dieser Troll-Eintrag gemacht worden war, hatte ich aus anderen Gründen selber einen Test-Eintrag gemacht (um zu prüfen, ob die Privatnachrichten richtig angezeigt, bzw. nicht angezeigt werden). Ich habe in den Einstellungen für das Gästebuch aber hinterlegt, daß man mit einer IP nur alle paar Stunden einen Eintrag machen kann. Das heißt also, daß diese Person allenfalls meine IP vorgespiegelt hat, sonst hätte ich nicht schreiben können. Wie funktionieren denn diese IP-Verschleierungs-Programme? Gibt's da vielleicht auch irgendwas, womit man vorher eine Schein-IP nach Wahl eingeben kann?

Sorry, mich wurmt die Angelegenheit nur, weil ich Angst habe, daß die Person mit der gleichen Masche nochmal durchkommt und ich zumindest dann gerne wüßte, wie sie das anstellt.
Seitenanfang Seitenende
17.12.2007, 22:45
Member

Beiträge: 500
#8

Zitat

morph3uz postete
Also, dass ihr die gleiche IP habt
Das erkläre mir mal genauer. Das ist schlicht und ergreifend Schwachsinn. Gleicher ISP ist durchaus möglich, gleiche IP nimmer. Zum Rest des Postings werde ich mich hier nicht auslassen;)

Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
17.12.2007, 22:49
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#9 Felix, du scheinst da etwas genauer Bescheid zu wissen. Vielleicht hast du eine Erklärung dafür, daß der Eintrag mit meiner IP auftauchte? Sie war definitiv nur vorgespiegelt, ich gebe aber zu, daß ich als Ottilie Normalverbraucherin über diese Programme zur IP-Verschleierung allenfalls mal etwas gehört habe.
Seitenanfang Seitenende
18.12.2007, 18:23
Member

Beiträge: 500
#10 Bei der Anmeldung an das Internet bekommt man vom ISP eine IP-Adresse aus dem Adresspool des ISP zugewiesen. Diese IP ist einmalig im WWW vorhanden. In diesem Falle ist es egal, ob ich mich mit einem PC direkt am Modem anmelde oder ob ich einen Router dazwischen habe. Lediglich beim Routereinsatz ist es möglich, dass hinter dem Router mehrere PCs mit der gleichen IP im WWW unterwegs sind (ICS mal aussen vorlasse).
Das bedeutet, dass alle PCs hinter dem Router mit der gleichen IP-Adresse irgendwo unterwegs sind. Bei DSL ist es auch meist so, dass alle 24 h eine Zwangstrennung erfolgt und der PC/Router eine neue IP vom ISP erhält.
Etwas anders verhält es sich bei Breitbandnetzen. Hier erhalten die User oftmals aus Abrechnungsgründen eine feste IP vom ISP.
Ausnahmen bilden auch die Netze von großen Firmen, Behörden und Institutionen.
Ansonsten wäre auch IP-Spoofing möglich: http://www.bsi.bund.de/gshb/deutsch/g/g05048.htm

Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
18.12.2007, 20:09
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#11 Danke für die Antwort, Felix. Ich habe eigentlich immer die gleiche IP gehabt, soweit ich das per Stichproben rausfinden konnte. Kann das bei AOL an diesen Abrechnungsgründen liegen? Es klingt fast, als hätte in diesem Fall ein IP-Spoofing stattgefunden. Bisher ist nicht mehr passiert. Habe ich irgendeine Möglichkeit mich abzusichern?
Seitenanfang Seitenende
18.12.2007, 21:48
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#12 Möglich ist (bei AOL) folgendes. Nutzer der AOL-Software werden, soweit ich das aus Aussagen selbst aufgeschnappt habe, beim surfen über einen AOL-Proxy geleitet. Daher ist es durchaus möglich, dass es nach außen so erscheint, dass mehrere User die selbe IP-Adresse haben.

Du siehst dann immer dieselbe IP, wenn Du sie mittels Webbrowser über Seiten wie z.B. www.meineipadresse.de checkst, nämlich die des Proxy. Aber die bei der Einwahl tatsächlich zugewiesene IP-Adresse ist mit dieser nicht identisch.

AOL-Nutzer mögen mich bitte korrigieren, falls ich hier Halbwahrheiten erzähle ;)
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
19.12.2007, 12:45
Member

Beiträge: 647
#13 AOL gibts in der Form nicht mehr, und feste IPs bekommt man bei denen auch nicht joschi ;) Da sie schreibt das ihre IP statisch ist gehe ich mal von Internet via Kabelfernsehen aus, dort ist das gang und gebe mit den statischen Adressen.

Und, falls ich damit recht habe, erklärt das auch die gleichen IP-Einträge, da diese ISPs alle ihre Kunden über einen inhouse Proxy schicken, so das externe tools immer nur die Adresse des Proxies vorgegauckelt bekommen.

Die Sache mit dem Gästebuch kann im übrigen auch so abgelaufen sein das zwar die öffentliche IP dort eingetragen wird, aber über Javascript die tatsächliche IP des benutzers ausgelesen wird, das würde erklären wieso dort zwei Benutzer mit gleicher IP posten konnten und auch warum die IP sperre nicht greift. Da muß man dann aber den Anbieter kontaktieren um herauszufinden wie das genau umgesetzt wurde.
__________
Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen...
Seitenanfang Seitenende
19.12.2007, 18:50
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#14

Zitat

und feste IPs bekommt man bei denen auch nicht joschi
Sicher nicht, war auch nie meine Rede. Der Hinweis mit AOL kam von erdmännin selbst, daher auch ide Idee mit dem Provider-Proxy.

Die Idee mit dem Javascript, dass die IP-Adresse ausliest halte ich für wenig wahrscheinlich. Die tatsächlich zugewiesene IP kann bei zwei Leuten an unterschiedlichen Standorten zur gleichen Zeit nicht dieselbe sein. Das Ergebnis wäre dann 2 Einträge mit unterschiedlicher IP , aber genau das ist ja nicht der Fall- insofern findet die Theorie mit dem "Inhouse-Proxy" am ehesten meine Zustimmung. ;)
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
19.12.2007, 19:33
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#15 Danke schön an alle.

Heptamer, ich habe einen normalen DSL-Zugang. So wie ich die Sache sehe, kommt mir die Möglichkeit mit dem Inhouse-Proxy auch am logischsten vor. Schon zu meiner eigenen Beruhigung, weil das heißt, daß diese Krankheit auf Beinen jetzt nicht auch noch das Hacken gelernt hat.

Danke euch allen für eure fachmännische Hilfe. ;)
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren:
  • »
  • »
  • »
  • »
  • »