unerwünschte Telefonanrufe von SKL etc.

#0
02.05.2005, 09:39
Timothy
zu Gast
#1 Hallo

bin gerade sehr aufgeladen, da im Augenblick mindestens jede Woche einmal irgendein Kandidat von der Süddeutschen Klassenlotterie bei uns anruft und Lose verkaufen möchte.

auf den Hinweis das ich keine Telefonwerbung wünsche werden sie zu 90% sehr unfreundlich oder legen einfach auf!

was macht ihr gegen Werbeanrufe?
wie verhinder ich die in Zukunft?
Seitenanfang Seitenende
02.05.2005, 09:50
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#2 Du bist nicht alleine:
http://www.google.com/search?q=skl%20telefon

- Tipps denen strikt mit Anzeige drohen und das Du Anrufe nicht wünschst...
- leise sprechen und dann mal eine Trillerpfeife rausholen ;)
- wenn Du Zeit hast Sie mal nach Ihrem Ehepartner oder Gott fragen bzw. das Du das gerne mit Ihnen über Gott diskutieren würdest ;)
- sie nach ihrem Namen und Ihrer Privatnummer fragen ;)
- Deine Nummer hier: http://www.skl.de/s_1_telefon_sperr auf die Sperrliste setzen.
- wenn nichts hilft wirklich Anzeige erstatten!
- einfach auflegen!
- Gelassen bleiben ;)

Greetz Lp
Dieser Beitrag wurde am 02.05.2005 um 09:50 Uhr von Laserpointa editiert.
Seitenanfang Seitenende
02.05.2005, 15:18
Member

Beiträge: 427
#3 Mein Tipp kommt für dich etwas spät, aber für die Zukunft:
1. Niemals die Telefonnummer in irgendwelchen Verzeichnissen (Telefonbuch od. digital) eintragen lassen. Macht eh keinen Sinn. Leute von denen du Anrufe entgegennehmen möchtest können die Nr. von dir bekommen.
2. Wenn du irgendwo, zwecks Benachrichtigungsmöglichkeit, eine Telefonnummer angeben mußt, nimm die Handy-Nr. Ist für den Anrufer eine teure Angelegenheit und man kann das Ding schön abschalten, dass alle auf der Box landen. Und deine Festnetznummer bleibt dann wirklich 'privat'.
3. Auch wenn viele meinen, es sei unhöflich: Melde dich am Telefon nie mit Namen sondern z.B. 'Ja bitte..?'. Der Anrufer sollte schon wissen, wen er zu sprechen wünscht ;) .
__________
Gruß BugFix
Seitenanfang Seitenende
09.09.2005, 17:33
...neu hier

Beiträge: 1
#4 Hallo,
ich werde seit ca. 2 Monaten fast täglich, bis zu 5 mal von einer Frau Garcia vom Glöckle Verlag, der im Namen der SKL tätig ist, angerufen. Im Namen von Herrn Jauch wird mir mitgeteilt, dass ich 5.000 € "sicher gewonnen" habe, da ich als Kandidat der "Millionen-Show" ausgewählt wurde. Frau Garcia benötigt nur noch die Daten meiner Bankverbindung um 50 € von meinem Konto abbuchen zukönnen, da mir als "Eintrittskarte" zu Millionen-Show noch ein Los der SKL fehle. Trotz unzähliger Aufforderungen mich nicht mehr brieflich oder telefonich zu kontaktieren werde ich weiterhin belästigt. Mit Datum vom 24.08.2005 wude mir vom Glöckle Verlag mitgeteilt, dass ich weder brieflich noch telefonich weiter belästigt würde. Mit Datum vom 25.08.2005 wurde ich vom Glöckle Verlag über meine Gewinn- Möglichkeiten bei der SKL informiert. Der Telefonterror geht ohne Pause weiter. Nach mehreren Beschwerden bei der SKL wurde mir per email am 25.08.2005 von der stellv. Gruppenleiterin Kundenservice Frau Doris Kommann mitgeteilt, dass ich nun in der Werbe-Sperrliste aufgenommen sei. Erfolg: Gleich Null!
Vielleich kann Herr Jauch als Werbepartner der SKL etwas ausrichten oder das Thema einmal in seiner Stern-TV-Sendung behandeln!
Seitenanfang Seitenende
09.09.2005, 19:10
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#5 Vielleicht können Dir die Herrschaften von Antispam, die sich damit befassen, etwas weiterhelfen:
http://www.antispam.de/forum/showthread.php?t=8039

Nachtrag: Oh, sehe gerade, dass Du Dich dort schon gemeldet hast...
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Dieser Beitrag wurde am 09.09.2005 um 19:12 Uhr von Managor editiert.
Seitenanfang Seitenende
10.09.2005, 15:29
Member

Beiträge: 427
#6 Telefonwerbung ist in Deutschland verboten. Und zwar generell, d.h. es ist nicht erforderlich, dass du der Firma X mitteilst, dass du auf ihre Werbung verzichtest.
Kannst du hier nachlesen.
Also beim nächsten Anruf sich schön freundlich Namen, Telefonnummer und Adresse des Anrufers ansagen lassen und ihm dann mitteilen, dass er gegen geltendes Recht der Bundesrepublik Deutschland verstoßen habe, du ihn hiermit abmahnst, worüber du eine Gesprächsnotiz anlegst und im Falle erneuter Zuwiederhandlung postwendend Klage erhoben wird.
__________
Gruß BugFix
Seitenanfang Seitenende
17.09.2005, 00:00
...neu hier

Beiträge: 1
#7 Nachdem mich gestern mal wieder SKL genervt hatte, mache ich mir nun einen Spass daraus, SKL zu nerven. Ruft mal Frau S., Tel. 089-67903-XX bei der SKL an und hört, wie sie sich windet. Köstlich. Oder schreibt eine mail an g.-------@skl.de oder -------@skl.de
[Edit by Mod., das Veröffentlichen fremder E-Mail-Adressen, Nummern, Namen ist nicht erwünscht]

(Vorstandsvorsitzender und Stellvertretende von dem Laden). Die Leute, die in den Callcentern sitzen und uns belästigen, können einem eigentlich nur leid tun. Sind arme Schweine. Vielleicht sollten wir sie unseres Mitgefühls versichern. So eindringlich, dass sie kotzen müssen...
__________
Hier herrscht Meinungsfreiheit - Sie befinden sich in einer meinungsfreien Zone.
Seitenanfang Seitenende
25.10.2005, 12:56
...neu hier

Beiträge: 3
#8 Mein Name ist Kornmann Doris, ich bin Angestellte in der SKL in München und möchte hier ein paar Anmerkungen zu einigen Einträgen machen:

Zu Maximo:
1. Über Frau Garcia erhielten wir mehrere Beschwerden. Aufgrund einer Fangschaltung konnte sie nun ermittelt werden. Das CallCenter hat sofort reagiert und diese Dame fristlos entlassen. Im Übrigen: Frau Garcia hieß nicht Garcia.

2. Ich habe am 25.08.05 mehrere eMails geschrieben. Wenn der Erfolg gleich null ist, möchte ich Sie bitten, erneut Kontakt mit mir aufzunehmen. Ich werde Ihnen dann gerne unsere weitere Vorgehensweise erklären (Stichwort: Testbestellung).

Zu Hotline2:
Frau S. hat sich keineswegs gewunden, dazu besteht auch gar keine Veranlassung. Sie sind nicht unser erster und einziger Anrufer. Jeder Beschwerde wird, soweit Ihre Angaben ausreichen, nachgegangen.

BugFix:
Telefonmarketing ist nicht grundsätzlich verboten. Es muss ein vorheriges Anrufeinverständnis vorliegen. Dies kann mit Teilnahme an einem Gewinnspiel (Telefon oder Promotionaktion per Karte) meist unwissentlich gegeben worden sein.

Bitte nehmen Sie unsere Sperrliste auf www.skl.de Bereich Service/Telefonmarketing wahr. Unsere Lotterieeinnahmen, die Telefonmarketing betreiben, müssen diese Sperrliste beachten.

Um nicht erst in die Anruflisten zu gelangen, bitte ich Sie, zu beachten, dass jeder Anruf bei einem Telefongewinnspiel zu einem "Rückruf" eines CallCenters führen kann.
Seitenanfang Seitenende
25.10.2005, 16:23
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#9 Hallo Frau Kornmann,

vielen Dank für Ihre Worte und Aufklärung - ich finde es super das die SKL die Privatsphäre in der Hinsicht ernst nimmt!

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
27.10.2005, 23:13
Member

Beiträge: 337
#10 Wenn es denn nur die SKL wäre ....

leider gibt es etliche Andere, die mit ihrer unerwünschten Telefonwerbung die Leute nerven ....

Allen ist jedoch gemein, daß sie die Rufnummer-Übermittlung gesperrt haben. Natürlich aus nahe liegendem Grund, sonst könnten sie ja belangt werden.

Zur Zurückverfolgung bräuchte man eine (nicht kostenlose) Fangschaltung, die auf Dauer in's Geld geht und die nicht so einfach zu bekommen ist, da doch einiges an Formularkram auszufüllen ist.

Im Prinzip empfinde ich es als eine absolute Unmöglichkeit, daß die Telefonnummer, von der man angerufen wird, unterdrückt werden kann. Somit kann man von jedem annonym angerufen werden, ohne daß man denjenigen bei Bedarf zur Rechenschaft ziehen kann.

Warum sollte Jemand Jemanden anrufen und dabei seine Identität verbergen ?

Doch wohl nur aus einem einzigen Grund:
Jemand führt etwas Böses oder Illegales im Schilde.

Cascade

___________________________________________________________________________________________
Ein gemeinsames Ziel anzustreben bedeutet nicht unbedingt, mit anderen Leuten gleicher Meinung zu sein.
[Cascade, 27.10.2005]
__________
Der Pessimist sagt: "Schlimmer, als es jetzt ist, kann es nicht kommen." Der Optimist sagt: "Doch, es kann ..."
Ich bin sehr optimistisch, was die Zukunft angeht ...
Dieser Beitrag wurde am 27.10.2005 um 23:32 Uhr von Cascade editiert.
Seitenanfang Seitenende
27.10.2005, 23:43
Member

Beiträge: 337
#11 Verhindern wirst Du die Anrufe nie können,

Jeder dem Deine Telefonnummer bekannt ist, ob geheim oder nicht, kann Dich auch anrufen.

Eine Möglichkeit wäre aber, daß Du eine Geheimnummer beantragst, die wird nämlich nicht im öffentlichen Telefonbuch gelistet.
Du musst dann die Leute über die neue Telefonnummer informieren, die Dich anrufen dürfen.

Wenn Du diese geheime Telefonnummer allerdings dann noch an andere verteilst, oder Deine Bekannten dies tun, ist das für die Katz, denn dann könntest Du damit auch gleich hausieren gehen, oder alles so lassen, wie es ist.

Gruß
Cascade
__________
Der Pessimist sagt: "Schlimmer, als es jetzt ist, kann es nicht kommen." Der Optimist sagt: "Doch, es kann ..."
Ich bin sehr optimistisch, was die Zukunft angeht ...
Seitenanfang Seitenende
02.11.2005, 17:19
...neu hier

Beiträge: 3
#12 Cascade:
Gerne noch ein paar Hinweise aus unserem Haus:

wir würden es sehr begrüßen, wenn die CallCenter mit Rufnummernsendung telefonieren würden, dürfen es jedoch nicht erzwingen. In den Mindestvertragsbedingungen (zwischen Lotterieeinnahme und CallCenter) ist dies auch, soweit die technischen Voraussetzungen im CallCenter gegeben sind, gefordert, nur bitten wir zu bedenken, dass:

1. diese Rufnummernkennung manuell geändert werden kann und somit auch nicht 100-%ig aussagekräftig ist. Wenn tatsächlich 'böse Absicht' dahinter steht, kann auch mit einer imaginären Rufnummernanzeige angerufen werden.

2. die CallCenter-Agenten sind nicht für Inbound-Gespräche (eingehende Gespräche) engagiert, das würde ihre Leitungen blockieren und sie am 'Outbound'-Gespräch hindern. Dafür sind unsere CallCenter-Agenten verpflichtet, eine Rückrufnummer anzugeben. Sollte er dies nicht tun oder tun können, handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein CallCenter ohne Auftrag eines Lotterieeinnehmers (LE) und somit um einen 'Kaltanruf'.

Eine Fangschaltung würde auch nur bei mehrfacher telefonischer Belästigung oder Bedrohung Sinn machen. Die Kosten betrugen im o.g. Fall für zwei Wochen € 41,30, die der Dame zurück erstattet wurden. Dies ist keine pauschale Bestätigung für die Rückerstattung, das kommt wie immer auf den Einzelfall an.

Um gar nicht erst in die Anruflisten der CallCenter zu kommen, vermeiden Sie die Teilnahme an telefonischen Gewinnspielen im TV. Verlockend, aber genau der Sinn der Sache.

Für weitere Fragen können Sie sich gerne an kundenservice(at)skl.de wenden.
MfG - SKL Kornmann Doris
Seitenanfang Seitenende
25.05.2006, 20:41
Member

Beiträge: 18
#13 Boa bin ich verärgert, Sonntag morgen angerufen und von einer automatischen Ansage darauf hingewiesen, ich solle doch mal bitte eine kostenpflichtige Nummer anrufen: 0900 3152010

ich hatte die Nummer mal recherchiert und bin bei der FAZ über folgenden Artikel hier gestolpert, wo haargenau das Dilmea geschildert wird ;)

für diese Telefon-Terror Unternehmen muss man sich echt mal was aaarges ausdenken.

Lupine
Seitenanfang Seitenende
02.06.2006, 11:55
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1538
#14 Hello,

diese Anrufe sind die reinste Qual.
Bei mir nerven die inzwischen sorgar auf dem Händi.

Nachdem ich diverse Gegentaktiken ausprobiert habe, ist unter dem Strich nur noch eine Lösung übriggeblieben, die zwar erstmal hilft und Ruhe verschafft, mich aber nicht wirklich befriedigt:

Ich hab im Festnetz einen Anrufbeantworter vorgeschaltet und beim Händi wird jeder Anruf der "unbekannter Anrufer" ist gnadenlos weggedrückt.

Vom Gesetzgeberseite kann eigentlich nur eines hefen: Telefonische Verträge müssten grundsätzlich ungültig sein. Ich höre schon den Aufschrei von diversen Leuten, die von sowas leben... but anyway.

Gruss TS
Seitenanfang Seitenende
26.06.2006, 15:31
...neu hier

Beiträge: 2
#15 hallo!

ich werde fast jeden tag angerufen. am anderen ende ist aber nur eine computerstimme, die mir meine gewinne auszahlen will, wenn ich die 0190/... anrufe. was soll ich denn dagegen tun???
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren:
  • »
  • »
  • »
  • »
  • »