Schleichwerbung, Forenspam und SEO in Foren

#0
24.03.2009, 21:11
Administrator
Avatar Lukas

Beiträge: 1739
#1 Hallo Leute,

auch wenn Protecus im Augenblick im Gegensatz zu den Standard-Forensystemen von automatischen Spambots verschont wird,
so haben wir hier doch beinahe täglich neue User die mit allen Mitteln versuchen in Beiträgen "Schleichwerbung" unterzubringen.

Grundsätzlich, ist Werbung bei Protecus für Produkte aus dem IT Security Sektor meistens toleriert, wenn diese als solche gekennzeichnet ist.
Offensichtliche Schleichwerbung wird hier allerdings von vielen Spammern bevorzugt.

Beispiele für heimliche Schleichwerbung:
- User posten offensichtlich nur um Ihren Link zu präsentieren oder das Keyword welches zu verlinken.
- User eröffnen Scheindiskussionen, teils mit einem, teils mit mehreren Accounts. (Beispiel)
- User probieren Beiträge einige Tage später zu editieren und ihren Link hinzuzufügen (nicht mehr möglich)

Lösungen (kann ich hier natürlich nicht alle präsentieren), jedoch
- werden Beiträge von "neuen Usern" mit einem "nofollow" Attribut versehen
- Beiträge neuer User mit Links erscheinen in einer Queue zur Sichtkontrolle durch die Moderation.

für Vorschläge gegen Forenspam hier im Thema
und natürlich immer besondere wachsame Augen, die auffällige User und Beiträge "melden" freuen wir uns.
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
25.03.2009, 09:38
Member

Beiträge: 327
#2 ich habe teilweise Hemmungen, Beiträge zu melden weil ich denke, dass sich das Team genervt fühlt, oder das gedacht wird, da will sich einer als neues Team-Mitglied empfehlen.

Natürlich ist dies meine ganz persönliche Sichtweise, aber vielleicht denken von den Stamm-Mitgliedern manche ähnlich und handeln dann gleich, denn es ist ja nicht viel Zeitaufwand eine "Meldung" zu machen.

Man sollte vielleicht doch eher an die Unterstützung des Teams durch Mitglieder denken, denn die Team-Mitglieder gehören ja nicht zu 24/7 dem Board.

Lukas, ich werde versuchen mich zu bessern. ;)

Anregung: wenn jemand einen Beitrag meldet, könnte er in dem Topic "gemeldet" posten, dann würde das Team zu einem "Vorfall" nur eine "Meldung" erhalten. Das Posting des "Melders" könnte nach "Bearbeitung" ja dann gelöscht werden.
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
25.03.2009, 11:25
Member

Beiträge: 3306
#3

Zitat

darknight postete
Anregung: wenn jemand einen Beitrag meldet, könnte er in dem Topic "gemeldet" posten, dann würde das Team zu einem "Vorfall" nur eine "Meldung" erhalten. Das Posting des "Melders" könnte nach "Bearbeitung" ja dann gelöscht werden.
;) Also wie das funktionieren soll habe ich nicht verstanden.

Ich melde Beiträge fast immer wenn mir irgendwo ein Doppelpost, Spam oder sonstige dubiose Beiträge auffallen. Meistens sind die beim nächsten nachsehen dann auch schon "bearbeitet" (gelöscht, editiert etc.), deswegen muss man da denk ich keine Hemmungen haben. Bei einer Falschmeldung oder für sonstigen Kommunikationsbedarf gibt es ja PMs.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
25.03.2009, 11:44
Member

Beiträge: 327
#4

Zitat

Spam gemeldet
Das wäre jetzt das Beispiel, so wie ich es mir gedacht habe.
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
25.03.2009, 14:48
Member

Beiträge: 3716
#5 Also, so wie ich das kenne ist das dann so das solche beiträge in einem unterforum des moderatorenforums erscheinen.
da steht dann
Titel beitrag gemeldet von xy
dann der link zum beitrag die mailadresse desjenigen der ihn gemeldet hat und der text des beitrages
@darknight ich verstehe nicht ganz was du mit dem thema gemeldet meinst, du kannst da dann gar nichts schreiben, das ist nur eine Funktion um den mods und dem admin mitzuteilen, dass da etwas ist, was sie ansehen sollen.
Weiterhin, Melde lieber einen Beitrag zu viel als zu wenig, dass erleichter die Arbeit schon... und als mod empfiehlst du dich damit sicher nicht ,-)
Seitenanfang Seitenende
25.03.2009, 16:14
Member

Beiträge: 327
#6 virenfinder: teste mal "Moderator melden!"
Du kannst da etwas schreiben. ;)

Ich weiß, wie es bei IPB-Forums abläuft, da erhält nur ein Team-Mitglied eine Meldung über die Beschwerde, im Teil für die Mods ist nichts für andere Team-Mitglieder ersichtlich, auch Admins erhalten keinen Report über Meldungen.

Offenbar hat hier jeder seine Vorstellung (auch aus persönlichen Erfahrungen) wie das so läuft, die Admins denken, alle wissen, wie es läuft, bloß ............ keiner weiß, wie es nun wirklich hier läuft.

Lukas, erklär doch mal. ;)
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
25.03.2009, 17:49
Administrator
Themenstarter
Avatar Lukas

Beiträge: 1739
#7 @darknight,
vielen Dank für Deine Hinweise, die ich gerne entkräften mag:
Wir bekommen von vielen Usern regelmäßig wichtige Hinweise und freuen uns stets darüber!
Vielen Dank, anbei für die Hilfe!

Beim melden von Beiträgen kann man hier natürlich eine Nachricht eingeben; diese erscheint dann im Protecus Team Forum für alle Moderatoren sichtbar und kann von jedem als erledigt markiert werden.

Gruß
Lukas
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
25.03.2009, 19:00
Member

Beiträge: 3716
#8 joa sag ich doch... so funktioniert das auch bei "uns" und wir bekommen noch ne mail.
Seitenanfang Seitenende
23.04.2009, 11:05
Member

Beiträge: 3306
#9 Interessant dazu welche Dimensionen Schleichwerbung im Internet inzwischen angenommen hat:
Unternehmen kaufen Blogger

Zitat

So sind 95 Prozent aller Blogs und Foren zum Thema Versicherungen reine Werbung, wie jetzt eine Recherche der Internetbeobachtungsfirma Infospeed ergeben hat.
(...)
"Ich werde dafür bezahlt, in mehreren privaten Netzwerken positive Kommentare über die Produkte einer Softwarefirma zu schreiben, die Unterhaltungsprogramme entwickelt", sagt ein Informatikstudent, der anonym bleiben will, der taz. Für zwei Nachmittagsschichten pro Woche erhält er 500 Euro im Monat. "Sicher habe ich gewisse Leute eindeutig in ihrer Kaufentscheidung beeinflusst."

__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
23.04.2009, 11:45
Administrator
Themenstarter
Avatar Lukas

Beiträge: 1739
#10 @asdrubael
Leider nichts Neues und in sogut wie allen online-affinen Unternehmen praktiziert.
Wenn Du wüsstest, wieviele Beiträge wir hier täglich löschen müssen, die einfach nur plumpe Schleichwerbung ist.
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
23.04.2009, 12:25
Member

Beiträge: 3716
#11 Ja Lukas sei beruhigt, nicht nur ihr ;-)
Seitenanfang Seitenende
17.09.2009, 11:27
Member

Beiträge: 3306
#12 Noch ein interessantes Beispiel:
Bahn fingierte positive Leserbriefe

Zitat

Dabei handelte es sich nach Bahn-Angaben um vorproduzierte Medienbeiträge, Leserbriefe, Äußerungen in Internetforen und Meinungsumfragen, bei denen der Urheber beziehungsweise Auftraggeber nicht erkennbar ist. Die Bahn bestätigte, dass dafür im Jahr 2007 knapp 1,3 Millionen Euro ausgegeben worden seien.
Und aktuell noch mehr Details hierzu:
PR-Rat spricht dritte Rüge im Bahn-Skandal aus

Zitat

Im Fall der verdeckten Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Bahn AG hat der Deutschen Rat für Public Relation (DRPR), der ein Selbstregulierungsgremium der PR-Branche ist, nun auch eine öffentliche Rüge (pdf) gegen die Firma Allendorf Media AG/GmbH ausgesprochen. LobbyControl hatte die verdeckte Pro-Privatisierungs-Propaganda der Bahn im Mai aufgedeckt und an die Öffentlichkeit gebracht. Bereits im Juni und August wurden die Bahn selbst und die Auftragnehmer EPPA GmbH und Berlinpolis vom DRPR wegen “unredlicher” PR gerügt.
(...)
Nun bestätigt der PR-Rat die Ergebnisse unserer Recherchen und rügt auch Allendorf Media für die massive Unterwanderung von Foren und Blogs, u.a. von Brigitte.de und Spiegel-Online. Bei Spiegel-Online wurden demnach rund ein Viertel der Beiträge in drei bahnrelevanten Foren von Allendorf Media platziert – durchgängig ohne Nennung des Arbeit- bzw. Auftraggebers und unter Pseudonym. Auch lieferte die Firma Videomaterial für die vermeintlich neutrale Webseite www.zukunftmobil.de, die von Berlinpolis betrieben wurde, und erstellte und verbreitete vorproduzierte Radiobeiträge im Sinne der Bahn. Außerdem setzte sie Prominente für die Berichterstattung pro Bahn ein.

__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
18.12.2009, 13:14
Administrator
Themenstarter
Avatar Lukas

Beiträge: 1739
#13 hier mal ein kleiner Überblick was Unternehmen bezüglich Manipulation so treiben:
http://www.internetworld.de/Nachrichten/Kreation/Das-Versagen-des-Jahres-2009
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: