Benutzerdefinierte Journaleintragstypen in MS Outlook (Tool)

#0
08.06.2006, 20:16
Member

Beiträge: 427
#1 Hi,
der Beitrag richtet sich an all jene, die Outlook verwenden und die manchmal einen anderen als die vorgegebenen Journaleintragstypen verwenden möchten.
Bei mir ergab sich das so, dass ich das Journal als Protokollfunktion für meine Arbeit verwende. Ich wollte nicht immer <Kontakt> <Notiz zu Kontakt> und dann jedesmal wiederkehrende Einträge schreiben.
Also war mein Gedanke: -neuer Journaleintrag, -Kontakt anklicken, -benutzerdefinierten Eintragstyp = durchgeführte Arbeit (z.B. Wartung), -Datum u. Uhrzeit ==> fertig.
Zu diesem Zweck hab ich nun ein kleines Proggi geschrieben, dass die Eintragstypen verwaltet (Microsoft hat diese "netterweise" in der Registry hinterlegt).

Mit dem Programm kann ich:
- neue Eintragstypen erstellen
- Eintragstypen löschen (Dabei wird automatisch ein Backup erstellt in die Datei: "Installationspfad\outlk_key.ini". Ist die INI-Datei nicht vorhanden, wird sie erstellt.)
- Backups wiederherstellen aus der "\outlk_key.ini" (Nach Wiederherstellung wird der Eintrag aus der "\outlk_key.ini" entfernt und wenn kein weiterer Eintrag vorhanden ist, diese gelöscht)

Ich hab das Programm ausgiebig getestet, kann aber nicht mit Sicherheit behaupten, dass es auf allen Rechnern anstandslos läuft. ;)
Benutzung daher auf eigene Gefahr.

Geschrieben hab ich es mit der Scriptsprache Autoit3. Wer sich für den Quellcode interessiert kann ja mal das Deutsche Autoit Forum besuchen.

Also, enjoy & have fun.
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen. :yo


__________
Gruß BugFix
Seitenanfang Seitenende
08.06.2006, 22:10
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2308
#2 Hi,
ist es egal, welches Outlook man nutzt?
Oder unterstützt dein Skript alle Outlooks ab ´97?
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
09.06.2006, 14:50
Member

Themenstarter

Beiträge: 427
#3 Hi,
die Unterstützung hängt nur davon ab, ob die jeweilige Outlook-Version diese Einträge im gleichen Registry-Schlüssel ablegt ("HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Shared Tools\Outlook\Journaling\").
Man sieht es aber sofort, wenn man das Programm startet, da es eine Liste mit den Einträgen aus diesem Schlüssel erstellt. Existiert der Schlüssel nicht, bleibt die Liste leer.
Hab nicht alle Outlookversionen zur Hand um das zu testen. Sollte der Fall auftreten, dass Outlook installiert ist aber keine Journaleintragstypen gelesen werden, müßte ich eine Version mit angepaßtem Reg-pfad erstellen. Diesen Eintrag möchte ich aber auf keinen Fall für den Nutzer editierbar gestalten. Das Risiko, die Registry zu versauen ist sonst zu groß.
__________
Gruß BugFix
Seitenanfang Seitenende
25.02.2010, 13:15
...neu hier

Beiträge: 1
#4 Ich möchte mich herzlich für diese sehr praktische Anwendung bedanken. Ich habe länger erfolglos versucht, nach ungenauen Anleitungen im Internet diese Einträge selber der Registry hinzuzufügen.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: