WinXP Home Editon und user Administrator

#0
25.01.2002, 21:05
...neu hier

Beiträge: 9
#1 Ich benutze WinXP Home Edition. Mein Verbindungsprogramm fragt bei Einstellungsänderungen nach dem Administrator-Kennwort. Ich habe also versucht ein user Administrator anzulegen. Bekam aber die Antwort, daß der user Administrator bereits vorhanden ist. Dies obwohl im User-management von WinXP kein Administrator weit und breit zu sehen war.
Ich habe also dann versucht mich als administrator anzumelden. Nun folgte die Meldung, daß die Sicherheitsbestimmungen auf diesem Rechner es mir nicht erlaube mich als Administrator anzumelden.
Ist denn bei WinXP wirklich einen user Administrator vorhanden, oder hat mein PC-Verkäufer willentlich oder nicht willentlich einen user Administrator angelegt ohne es mir mitzuteilen.

Gruß Trygve
Seitenanfang Seitenende
25.01.2002, 21:38
Administrator
Avatar Lukas

Beiträge: 1742
#2 Hi Trygve,

bei der Installation von Windows XP wird automatisch ein Administrator festgelegt! Der Username Administrator muss nicht existieren, jedoch hat garantiert irgendeinem User den Status: Computeradministrator, weshalb man den Usernamen "Administrator" dann natürlich nicht mehr verwenden kann!

siehe Systemsteuerung » Benutzerkontenübersicht » Status steht unter den Usernamen!

Gruß Lukas
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
27.01.2002, 17:39
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#3 Hi Lukas!

Danke für Deine Antwort.

Ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt. Ich habe nur 3 user. Nur einer davon hat administratorrechte, meine :-). Auch wenn ich versuche mein account in administrator umzubennenen bekomme ich die Meldung, daß ein user namens administrator bereits existiert.
Wenn ich versuche mich als adminisstrator anzumelden, kommt: Wegen einer Kontenbeschränkung dürfen sie sich nicht anmelden.
Wenn ich ein nichtexistenten user eingebe oder ein falsches Kennwort eingebe, kommt eine andere Fehlermeldung, und zwar: Sie konnten nicht angemeldet werden. Überprüfen sie Benutzername usw.....

Ich habe immer noch den Verdacht, daß es ein user administrator gibt der nicht in der Benutzerverwaltung auftaucht. Denke daran, daß die Benutzerverwaltung in WinXP Home Edition anders aussieht als in die prof. Version.

Haben andere ähnliches erlebt?
Seitenanfang Seitenende
30.01.2002, 08:13
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#4 ....und der User Administrator gibt es doch! WinXP Home Edition hat vorinstalliert einen User Administrator. Dieser User läßt sich weder löschen, noch umbenennen. Zu sehen ist der User Administrator jedoch nur wenn keine andere User eingeridhtet sind, oder wenn der PC in abgesicherter Modus gestartet wird.
Wer also WinXP Home Edition sein eigen nennt möge doch sein PC in abgesicherten Modus starten.........voila!

Gruß Trygve
Seitenanfang Seitenende
31.01.2002, 20:08
Member

Beiträge: 67
#5 jo, aber warscheinlich kannst du dich dann als Admin mit deinen Daten einloggen oder?

Ando
Seitenanfang Seitenende
01.02.2002, 08:18
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 9
#6 Das einloggen als Administrator ging dann problemlos, denn der Administrator-account hatte keín Kennwort. Es hätte sich also jeder der die F8 Taste bedienen kann sich als Administrator mit Administratorrechte einloggen können. Wer sein WinXP Home Edition mit einem Kennwort schützen möchte, der sollte auch dem Administrator ein Kennwort verpassen.

Gruß Trygve
Dieser Beitrag wurde am 01.02.2002 um 16:09 Uhr von Trygve editiert.
Seitenanfang Seitenende
01.09.2002, 23:37
gast
zu Gast
#7 Hallo,
Ich verwende die home edition von winxp auf einem mobilen , und habe mehrere user mit status Computeradministratoren , welche im normalen Log in einwandfrei funktionieren ,was im abgesicherten Modus auch noch einwandfrei funktioniert , aber wenn ich die Wiederherstellungskonsole starte ist immer nach der dreimalig falschen Passworteingabe Schluß.Nun wäre das alles nicht so wild aber ich mußte festellen das ich sonst nicht an den Befehl Fixmbr rankomme um den mbr neu zu beschreiben da ich einen alten Linuxeintrag löschen möchte .
Der Administrator + Passwort sind nach F8 im abgesicherten modus einwandfrei zum Login nutzzbar , wieso nicht mit der Wiederherstellungskonsole ???Wer weiß da Rat .Danke Luke
Seitenanfang Seitenende
22.01.2003, 14:44
realbora
zu Gast
#8 Ein Benutzerkonto namens "Administrator" ist unter den OS WinNT, 2K und XP schon vordefiniert und kann weder umbenannt gelöscht noch geändert werden.
Wenn ihr Anmeldungsprobleme habt, dann versucht es doch mal mit "SAM"-Datei
löschen. Dann ist das Passwort gelöscht. Versucht es doch auch mal mit der Reparaturkonsole der Windows-CD.

mfG Realbora
Seitenanfang Seitenende
22.01.2003, 15:16
Member

Beiträge: 1516
#9 Also löschen kann man den schon zumindestens wird er in der Verwaltung nicht mehr angezeigt
__________
°<- Vorsicht Trollköder und Trollfalle -> {_}
Seitenanfang Seitenende
22.01.2003, 15:50
Ehrenmitglied
Avatar Robert

Beiträge: 2283
#10 @realbora: Es ist falsch, daß man das Konto Administrator nicht umbenennen oder ändern kann - du kannst es nur nicht löschen.

Die SAM würde ich nicht löschen!

R.
__________
powered by http://different-thinking.de - Netze, Protokolle, Sicherheit, ...
Seitenanfang Seitenende
05.02.2003, 01:20
Mantras
zu Gast
#11 Hi!

1. Als Benutzer mit Administratorrechten anmelden (sieht man bei den Benutzerkonten)
2. Per "Ausführen - cmd" eine Kommandokonsole öffnen
3. eingeben: NET USER ADMINISTRATOR kennwort

Damit wird das Admin-Kennwort neu gesetzt (hier auf "kennwort").
Danach funktioniert dieses Kennwort auch in der Recovery-Console.

Gruß
Mantras
Seitenanfang Seitenende
03.03.2003, 22:11
Daedalus
zu Gast
#12 alle schön und nett, aber was ist wenn man die wiederherstellungskonsole nicht mehr öffnen kann?(unter win200 server, er sagt ständig falsches pw!) mein eigentliches problem ist eine fehlerhaft deinstallation des intel application driver. wäre alles nicht so schlimm,wenn diese verdammte konsole aufgehen würde. aber die scheint wohl den selben treiber zu benützen und kann deswegen nicht auf die festplatte zugreifen (klingt komisch ist aber so, die einzige möglichkeit wäre, beim starten der win2000cd per f6 den passenden treiber einzuspielen, den gibt es aber nicht und die bei intel versagen total!!!!!) also wenn es da ein standardpw gibt oder so, dann sagt es mir bitte!!
vielen dank
Daedalus
Seitenanfang Seitenende
03.03.2003, 22:19
Daedalus
zu Gast
#13 sorry für die vielen rechtschreibfehler, sitze jetzt aber seit 12h vorm rechner und komm nicht mehr rein!!
die fehlerhafte deinstallation führt va zu folgendem:beim starten erhält man die meldung "inaccessible hard disk". in der wiederherstellungskonsole könnte ich den idetreiber(iaa) deaktivieren und den standardtreiber laden, aber ich komm einfach nicht rein. und ne neuinstallation von nem pdc ist nicht wirklich lustig. va wenn man heute noch auf einen ball gehen will und das teil morgen früh laufen muss
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: