Missbrauch der IP

Thema ist geschlossen!
Thema ist geschlossen!
#0
14.01.2005, 18:31
Member
Avatar Tille

Beiträge: 451
#31 @raman meine PM bekommen?

könntest Du uns bitte verraten mit welchem Programm Du die Daten im Sub7 Server ausliest? - würde mich auch sehr interessieren...

ich kenne bisher nur Fakesubseven um den BadBoy auszumachen ;)
__________
Anonymität im Internet ist, wenn Du keinen kennst, aber alle Dich.
Seitenanfang Seitenende
14.01.2005, 20:27
Moderator

Beiträge: 7795
#32 Nein, ich habe deine Mail nicht bekommen.
Mal schauen, wie ich an die Daten komme, wenn ich nicht rankomme, kenne ich da so ein bis zwei Leute, fuer die es kein Problem sein sollte!;)
__________
MfG Ralf
SEO-Spam Hunter
Seitenanfang Seitenende
16.01.2005, 00:27
Member

Themenstarter

Beiträge: 22
#33 Wie verstehe ich das jetzt:

Raman, hast du ein Programm dafür.
Wenn ja, dann schick mir das mal, oder, wenn es größer ist, kündige mir das mal an.


Danke!
Seitenanfang Seitenende
27.01.2005, 16:20
...neu hier

Beiträge: 1
#34 Hallo alle zusammen !!!!!

Bin neu hier und habe ein Problem , wo ihr mir vieleicht helfen könntet ???
Im September soll ich mich angeblich bei Profiwin (internet Lotto) kennt einer das ? angemeldet haben.Diese schickten mir dann Rechnungen ,worauf ich ihnen schrieb das ich mich niemals bei ihnen angemeldet habe. Darauf hi kam dann die Mail :

Sie haben sich am 15.08.2004 um 21:16:52 Uhr mit der IP: 172.179.241.65 und
den folgenden Daten beim Gewinnspiel-Service www.Profiwin.de angemeldet


Hallo ????? wie geht das ???? ich habe mich nie dort angemeldet , und die wollen nun über 50 Euro von mir !
Nun mal meine Frage : Meines wissens weckselt doch die IP bei jedem Neustart gell ? hat man denn auch eine fetste die immer da ist ??? und , gibt es für Profiwin eine Möglichkeit zu beweisen das ich mich dort angemeldet habe ? oder , wie kann ich beweisen das ich es nicht war ?
Soooooooo viele Fragen !!! Bitte helft mir .........

Liebe grüße

Trisha
Seitenanfang Seitenende
27.01.2005, 18:03
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#35 Ähnlicher Fall:
http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=31059

Nach meiner Auffassung: Einfach darauf ankommen lassen. Sie haben nichts in der Hand, wenn Du nicht tatsächlich den vertrag geschlossen hast.

Achja...und diese IP sagt rein gar nichts, ist die Adresse eines AOL-Proxy ;)
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
27.01.2005, 20:10
Member

Beiträge: 24
#36 mensch das ist ja alles recht spannend

das was Mr.Evil3000 hat, hatte ich auch mal, also das mim virus! das sind wahrscheinlich mehrere dateien, wenn du eine von denen löscht merkt das die andere datei und ersetzt sie! da hilft nur formatieren! alle festplatten falls du mehrere physikalische platten hast

und erzähl mal wie die sache da jetzt aussieht! mit polizei und so, was du gemacht hast
Seitenanfang Seitenende
29.01.2005, 17:31
...neu hier

Beiträge: 2
#37 Kurze Frage an Mr...3000: Hattest Du irgendeine Firewall auf Deinem PC ??
Ich würde allen ICQ Usern raten, auf Trillian umzusteigen. Ist zwar deutlich umfangreicher, jedoch auch viel sicherer, wie ich aus eigener erfahrung weiß. Ich habe zahlrecihe IP Addies meiner Kontakte.
Dazu gibt es auch mehrere tools.
Wenn ich ein Ars..*patsch* wäre würde ich die IPs nehmen und o.g. Problem hervorrufen.

An Mr...3000: Ich hätte auch an deiner Stelle schon lange mal meinen Internetanschluss abgemeldet, so rutscht Du doch nur noch mehr in die Schei....
hast Du den Backdoor der Polizei nun gezeigt ??

Ich benutze zwei Virenscanner, welche bisher jedes Problem gelöst haben, auch Backdoors, Trojaner, usw.
Einmal AVG und den BitDefender.
HiJack hat bisher noch nix ausergewöhnliches gemeldet.
Einmal AVG und den BitDefender.
BITTE sagt mir jetzt nicht, das man ja keine zwei Virenscanner nebeneinander installieren darf, das ist mir schon klar.
Dieser Beitrag wurde am 29.01.2005 um 17:32 Uhr von NoOne2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.01.2005, 20:49
Member

Beiträge: 328
#38

Zitat

Mr.Evil3000 postete
Also eine IP herauszubekommen und wann jemand online ist, ist ja kein Problem (da reicht schon ICQ). Das, was ich nur nicht weiß ist, wie da jemand einen IP-Fake machen konnte.
ich weiß ja auch, dass man mit netstat eigentlich schon die ip von dem user mit dem ich chatte herausbekommen kann...
doch bei mir erscheint dann aber bloß eine verbindung zu irgendeinem rechner bei aol....

also könnte ich vielleicht es bei jemandem probieren oder jemand bei mir?meine icq nr. ist 319-401-225

MfG J!M!
Seitenanfang Seitenende
03.02.2005, 12:03
Member

Themenstarter

Beiträge: 22
#39 Ich habe jetzt über meine Anwältin Akteneinsicht in das bisherige Verfahren erhalten und so sieht es aus:

Es sind innerhalb von vier Monaten rund 80 (!) Drohungen per Fax, E-Mail und SMS (Internet-SMS-Anbieter) verschickt worden, die allesamt meiner IP zugeordnet werden konnten.
Darüberhinaus gibt es einige völlig anonyme Drohungen, die zwar eine IP hatten, allerdings waren diese IPs merkwürdigerweise lt. T-Online keiner Session zugeordnet. Polizei wundert sich.

Seit dem 13.01.05 besitze ich einen völlig neuen PC, der PC, über den die Drohungen gelaufen sind, ist eingemottet und wird morgen meiner Anwältin übergeben. Seit dem 12.01.05 laufen auch keine Drohungen mehr.

Den "Notify"-Bereich des Servers konnte ich auslesen und es taucht eine ICQ-Nummer auf, deren Besitzer mir sehr viel sagt.
Der Kerl, dem die ICQ-Nummer gehört, hat auch das Wissen über mich, welches in den Drohungen auftaucht.


Jetzt meine Frage:
Müsste nicht auch, wenn ich nen Trojaner bei mir drauf habe, zumindest irgendwo ein Hinweis auf die IP des Hackers/Crackers sein?
Laut Polizei taucht immer nur meine IP auf.
Oder eben zwei oder dreimal eine IP, der keine Session zugeordnet war (häh? Wie kann eine IP keine Session haben?!)
Seitenanfang Seitenende
04.02.2005, 12:57
...neu hier

Beiträge: 2
#40 Also ich denke, das es nicht möglich ist, ohne ein IP durchs Netz zu laufen.
Seitenanfang Seitenende
28.04.2012, 17:32
Member

Beiträge: 12
#41

Zitat

Mr.Evil3000 postete
Ich habe schon eine Anzeige erstattet wegen Bedrohung.

Jetzt habe ich aber ein Verfahren wegen Vortäuschen einer Straftat am Hals, weil die Polizei festgestellt hat, dass die Drohungen von mir selbst verschickt wurden (wegen der IPs).

Ich habe aber zu manchen Zeit ein Alibi.

Was ist denn ein Hijackthislog?
Ist zwar über 7 Jahre her, aber wie ging es denn aus?
Denn die Ankündigung eines Suizides ist KEINE Straftat (das kam so rüber)! Übrigens auch nicht konkrete Anstiftung zum Suizid, da SUizid keine Strafat ist.
Wenn die Polizei deswegen Trara macht (rumfährt...) ist das deren privatvergnügen. Da muss man auch nicht den Einsatz zahlen.
Ich könnte sofort eine Webseite unter de-Domain eröffnen auf der das möglich ist. Und die Anrufe der Polizei mit "Gefahr im Verzug? Da lache ich *klick*" beantworten...

Das ist ganz wichtig, wenn ein Polizist da was konstruiert, gleich Strafanzeige erstatten!
Ein Staatsanwalt sollte so etwas auch nicht sannehmen.
Und wenn nach so etwas eine popelige Vorladung von der Polizei kommt, einfach ignorieren, nicht mal absagen.
"Vorladungen" der Polizei sind so viel Wert wie Kaffeefahrt-Einladungen.
Nur wenn ein Staatsanwalt drunter steht ist eine Vorladung bindend.


Es ist auch als Betreiber einer solchen Webseite keinerlei Kooperation mit der Polizei nötig.
Man darf den Besucher sehenden Auges sterben lassen.
Betreibt man so eine Seite loggt man am besten gar nicht erst IPs, und zur Sicherheit auch keine Uhrzeit des Postings (könnte ja sonst evtl. mit Serverloggs abgeglichen werden).
Hat man einen eigenen Server kann man wohl veranlassen dass der gar nicht erst IPs loggt.


Zum Glück gibt die Telekom mittlerweile keine IPs mehr an die Polizei raus:
http://www.telespiegel.de/news/10/0103-telekom-selbstmord-forum.html
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: