Passwort im MD5 hash?

#0
29.05.2010, 21:13
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Hallo,
ich habe uralte verschlüsselte Dateien, deren Passwörte ich vergessen habe.
Mit Cain und Abel habe ich versucht mit Hilfe des MD5 Hash-Wertes, dass ich mit einem anderen Tool ermittelt habe, per Brutforce Angriff das Passwort zu finden.
Dies hat nicht funktioniert, da der MD5 Hashwert anders ist als der MD5 Hashwert des Passworts, dass ich vorher mit Cain und Abel ermittelt habe.
Anmerkung: ich habe testweise zuerst eine normale verschlüsselte Datei mit einem Passwort 4444 erstellt und dann den MD5 Hw von der Datei ermittelt und dann das Passwort 4444 umgewandelt in MD5 Hw.
Beide sind unterschiedlich.
Hat jemand Ahnung wo das Passwort in einer verschl. Datei versteckt ist bzw. wie kann ich
cain und Abel für die Brutforce Atacke benutzen.
HINWEIS: Es handelt sich nur um meine verschlüsselten DAteien.

mfg
Seitenanfang Seitenende
29.05.2010, 22:50
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2298
#2 Hi,
ja da wirst du wohl Probleme haben.
Aber bist du überhaupt sicher, dass die Verschlüsselung mit md5 geschehen ist?

Da ja md5 schon lange als nicht gerade sicher gilt hat man sich damals auch schon ein wenig beholfen. Z.b. md5 mit Salt
Kennst du dann den "salt" auch nicht mehr sieht es "düster" aus...
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: