IPCOP und ISH Kabel Modem (Motorola cg4500e) ???

#0
01.07.2003, 23:25
...neu hier

Beiträge: 7
#1 Hi Boardis,

ich will von der Tene weg deswegen diese Frage.
Wenn ich zur ISH wechsle bekomme ich ein Motorola CG4500e Kabelmodem 1USB und 1x RJ45 leider kenne ich mich in Kabelmodem nicht so aus und bitte um eure Hilfe (laut Hersteller bekomme ich da kein Driver für Linux).

Hat einer schon mal Erfahrung damit ?

Wurde um jede Hilfe dankbar.

hier das Handbook: http://gicout60.gic.gi.com/customer_docs/user_guides/492835-002-a.pdf

Gruss
Russi
Dieser Beitrag wurde am 01.07.2003 um 23:30 Uhr von russinator editiert.
Seitenanfang Seitenende
18.09.2003, 14:27
...neu hier

Beiträge: 2
#2 Hallo!

Du denkst zu kompliziert. Du brauchst nur eine Netzwerkarte. Ansonsten verhält sich alles so als ob Du in einem lokalen Netzwerk wärst. Du bekommst einfach sobald du mit einem Netzwerkkabel eine Verbindung zwischen PC und Modem hergestellt hast eine IP zugewiesen (DHCP) und das wars. Kein Login, nichts. Unglauglich (schön), aber war :-) Du kannst auch über USB gehen. Aber das gibt bei manchen Linuxen probs. Du kannst sogar beides parallel verwenden. Dann bekommt jeder Rechner eine IP. Du bekommst so viele Ips bis bei Ish keine mehr da sind :-)

CU,
Olli
Seitenanfang Seitenende
18.09.2003, 16:37
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#3 Korrektur:

Linux hat keine Probleme mit USB Modems, aber die Module dafür müssen kompiliert werden bzw. das Kernel Release muss Support dafür bieten. Und es heißt auch nicht 'Linuxen', es heißt GNU/Linux.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
13.10.2003, 14:31
Member
Avatar Hugoface

Beiträge: 61
#4

Zitat

olehm01 postete
Hallo!

Du denkst zu kompliziert. Du brauchst nur eine Netzwerkarte. Ansonsten verhält sich alles so als ob Du in einem lokalen Netzwerk wärst. Du bekommst einfach sobald du mit einem Netzwerkkabel eine Verbindung zwischen PC und Modem hergestellt hast eine IP zugewiesen (DHCP) und das wars. Kein Login, nichts. Unglauglich (schön), aber war :-) Du kannst auch über USB gehen. Aber das gibt bei manchen Linuxen probs. Du kannst sogar beides parallel verwenden. Dann bekommt jeder Rechner eine IP. Du bekommst so viele Ips bis bei Ish keine mehr da sind :-)

CU,
Olli


kann man da dann auch einfach nen switch oder hub davorschalten und mit mehreren rechner unabhängig online gehen? ... also brauch man gar keinen kabelrouter?
__________
http://www.thomas2000.de
Seitenanfang Seitenende
30.12.2003, 10:17
...neu hier

Beiträge: 1
#5 Hallo,
hab ne Frage zu dem Kabelmodem CG4500E.

Über den USB-Anschluss, komme ich ins Internet.
Doch über die Netzwerkkarte leider nicht, obwohl im Systray
die Verbindung zum Modem Angezeigt wird?????????
Keine IP-Adresse und keine eingehende Singnale.
Betriebsystem ist das Win XP Home

Wer kann mir helfen?

Da Kabel BW leider keine Hilfestellung dazu lifert.

Danke und einen Guten Rutsch
Seitenanfang Seitenende
02.01.2004, 14:42
...neu hier

Beiträge: 1
#6 Zu der Frage mit dem Switch/Hub: Das geht nicht, das Modem vergibt 2 IPs...eine über USB und die 2. für Netzwerkkarte. Das Prob mit der Netzwerkarte is, dass sich das Modem irgendwas von der Karte merkt und man danach nicht mehr umstöpseln kann ausser man resetet es. Somit hat dann ein PC der am Switch ist Inet und die anderen nicht. Muss man also nen Router zwischensetzen.
Und zu Dem BW Kollegen. In Deiner Netzwerkconfig muss alles auf Automatisch stehen. das Modem vergibt alles wichtige. Und Du dafst halt keine 2 Netzwerkkarten haben zwischen denen Du hin und herstöpselst. Dann müsste es eigentlich gehen. Ansonsten musst Dir halt eine aussuchen und dann das Modem reseten.
So... und ich hab auch ne Frage... Bin ganz neu in Linux und will das Modem über USB anschliessen (das Kabelmodem CG4500E). Suse Linux 8.0 erkennt das Modem nicht als Kabelmodem. Was heisste jetzt kompiliert und wie mach ich das. Hab kein Plan...benutze seid 6 Jahren Windoof und reg mich die ganze Zeit nur auf... Will halt auf Linux umsteigen.
Wenn jemand helfen kann, wär echt nett.
MfG
Sepel
Seitenanfang Seitenende
02.01.2004, 17:38
Member
Avatar Hugoface

Beiträge: 61
#7 man brauch keinen router, hab 2 pcs unabhängig über das modem drin... einfach nen switch davorhängen...

wenn wir grad dabei sind... hat jemand ne ahnung wie man an die software kommt, die die techniker verwendet haben um die signalstärke einzupegeln? die hieß glaube ich "storm watch" oder so ähnlich... da gabs außer der pegelstärke noch ziemlich viele andre infos... bräuchte das programm oder eine alternative dazu...
__________
http://www.thomas2000.de
Seitenanfang Seitenende
18.01.2004, 16:36
...neu hier

Beiträge: 2
#8 Da ich gerade hier bin kann ich ja auch mal was fragen!Habe ein Problem mit dem Kabelmodem unter Linux 9.0(benutze kde 3.1) Das KM ist an usb angeschlossen wird auch unter Yast erkannt,kann aber keine verbindung
aufbauen, weil das nur über Netzwerkkarte geht, so wie ich das sehe. Wie kriege ich das hin das das das Kabelmodem läuft.
Seitenanfang Seitenende
18.01.2004, 17:05
Member
Avatar Hugoface

Beiträge: 61
#9 warum schließt es über die netzwerkkarte an? einfacher gehts doch gar nicht...
__________
http://www.thomas2000.de
Seitenanfang Seitenende
19.01.2004, 01:01
...neu hier

Beiträge: 2
#10 Das geht nicht weil an meiner Netzwerkkarte ein anderer Computer hängt.(Heimnetzwerk) und ich nicht unnötig geld für hub noch ne netzwerkkarte, kabel usw. ausgeben will wenns auch so geht!
Seitenanfang Seitenende
19.01.2004, 10:43
Member
Avatar Hugoface

Beiträge: 61
#11 du brauchst doch nur noch ne zusätzliche netzwerkkarte... kriegst bei ebay nachgeschmissen
__________
http://www.thomas2000.de
Seitenanfang Seitenende
20.01.2004, 02:41
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#12 @Torte

Einfach Netzwerkkarte kaufen - oder switch aber das lohnt sich ja nicht wenn du nur einen Rechner hast. Normalerweise hat ADSL nix an USB zu suchen und ich denke mal das ist das was du meinst. Und unnötig Geld naja unnötig ist das nicht.
by the way.: es gibt kein Linux 9.0 - das höchste wäre ein 2.6 release.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
20.01.2004, 10:22
Member
Avatar Hugoface

Beiträge: 61
#13 es geht um kabel internet... das modem hat einen usb und einen lan anschluss... ist also eigentlich schon auch auf usb ausgelegt...

aber wenns per usb net klappt, würd ich net lange rummachen und mir für paar € ne netzwerkkarte kaufen...
__________
http://www.thomas2000.de
Seitenanfang Seitenende
20.01.2004, 13:01
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#14 Naja das klappt bestimmt für USB da muss man nur den kernel was modifizieren aber wer schon von Linux 9.0 redet wird dazu nicht in der Lage sein ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
20.09.2004, 17:40
...neu hier

Beiträge: 1
#15 Motorola kabelmodem an netzwerkkarte
hat funktioniert bis ich Windows XP Prof. neu aufgespielt habe
danach kein Internet mehr. Nach langem suchen mit USB probiert
Internet OK--. Habe in der Maske Netzwerkverbindung - Eigenschaften-Allgemein- Konfigurieren-Erweitert die Netzwerkadresse des Kabelmodemaufklebers z.B. MTA MAC --------- ohne punkte eingegeben
Internet OK. Vermutlich hätte auch ein reset des Modems ( Stecker ziehen )
genügt.
Habe jedoch dadurch herausgefunden das die USB Verbindung schneller ist.
Wieder was gelernt Hoffentlich hilft das weiter.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: