RBL/DNS Server

#0
10.01.2004, 10:47
Member

Beiträge: 31
#1 hi

habe ernsthaftes probelm.
benutze firewall watchguard II plus mit SpamScreen, um spam mails zu stoppen.
beim SpamScreen Konfigurationen soll ich IP adresse vom RBL/DNS Server
angeben und zusätzlich RBL lists erfassen.

als RBL/DNS Server habe die IP adresse von meinem internen DNS Sever
angegebn und als RBL lists folgende einträge gemacht:
rbl.maps.vix.com, dul.maps.vix.com, relays.orbs.org, bl.spamcop.net
cbl.abuseat.org dnsbl.njabl.org dnsbl.sorbs.net

leider bekomme ich im log folgende fehlermeldung:

"7683268 10/01/04 10:09:46 y spamscreen[156] WatchGuard spamscreen server v7.0.B1366 (C) 1996-2003 WGTI
7683278 10/01/04 10:09:46 y spamscreen[156] Warning, server 10.41.1.10 may be incorrect"

habe mit DNS Server vom ISP probiert, aber immer das gleiche.

in SpamScreen Manual habe gesehen:

"Addresses you enter in the RBL list must reference a special-purpose DNS server that is specifically designated as an RBL server. A normal DNS server will not function correctly."

hat jemand da eine Idee, welchen DNS Server soll ich dazu verwenden,
oder ähnliche Erfahrungen gemacht ?
irgendwo im Internet habe gesehen, dass man da Zonen vom RBL Anbieter
bei dem internen DNS server erfassen soll.
ist es wirklich so ?

MFG
cc
Seitenanfang Seitenende
23.03.2005, 12:18
...neu hier

Beiträge: 2
#2 Also ich habe im Forum von www.spamscreen.org die Adresse für den DNS gefunden...
4.2.2.2 soll der entsprechende Server sein, den Watchguard empfielt..

Ganz ehrlich hätte ich aber wesentlich lieber einen DNS aus Deutschland und nicht aus amiland, der mir Pingzeiten unter 40ms liefert, denn wir haben einen hammer Mailtraffic und da kann nicht jede DNS-Anfrage für jede Mail über 100ms dauern... Das gibt auch Timeouts... Damit kann ich nicht arbeiten.

Kennt jemand einen RBL-fähigen DNS-Server, der hier irgendwo an einem Knotenpunkt zu finden ist?
Also der 4.2.2.2 hängt IMHO irgendwo in Amerika, aber an einem Knotenpunkt von Level3, wie's aussieht...
Das ist schon mal okay, und schnell geroutet, aber ich hätte doch gern einen näheren...

Wenn ihr was wisst, ich wüsste es auch gern... ;)
Seitenanfang Seitenende
23.03.2005, 13:13
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#3 Ich verstehe gar nicht euer Problem, was hat RBL mit DNS zu tuen?!
Also als RBL hab ich sbl-xbl.spamhaus.org - und nun, was jetzt?
Ich hab als nameserver ::1 weil die kiste auch ein DNS Server ist - warum sollte ich andere forwarder nehmen als die, die vom ISP sind.
Bin sehr dankbar wenn mir das irgendeiner erklären kann ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
23.03.2005, 17:01
...neu hier

Beiträge: 2
#4 Ich benutze auch nun unseren eigenen, netzinternen DNS-Server.
habe einen unter Win2k aufgebaut - quasi als Cache-DNS...
Das funktioniert auch - wunderbar...
Und die Pingzeiten sind so natürlich < 1ms
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: