TrueCrypt setzt Schreibschutz auf USB Stick

#0
01.09.2008, 14:19
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Hi,

ich habe schon etliche Anleitungen und FAQs bezüglich TrueCrypt gelesen, muss aber den entscheiden Hinweis übersehen haben. Wohl auch, da ich aus sprachlichen Gründen auf deutschsprachige Webseites angewiesen bin.

Das Problem:
Wenn ich meinen USB-Stick beschreiben, formatieren oder etwas löschen möchte, kommt unter Windows XP SP3 folgende Fehlermeldung:
"Das Medium ist Schreibgeschüzt"

Im Netz habe ich sehr viele Seiten gefunden welche darauf hinweisen, das dieser Fehler häufiger auftritt. Folgende Lösungsvorschläge werden auf allen ständig wiederholt:
- Schreibschutzschalter an -> Schalter auf aus stellen
- Schreibschutzschalter defekt -> Reparieren/Stick wegwerfen
- fehlender Regeintrag -> HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\StorageDevicePolicies DWord-Wert 0 WriteProtect anlegen
- lowlevel format

Bis auf das lowlevel-Format habe ich so ziemlich alle normalen Tips ohne Erfolg durchgetestet.

Nun bin der Meinung, dass der Schreibschutz durch TrueCrypt (6.0a) verursacht wird, denn:
Der Fehler tritt auf verschiedenen Computern mit verschiedenen Sticks auf, wenn ein verstecktes Betriebssystem geladen wird. Starte ich das normal verschlüsselte Betriebssystem gibt es mit dem Schreibschutz keine Probleme.

Meine Frage ist jetzt, hat jemand auch ein verstecktes TrueCrypt-XP-Betriebssystem laufen und kann die USB-Stick-Schreibschutzmeldung bestätigen?

Frage zwei: Gibt es eine Einstellung in Truecrypt die ich übersehen habe, welche den Fehler verursacht?
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: