kein Zugriff auf Musikserver

#0
18.12.2012, 18:19
Member

Beiträge: 124
#1 Hallo liebe Forenmitglieder. Ich habe folgendes Problem. Ich möchte vom Internet aus auf ein mein Musikserver der sich auf einem einem Debian-Linux Pc befindet zugreifen. Der Musikserver hat ein Port mit der Nummer:4444, ich habe in meinem Router eine Portweiterleitung auf die Nummer 4444 eingestellt, sodass die Anfrage aus dem Internet die am Router ankommt weiter auf meinen Lan-Pc weitergeleitet wird. Sitze ich jetzt auf meinem Pc der sich im wan(Internet) befindet
und gebe in der Url des Browsers meine vom provider zugewiesene ip-Adresse wie auch den port des servers ein dann bekomme ich als Antwort jeweils: this website does not supply ownership information, Ich habe nach diesem Satz gegoogelt aber nichts herausgefunden was dieser Satz genau bedeutet. Firewall ist keine soweit ich weiss im Debian eingestellt. Die Verbindung
zu meinem Musikserver müsste eigentlich gelingen tut es aber nicht. Ich wäre sehr froh wenn Ihr mir bei meinem Unterfangen helfen könnt.
Gruss Conzemius
Seitenanfang Seitenende
18.12.2012, 20:09
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#2

Zitat

Ich möchte vom Internet aus auf ein mein Musikserver...
Definiere Musikserver.
Welcher Dienst hört auf Port 4444/tcp?
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
19.12.2012, 07:42
Member

Themenstarter

Beiträge: 124
#3 Hallo,
es handelt sich um den Sockso Musikserver der auf java basiert.
Gruss Conzemius
Seitenanfang Seitenende
19.12.2012, 09:10
Member

Beiträge: 896
#4 Hallo

Zitat

vom provider zugewiesene ip-Adresse
Bist du sicher, das das die aktuelle IP des Providers für dich ist ?

Ansonsten würde ich ein VPN für sowas vorziehen.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
19.12.2012, 11:50
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#5

Zitat

Conzemius postete
Hallo,
es handelt sich um den Sockso Musikserver der auf java basiert.
Gruss Conzemius
Na dann musst du dich mit dieser Applikation beschäftigen, bzw. teste doch einfach mal ob du eine andere Antwort bekommst wenn das Programm nicht gestartet ist.

Entweder ist das jetzt die Meldung von diesem Programm oder von dem Router (aber denke ich mal nicht),
oder die dritte Möglichkeit wie schwedenmann ansprach - es ist gar nicht deine IP.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
19.12.2012, 13:37
Member

Themenstarter

Beiträge: 124
#6

Zitat

schwedenmann postete
Hallo

Zitat

vom provider zugewiesene ip-Adresse
Bist du sicher, das das die aktuelle IP des Providers für dich ist ?

Ansonsten würde ich ein VPN für sowas vorziehen.
Es ist die ip des Providers der Beweis ist wenn du im browser myip.is eingibst dann gibt der Browser dir als Antwort die Ip die der
Provider dir zugewiesen hat. Es ist so dass diese vom Provider zugewiesene Ip nur eine Gültigkeitsdauer von 24 Stunden hat. Danach wird die Ip durch eine ander Ip-Nummer ersetzt die wiederum hat wieder eine Gültigkeitsdauer von 24 Stunden, ausser du wirst abrupt von der Internetverbindung getrennt, dann bekommst du sofort eine neue Ip.

Die Meldung ist meiner Meinung nach nicht vom sockso-programm, da ich mich auch auf einem anderen Pc im Internet verbunden habe und von dort testweise nach Hause zum Musikserver mich verbinden wollte, auch auf diesem Pc kam keine Verbindung zustande
eine andere Antwort des Browsers war: timeout. Natürlich ist die Ip vom provider, ich selbst habe kein domainname. Der sockso-server hat in seinem Programm eine Maske indem er mir die Internet-Ip angibt und diese entspricht in der Tat der von meinem Provider.
Im Browser gebe ich im Pc der sich im Internet befindet die Provider-Ip an und mit einem Doppelpunkt danach den Port des Sockso-Servers der in meinem Fall der Port 4444 ist. In meinem Lan zuhause habe ich versucht über mein Laptop den Sockso-Server aufzurufen, das hat aber nicht geklappt: Antwort: timeout. Der Laptop ist mit meinem Desktop verbunden. Im Desktop befindet sich eine Festplatte die aber partitionniert ist auf der einen Partition befindet sich windows xp professionnel service pack 3 und auf der anderen Partition des Desktop befindet sich die Linux-Distribution Debian Squeeze, und auf Debian habe ich den Sockso-server installiert.
Wenn ich mich im Debian befinde und das Programm in der Kommandozeile aufrufe und danach im browser den localhost eingebe dann öffnet sich das Programm von hier brauch ich dann nur noch den Benutzer und das Kennwort einzugeben das funktionniert. Wenn der Sockso-Server nicht gestartet ist bekomme ich auch keine Antwort.

Was ich jetzt nicht weiss ist gestern habe ich den Sockso-Server gestartet bis zur EIngabemaske(wo man Benutzer- und Kennwort eingibt) danach bin ich losgefahren und (mich ausserhalb vom Lan )im Internet auf ein Pc gesetzt um auf den Server zuzugreifen. Der lokale Pc im Lan geht nach einer kurzen Zeit aus dem Programm (Debian) danach muss man wenn man wieder in den Debian gehen will in der Eingabemaske ein Passwort setzen um im Programm weiterzuarbeiten, Kann es sein dass das der Grund ist warum ich von auswärts nicht auf meine Sockso-Server zugreifen kann? In meinem Router habe ich die Portweiterleitung so eingestellt dass der Port 4444 sowohl am Router lauscht als auch im eingehenden Musikserver.(d.h. ich habe zweimal den port 4444 gesetzt. Die Ip meines Desktops habe ich auch eingegeben damit der Router weiss wo er die Anfrage hinschicken soll.
Die Portweiterleitung ist ja notwendig sonst weiss der Router ja nicht an welchen Pc-Lan-client er die Anfrage aus dem Internet hinschicken soll. Anders ist es ja wenn man sich im Lan befindet und eine Anfrage zum Internet tätigt, In diesem Fall schreibt der Router in seiner internen Tabelle die Ip dies lan-client auf und bei der Antwort aus dem Internet weiss er dann wer die Anfrage gestellt hat und leitet zum client-Pc weiter.

In meinem Fall kann ich keine Verbindung aus dem Internet zum Musikserver aufbauen, weiss auch nicht an was es sonst noch liegen könnte.

Conzemius
Seitenanfang Seitenende
19.12.2012, 13:59
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#7

Zitat

Im Browser gebe ich im Pc der sich im Internet befindet die Provider-Ip an und mit einem Doppelpunkt danach den Port des Sockso-Servers der in meinem Fall der Port 4444 ist. In meinem Lan zuhause habe ich versucht über mein Laptop den Sockso-Server aufzurufen, das hat aber nicht geklappt: Antwort: timeout.
Wenn das nicht klappt brauchste das im Internet ja dann nicht zu versuchen, ich denke mal es ist dann schon ein Problem mit dem Router bzw. dessen Konfiguration.
Hört die Applikation denn auf 0/0 oder nur auf die public IP?
Im Grunde ist es falsch wenn das Programm auf die public IP hören würde - weil die nicht existent ist für dieses Gerät, da muss schon die LAN IP sichtbar sein - es wird ja alles durch den Router weitergeleitet.

Das schaust du am besten mal via netstat nach - gleich den relevanten Output pasten.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
19.12.2012, 17:33
Member

Themenstarter

Beiträge: 124
#8 Hier poste ich mal den netstat
Gruss

Seitenanfang Seitenende
19.12.2012, 19:25
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#9

Zitat

Conzemius postete
Hier poste ich mal den netstat
Gruss
Naja ich bin jetzt davon ausgegangen das du die manpage ließt und entsprechend netstat benutzt um die LISTEN states abzufragen. ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
20.12.2012, 10:10
Member

Themenstarter

Beiträge: 124
#10

Zitat

Xeper postete

Zitat

Conzemius postete
Hier poste ich mal den netstat
Gruss
Naja ich bin jetzt davon ausgegangen das du die manpage ließt und entsprechend netstat benutzt um die LISTEN states abzufragen. ;)
Hallo,

gibt es da eine Möglichkeit und wie die manpage auszulesen, bin da nicht ortskundig, habe geglaubt in der Kommandozeile die netstat
wäre schon informationsreich, Die Listen states sagt mir auch nicht viel wäre froh für eine Belehrung.
Gruss
Seitenanfang Seitenende
20.12.2012, 11:42
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#11

Zitat

gibt es da eine Möglichkeit und wie die manpage auszulesen, bin da nicht ortskundig
Auf allen POSIX Systemen das selbe -> man netstat

Zitat

, habe geglaubt in der Kommandozeile die netstat
wäre schon informationsreich
Ist es auch, zeigt aber keine LISTEN states an ohne das du die nicht auch haben willst. ;)
Das heißt übrigens nicht Kommandozeile, dass heißt Shell

Zitat

Die Listen states sagt mir auch nicht viel wäre froh für eine Belehrung.
Sind die descriptors die sich im LISTEN state befinden, was soviel heißt wie
ein Programm hat den Port XY geöffnet und wartet auf eingehende Verbindungen.

Ein Beispiel:

Zitat

therion@enigma ~ > sudo netstat -A inet -lp <11:39
Aktive Internetverbindungen (Nur Server)
Proto Recv-Q Send-Q Local Address Foreign Address State PID/Program name
tcp 0 0 localhost:mysql *:* LISTEN 5580/mysqld
tcp 0 0 *:ssh *:* LISTEN 5640/sshd
tcp 0 0 localhost:ipp *:* LISTEN 5540/cupsd
netstat: no support for `AF INET (sctp)' on this system.
Das `sudo' kannst du respektiv weglassen wenn du schon root bist,
die letzte Spalte pro Zeile zeigt das Programm an welches diesen Port geöffnet hat.
Somit findest du heraus ob dein Musikserver auch läuft, wenn ja auf welche Adressen er hört (4. Spalte) -
dazu musst du ihn vorher natürlich starten.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Dieser Beitrag wurde am 20.12.2012 um 11:50 Uhr von Xeper editiert.
Seitenanfang Seitenende
20.12.2012, 18:25
Member

Themenstarter

Beiträge: 124
#12 Hallo,
anbei schicke ich mal die netstat, ich selbst kann sie
kaum interpretieren, den sockso-server sehe ich nicht in der Liste.
Der Musikserver ist angeschaltet.
Gruss

Seitenanfang Seitenende
20.12.2012, 18:28
Member

Themenstarter

Beiträge: 124
#13 Hier noch eine andere Liste...im Anhang.

Seitenanfang Seitenende
20.12.2012, 18:33
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#14 Nicht "-ip" sondern "-lp" (kleines L). Prinzipiell ein "-l -p", wobei -l für "listening" steht und "-p" für "Program".

"-i" steht übrigens für "Interface". Das entspricht der Ausgabe, die Du erhalten hast.

Die Manpage von Netstat hast Du Dir noch nicht angesehen, oder? Gibt's auch im Netz: http://linux.die.net/man/8/netstat
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
20.12.2012, 18:37
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#15 Ok, das zweite Bilfschrimfoto sieht besser aus, aber ich würde nicht mit Screenshots arbeiten (denn hier sieht man nur einen Teil), sondern lieber die komplette Ausgabe kopieren und hier als Zitat reinstellen
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: