Anonym Tunnel bauen

Thema ist geschlossen!
Thema ist geschlossen!
#0
22.09.2004, 12:05
...neu hier

Beiträge: 2
#1 Hallo,
habe folgendes Problem. Ich wohne in einem Wohnheim, in dem wir ein großes Netzwerk haben. Ich würde gerne Emule benutzen, da der Admin allerdings Ports gesperrt hat, ist dies leider nicht möglich. Nun hab ich mir gedacht ich baue nen Tunnel mit dem Programm Socks2HTTP um Emule zum laufen zu bringen. Nur eine Frage: Kann der Admin nachvollziehen, dass ich einen Tunnel gebaut habe?
Hoffe ihr könnt mir weiter helfen!

Danke
Seitenanfang Seitenende
22.09.2004, 12:36
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#2 Wenn er Ahnung hat überprüft er die Verbindungen mal ab und zu, wenn nicht dann halt nicht - aber anonym bist trozdem nicht, eventuell wirds geloggt. So genau kann man das nicht sagen.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
22.09.2004, 12:41
Member

Beiträge: 3306
#3 Naja wenn du Nachts hunderte MB über die HTTP Verbindung schaufelst, könnte das sicher irgendwann mal auffallen. Ausschließen kannst du es auf jeden Fall nicht, solang du im (Studenten?)Wohnheim wohnst und keine eigene Anbindung hast.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
22.09.2004, 12:53
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 2
#4 Ja, ist ein Studentenwohnheim. Ich hoffe der Admin kann nur allgemein feststellen, dass der Traffic sehr stark angestiegen ist ;) aber nicht weiß, welches Zimmer so viel saugt! Naja, und wenn. Ich habe in meinem Mietvertrag nichts entdeckt, dass filesharing-Tools verboten sind und die Benutzung von Tunnel-Programmen kann er mir ja wohl nicht verbieten.
Seitenanfang Seitenende
06.10.2004, 08:31
Member

Beiträge: 44
#5 Moin,

er kann Dir aber in den Allerwertesten treten wenn Du mutwillig versuchst bestehende Security Policies zu unterwandern. Und was würdest Du mit dem Tunnelprogramm machen? Richtig die Policy unterwandern... (und dementsprechend kann er / sie / es Dir verbieten)
Außerdem wird Deine IP sicherlich mitgelogt werden und wenn dort drüber plötzlich größere Datenmengen fließen wird man schon was damit anfangen können.
Zumal ja die weitere Frage wäre, ob die Firewall (oder was auch immer da steht) den Tunnelversuch erkennt und dann wegblockt...
Seitenanfang Seitenende
27.10.2004, 08:39
Member

Beiträge: 110
#6 also meine erfahrungswerte sind die, daß jedes zimmer im wohnheim eine eigene statische adresse hat. also ist es nicht weiter schwer nachzuvollziehen wer es war, der idesen traffic macht.
aber tunneln an sich würde mich scjon interessieren*g*
Seitenanfang Seitenende
02.08.2005, 14:00
...neu hier

Beiträge: 4
#7 schliesse mich an, würde mich auch interessieren ...
Seitenanfang Seitenende
17.10.2008, 06:30
Member

Beiträge: 11
#8 hasde vlt ma anstatt emule mal an cryptload oda ähnliche programme gedacht? zum verschleiern, nutze doch sogenannte proxies, die sammel - ip-adressen nutzen. so kann wenigstens net zurückverfolgt werden wo du warst. zum thema der daten menge, ... bsp. wow (ca. 9 gb) ist über ähnliche art und weise legal download bar. vbs und einige andere grössere programme ebenfalls. würde also schwer werden, dir das brennen bzw das downloaden "für nen kummpel" nachzuweisen bzw zu verbieten.

oda die zweit möglichkeit streams. legal zu schauen, illegal etwas hoch zu laden. trotzdessen alleine beim schauen werden grosse daten heruntergeladen. schwer nachweisbar.

hatte dieses problem selber ma ^^
Dieser Beitrag wurde am 17.10.2008 um 06:34 Uhr von Yuka editiert.
Seitenanfang Seitenende