yasni.de - Personensuchmaschine - der gläserne Mensch im Internet

#0
29.10.2007, 16:05
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#1 Hi Boardies,

das Internet ermöglicht Menschen mehr und mehr wirklich alles von sich Preis zu geben - cool, aber auch gefährlich.

heute ist www.yasni.de
nun offiziell gestartet!

Zitat

Ab sofort können somit alle Onliner bei www.yasni.de nachsehen, was zu einem bestimmten Namen im Internet steht. “Wir schaffen Transparenz, auch im Sinne des Datenschutzes. Denn viele Internetnutzer wissen gar nicht, was alles über sie im Netz steht”, sagt Steffen Rühl, Gründer von yasni.de.

Mit wenigen Klicks kann jeder Nutzer die Infos aussuchen, die zu ihm gehören bzw. die aussuchen, die er mit sich in Verbindung bringen möchte, und sich so sein persönliches Profil zusammenstellen.
Was weiss das Netz schon über Euch?
sicherlich angenehm einen Überblick über die Infos, die es zu einem gibt im Internet zu finden!

Plattformen die in eine ähnliche Richtung gehen bzw. themenverwandt sind, sind:

http://www.myonid.de/
hier können Nutzer sich zu Informationen äussern, “welche Web-Inhalte über sie zutreffen und welche nicht”. Dabei ist es egal, ob es sich um peinliche Partyfotos, Einträge in sozialen Netzwerken oder alte Texte handelt. “So etwas können die Nutzer auf ‘myON-ID’ in einen Kontext einordnen und präventiv entschärfen”.

oder http://reputationdefender.com
mehr zum reputationdefender findet sich hier

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
29.10.2007, 16:49
...neu hier

Beiträge: 3
#2 Ist nicht erreichbar. So viele Besucher?
Seitenanfang Seitenende
29.10.2007, 17:32
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#3

Zitat

pside postete
Ist nicht erreichbar. So viele Besucher?
hoppla das ist aber ein Fehlstart ;)
die Seite ist im Augenblick tatsächlich nur sehr langsam zu erreichen.

vermutlich wieder zuviele Besucher von Protecus :p

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
11.12.2007, 13:46
Passwort: gast
Avatar Gastaccount

Beiträge: 0
#4 ich möchte hier gerne mal vor Yasni warnen.

Sucht dort nicht nach Eurem Namen!

ansonsten landet innerhalb kürzester Zeit in einer Tagcloud wie dieser
-> www.yasni.de/person/mueller/mueller.htm
(die im Prinzip eine Auflistung dessen ist was man bei Yasni sucht)

Wer also nach "Yasni ist gefährlich" sucht sollte das ziemlich schnell in einer TagCloud dort finden, die sich auch ziemlich schnell in Google findet.

nur weil ich nach meinem Namen recherchiere möchte ich nicht nun auch dort mit meinem Namen auf deren Website genannt werden - sowas finde ich gnadenlos frech!

Google ist bei sowas sowieso umfangreicher und zeigt nicht gleich allen das ich mal meinen Namen gegoogelt habe!!!
Seitenanfang Seitenende
11.12.2007, 16:45
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#5 DAS war klar, oder?

Ich kenne das Teil auch schon, habe aber genau die Suche nach dem eigenen Namen dort vermieden.

Anmerkung:
Ich verstehe gar nicht, wieso so viele Leute heutzutage auf sowas und auch auf Sachen wie Nachbarschaft / Lebenserwartung usw. usf. reinfallen...
Hat sich das mal nicht langsam durchgesprochen?
Oder ist da was dran an dem Spruch: jeden Tag wird ein dummer........ geboren?

TS
Seitenanfang Seitenende
11.12.2007, 20:33
Member

Beiträge: 1132
#6 Dann sollte man doch eigentlich auch nicht nach anderen Namen bei Yasni suchen, denn mit denen passiert ja dasselbe - oder?
"Was Du nicht willst, dass man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu!"

Gruß
Heron
__________
"Die Welt ist groß, weil der Kopf so klein"
Wilhelm Busch
Seitenanfang Seitenende
11.12.2007, 22:41
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#7 Yasni untergräbt Privatsphäre mit sowas auf eine ziemlich unfeine Art und Weise.

^ eine solche Art und Nutzung der Suchdaten wird meiner Meinung nach in deren Datenschutz Bestimmungen verschwiegen:
http://www.yasni.de/index.php?action=dialog&content=datenschutz

vieleicht sollte sich Steffen Rühl Geschäftsführer dieses Ladens mal zu diesem etwas unfeinen Sachverhalt äussern!?

Zitat

Steffen Rühl
Yasni GmbH
Lyoner Str. 14
Frankfurt/Main, 60528
Telefon: 0171 8590953
eMail: sruehl@yasni.de
Quelle: öffentliche Whois Daten
Greetz Lp

P.S. durch mal wieder ziemlich simpel recherchierte Presse wurde Yasni gestern geradezu von Besuchern überrannt: http://www.foerderland.de/419+M569366fa035.0.html

folgender Beitrag ist unter anderem dafür verantwortlich:
http://board.protecus.de/t32433.htm

ansonsten:
http://www.seoblogger.de/330-yasni-ein-projekt-das-die-welt-nicht-braucht.htm
Dieser Beitrag wurde am 18.01.2008 um 13:46 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
12.08.2008, 20:56
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
Seitenanfang Seitenende
12.12.2009, 12:49
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#9 Yasni klaut Bilder-Traffic via Hotlinking für nervige Popup-Werbung
http://www.tagseoblog.de/yasni-klaut-bilder-traffic-via-hotlinking-mit-nerviger-popup-werbung

Wann wird diese spammige, unseriöse Seite Yasni endlich entfernt?
Seitenanfang Seitenende
21.12.2009, 21:40
Member
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#10 und noch eine Personensuchmaschine von Microsoft persönlich:
http://entitycube.research.microsoft.com/
Seitenanfang Seitenende
25.02.2010, 22:38
...neu hier

Beiträge: 2
#11 Hallo, mal gucken, ob ich auf meinen Entrag noch Antwort bekomme. Also ich habe durch Yasni sehr schweren Schaden erlitten ohne überhaupt von Yasni zu wissen. Und zwar Folgendes: Ich zog von einem Bundesland in Deutschland in ein anderes nachdem ich Strafantrag gegen meinen Lebensgefährten gestellt hatte wegen häuslicher Gewalt. Die Polizei holte ihn aus meiner Wohnung und es wurde eine einstweilige Verfügung erwirkt. Die Distanz, die er zu mir einhalten musste unterschritt er nie. Allerdings ging der Terror per Telefon weiter, er lungerte immer in der Nähe meiner Wohnung herum etc. Nach der Gerichtsverhandlung bekam er eine Geldstrafe und Therapieauflage. Die Verfügung wurde aber aufgehoben. Ich zog knappe 250 km weit weg, zu meinen Eltern, die stehen im Telefonbuch. Trotz der Entfernung lauerte er mir eines Abends auf, ein Jahr später. Die Polizei konnte natürlich nichts machen, denn sie fanden ihn nicht und er hatte mir ja, außer einer verbalen Drohung für die es keine Zeugen gab nichts getan. Ich suchte mir eine eigene Wohnun, stehe in keinem Telefonbuch, weder mit Rufnummer noch mit Adresse. Meine Adresse und Telefonnummer hatte aber Amazon. Dann fingen die Anrufe wieder an. Tagtäglich wurde ich von ihm belästigt. Ich fragte ihn woher er meine Nummer hat und er sagte nur: "Internet machts möglich!" Ich wusste nichts damit anzufangen, erzählte einigen Freunden davon und eine Freundin von mir kannte Yasni und hat meinen Namen gegoogelt und fand mich dort mit voller Anschrift und Telefonnummer. Ich schilderte Yasni mein Problem, auch dass es eben eine Gerichtsverhandlung gab und ich nunmal meine Adresse und Telefonnummer nicht im Internet haben möchte. Daraufhin antwortete Yasni, dass ich dagegen nichts machen könne, was sie da tun wäre legal. Ich zog also wieder um, Bestellungen etc über Amazon und andere Onlineshops laufen jetzt über eine Freundin aus Angst vor erneutem Telefonterror oder Schlimmerem. Kann mir vielleicht jemand sagen wo ich mich hinwenden kann? Die Polizei ist ratlos und weiß auch nicht was ich dagegen machen soll. Vor allem studiere ich und bekomme momentan kein Bafög, d.h. ich finanziere alles durch arbeiten nebenbei. Da bleibt halt eh nicht viel übrig.
Seitenanfang Seitenende
25.02.2010, 22:48
...neu hier

Beiträge: 2
#12 Halt Leute! Vier Jahr nach meiner Beschwerde ist es jetzt nich mehr möglich meine Adressdaten (sowieso alte Adresse) bei Yasni einzusehen. Man sieht noch meinen Wohnort (sowieso veraltet), klickt man dann drauf bekommt man aber die Meldung, dass keine weiteren Daten verfügbar sind! War bis gestern noch nicht so! Einen alten Amazonwunschzettel kann man sich noch angucken, aber das ist halb so wild. Trotzdem würde ich gerne etwas dagegen tun, denn eine Frechheit ist das auf jeden Fall
Seitenanfang Seitenende
25.02.2010, 23:46
Member
Avatar Jagge

Beiträge: 702
#13 Yasni bewegt sich hier halt auf einer kompletten Grauzone (also da wo sich gutes Geld verdienen läßt)
Das das alles nur zusammengescrapter Müll ist lernt Google hoffentlich mal irgendwann und schmeißt die raus.

Mich würde mal interessieren was das Deutsche Datenschutzgesetz dazu sagt wie schnell Yasni zum Beispiel Zeit hat falsche Daten zu aktualisieren...
Seitenanfang Seitenende
03.03.2010, 10:57
Member
Avatar humpelhase

Beiträge: 13
#14 Das üble ist ja, dass so viele Leute diese Tools benutzen.

Würde die Popularität ein wenig eingeschränkt werden, wie zb durch einen Google Rausschmiss, wie Jagge schon sagte, würden die Portale in der Versenkung verschwinden.

Ganz generell ist das aber auch nur eine Erscheinung im Internet. Wenn man bei Google seinen Namen eingibt findet man uU wesentlich mehr vertrauliche Daten...
Seitenanfang Seitenende
19.03.2010, 13:17
Member
Themenstarter
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#15 In der aktuellen CT steht angeblich ab Seite 170 warum Yasni vom OLF Hamm verurteilt worden ist.
Schade das Google den Part es aussortierens dieses Spams nicht übernommen hat.
Seitenanfang Seitenende