2 Router mit eigenem INET per Wlan Bridge verbunden. Geschwindigkeitsverlust

#0
17.02.2012, 12:58
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Moin,

da hier ja immer recht kompenten Leute posten, hoffe ich mal das mir jemanden helfen kann.
Habe mit meinem Nachbarn beide Netzwerke verbunden in dem wir beide Router verbunden haben.
Beide Netzwerke haben wir in einen IP-Bereich gelegt, seine Geräte nutzen weiterhin seinen Router als Gateway, meine Geräte weiterhin meinen Router als Gateway.
Kurz zum Aufbau

WLAN-Router1:
IP:192.168.178.1
Gateway mit eigener Inet-Verbindung

W-LAN Router2:
IP:192.168.178.150
Gateway mit eigener Inet-Verbindung

W-Lan Bridge mit
IP:192.168.178.25
Gateway:192.168.178.1
per Wlan mit Wlan-Router1 verbunden, per Kabel an Router2.

Die W-Lan-Bridge verbinden sich per Wlan mit dem Router 1 und ist per Kabel an Router 2 angeschlossen.
Verbinde ich mich direkt per Lankabel mit der Wlanbridge kann ich mit hoher geschwindkeit etwas vom Nas meines Nachbarn ziehen.
Verbinde ich mich mit meinem eigenen Router(Wlan-Router2) dann halbiert sich ungefähr die Geschwindkeit)
Die beiden Wlans liegen auf unterschiedlichen Kanälen und die Wlan-Bridge hat einen Abstand von ca. 2 m zur meinem Wlan-Router.
Wie kommt diese geringe Datendurchsatzrate zustande?
Gibt es vielleicht eine optimalere Version beide Router zu verbinden?
Es handelt sich um 2 Fritzboxen.
Alternativ könnte ich evtl. mein Router als Repeater einrichten und beide Router per WDS verbinden. Habe aber dann die Befürchtung, dass mein Router dann nicht mehr als Internetgateway fungiert.
Die Anforderung ist also, das beide Netze zu einem verschmelzen, aber weiterhin bei Gateways in einem Netz laufen.
Idealerweise würde ich natürlich auch gerne unsere beide Wlan-Netze zu einem WLan-Netze verbinden.
Wie gesagt, momentan sind beide Netzwerke verbunden, und liegen in einem IP-Bereich.
Es sind bloß weiterhin 2 WLAN-Netze am laufen und die Geschwindigkeit über Wlanrouter1->wlanbridge->wlanrouter2 ist recht langsam.
Wähle ich mich einfach ins wlan von router1 ein, so wie es die wlanbridge momentan macht, habe ich viel höhere datenraten.
vielleicht kann mir ja jemand ne optimale lösung mit meiner hardware nennen.
Seitenanfang Seitenende
25.02.2012, 14:34
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2298
#2 Das Ganze ist schon recht kurios. Evtl. liegtdas Problem daran, dass Router und Bridge so nahe beieinander stehen und sich evtl. doch stören. Welche Kanäle nutzt du denn?

Ansonsten besteht, wie auch von dir schon getestet, die Möglichkeit ein großes WLAN zu machen. Welcher Router dann als Internetgateway fungiert kannst du ja an den Gatewayeinstellungen deines Rechners erkennen und du kannst natürlich überprüfen, mit welcher IP du extern unterwegs bist.
Hast du beide Router auf DHCP wird das Ganze natürlich ein Glücksspiel, welches Gateway du bekommst. Feste IP Einstellungen sollten aber zumindest für den Test reichen.
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: