Anonym surfen? ...TOP, VPN, JAP?

#0
21.09.2011, 15:20
...neu hier

Beiträge: 5
#1 Hallo,

ich bin schon seit längerem im Internet unterwegs und habe auch ein wenig know how, leider fehlt es mir aber an Wissen rund um das Thema anonymität.

Ich möchte völlig unerkannt durchs Internet surfen und eMails versenden.

Ich habe bereits das Vidalia Tor Bundle versucht, gefällt mir sehr gut, vorallem weil ich eben onion-foren etc besuchen möchte. Laut ip-check.info ist das aber nicht sonderlich sicher, ich kann also rückverfolgt werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass Java nicht funktioniert, was ich aber hin und wieder benötige! ...auch wenn ich im Firefox JavaScript aktiviere, funktioniert nichts.

Mit JAP habe ich laut ip-check volle Sicherheit, aber auch hier kein Java möglich (obwohl im Browser und noscript aktiv!) und ich kann eben nicht auf onion addressen zugreifen.

"Hotspotshield" (VPN) wurde auch getestet, ist aber auch nicht sonderlich sicher.

eMail-Clients finde ich auch keine guten, hushmail, safe-mail etc haben sich als unseriös herausgestellt. Countermail kenne ich noch, aber da is eben wieder Java erforderlich.

So, ich würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand etwas zusammenstellen könnte, womit ich wirklich anonym und sicher surfen kann. Eventuell etwas wie VPN -> TOR ? ..würde das funktionieren?

Ich möchte eigentlich nur anonym und sicher eMails senden/empfangen (mit pgp) und mich im onion-network aufhalten können. Java sollte eben funktionieren.


Bin für jede Hilfe dankbar.
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 15:24
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#2 Also den gesamten Traffic durch ein anonymes VPN zu tunneln ist das einzigste was richtig sicher ist, wenn du anderer Ansicht bist dann solltest du mal ein paar Argumente liefern.

Allerdings sind die guten Services nicht kostenlos.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 16:01
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 5
#3 Hallo,

ich habe keine Argumente gegen VPN. ...aber wie siehts da dann wirklich mit der Sicherheit aus? ...bin ich dadurch wirklich gut geschützt?

Um dann auf onion adressen zugreifen zu können, müsste ich also das ganze so verwnden wie ich gepostet habe. VPN -> TOR.

Welche VPN Anbieter sind empfehlenswert? ...und wenn geht nicht zu teuer.
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 16:06
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#4

Zitat

...bin ich dadurch wirklich gut geschützt?
Tja ab deiner Verbindung ist alles verschlüsselt (auch im Intranet/LAN), mehr geht wohl nicht.

Zitat

Um dann auf onion adressen zugreifen zu können, müsste ich also das ganze so verwnden wie ich gepostet habe. VPN -> TOR.
So ist es dann wohl.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 16:16
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 5
#5 kannst du gute VPN-Anbieter empfehlen?
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 17:25
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 5
#6 ovpn müsste wohl gut sein, günstig finde ich das ganze aber nicht gerade :/
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 17:47
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#7

Zitat

A.Johnson postete
ovpn müsste wohl gut sein, günstig finde ich das ganze aber nicht gerade :/
Hmm ach was ganz ok find ich, naja am besten läßt dich mal von der Polizei hochnehmen - wird bestimmt billiger *scnr*
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 18:27
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 5
#8 ..wenn man so vergleicht kommt man natürlich mit dem VPN bestimmt um einiges günstiger ;)

denke aber nicht dass die polizei ein großes interesse an mir hat.
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 18:31
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#9

Zitat

denke aber nicht dass die polizei ein großes interesse an mir hat.
Dann reicht TOR völlig aus, klar bist du da nicht 100%ig Anonym, aber naja VPN u.ä. Vollverschlüsselung ist halt für Leute die das brauchen, da ist es dann völlig ok dafür auch etwas zu bezahlen.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
21.09.2011, 19:37
Member

Beiträge: 3716
#10 eben, qualität ist nun mal nicht umsonst zu haben.
bei mail verschlüsselung nutzt halt zb gpg4win thunderbird und Enigmail: , ich glaub die maximale schlüssellänge ist 4096 bits.
bringt dir natürlich nur dann was, wenn auch die gegenseite verschlüsselt. also der emfpänger zb.
Seitenanfang Seitenende
22.09.2011, 14:30
...neu hier

Beiträge: 1
#11

Zitat

So, ich würde mich wirklich freuen, wenn mir jemand etwas zusammenstellen könnte, womit ich wirklich anonym und sicher surfen kann. Eventuell etwas wie VPN -> TOR ? ..würde das funktionieren?
An für sich sollte ein VPN doch reichen. Hier ist halt wichtig, dass du dir einen Anbieter suchst, dem du auch vertraust.

Vorteile von Anbietern aus dem Ausland (z.B. Hotspotshield, etc.) ist, dass diese sich nicht an Deutsche Gesetze (z.B. Vorratsdatenspeicherung, wenn diese wieder kommt) halten müssen und daher angeblich nicht mitloggen. Allerdings ist hier andererseits nicht wirklich klar, was mit deinen Daten passiert.

Vorteile Deutscher Anbieter (z.B. ShellfireVPN) ist, dass diese nach Deutschem Gesetz fungieren. Das bedeutet zwar, dass auf Nachfragen der Regierung, sofern es in Deutschland wieder Vorratsdatnespeicherung geben sollte, ggfs. deine Daten offen gelegt werden können, jedoch vermeidet der Deutsche Sitz des Anbieters auch anderweitig, dass - eben auf Grund der strengen Deutschen Datenschutzgesetze - anderweitig Schindluder mit deinen Daten getrieben wird.


Viele Grüße

Florian von Shellfire
Seitenanfang Seitenende
22.03.2012, 14:45
Member

Beiträge: 14
#12 mal ne frage was würde eigentlich passieren, wenn der vpn anbieter eine root ca hätte mit dem er alle veraschlüsselten verb. abhören könnte

wäre das theoretisch denkbar .....


grüße skyerjoe
Seitenanfang Seitenende
08.10.2012, 02:52
Member
Avatar AnonSphere

Beiträge: 18
#13

Zitat

mal ne frage was würde eigentlich passieren, wenn der vpn anbieter eine root ca hätte mit dem er alle veraschlüsselten verb. abhören könnte

wäre das theoretisch denkbar .....
Brauchst Du gar nicht. Wenn Du Daten über ein VPN schickst, kannst Du alles an Port 443 über einen Squid tunneln. Den kann man so einstellen, dass man (rein technisch) eine MITM Attacke gegen Dich fährt. Squid gibt sich also als Webseite aus und unterbricht so Deine Verschlüsselung. Dann werden die Daten abgerufen und verschlüsselt zu Dir geschickt. Du als Endpunkt kriegst davon nichts mit.

Für die VDS gelten bzw. galten ganz bestimmte Vorraussetzungen. So muss man ein Provider sein und kein Internetdienstleister. Ausserdem musste man mehr als 10.000 aktive Kunden haben. Für die meisten Dienstleister dürfte das nicht zutreffen.
__________
AnonSphere – Hol Dir Deine Privatsphäre zurück!
Seitenanfang Seitenende