Verschlüsselung der Windows-Festplatte

#0
05.08.2007, 16:26
...neu hier

Beiträge: 3
#1 Hi,
ich suche ein Tool, dass alle Festplatten, auch die Bootfestplatte verschlüsselt.
Hab viel gegooglet, aber man stößt immer wieder auf Programme wie TrueCrypt. Diese erstellen Container, aber man kann damit Windwos nicht mit verschlüsseln. Ich möchte das schon beim Booten die Passwortabfrage kommt. Hab von solchen Programmen was gehört, aber ich finde einfach keine. Ich möchte einfach, dass alles verschlüsselt ist, aber dass man diese Platten ganz normal nutzen kann. Windows bootet normal, Programme können normal benutzt werden, usw.
Ist sowas möglich oder hab ich da was falsches gehört?
Wäre sehr nett, wenn mir jemand helfen könnte.
Seitenanfang Seitenende
05.08.2007, 17:37
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#2 Vorschlag:
http://de.wikipedia.org/wiki/SafeGuard_Easy
oder
http://www.securstar.com/home.php (Drivecrypt)

http://board.protecus.de/t13983.htm => schon etwas älter aber mit Hinweisen auf ähnliche Software.
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
05.08.2007, 19:52
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 3
#3 Super, hätte nach "real time encryption" suchen müssen. Dann hätte ich sicher was gefunden.
Sind diese Programme auch sicher? Also ich mein im Betrieb. Kommt es da manchmal zu Fehler, so das Daten verloren gehen? Oder gibt es bei der Installation Probleme?
Und nur so aus Neugier, sind diese Programme so gut wie TrueCrypt?
Seitenanfang Seitenende
05.08.2007, 23:50
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#4 Es kann eine Menge schiefgehen, aber auch nicht mehr, als wenn man einen Festplattencrash hat ohne ein Backup wichtiger Daten.

Mach doch mal ne Boardsuche- einmal mit dem Stichwort safeguard und eine mit drivecrypt.

Wirklich vergleichen will ich die Programme mit Truecrypt nicht, aber sie verwenden wohl teilweise die selben Algorithmen zur Verschlüsselung, die allg. als noch sicher eingeschätzt werden. Solange sich nicht die Geheimdienste für deine Daten interessieren, ist ja alles gut ;)...
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
06.08.2007, 00:22
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#5 Hallo Acro,

Zitat

Sind diese Programme auch sicher? Also ich mein im Betrieb. Kommt es da manchmal zu Fehler, so das Daten verloren gehen? Oder gibt es bei der Installation Probleme?
Und nur so aus Neugier, sind diese Programme so gut wie TrueCrypt?
Was die Sicherheit angeht denke ich schon, daß die Programme sicher sind.
Auch wenn hier meist über SafeGuard oder DriveCrypt gesprochen wird bin ich Fan von SafeBoot als Unternehmenlösung. Wie es da mit einer Einzelplatzlösung aussieht weiß ich ehrlich gesagt gar nicht.

Ich habe damals eine Menge Verschlüsselungsprogramme ausgetestet. Bei mir war halt SafeBoot der Gewinner wegen der zentralen Managementkonsole, die zumindest damals SafeGuard nicht bieten konnte.
Vergleichen läßt sich von der Handhabung eine Verschlüsselung mit PreBoot und eine Containerverschlüsselung (Truecrypt) ansich nicht. Bestenfalls nach Algorithmus.

Probleme kann es leider immer geben. Da ist es wichtig, daß man vernünftigen Support bekommt.
Bei CompuSec habe ich mehrere Rechner geschrottet... zumindest die Installation. Es fing damals an, daß der Virenscanner monierte, daß der MBR verändert wurde. Bei CompuSec hatte ich auch nach einiger Zeit 70% Ausfall, weil irgendwie die Platte ständig verweiste Dateien fand und irgendwann nichts mehr lief. Bei der kostenlosen Variante bist du natürlich auf die Newsgroup angewiesen. Da ich CompuSec nur zum Testen hatte habe ich gottseidank keine Daten verloren, wäre aber im Fall der Fälle blöd da gestanden.
Zu SafeGuard kann ich eigentlich nicht viel sagen, bis auf, daß es damals eine Anforderung von uns nicht erfüllt hat. Das Ganze lief über Skripte und machte ansich einen guten Eindruck.
Da ich mit SafeBoot zu tun habe kann ich da natürlich am meisten berichten. Die zentrale Managementkonsole ist gut. Die Handhabung ist insgesamt einfach. Der Support ist ab und zu schlecht zu erreichen, aber wenn man einen erreicht, dann habe ich eigentlich jedes System wieder zum Laufen bekommen.
Ansich scheinen die Programme gemein zu haben, daß sie nur die Windows eigene Defragmentierung mögen.
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
06.08.2007, 18:28
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 3
#6 Hmm, muss ich mal schauen. Ist ein Uni-LapTop. Werd doch wohl TrueCrypt nehmn müssen, da ich nicht unbedingt viel ausgeben will. TrueCrypt kostet ja nichts, hat aber auch leider kein Bootschutz. Hoffe TrueCrypt ist nicht zu kompliziert, werd ich mal bissel das Board danach durchsuchen.
Danke euch sehr für die Hilfe, falls ihr mehr Tips habt... her damit ;)
Seitenanfang Seitenende
07.08.2007, 00:13
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#7 Einen Bootschutz kannst Du zusätzlich im BIOS festlegen. Wenn dann alle sensitiven Daten nicht auf der Systempartition liegen, sondern in Truecrypt-Containeren hast Du im Grunde das selbe realisiert.
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Seitenanfang Seitenende
22.11.2007, 16:15
...neu hier

Beiträge: 1
#8 Achtung! Moderation Hinweis: neuer unbekannter User - dieser Beitrag ist eventl. Werbung (...mehr)

empfehlenswert rohos.net
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren:
  • »
  • »
  • »
  • »
  • »