WLan-Verbindung wird andauernd unterbrochen

#0
29.09.2004, 19:06
Member

Beiträge: 11
#1 Hallo Zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem WLan Router. Aber zuerst die Gegebenheiten:

Heimnetzwerk mit 3 Wlan Rechnern und einem über normales LanKabel am Router angeschlossen.
Beim WLan sind es zwei mit ner PCMCIA Karte mit 22mbps von Level One und ein Laptop mit Centrino.
Der Router ist ein 22mbps von Level One.

Das Problem ist wie folgt:
Nach einem halben Jahr Schweiz zurückgekehrt und Router neu eingerichtet, d.h. allen PCs feste IPs zugeordnet den Router entsprechend konfiguriert und DSL eingerichtet. Funktioniert auch alles ordnungsgemäss,d.h. Internet Dateienaustausch etc, ich habe nur ein Problem:

In unregelmässigen Abständen wird mein WLan unterbrochen und ist nur wieder durch ziehen des Netzsteckers vom Router zu beleben. Zuerst macht sich dies durch den Wegfall der Inetverbindung bemerktbar, danach durch den Wegfall der Verbindung zwischen den PCs. Das komische ist, das die Verbindung zum Router bleibt, d.h. es wird nicht angezeigt "keine Netzwerkverbindung". Eine zusätzlich verwunderliche Sache ist, das der PC der am Kabel hängt gar nicht betroffen ist, beio dem funktionieren LAN und Inet weiter, auch wenn ich von dort in die Router Konfiguartion schaue scheint alles in Ordnung.

Zu sagen wäre noch, dass alle WLan PCs gleichzeitig ausfallen....

Ich hab keine Ahnung wo das Problem ist, hoffe das einer von Euch mir helfen kann.

Gruß
Bix
__________
PC games don't affect kids; I mean if PacMan affected us as kids, we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and listening to repetitive electronic music.
Seitenanfang Seitenende
13.01.2005, 10:08
daylifecom
zu Gast
#2 Gibte es irgendwas bei euch im Haushalt was eine Störung verursachen könnte? Bei mir schmiert das WLAN meißtens ab wenn ich meinen Bluetooth USB Adabter aktiviere. Habe auch schon gelesen das ein Funktelefon für Schwirigkeiten sorgen kann wenn es in der näheren Umgebung zum Router verwendet wird.
Seitenanfang Seitenende
25.01.2005, 13:25
...neu hier

Beiträge: 5
#3 Hihey..!
Also ich hatte das Problem am Anfang auch...ich habe zwei Pc's, der eine Im oberen Stockwerk, der andere unten.... Mein Fritz-Wlan- Router hat von anfang an Faxen gemacht, ich dachte erst er sei kaputt, aber es liegt einzig und alleine an dem Standpunkt des USB netzwerk adapters... wenn dieser mehr als 72% Verbindungsstärke aufweist, ist eine Verbinung garantiert... das seltsame ist, dass diese aber immer wieder ziemlich stark schwankt, was sicherlich mit irgendwelchen elektrischen geräten zu tun hat, die im Umfeld an und aus gehen....naja vielleicht probierste mal den router ein wenig umzustellen.....hmm sehe grad, dass der Beitrag schon nen paar monate alt ist.. naja egal vll hilfts ja weiter....
greetz
Mathiz
Seitenanfang Seitenende
25.01.2005, 15:42
Member

Themenstarter

Beiträge: 11
#4 Hallo Zusammen,

hätt ja nicht mehr dran geglaubt, dass sich noch wer zu dem Problem meldet und war lang nicht mehr hier und habs deswegen auch noch verpennt.

Also das Problem bei mir hat sich gelöst. Lag daran, dass in der Ars..*patsch* nen Blitz eingeschlagen war - ca. 200m weit weg. Der hat den Router zwar nicht direckt zerstört, sondern nur durch den elektromagnetischen Impuls irgendwas in der Kiste beschädigt - fragt mich net was.

Dadurch das der Router als einzigstes hier im Haus betroffen war und ich erst nix vom Blitz wusste war natürlich hängen im Schacht, Level One hat das dann aber sehr kulant mit nem Austauschgerät geregelt und nu ist alles wieder in bester Ordnung,

Gruß
Bix
__________
PC games don't affect kids; I mean if PacMan affected us as kids, we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and listening to repetitive electronic music.
Seitenanfang Seitenende
25.01.2005, 16:13
...neu hier

Beiträge: 5
#5 Joa das ist natürlich mal ein Grund, der nicht ganz so naheligend ist... *lach* wenn doch alles so einfach wäre ;-)
greetz
Mathiz
Seitenanfang Seitenende
12.02.2005, 12:02
...neu hier

Beiträge: 5
#6 Also:

Bei mir war das Problem rel. einfach:

MEHRPLATZFÄHIGKEIT !

Wenn der Provider das nicht unterstützt, kannst Du nicht jedem Rechner eine fixe IP zuweisen, da ja jeder PC seine IP automatisch bezieht.
Ich schätze mal Du bist im Inet mit den IP´s der PC´s ersichtlich und nicht mit der des Routers.
Wenn Du eine Mehrplatzfähigkeit beantragst, hast Du mit THCP (nicht VPN) eine fixe IP des Routers, und kannst dann im WLAN NEtzwerk den einzelenen PC´s eine IP zuordnern z.b
192.168.0.1
192.168.0.2 usw.

weiters kann es sein dass man im Router die Kanäle neu einstellen muss, damit der auf einer anderen Frequenz sendet.
Nicht alle KArten und alle Router machen das unbedingt auf der gleichen
Seitenanfang Seitenende