Wo Domain anonym registrieren?

#0
10.05.2005, 18:25
Timothy
zu Gast
#1 Hi,

da hier: Wo umstrittene Websites sicher hosten? mal interessante Tipps verteilt wurden und ich leider noch einen Schritt weiter gehen möchte:

gibt es eine Möglichkeit eine Domain irgendwo anonym zu registrieren, zumindest so das bei einem Whois fingierte Daten stehen bzw. nur die Kontaktadresse des Hosters?

Timothy
Seitenanfang Seitenende
10.05.2005, 18:35
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#2 folgendes habe ich gefunden:

Zitat

Die ICANN verlangt, dass bei jeder Domain-Registrierung der Eigentümer und die Betreiber öffentlich bekannt gemacht werden. Diese Daten sind in den WHOIS-Datenbanken der einzelnen Registrate für jedermann abrufbar.

Schon seit einiger Zeit gibt es Zwischenhändler, die eine anonmye Anmeldung erlauben, indem sie ihren eigenen Kontakt in die WHOIS-Datenbanken eintragen, also als Strohmann fungieren. Einen solchen Domänen-Anonymisierungsdienst bieten z.B. an:

AnonDom.com
actorwebs.com
DomainsByProxy.com (Paypal Bezahlung)
GoDaddy.com
namecheap.com
IDDp.net
katzglobal.com
alternativeidentity.com
tucows.com
noldc.com/altid.html
ev1servers.net

Die Gebühren sind etwas höher als bei der normalen Anwendung, aber halten sich insgesamt im Rahmen.

Ganz offensichtlich schützt diese anonyme Registrierung vor unerwünschtem Zugriff von Spammern auf die eigenen WHOIS-Daten, denn diese Registrare versprechen zwar alle Anfragen an den eigentlichen Besitzer weiterzuleiten, aber wenn der nicht antwortet, bleibt dessen Identität verborgen. Solche anonymsierten Domänen können einen Sinn machen, wenn jemand z.B. ein Industrie-kritisches Web-Forum betreibt, und keine Lust hat seine Zeit mit Abmahnungen zu verbringen. Wenn konsequenterweise auch auf ein Impressum verzichtet wird, riskiert man in Deutschland aber schon allein dadurch eine Abmahnung wegen Verstoßes gegen die Offenlegungspflicht nach dem Mediendienstestaatsvertrag.

Unklar ist möglicherweise die Rechtslage im Falle eines Konkures des Domain-Händlers: der Beweis, daß man Eigentümer der Domain ist, dürfte im besten Fall extrem aufwendig werden. Auch insgesamt ist es mit der Anonymität nicht weit her, denn vor dem Zugriff durch Staatsorgane schützt eine anonyme Registrierung sowieso nicht.

Dem verständlichen Schutzbedürfnis der Daten eines Domänenanmelders steht das Interesse der Öffentlichkeit entgegen, sofort zu erkennen, wer hinter einer bestimmten Website steht. Nicht ohne Grund operieren diese Domain-Dienste in einer Grauzone, oder müssen sich sogar verdächtigen lassen, mit professionellen Spammern in einem Boot zu sitzen.
falls Spammer damit loslegen würde ich übrigens Domaingrabber werden und für sämtliche Domains die anonym registriert sind einfach mal Eigentumsrechte beantragen. Spätestens dann müssen die Spammer aus ihrem Verdeck kommen oder die Domains gehören mir ;)
- also Achtung bei Angabe von falschen Daten, sind die Eigentumrechte schnell futsch!

also eine Sache mit 2 Seiten!
Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
11.05.2005, 08:28
Member

Beiträge: 23
#3 eigentlich ne gute Idee... Muss ich mir mal merken, wenn mich wieder so ein Penner ganz extrem nervt...


Grüßle, Patrick
Seitenanfang Seitenende
23.11.2005, 12:01
Member
Avatar Tille

Beiträge: 451
#4 Für US-Kunden bietet 1&1 einen Domain-Service an, bei dem man ohne Aufpreis anonym Domains registrieren kann.

ein weiterer ähnlicher Anbieter ist: http://www.proxyone.com/anondom/

die Domain: http://www.gegenjustizunrecht.ru/
ist anscheinend erfolgreich und fernab von der deutschen Justiz hier gehostet: http://www.imhoster.net/

Tille
__________
Anonymität im Internet ist, wenn Du keinen kennst, aber alle Dich.
Seitenanfang Seitenende
21.12.2005, 01:45
Member

Beiträge: 11
#5 Hallo.

Ich beschäftige mich auch gerade damit.
Ich bekomme aber nicht raus was nun die beste Methode ist.

Z.B. die genannten Anbieter oben.
Wer davon z.B. der beste ist, oder ob bessere fehlen, wo hat man seine Daten (die ja auch anonym sein müssen, was auch heisst dass sie auch für die deutsche Obrigkeit usw. anonnym bleiben), usw..

http://www.doint.com/anonym.htm klingt gut (sogar mit Seite für deutsche), aber die antworten niocht, und sind telefonisch nicht zu erreichen.
Deren Vorteil ist der Standort Belize. Da geht quasi alles, und keiner hat zugriff. Auch nicht die USA. Wobei ich mir vor den USA am wenigsten Sorgen mache.

Der Webspace sollte mindestens MySQL und php bieten. Es soll sogar einige kostenlose geben die das haben. Aber eine richtige (anonyme) Domain sollte auf jeden Fall sein.
Per PayPal zu bezahlen wäre auch sehr praktisch, wenn es aber einen viel besseren gibt der das nicht bietet, dann interessiert mich das natürlich auch.
Dieser Beitrag wurde am 21.12.2005 um 01:47 Uhr von TobiasClaren editiert.
Seitenanfang Seitenende
24.04.2006, 11:41
Passwort: gast
Avatar Gastaccount

Beiträge: 0
#6 also 100%ig sicher ist das hier auch nicht ;)
spätestens nach Einholung einer einstweiligen Verfügung muss der Besitzer aus seinem Versteck kommen! - eine kleine Hürde allerdings schon!
schön ist es natürlich wenn der Hoster im Ausland setzt wo nationales deutsches Recht nicht greift, das macht es kompliziert und teuer für jemanden an die Adresse zu kommen! ;)

ansonsten gibt es sicherlich auch genügend Briefkastenfirmen Verkäufer auf Timbuktu etc. ;)

Ga
Seitenanfang Seitenende
27.06.2006, 14:43
...neu hier

Beiträge: 2
#7 Hatte mich einige Zeit mit anonymer Domainregistrierung beschäftigt. Ich kann euch folgende Seite empfehlen (den Betreiber kenne ich): http://www.anonyme-domains.de

Auf anonyme-domains.de gibt auch eine gesonderte Kategorie "offshore". Dort werden Offshore-Hoster vorgestellt.
Seitenanfang Seitenende
29.06.2006, 21:54
Member

Beiträge: 209
#8 Ich habe die Möglichkeit, eine Domain zu erwerben.
Jedoch möchte ich nicht, dass der Anbieter vor der Übertragung meinen Realnamen erfährt.
Daher frage ich: Ist es möglich, eine Domain anonym bzw unter falschem Namen legal zu erhalten/erwerben?

Angenommen, ich täusche dem Anbieter vor, mein Name ist Klaus Müller, er gibt sie mir in dem Glauben, dass ich Klaus Müller bin, erhalte sie dann, kann ich sie dann, nach dem Erwerb, legal auf meinen richtigen Namen umschreiben lassen?

P S: Es geht um eine absolut seriöse Domain, es ist nichts illegales. Es soll nur mein Name verschleiert werden.
Seitenanfang Seitenende
29.06.2006, 23:36
Member
Avatar Laserpointa

Beiträge: 2175
#9 klar geht das, aber sicher ist das nicht, weil ich Klaus Müller die Domain ohne Strafverfolgung einfach schnell weg nehmen könnte ;)

sicher für Dich wäre das nur über einen Zwischenhändler.
DomainProvider bieten oft einen solche Service an, dafür musst Du Dich mal in diesem Thema umsehen: http://board.protecus.de/t17303.htm

Greetz Lp
Seitenanfang Seitenende
04.11.2006, 12:40
Member

Beiträge: 83
#10 Vieleicht sind ja die "versteckten services" von TOR etwas für Dich !?

"Individuen können mittels Tor, andere Webseiten daran hindern, ihren Weg beim Surfen aufzuzeichnen. Weiterhin können sie es dazu verwenden, um sich zu anderen Seiten oder Instant-Messaging-Services zu verbinden, die von ihrem ISP gesperrt wurden. Weiter bieten die versteckten Services von Tor die Möglichkeit, Webseiten und andere Dienste zu veröffentlichen, ohne den Standort der Seite preiszugeben."

-> http://tor.eff.org/docs/tor-hidden-service.html
Seitenanfang Seitenende
20.11.2006, 17:48
Member

Beiträge: 19
#11 Hallo,

auch ich hatte mich mit diesem Thema aussereinander gesetzt und bin bei meinen Provider www.mediaon.de fündig geworden. Dieses Angebot meine ich http://cms.mediaon.de/Treuhandservice.php vielleicht hilft der Link ja jemanden weiter.

Grüsse

Jassí
Seitenanfang Seitenende
20.11.2006, 22:18
...neu hier

Beiträge: 2
#12 Das mit mediaon klingt echt nicht schlecht, wenn man den Treuhandservice nutzt ist es jedoch sicherlich sehr teuer. Wenn die Domain zu 100% anonym sein muss würde ich trotzdem auf Cyperica (zu finden auf http://www.anonyme-domains.de) zurückgreifen. Ist einfach nicht ganz so teuer.

Wenn die Whois-Daten verborgen werden sollen, man jedoch nicht Angst vor der Deutschen Justiz haben braucht genügt auch ein "normaler" anonymer Anbieter (ist auch hier zu finden).
Seitenanfang Seitenende
23.12.2006, 16:45
Member

Beiträge: 19
#13 Hallo Markus,

so wie ich es sogar verstanden bieten die sogar eine 100 prozentige Sicherheit an. Es wird per Email bestellt und per E-Gold bezahlt die wirklichen Daten müssen dem Provider nicht mitgeteilt werden und es läuft irgendwie über die internationale Seite mit Standort TR (Türkei glaube ich?)
Seitenanfang Seitenende
23.12.2006, 17:09
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#14

Zitat

jassi postete
....Es wird ......per E-Gold bezahlt die wirklichen Daten müssen dem Provider nicht mitgeteilt werden ....
Japp und damit isses ja nicht wirklich anonym?
Anonym wäre für mich persönlich, wenn ich das per Bareinzahlung irgendwo machen könnte...
Siehe auch: FBI nimmt Verfolgung von e-gold auf

TS
Seitenanfang Seitenende
28.12.2006, 18:02
Member

Beiträge: 19
#15 Ja aber mal im ernst, wer registriert sich bei egold mit richtigem Namen ? Ich hatte mich mal mit fakedaten registriert und meinen Account nie benutzt. Ich habe dieses Thema mit dem Support von meinem Provider über Tage hinweg ausdiskuttiert. Hier einige Ausschnitte vom Emailverkehr. Für mich war das schon überzeugend.

Zitat:"... Ihre Personendaten sind nicht erforderlich ... selbst Behörden bekommen keine Auskunft ... Die Clusterserver werden in den USA, Dänemark, Russland und Honk Kong betrieben. Ihr Clusteraccount kann in max. 24 Stunden auf eins der Länder ausweichen und ins neue Clustersystem integriert werden. Im Clusterverbund sind zwischen 30 und 70 Server angeschlossen je nach Auswahl des Rechenzentrums. Alle Serverlogs können auf Wunsch alle 60 Minuten überschrieben und gelöscht werden. Nach dem Standard Department of Defense clearing and sanitizing standard DOD 5220.22-M... Das einzige was Ihnen passieren kann ist das Ihre Domain von der REgistrierungsstelle gelöscht wird."

Also in Verbindung mit einem Fake egold Account ist das schon anonym. Aber ich lass mich gerne eines besseren belehren.
Seitenanfang Seitenende