Advanced Direct Remailer - anonyme Emails

Thema ist geschlossen!
Thema ist geschlossen!
#0
09.02.2002, 13:41
Member

Beiträge: 67
#1 Hi,

ich habe gerade über ein interessantes Tool gelesen, mit dem man anonyme Emails versenden kann:

anonym eMails versenden mit dem Advanced Direct Remailer [ADR]
Sie kennen das Problem: Es ist äußerst schwierig, ein anonymes eMail zu verschicken, da im Header jeder eMail Ihre Versender IP- Adresse auftaucht. Außerdem gibt es im eMail- Verkehr oft das Problem, dass der SMTP- Server, über den Sie Ihre eMails verschicken oft stundenlang down ist, so dass die Mails einfach in ihrer Outbox liegenbleiben müssen. Wäre es nicht prima, wenn es ein Programm gäbe, welches selbst einen richtigen SMTP- Server auf Ihrem Rechner emuliert und die eMails direkt an die Mailhosts Ihrer eMail- Adressaten verschickt? Wäre es nicht toll, wenn dieses Programm gleichzeitig in der Lage wäre, Ihre eMails über einen Proxy- Server zu verschicken, so dass Ihre IP- Adresse beim Adressaten gar nicht auftaucht?

So ein Programm gibt es, es ist der Advanced Direct Remailer.

Das Programm ist nicht neu, ich benutze es schon seit längerem, viele Szene- Insider ebenfalls. Es ist ausgereift. Mich hat die Tatsache auf die Idee gebracht, Ihnen darüber zu berichten, dass ich sehr oft Computerzeitschriften zu sehen bekomme, die als Titelthema die Anonymität von eMails problematisieren und teilweise abenteuerliche Tipps geben, wie man diese Anonymität herstellen kann. Da wird empfohlen, die Mails mit Crypto- Programmen zu encodieren (für die der Empfänger immer besondere Software braucht, um die Mails lesen zu können), andere Tippgeber empfehlen sog. anonyme Remailer- Ketten, die, wie ich selbst festgestellt habe, dazu führen, dass die Mails niemals ankommen, weil sie irgendwo in der Remailer- Kette steckenbleiben und im Nirwana verschwinden.

Download hier: http://zor.org/thecube

Anleitung

Zitat

Wenn Sie nun in Besitz von ADR sind, können Sie sich an die Konfiguration machen, die eigentlich nicht schwer ist. Sie sollten aber nicht gerade ein Newbie sein, sondern sich ein wenig auskennen. Wenn sie nun einmal ein Testmail über ADR verschicken wollen, müssen Sie in Ihrem eMail- Programm als SMPT- Server die Angabe für Ihren bisherigen Mailserver ändern in "localhost" (ohne Anführungszeichen), dann übernimmt ADR die Mails aus ihrem Mailprogramm und verschickt sie selbstständig als eigener SMPT- Server direkt an die Mailhosts Ihrer Adressaten ohne den Umweg über den SMTP- Servers Ihres Providers zu nehmen. Natürlich sollte bei ADR unter "General Settings", Reiter Server -> local domain auch "localhost" (ohne Anführungszeichen) angegeben sein. Sie sollten im Normalfall auch die Checkbox bei ADR unter "General Settings" DNS --> Automatically update DNS- Settings angeben, damit sich ADR die IP des DNS- Servers Ihres ISPs selbst sucht. Bei manchen Konfigurationen kann es auch besser sein, die DNS Settings von Hand einzutragen und das Feature des automatischen Updates abzuschalten. Spielen Sie ein wenig mit der Konfiguration, Sie werden es bald verstehen. Wenn alles klappt, übernimmt ADR also die Mails aus Ihrem Mailprogramm und verschickt Sie direkt an die Mailhosts, sofern eine Internet- Verbindung besteht. Das ist schon einmal sehr gut, denn Sie sind nicht mehr an das Funktionieren des SMPT- Servers gebunden, über den Sie sonst Ihre Mails verschicken.
Diese Mails sind aber noch nicht anonymisiert, d.h. sie tragen noch Ihre wahre IP- Adresse. Wie bringt man ADR jetzt dazu, die Mails über einen Proxy zu verschicken? Jetzt müssen Sie bei ADR unter "General Settings" Delivery -> domain for HELO eine Phantasiedomain eintragen, z.B. mymailprovider.ru.

Wenn dies geschehen ist, wird ein weiterer Reiter bei ADR unter "General Settings" --> Proxy wichtig. Hier müssen Sie die Checkbox "Connection through 5socks proxy- Server" aktivieren. Hier müssen Sie eine IP eines funktionierenden Proxies angeben. Wo bekommen Sie IP- Nummern von Proxy Servern her, die Mails nach dem Socks4+5 Protokol durchlassen? Gehen Sie einmal auf diese Seite: http://www.samair.ru/lancomp/lansocks.htm . Es gibt eine aktuelle Liste von empfehlenswerten Proxies, von denen die meisten gerade natürlich nicht funktionieren.

Sie können vorprüfen, ob der Proxy funktionstaulich ist, indem sie die Proxies mit einem kleinen Tool checken. Dieses Tool heißt Socks Verification Tool und ist hier: http://grimsping.cjb.net erhältlich. Direct Download hier http://grimsping.cjb.net/cgi-bin/download.cgi?Socks (20 KB). Für dieses Proxy- Checking kopieren sie die Liste über eine Mausmarkierung im Browser in die Zwischenablage und fügen Sie in eine Textdatei mit dem dem Notepad ein. Diese Datei speichern Sie ab, z.B. unter dem Namen Proxyliste.txt. Nun öffnen Sie das Socks Verification Tool und laden von der Festplatte die Proxyliste.txt. Das Tool checkt nun alle Proxy- Server aus der Liste durch. Wenn fertig gecheckt, kopieren Sie am besten die Ergebnisliste mit der re. Maustaste in die Zwischenablage und fügen sie zur weiteren Bearbeitung in eine neue Text- Datei ein, mit dem Namen Proxychkresult.txt. Sie interessieren sich jetzt für die Einträge mit dem Checkergebnis "SOCKS needs no sub-negotiation". Die kommen in die engere Wahl. Dies sind die Proxies die funktionieren!! Nun können Sie die IP- Adresse eines dieser funktionierenden Proxies im Advanced Direct Remailer unter General Settings --> Reiter Proxy --> Connection through Socks5 Server - address ... eintragen. aCherub empfiehlt, noch zusätzlich die Checkbox "use mapping for DNS" zu aktivieren. Nun schicken Sie einmal am besten mit Ihrem eMail- Programm eine Mail an sich selbst. Wenn alles funktioniert, werden Sie dann ein eMail von einer "HELO = mymailprovider.ru" (Ihre Fake- Domain s.o.), wobei die Absender- IP- Adresse der IP- Adresse des eingetragenen Proxy- Servers entspricht.

Wenn Sie das Anonyme Proxy- Feature nicht benötigen können Sie den Proxy- Versand natürlich auch abschalten, dann verläuft der Mailversand, u. z.B. der Versand der Attachments leichter und schneller, denn die Proxies blocken oft den Attachment- Versand und sind langsam.
Quelle: Cosmo Connor

Gruß Ando
Dieser Beitrag wurde am 09.02.2002 um 13:45 Uhr von Ando editiert.
Seitenanfang Seitenende
12.02.2002, 00:27
~jojo
zu Gast
#2 hi ando....hab mir das Programm angeschaut und alles läuft gut, lediglich
die socks5-proxy Verbndungen wollen nicht funktionieren. Server sind OK
soweit man das eben checken kann. Liegt es möglicherweise daran, dass
Windows 98 s.E für so´ne Verbindung einfach nicht taugt?
Gruss, jojo
Seitenanfang Seitenende
12.05.2002, 13:50
...neu hier

Beiträge: 2
#3 Hi

danke. Ein interessantes Programm.
Allerdings läuft der proxychecker bei mir nicht. Gibt es da eine Alternative?
Darüber hinaus habe ich ein Problem mit dem Replace der ADR Exe bei
ADR. Die registrierte Version gibt die Einstellungen unter Delievery nicht frei; das Programm wird geschlossen. Woran kann das liegen?

Nochmals Danke

Rhein Fire
Seitenanfang Seitenende
23.05.2002, 19:04
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#4 Zum Proxychecker wüsste ich keine Alternative. Es sei denn, Du checkst diese
Liste hier per Versuch im Remailer selbst durch.
http://www.samair.ru/lancomp/lansocks.htm
Was ist das Problem mit dem Proxychecker? Meldungen?, Fehler?
Das Problem mit den Einstellungen kann ich nicht nachvollziehen, da selbst in der unregistrierten Version sich die "setings" öffnen lassen. Vielleicht mal neu installieren !?
Grüsse, Josch
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Dieser Beitrag wurde am 23.05.2002 um 19:28 Uhr von joschi editiert.
Seitenanfang Seitenende
26.05.2002, 01:08
...neu hier

Beiträge: 2
#5 Thx, Joschi. Was ist denn von der auf www.mailutilities.com vorgeschlagenen Lösung ADR/SocksChain zu halten? (Siehe Tutorials?
Klappen tut das jedenfalls.

Gruß Rhein Fire
Seitenanfang Seitenende
26.05.2002, 09:44
Moderator
Avatar joschi

Beiträge: 6466
#6 Ich bin platt !!
Die mailutilities.com hält ja alles bereit, was man fürs "direkte mailen" braucht.
Keine Ahnung mit dem SocksChain, wenn´s läuft is doch prima.
Ein Programm, dass die selbe Funktion erfüllt, soweit ich das abschätzen kann:
http://www.socks.nec.com/socksfaq.html
Das Program heisst SocksCapTM und is Freeware for personal use.
Grüsse
__________
Durchsuchen --> Aussuchen --> Untersuchen
Dieser Beitrag wurde am 30.06.2002 um 10:30 Uhr von joschi editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.06.2002, 00:53
zu Gast
#7 @Joschi Stimmt...der Thread wuerde auch gut in ein Insecurity Forum passen *g*

Aber wenn wir schon dabei sind. IMHO ist MailDirect besser als Advanced Direct Remailer.

Gruss Dev
Seitenanfang Seitenende
16.07.2002, 11:20
zu Gast
#8 ADR + Sockschain funktioniert doch einwandfrei, wieso ist maildirect besser? Bitte Begründung!

Adam

(versteckt sich beim Browsen hinter Stealther und mailt mit ADR+Sockschain :o|)
Seitenanfang Seitenende
01.08.2002, 13:35
zu Gast
#9 @Adam

Im Prinzip erfuellen ADR und MailDirect die gleiche Funktion. Ich ziehe MailDirect vor, da ADR (i) einige Bugs hat oder zumindest hatte und (ii) mir die funktionale, einfach gehaltene GUI und Bedienung von MailDirect besser gefaellt. Es ist also im wesentlichen eine Geschmacksfrage, ob man ADR oder MailDirect verwendet.

Gruss Devlin
Seitenanfang Seitenende
07.09.2002, 19:15
Administrator
Avatar Lukas

Beiträge: 1742
#10 anonyme Emails schreiben ist ja schön und gut, jedoch posten hier regelmäßig Gäste illegale Ideen und Anfragen!

folglich:
GESCHLOSSEN!
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: