Schneller Benutzerwechsel unter XP funktioniert nicht

#0
26.06.2006, 13:16
Member

Beiträge: 93
#1 schönen guten tag!

hab wind.xp sp2 prof

ich wüsste gerne warum
*Start - Abmelden - Benutzer wechseln
bei mir net funktioniert! ich muss mich immer komplett abmelden un alle programme schliessen (nervig!!) um das konto zu wechseln!
die option zur schnellen benutzerumschaltung wird einfach nicht übernommen..
un --> windows-taste + Q geht auch net ;) ;) ;)

lg wicky

--ja ich weiss, is warscheinlich n blöder bock aba ich komm net drauf..??!..bin jezt auch schon zu wuschig deswegen.. ;)
__________
will die weltherrschaft an mich reissen!!
Seitenanfang Seitenende
26.06.2006, 15:11
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2310
#2 Domänenbenutzer?
Oder in der Benutzerverwaltung den Haken für die "Schnelle Benutzerumschaltung" deaktiviert?
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
28.06.2006, 01:49
Member

Themenstarter

Beiträge: 93
#3 hi, HeVTiG !

Zitat

Haken für die "Schnelle Benutzerumschaltung" deaktiviert
ja! deaktiviert is gut...
-->systemsteuerung->benutzerkonten->Art der Benutzeranmeldung ändern->Schnelle Benutzerumschaltung verwenden > häkchen setzen kann ich noch, aba wenn ich einstellungen übernehmen anklicke passiert nichts! ;)
kann die Schnelle Benutzerumschaltung vieleicht auch irgendwie darüberhinaus deaktiviert werden?
sorry,aba ich komm einfach net drauf.. ;)
__________
will die weltherrschaft an mich reissen!!
Dieser Beitrag wurde am 28.06.2006 um 02:00 Uhr von wicky editiert.
Seitenanfang Seitenende
28.06.2006, 03:41
Member

Beiträge: 462
#4 Hi Wicky,

hast du - oder jemand anderes - in den sogen. Windows-"Diensten" (auch NT-Services genannt) etwas von Hand oder mittels eines entsprechenden Tools verstellt/deaktiviert?

Gruß
RollaCoasta
__________
U can get it if u really want! (J.Cliff)
Seitenanfang Seitenende
28.06.2006, 11:26
Member

Beiträge: 214
#5

Zitat

wicky postete
un --> windows-taste + Q geht auch net ;) ;) ;)
Müsste es nicht WIN+L sein?
__________
the power to serve
Seitenanfang Seitenende
28.06.2006, 13:13
Member

Themenstarter

Beiträge: 93
#6 @RollaCoasta

DAS wars!!! hab nachgeschaut un der remoteprozeduraufruf war deaktiviert ;)
sorry dass ich net selber drauf kam..verirre mich noch häufig im pc ;)
danke schön für den rechten weg ;) ;)


Zitat

dash postete
Müsste es nicht WIN+L sein?
vorher konnte ich mit WIN+L nur das konto sperren, aba jezt klappt das schnelle wechseln hiermit ;) ;) ;) !! ..endlich!
soo.. danke un schönen tag noch
lg wicky
__________
will die weltherrschaft an mich reissen!!
Seitenanfang Seitenende
29.06.2006, 05:56
Member

Beiträge: 462
#7 @Wicky

Bitte, ;) freut mich, dass es jetzt wieder klappt. Mit Manipulationen an den Windows-Diensten solltest du - wenn du nicht genau weißt was du da machst - vorsichtig sein, da hier auch Abhängigkeiten bestehen, die nicht auf Anhieb ersichtlich sind. Und du kannst dir dein Windows dabei auch schnell verstümmeln.

Gruß
RollaCoasta
__________
U can get it if u really want! (J.Cliff)
Seitenanfang Seitenende
03.11.2006, 13:55
...neu hier

Beiträge: 2
#8 Hallo,

ich hab genau das gleiche Problem...
Kann mir jemadn das mit den Windows-Diensten mal genau erklären??

Sorry, bin net so ein super schlauer pc-Freak.
Seitenanfang Seitenende
04.11.2006, 01:00
Member

Themenstarter

Beiträge: 93
#9 tagchen susemaus!

zur dienstverwaltung kommst du mit
Start -> Ausführen: "services.msc" eingeben

Um n gestarteten dienst zu deaktivieren o auf manuell zu stellen :
klick diesen mit rechts an un wähle "eigenschaften.
wähle starttyp "deaktiviert" o. "manuell" aus und schliesse den dienststatus mit "beenden"
klick jetzt "übernehmen"

Um n dienst zu aktivieren:
klick diesen mit rechts an un wähle "eigenschaften.
-> starttyp "automatisch" o ->dienststatus mit "starten"
klick jetzt "übernehmen"

überprüfe folgende dienste auf status un starttyp:

->Kompatibilität für schnelle Benutzerumschaltung
=Bietet Verwaltung für Anwendungen, die Unterstützung in einer Mehrbenutzerumgebung erfordern.
starttyp: manuell

->Remoteprozeduraufruf (RPC)
=Endpunktzuordnung und andere verschiedene RPC-Dienste. Wird für unzählige interne Systemsteuerungsfunktionen benutzt.
starttyp: auotomatisch !!!!!!!!!wichtig!!

-> Terminaldienste
=Ermöglicht mehreren Benutzern das Herstellen interaktiver Verbindungen mit anderen Computern, sowie das Anzeigen von Desktop und Anwendungen auf Remotecomputern. Terminaldienste bilden die Grundlage für Remotedesktops (einschließlich RD für Administratoren), schnelle Benutzerumschaltung, Remoteunterstützung und Terminalserver
starttyp: manuell

so! danach müsste es funzen ;)
sei aber bitte vorsichtig, mit manchen diensten kannste dir wie RollaCoasta scho sagte das ganze system schrotten!

ansonsten wärs noch net schlecht wenn du folgende dienste deaktivierst, da sie ein sicherheitsrisiko darstellen:

deaktivieren:
-Nachrichtendienst
Überträgt NET SEND- und Warndienstnachrichten zwischen Clients und Servern. Dieser Dienst ist nicht mit Windows Messenger verwandt. Der Warndienst überträgt keine Nachrichten, falls dieser Dienst beendet wird. Falls dieser Dienst deaktiviert wird, können die Dienste, die von diesem Dienst ausschließlich abhängig sind, nicht mehr gestartet werden.

-NetMeeting-Remotedesktop-Freigabe
Ermöglicht einem autorisierten Benutzer an einem anderen Computer auf diesen Computer mit NetMeeting über ein Firmenintranet zuzugreifen. Wenn dieser Dienst beendet wird, ist die Remotedesktopfreigabe nicht mehr verfügbar. Falls dieser Dienst deaktiviert wird, können die Dienste, die von diesem Dienst ausschließlich abhängig sind, nicht mehr gestartet werden.

-Remote-Registrierung !!!!
Ermöglicht Remotebenutzern, Registrierungseinstellungen dieses Computers zu verändern. Wenn dieser Dienst beendet wird, kann die Registrierung nur von lokalen Benutzern dieses Computers verändert werden. Wenn dieser Dienst deaktiviert wird, werden alle von diesem Dienst explizit abhängigen Dienste nicht gestartet werden können.

- Sicherheitscenter
Überwacht Systemsicherheitseinstellungen und -konfigurationen und übernimmt Status Daten von Schutzprogrammen verschiedener Dritt-Hersteller. Auf die Weise wird der Verfügbarkeitsstatus sowie Update-Status der Software zentral im Sicherheitscenter angezeigt.

-SSDP-Suchdienst
Aktiviert die Ermittlung von UPnP-Geräten auf Heimnetzwerken (beispielsweise eine Soundblaster Karte)

- Telnet
Ermöglicht einem Remotebenutzer, sich an diesem Computer anzumelden und Programme auszuführen. Unterstützt verschiedene TCP/IP-Telnetclients, einschließlich UNIX-basierten und Windows-basierten Computern. Wenn dieser Dienst angehalten wird, ist der Remotezugriff möglicherweise nicht mehr verfügbar. Wenn dieser Dienst deaktiviert wird, können alle Dienste, die explizit von diesem Dienst abhängen, nicht mehr gestartet werden.

..hoff das hilft!
__________
will die weltherrschaft an mich reissen!!
Seitenanfang Seitenende
06.11.2006, 11:44
...neu hier

Beiträge: 2
#10 Jo, danke schön!
War eine große Hilfe.

Gruß.
Seitenanfang Seitenende