Wie / mit welchem Programm am besten partitionieren?

#0
15.06.2009, 11:59
Member

Beiträge: 429
#1 Sollte zum Partitionieren unter Vista lieber ein zusätzliches Programm genommen werden (wie vielleicht Partition Magic) oder das offenbar mit Vista mitgelieferte? Und falls ein externes, welches am besten?

Können bestehende Partitionen nachträglich gefahrlos (Datenverlust etc.) verändert / vergrößert, verkleinert werden, neue hinzugefügt oder welche entfernt werden? Und kann eine Festplatte, die bereits genutzt wird, eigene Daten enthält, selber installierte Programme enthält, risikolos partitioniert werden (also ohne etwa neu formatieren zu müssen)?

Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
15.06.2009, 12:10
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#2

Zitat

Sollte zum Partitionieren unter Vista lieber ein zusätzliches Programm genommen werden (wie vielleicht Partition Magic) oder das offenbar mit Vista mitgelieferte?
Nimm das Vista interne, 3rd party tools sind immer mit Vorsicht zu genießen.
Das Betriebsystem sollte dazu ja schon in der Lage sein.

Zitat

Können bestehende Partitionen nachträglich gefahrlos (Datenverlust etc.) verändert / vergrößert, verkleinert werden, neue hinzugefügt oder welche entfernt werden?
Ja kann, natürlich kann es sein das die internen Programme eine limitierte Funktionalität besitzen (besonders wie bei XP).

Zitat

Und kann eine Festplatte, die bereits genutzt wird, eigene Daten enthält, selber installierte Programme enthält, risikolos partitioniert werden (also ohne etwa neu formatieren zu müssen)?
Wie du vorher ja schon angesprochen hast, vergrößern, verkleinern usw. kein Problem - natürlich darf dir bei solch einer Operation nicht der Strom auf einmal weg fliegen.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.06.2009, 12:22
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#3 Dankeschön Xeper.

Zitat

Ja kann, natürlich kann es sein das die internen Programme eine limitierte Funktionalität besitzen (besonders wie bei XP).
Hoffentlich nicht gerade die, die zum Vergrößern, Verkleinern erforderlich sind (habe mich da schon deutlich verschätzt in den Größen), sonst müßte man im Bedarfsfall später dann doch auf ein externes Programm zurückgreifen, um die mit Vista erstellten Partitionen verändern zu können.

Zitat

Wie du vorher ja schon angesprochen hast, vergrößern, verkleinern usw. kein Problem - natürlich darf dir bei solch einer Operation nicht der Strom auf einmal weg fliegen.
Bei geschätzten zwei bis vier Stromausfällen hier also wohl vernachlässigbar (oder auch nicht). Gut, also keine vom Programm / System verursachten Unwägbarkeiten, die ein Risiko bedeuteten (glaube, das war früher öfter so). Am besten vorher wohl mit Acronis ein Image machen.

Vielen Dank, nochmals. Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
15.06.2009, 12:29
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5291
#4 Naja Vista kann vergrößern, bei verkleinern bin ich mir nicht sicher.
Daraus sollte man aber sowieso keine Gewohnheit machen, ist nicht unbedingt empfehlenswert - einige dich auf irgendwas und lass es dann so.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
15.06.2009, 12:37
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#5 Okay, vielen Dank Xeper,

nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
15.06.2009, 16:42
Member
Avatar chrischahn87

Beiträge: 301
#6 Verkleinern schon aber denn freigewordenen Speicher nicht einer bestehenden Part. zuweisen sondern nur als neue anlegen ! Das ist a bissl doof!

Wenn du neu aufsetzt überleg dir genau wieviel Speicher du für welche Part haben willst !!! Außerdem wird dein Speicher in Kb angezeigt beim neu aufsetzen also vorher überlegen !!!
__________
Mein Leben verläuft streng nach Murphys Gesetz
Seitenanfang Seitenende
15.06.2009, 20:32
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#7 Vielen Dank chrischahn87.

Zitat

Verkleinern schon aber denn freigewordenen Speicher nicht einer bestehenden Part. zuweisen sondern nur als neue anlegen ! Das ist a bissl doof!
Na ja, diese Handhabung scheint mir (für meine Bedürfnisse) eher unbrauchbar zu sein.

Zitat

Wenn du neu aufsetzt überleg dir genau wieviel Speicher du für welche Part haben willst !!!
Werde auf ein vorinstalliertes System wechseln. Mir wäre es schon lieb, auch im nachhinein noch die Größen der Partitionen sinnvoll ändern zu können, da scheint es ja dann doch besser ein anderes Programm zu verwenden, das so etwas ermöglicht. Hoffentlich gibt es das überhaupt.

Zitat

Außerdem wird dein Speicher in Kb angezeigt...
Verzeihung, verstehe nicht ganz, was bedeutet das, inwiefern ist das beachtenswert?

Vielen Dank, nochmals. Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
15.06.2009, 20:40
Member
Avatar chrischahn87

Beiträge: 301
#8 naja ist nicht mehr relevant wenn du eh nicht neu partionierst aber 1024 KB ist 1MB 1024 MB ein GB!

500 Gb sind also 524288000 KB

Da beim neu Partioniernen aber nur KB angezeigt werden hätte das verwirren können ! (Hat mich zumindest verwirrt bei meiner Vista-Installation )
__________
Mein Leben verläuft streng nach Murphys Gesetz
Seitenanfang Seitenende
15.06.2009, 20:51
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#9 Ah ja gut, verstehe, so meinst Du das chrischahn87,

ja, finde ich auch ein bißchen ungünstig die Maßeinheit "kb" hierbei, MB wäre bestimmt besser / sinnvoller.

Wenn das Partitionieren bei bestehenden Betriebssystemen und das Ändern von Partitionen zu risikoreich / ungünstig ist, werde ich es vielleicht doch lieber lassen, mal sehen.

Dankesehr nochmals, nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende