Partitionieren Linux-Windows

#0
25.02.2007, 12:34
Member

Beiträge: 99
#1 Hallo..

Ich hab Suse Linux10.2 und ne 160 GB Festplatte. Und davon sind 59GB für Windoof und der Rest für Linux. Aber bei Linux Brauch ich fast gar keinen Speicherplatz und bei Windoof reichen mir keine 59GB.
Wie kann ich jetz partitionieren (Yast?), dass ich mehr speicher bei Windoof hab. Ich kenn mich damit nicht so aus.. mounten etc.


Thx schon mal im Vorraus
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 12:45
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#2 Das wird kompliziert, dass disk layout überlegt man sich *bevor* man irgendwas installiert.
Partitionen und Dateisysteme nachträglich zu verkleinern/vergrößern ist oft gar nicht möglich.
Nun gut wenn du ext3/2 nutzt gibt es einen Weg aber der führt sicherlich nicht über Yast.
Ich weiß leider jetzt nicht wie dein layout aussieht, es kommt sher darauf an wo denn die Partitionen sind die zu ändern möchtest.

Mit resize2fs kannst du ein ext3/2 Dateisystem verkleinern oder vergrößern.
Das musst du zuerst machen und danach kannst du mit fdisk die Größe der Partition auf die aktuelle Größe des Dateisystems anpassen. Nicht anders herum.
Noch schlimmer wirds wenn du eine Partition bewegen möchtest.
Dafür würde ich dir parted empfehlen.

Am besten du schiebst den output von fdisk -l mal hierein dann kann man mehr sehen.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 12:46
Member

Beiträge: 896
#3 Hallo


Welches Dateisystem hat denn / bei dir ?

Wenn du rfs hast, geht das resizen nciht so einfach.

Ansonsten wären die Tools für

gparted oder qtparted.

Das resizen würde ich per LiveCd machen.

z.B.
Systemrescuecd
gparted 8MiniLiveCd von 30GB incl. gparted)
insertcd
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 12:50
Member

Themenstarter

Beiträge: 99
#4 sorry aber ich hab des nich so ganz verstanden.

Aber wieso geht´s nicht mit YaST? Bei YaST hab ich die möglichkeit auf Partitionieren zu klicken.Da kann ich dann die Größe von Partitionen verändern. Ich hab noch nix gemacht weil ich mir nicht sicher war.
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 12:53
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#5

Zitat

Mr.Yuk postete
sorry aber ich hab des nich so ganz verstanden.

Aber wieso geht´s nicht mit YaST? Bei YaST hab ich die möglichkeit auf Partitionieren zu klicken.Da kann ich dann die Größe von Partitionen verändern. Ich hab noch nix gemacht weil ich mir nicht sicher war.
Ein Dateisystem zu verändern was im Moment eingebunden ist (aka mounted) und in Benutzung ist zu verändern geht schon mal gar nicht.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 12:56
Member

Themenstarter

Beiträge: 99
#6 Und kann ich es irgendwie ausser benutzung stellen und trotzdem bei linux und yast bleiben?

Ps: Wie mach ich bei 10.2 eig. ´n Screenshot
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:01
Member

Beiträge: 896
#7 Hallo


Du mußt das mit eienr Linux-Live-Cd machen.
Beispiele mit denen das geht, habe ich dir ja genannt.

Abr ich fürchte du hast rfs als /, obwohl Suse ja ext3 seit neuestem als Standrarddateisystem benutzt.

Und bei rfs geht das resizen nicht.

Da mußt du deine Daten sichern, Part. verkleienrn, neu formatieren, Daten zurückspielen und danach die ntfs-Part. vergrößern, dies geht ohne Datenverluste mit qtparted und gparted.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:01
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#8

Zitat

Und kann ich es irgendwie ausser benutzung stellen und trotzdem bei linux und yast bleiben?
Gar nicht - les die Antwort von schwedemann durch du kannst das entweder mit einer livecd machen oder in manchen fällen geht es auch wenn / -ro gemounted ist auf runlevel 1.

Zitat

Das wird kompliziert, dass disk layout überlegt man sich *bevor* man irgendwas installiert.
Das war genauso gemeint wie ich es geschrieben hatte ;)
Eigentlich wissen wir ja auch gar nicht wieviele Partitionen du hast oder was du wo vergrößern/verkleinern/bewegen willst.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:16
Member

Themenstarter

Beiträge: 99
#9 @ schwedemann: ich kanns mal mit der cd probieren.

@ Xeper: des vllt besser mit nem screenshot wenn ich wüsste wo des bei 10.2 geht.

ansonsten:

Gerät Größe Typ Mounten

/dev/hda 149GB WDC-WD1600JB-00GVA0

/dev/hda1 19.5GB HPFS/NTFS /windows/C

/dev/hda2 129.5GB Extended

/dev/hda5 59.7GB HPFS/NTFS /windows/D

/dev/hda6 1.7GB Linux swap swap

/dev/hda7 20.0GB Linux native

/dev/hda8 19.2GB Linux native /

/dev/hda9 28.8GB Linux native /home





des wär alles was da steht
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:24
Member

Beiträge: 896
#10 Hallo

na das sind ja die Angaben auf die Xeper und cih gewartet haben, bis auf das Filesstem von Linux !

Was ist enn hda7 ??

/ mit 20GB ist wohl zu groß, wenn du Linux niht voll nutzt, da reichen locker 10GB.

Ich würde hda7 löschen, brauchst du nicht, außerdem noch /swap löschen, dann hda5 vergößern und zum Schluß 1GB als /swap als hda6 neu defineiren, alles andere, also hda8, hda9 so lassen.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:30
Member

Themenstarter

Beiträge: 99
#11 okay hda7 is komplett weg

welches swap meinst du?

hda5 kann ich nicht vergrößern weil i-wie gemountet ist.. da kenn ich mcih aber nich aus.

und des konnt ich jetz bei YaST machen..

soll ich jetz um hda5 zu vergrößern die cd reintun?
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:34
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#12 Schon ein seltsams disklayout ;)
nur ein /
ein /home
hda7 nicht eingehangen?
und über 1GB swap was du sicherlich niemals brauchen wirst ;)

therion@cerberus ~ % df -h
Dateisystem Größe Benut Verf Ben% Eingehängt auf
/dev/sda2 950M 255M 648M 29% /
none 502M 0 502M 0% /dev/shm
/dev/sda1 99M 4,3M 90M 5% /boot
/dev/sda5 3,7G 683M 2,9G 20% /opt
/dev/sda7 9,2G 5,4G 3,4G 62% /usr
/dev/sda6 3,7G 495M 3,1G 14% /var
/dev/evms/warehouse 932G 438G 494G 48% /warehouse
/dev/hda1 20G 6,7G 13G 34% /windows_pri
/dev/hda5 38G 23G 16G 59% /windows_sec
/dev/sdd1 61M 1,3M 57M 3% /mnt/pendisk
/dev/mapper/home 17G 11G 5,4G 68% /home

Das hier ist mein layout, nur / /boot /opt /usr /var ist für dich interessant.
Da siehst du wieivel mein Linux brauch und ich hab sehr viel installiert darunter kde, e17, gnome.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:39
Member

Themenstarter

Beiträge: 99
#13 ja okay *g*

aber immer wenn ich etwas verkleinern will oder vergrößern sagt er mir;)ie Partition ist derzeit gemountet. Die größe des Dateisystems kann nicht geändert werden solange es gemountet ist.
Unmounten sie es und versuchen sie es erneut.

Muss ich jetz die CD reintun und es dann nochmal probieren
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:46
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#14

Zitat

aber immer wenn ich etwas verkleinern will oder vergrößern sagt er mirie Partition ist derzeit gemountet. Die größe des Dateisystems kann nicht geändert werden solange es gemountet ist.
Jo hab ich schon bereits gesagt das es nicht möglich ist siehe:

Zitat

Gar nicht - les die Antwort von schwedemann durch du kannst das entweder mit einer livecd machen oder in manchen fällen geht es auch wenn / -ro gemounted ist auf runlevel 1.
Ich weiß lesen ist schwer *g*

Zitat

Muss ich jetz die CD reintun und es dann nochmal probieren
Auch das wurde dir bereits gesagt, ohne aufmerksam zu lesen hast du überhaupt gar keine Chance.
Das einzige was dann evntl. passiert ist das du alles plattmachst so ausversehen.

Schwedemann hat dir livecds empfohlen.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
25.02.2007, 13:49
Member

Themenstarter

Beiträge: 99
#15 jaja^^ ich wollte nur noch mal sicher gehen.

wie meinst du dass ich alles platt mach =-O
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: