POP3 und IMAP Konten Firewall bzw. prüfung bei der abfrage? kostenlos

#0
11.01.2007, 14:44
Member

Beiträge: 16
#1 Es gib zwa kostenlose Anti Viren , Anti Spyware Tools, und Firewalls.


Aber was gibt es um sein Email Konten zu schützen?

Beim abfragen mit Thuunderbird und Outlookc über POP3 und IMAP


Da ich leider mal wieder zig viren in meinem Thunderbird pPostfach habe und Antivir dies zwar erkennt aber nicht Lsöchen kann frage ich mich wie ich das vorab prüfen kann.

Gibt es da eine vernüftigen scanner.
Der gleichtzusetzen ist mit der antiVir erkennungsrate?
Seitenanfang Seitenende
11.01.2007, 15:05
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#2 Es gibt Scanner, die direkt die POP3 Übertragung überwachen, so z.b die kostenpflichtige Variante von Avira/Antivir, und damit käme das Mail nicht in das Postfach auf der Festplatte.

Aber: mir ist kein Scanner bekannt, der Dir die Mails mit den Viren aus dem Postfach löscht wenn sie erst mal dort sind, wozu auch ? Die Mails liegen in einer Archivdatei auf der Fesplatte und am einfachsten ist es, Du deklarierst das Mail in Thunderbird als "Spam" und löschst es dann.

Für IMAP benötigt man eigentlich keinen AV, da Du die Mails nicht runterladen musst, um sie zu betrachten.
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
12.01.2007, 00:15
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#3 Desweiteren verhindert evtl. ein AntiSpam- Client, wie z.B. Spamhilator, das du die Mails erst ins Postfach bekommst...
Ich habe das so verstanden, daß du meinst, das Avira nicht den Pop Zugriff scannt, sondern erst die geöffnete Mail.
Evtl. wäre Avast eine kostenlose Alternative.
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
13.01.2007, 01:19
Member

Themenstarter

Beiträge: 16
#4 hab mich etwas undeutlich ausgedrückt aber ihr habt es ja verstanden.

Wuste noch nicht das avast einen pop3 / imap scaner hat.

zum anderen ist es so das ich einige konten als backup haben mit vielen viren drinne die ich aber auf meinem pc haben möchte aber ohne virus!!

Das mit dem spam filter ist glaube ich eien gute lösung da viele vieren sich anhand von merkmalen auch ausfilten lassen. den rest muss dann eben per hand machen.

thx


Na da muss ich wohl manuel ran.
Seitenanfang Seitenende
13.01.2007, 11:03
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#5

Zitat

Aber: mir ist kein Scanner bekannt, der Dir die Mails mit den Viren aus dem Postfach löscht wenn sie erst mal dort sind, wozu auch ? Die Mails liegen in einer Archivdatei auf der Fesplatte und am einfachsten ist es, Du deklarierst das Mail in Thunderbird als "Spam" und löschst es dann
Da kommt mir schon wieder die Frage auf warum die Provider ihre MTAs nicht vernünftig konfigurieren, bei meinem werden Viren ganz einfach durch amavis+clamav erkannt und in Quarantäne gestellt das passiert noch bevor die message überhaupt zum postfach geleitet wird.
Dann gibts noch 2 andere Schutzmechanismen für Spam (spamasssassin+dspam).
usw. ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
13.01.2007, 11:18
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#6

Zitat

Da kommt mir schon wieder die Frage auf warum die Provider ihre MTA
Das mag z.T. wohl daran liegen, dass man Features wie Virenfilter nur gegen Aufpreis erhält. Die regulären Freemail-Accounts haben teilweise schon Spamfilter, welcher aber vom Anwender explizit eingeschaltet werden muss.
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
13.01.2007, 17:41
Member
Avatar Ajax

Beiträge: 890
#7

Zitat

schnikemike postete
Da ich leider mal wieder zig viren in meinem Thunderbird pPostfach habe und Antivir dies zwar erkennt aber nicht Lsöchen kann frage ich mich wie ich das vorab prüfen kann.

zum anderen ist es so das ich einige konten als backup haben mit vielen viren drinne die ich aber auf meinem pc haben möchte aber ohne virus!!
Ich kenne die Einstellungsoptionen von Thunderbird nicht da ich es nicht benutze aber dafür PopTray
Mit PopTray kannst Du deine Mails direkt am Server lesen oder löschen.
Mails werden nur in Text-Form angezeigt also besteht auch keine Infektionsgefahr.
Du kannst die verseuchte Mails auch auf deinen Rechner laden. Alle Anhänge werden sauber getrennt in einen Ordner gespeichert. Solange Du den Schädling nicht ausführst kann nichts schiefgehen.
Soweit Du es dir zutraust kannst dann die Säuberung durchführen und problemlos alle erkannte Schädlinge mit Antivir löschen. Immerhin dürfte ein Bild.jpg.com z.B. deine Erwartungen kaum befriedigen.
Übrigens eine heikle und ziemlich sinnlose Aufgabe für einen unerfahrenen User...

Gruß
Ajax
Seitenanfang Seitenende
15.01.2007, 22:08
Member

Beiträge: 337
#8 Also ... warum erst den Mist vom eMail-Server herunter laden ?
Ich bevorzuge MailWasher, ein sehr gutes Programm.

MailWasher kann die eMails direkt auf dem Server löschen. Die Mails können mit MailWasher als Text-Dateien angeschaut werden, ohne sie vorher mit dem eMail-Programm herunter laden zu müssen.

Der komplette eMail-Header kann mit MailWasher angeschaut werden.

MailWasher klinkt sich zwischen eMail-Programm und dem Postfach des ISP ein.
Das Programm lässt sich mit Regeln ausstatten, anhand derer die Mails klassifiert werden. Man kann eine Blacklist, eine Whitelist, sowie zusätzlich Filter-Regeln anlegen. Wer näheres wissen möchte, bitte in der Doku zum Programm nachschauen.

Bisher habe ich noch Regeln in dem Programm aufgestellt, anhand derer gute und schlechte Mails erkannt werden sollten, aber auf Grund der Spam-Flut ist das nicht besonders effektiv, da man mit der Regelerstellung einfach nicht mehr hinterher kommt.
Jetzt bevorzuge ich die Kombination Blacklist / Whitelist.
Zunächst wird alles, was ankommt, als Müll klassifiziert, indem
man in der Blacklist als Erkennung *@* als Regel eingibt.
In der Whitelist sind die eMail-Adressen all derjenigen eingetragen, von denen man eMails erwartet. Die Liste der als "blacklisted" gemeldeten eMails muss man trotz der Whitelist auf zulässige Mails durchforsten. Schließlich könnte etwas von jemanden dabei sein, der nicht in der Whitelist steht und von dem man eine eMail erwartet.

Die Sache mit der Regelerstellung, um eMails klassifizieren zu können, halte ich für äußerst ineffektiv. Das ist ein Kampf gegen Windmühlen, soviele Regeln kann man letztendlich gar nicht aufstellen, außer man möchte täglich mindestens eine Stunde mit der Erstellung/Anpassung der Regeln beschäftigt sein. Es kommt jeden Tag eine wahre Flut von SPAM an, da geht es m.E. letztendlich nicht mehr anders. Warum soll ich mir den ganzen Müll erst auf den PC herunter laden, um ihn dann mittels entsprechender Filter des eMail-Programms zu eliminieren?

Mit MailWasher lässt sich auch als unerwünscht klassifizierte eMails 'bouncen'.
Diese Mails werden dann "fast" so behandelt, als wäre das Postfach nicht vorhanden. Ist aber nur sinnvoll, wenn das 'bouncing' zeitnah zum Posteingang passiert, d. h. zeitnah zum Eingang der Mail in's Postfach des Providers.
Wenn das "bouncing" sehr viel später erfolgt, beim Abrufen der Mails, ist für den Absender, der schließlich die gebouncte eMail zurück erhält, klar ersichtlich, daß ein reales Postfach vorhanden ist. Bei genauer Analyse der gebouncten Mail kann er das ebenfalls feststellen, auch wenn das 'bouncing' zeitnah erfolgte.
Ich bevorzuge allerdings, das 'bouncing' nicht zu verwenden, um dem Angreifer, so kann man einen Spammer eigentlich nur bezeichnen, keinerlei Informationen zurück zu senden. Außerdem würde es die Belastung des Netzes durch Spam nur noch unnötig weiter erhöhen.

Gruß
Cascade
__________
Der Pessimist sagt: "Schlimmer, als es jetzt ist, kann es nicht kommen." Der Optimist sagt: "Doch, es kann ..."
Ich bin sehr optimistisch, was die Zukunft angeht ...
Dieser Beitrag wurde am 15.01.2007 um 22:19 Uhr von Cascade editiert.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: