beste linux-distribution?

#0
29.12.2006, 21:01
Member

Beiträge: 328
#1 hab mir heute eine neue 250-GB festplatte besorgt..!

d.h. erst ma platz für viele neue songs, movies, videos etc. *happy*
aber vor allem ist jetzt nun auch endlich platz für ein zweit-os, wenn nicht sogar für ein dritt-os.
und schon immer wollt ich eine linux-distribution irgendwie aufm rechner installiert haben (bisher konnte ich mich nur ein wenig mit der knoppix-direct-booting-from-cd beschäftigen). aufgrund kompabilitätsbedenken und wegen den mitbenutzern doch bei windows geblieben.
wo jetzt nun endlich platz für linux ist, stellt sich natürlich die frage welche distribution bei so vielen die beste ist....
tipps?

MfG J!M!
Seitenanfang Seitenende
29.12.2006, 21:14
Member

Beiträge: 894
#2 Hallo


beste Linuxdistri

Das wird dir jeder anderes beantworten, jeder hat so seine Vorlieben bzw. Abneigungen gegen die eine oder andere Distri.

Ich selbst fahre
Debian-Sid als Hauptsystem, daneben noch Archlinux, frugalware und Gentoo.

Es kommt darauf an, was du möchtest

einfache Installation, scheidet gentoo, BSD und Debian aus bedingt aus.


Große Programmauswahl, dan fällt Archlinux oder Frugalware z.B. aus


Gute Admministrierkeit pér GUI, dann fällt Gentoo, Debain, arch BSD und Frugalware aus


du siehst, man kann ewig so weitermachen.
Man kann zwar Tips geben, aber du mußt dich letztendlich für eine Distri entscheiden, ich selbst bevorzuge Debian-Sid, andere lehnen Debian-Sid ab, sogar unter den Debiananer, was mich gewundert hat.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
29.12.2006, 21:22
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2298
#3 Ja,

jeder wird dir dir Frage anders beantworten.
Ich selber habe Erfahrungen mit Debian, Gentoo und Suse gemacht.
Ich denke für Einsteiger oder eben wenn nicht umbedingt ein Server laufen muß ist Suse empfehlenswert, da es, ähnlich wie Windows, vieles von selbst macht, bzw. das Vorgehen vorschlägt.
Wenn es dann doch ein wenig mehr "gefriemel" sein darf, würde ich Debian empfehlen.
Bei Gentoo mußte man zumindest damals alles selbst kompilieren, was zwar einige Vorteile bringt aber einen Haufen Zeit kostet. Mittlerweile gibt es da mE schon vorkompilierte Pakete.
Dennoch evtl. eine Spur mehr Hardcore zum Debian.
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
29.12.2006, 21:36
Member

Themenstarter

Beiträge: 328
#4 natürlich spielt subjektivität eine rolle....
aber durch die erklärungen, die zu den jeweiligen distributionen bereits abgegeben wurden, habe ich bereits einen klein besseren überblick bekommen...

hoffe auf weitere beiträge...

MfG J!M!
Seitenanfang Seitenende
30.12.2006, 08:44
Member

Beiträge: 647
#5 Ubuntu/Kubuntu kommt recht nah an die Bedienbarkeit einer SuSe heran, obwohl ich von der 6.10 Version mehr als enttäuscht war, flog kurz nach der Installation direkt wieder runter von meiner Festplatte.

Im moment läuft OpenSuse 10.2 bei mir, ich denke Bedienbarkeit ist wie unter Windows, aber mit voller Kontrolle über die Bash, wenn man will.
__________
Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen...
Seitenanfang Seitenende
30.12.2006, 09:39
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#6

Zitat

wo jetzt nun endlich platz für linux ist, stellt sich natürlich die frage welche distribution bei so vielen die beste ist....
tipps?
Gentoo, ArchLinux, Debian

Gentoo nur bedingt weil man scho bissl mehr Ahnung haben muss ;)
Ansonsten fürn n00b eher Arch oder Debian -
da ist die Installation nicht so kompliziert.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
30.12.2006, 13:14
Member

Themenstarter

Beiträge: 328
#7 merci für die tipps...
erst mal lade ich mir auch openSuse herunter.

aber natürlich sind weitere meinungen gefragt.

MfG J!M!
Seitenanfang Seitenende
30.12.2006, 13:37
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#8

Zitat

J!M! postete
merci für die tipps...
erst mal lade ich mir auch openSuse herunter.

aber natürlich sind weitere meinungen gefragt.

MfG J!M!
Naja das Problem ist das OpenSuSE soweit ich weiss rpm nutzt und rpm ist total tot schon seit Monaten nicht mehr maintained.
Das ist das Format für den Packagemanager ich weiß jetz nich wie OpenSuSE das handled soweit ich weiss hat Fedora Core auch nen netten Packagemanager namens "Yum" noch nie gesehen aber soll ganz ok sein.

Blöd ists halt nur wenn du keine updates vernünftig machen kanns weil dann ist die distro wertlos.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
30.12.2006, 15:05
Member

Beiträge: 647
#9 @Xeper: Die Distro wird gepflegt, erscheinen regelmässig patches. Was will man auch an rpm weiterentwickeln, funktioniert ja alles so wie es sein sollte...
__________
Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen...
Seitenanfang Seitenende
30.12.2006, 15:11
Member

Beiträge: 894
#10 Hallo

rmp

Zitat

Was will man auch an rpm weiterentwickeln, funktioniert ja alles so wie es sein sollte..
@xeper hat schon recht, bei rpm hat sich in den letzten Monatne nciht viel getan, der hauptentwickler bei RedHut hat das handtuch geworfen.

deb ist da in vielem besser als rpm, deshalb will man jetzt auch mit vereinten Kräften wieder an rpm arbeitem um gegenüebr deb aufzuholen.

yum ist soweit ich weiss nur ein fontend, manger für rpm, also ähnlich synaptic, oder aptitude bei Debian.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
30.12.2006, 15:25
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#11

Zitat

heptamer666 postete
@Xeper: Die Distro wird gepflegt, erscheinen regelmässig patches. Was will man auch an rpm weiterentwickeln, funktioniert ja alles so wie es sein sollte...
Jo wie schwedenmann schon sagt, die haben alle jetz ihre eigenen forks - das ist natürlich nicht gut für die Entwicklung hoffentlich tut sich da noch was hab die news nur von pro-linux.de.


Quelle: http://www.pro-linux.de/news/2006/10616.html
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
03.01.2007, 00:32
Member

Themenstarter

Beiträge: 328
#12 sagt mal...? nimmt openSuse soviel platz ein? hab schon ein schock bekommen als auf ein schlag so ca. 180 gb von der festplatte wegwaren...

MfG J!M!
Seitenanfang Seitenende
03.01.2007, 10:15
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#13

Zitat

J!M! postete
sagt mal...? nimmt openSuse soviel platz ein? hab schon ein schock bekommen als auf ein schlag so ca. 180 gb von der festplatte wegwaren...

MfG J!M!
*loool*
Das bezweifle ich sehr stark
Mein gesamtes OS mit allen apps nimmt nur ~5GB ein ;)

Woher beziehst du die Informationen das 180GB belegt sind?
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
03.01.2007, 10:47
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2298
#14 Wahrscheinlich hat sich Suse alles Verfügbare gekrallt.
Also ich denke, suse kann man auch schön mit 10 GB benutzen.
Beim Partitionieren mußt du halt aufpassen,l daß er nicht den ganzen freien Platz belegt. Standard ist bei Suse aber , glaub ich, 6,X GB.
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
03.01.2007, 11:40
Member

Beiträge: 894
#15 Hallo


Zitat

sagt mal...? nimmt openSuse soviel platz ein? hab schon ein schock bekommen als auf ein schlag so ca. 180 gb von der festplatte wegwaren...
Das kann ich aber auch nicht verstehen.
Auc wenn man alles aufspielt, was an SW vorhanden ist, klmmen ein paar Gb raus, es würde aber höchstens 20-25Gb schätzen, dann muß man aber auch alles installieren.


mein System hat rund 8-10GB und ich jede menege SW drauf, teilweise 2-3 varianten desselben Typs.

Er soll mal du -h laufen lassen, dann weiß er wieviel wirklich belegt ist, oder er ruft mal kdiskfree auf, da sieht er die Auslastung der HDD grafisch.
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: