Internet in SUSE Linux 10.0 einrichten - Problem!

#0
04.02.2006, 15:34
Gesperrt

Beiträge: 8
#1 Ich habe gehört, dass Linux sicherer sein soll als Windows! Also habe ich mir Linux 10.0 gekauft!
Ich kenne mich nicht besonders gut mit Linux aus!
Kann mir jemand sagen, wie man unter Linux einen Internetzugang mit dem AVM Blue Fritz Modem für USB 2.0 einrichtet?

Ich weiß nicht einmal, ob mein USB Controller von Linux akzeptiert wird...
Ich habe den Aldi PC (MD 8386 oder so...)
__________
http://asdil12.ohost.de
Dieser Beitrag wurde am 04.02.2006 um 15:38 Uhr von ENIAC editiert.
Seitenanfang Seitenende
04.02.2006, 16:09
Member

Beiträge: 371
#2 das hier ? :
http://www.avm.de/de/index.php3?Produkte/BlueFRITZ/Blue_FRITZ_Start/index.js.html

dann lies hier:
http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Linux_Fragen_an_die_Hotline/bluefritz_linux_neu.php?portal=Linux

Wenn anderes Produkt, schaue bei AVM nach dem Produkt, und suche in der Beschreibung ob es von AVM eine Anleitung gibt.
Keiner kennt seine Produkte besser als der Hersteller selbst ;)

Klaus
Seitenanfang Seitenende
04.02.2006, 19:35
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#3

Zitat

Ich habe gehört, dass Linux sicherer sein soll als Windows!
Das sowieso, aber alles ist sicherer als windows.

Zitat

Also habe ich mir Linux 10.0 gekauft!
Linux 10.0 gibt es nicht, aber SuSE Linux 10.0
Das mit dem kauf wär eventuell keine Gute Idee gewesen, aber wenn du es nun schonmal hast dann kannst du ja auch die Handbücher aus dem Paket lesen.
Da müßte sowas drin stehen.

Zitat

Ich kenne mich nicht besonders gut mit Linux aus!
Kann mir jemand sagen, wie man unter Linux einen Internetzugang mit dem AVM Blue Fritz Modem für USB 2.0 einrichtet?
Ich kenne mich vor allem überhaupt gar nicht mit SuSE aus,
www.suse.de hilft eventuell weiter.
Theoretisch gesehen hast du aber gute Chancen weil Linux AVM krams eigentlich ganz gut unterstüzt.

Zitat

Ich weiß nicht einmal, ob mein USB Controller von Linux akzeptiert wird...
Ich habe den Aldi PC (MD 8386 oder so...)
Linux kann alle USB Controller varianten, USB 2.0 ist ehci und das kann es auch.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
04.02.2006, 20:09
Gesperrt

Themenstarter

Beiträge: 8
#4

Zitat

PerryRhodan postete
http://www.avm.de/de/index.php3?Produkte/BlueFRITZ/Blue_FRITZ_Start/index.js.html

dann lies hier:
http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Linux_Fragen_an_die_Hotline/bluefritz_linux_neu.php?portal=Linux

Wenn anderes Produkt, schaue bei AVM nach dem Produkt, und suche in der Beschreibung ob es von AVM eine Anleitung gibt.
Keiner kennt seine Produkte besser als der Hersteller selbst ;)
Da habe ich schon geschaut! - erfolglos!
Ein normales modem könnte ich ja ohne weiteres einrichten, aber ein Bluetooth Modem... - Es giebt ja schließlich keine AVM Bluetooth software für "SuSE Linux 10.0"
__________
http://asdil12.ohost.de
Seitenanfang Seitenende
05.02.2006, 10:25
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#5 Ich weiß aber das der Linux kernel bluetooth kram unterstüzt,
vielleicht findest ja was mit modprobe -l im module storage.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
05.02.2006, 10:54
Gesperrt

Themenstarter

Beiträge: 8
#6 Aber Bei Bluefritz ist immer eine Software dabei!
Ich hab schon bei AVM im Internet geschaut!
Die haben aber keine Software vür SuSE Linux! (Auch für kein anderes Linux)
Das Gerät konnte ich jetzt als Modem festlegen!
Aber wie soll ich ohne Software eine Bluetooth Verbindung herstellen???
__________
http://asdil12.ohost.de
Seitenanfang Seitenende
05.02.2006, 10:54
Member

Beiträge: 32
#7 Hi,

vermutlich wirst Du keine Treiber für das USB Modem finden. Linux und USB ist ein Riesenproblem, da die Hardwarehersteller zu 99,9% auf Windoofs fixiert sind und nur für dieses Wackelsystem die Treiber programmieren. Dasselbe Problem wirst Du sicherlich auch mit dem Drucker haben, da Du sicher keine USB-Treiber dazu findest. Einzig USB-Mäuse funktionieren, obwohl es Glücksache ist, wenn das Scrollrad funktioniert.

Ich rate sogar von der Verwendung eines USB-Modems unter Windoofs ab. Ich hatte nur Probleme damit und oft keine Verbindung. Manchmal musste ich Windoofs mehrmals starten, bis das USB-Modem funktionierte.

Wenn Du mit Linux ins INet willst, gibt es nur die Netzwerkverbindung, die wirklich zu 100% funktioniert.

Gruss Andy
__________
Installiere Windows und das Unheil nimmt seinen Lauf. Nimm Linux und die Sonne geht auf.
Seitenanfang Seitenende
05.02.2006, 11:48
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#8

Zitat

Linux und USB ist ein Riesenproblem,
Hab hier ne Menge USB Geräte - USB Keyboard, Maus, Drucker, Scanner.
reicht das?

Zitat

Wenn Du mit Linux ins INet willst, gibt es nur die Netzwerkverbindung, die wirklich zu 100% funktioniert.
Auch das ist Schwachsinn.
Ich hab scho sehr erfolgreich mit Linux ne WLAN verbindung aufgebaut andere tuen dies auch.

AVM Modem über USB und dann noch Bluetooth ist allerdings was höchst ungewöhnliches - es gibt aber Treiber für Bluetooth, für AVM und für WLAN im Linux kernel. Es gibt auch ne menge WLAN utils zb. sowas wie:

therion@coruscant ~ % eix -s wlan
* net-wireless/fwlanusb
Available versions: ~0.09.00_beta
Installed: none
Homepage: http://www.avm.de
Description: driver for the AVM FRITZ!WLAN USB stick

Im Moment weiß ich allerdings nicht genau was ENIAC da eigentlich hat jedenfalls nicht genau.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
05.02.2006, 12:28
Member

Beiträge: 32
#9 @Xeper,

toll, dass Du mir widersprichst. Ich lerne gerne dazu. Aber bis anhin habe ich mit USB unter Linux so meine Probleme und bin sicher nicht der einzige. OK, ich habe Linux ja auch erst seit einem Jahr installiert und gehöre sicherlich noch zu den Anfängern. Aber ich kann auch nur dies wiedergeben, was ich an Erfahrungen gesammelt habe.
Reicht das?

Gruss Andy
__________
Installiere Windows und das Unheil nimmt seinen Lauf. Nimm Linux und die Sonne geht auf.
Seitenanfang Seitenende
05.02.2006, 12:46
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#10

Zitat

toll, dass Du mir widersprichst. Ich lerne gerne dazu. Aber bis anhin habe ich mit USB unter Linux so meine Probleme und bin sicher nicht der einzige. OK, ich habe Linux ja auch erst seit einem Jahr installiert und gehöre sicherlich noch zu den Anfängern. Aber ich kann auch nur dies wiedergeben, was ich an Erfahrungen gesammelt habe.
Reicht das?
Das dachte ich mir schon, dito das selbe gilt für mich ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
05.02.2006, 13:06
Member

Beiträge: 371
#11 Also ich hatte mit einer USB-Maus unter Linux noch keine Probleme. SuSe hat auch einen USB-Stick sofort angenommen.

AVM und SuSe ist normalerweise eine gute Verbindung, da AVM zu den wenigen gehört die Linuxtreiber bereitstellen, SuSe schon seit langem AVM-Treiber (für CAPI ? ) direkt mit bringt.
Nur wie das mit Bluetooth aussieht ?
Generell ist es am sinnvollsten erst mal bei AVM anzufragen.

Klaus
Seitenanfang Seitenende
05.02.2006, 15:54
Gesperrt

Themenstarter

Beiträge: 8
#12 Achtung!

Ich habe 2 Bluetoothgeräte: Ein internes (geht unter Linux-wird erkannt)
ein externes (avm) (geht nicht unter linux-wird nicht erkannt)
__________
http://asdil12.ohost.de
Dieser Beitrag wurde am 05.02.2006 um 18:08 Uhr von ENIAC editiert.
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: