Was ist ein Proxy, wie funktioniert das?

#0
12.08.2003, 19:10
...neu hier

Beiträge: 2
#1 Habe mir unzählige Bücher gekauft, da steht aber nur drinnen, daß es Proxy-Server gibt, die keine Logfiles haben, aber nirgends wie man damit surft. Wer kann mir einen Tipp geben, wie ich das unter Linux machen muß oder wo ich was finde was so geschrieben ist, daß ein Anfänger versteht was gemeint ist?
Vielen Dank für Eure Hilfe

KS
__________
KS
Seitenanfang Seitenende
12.08.2003, 21:58
Member
Avatar Emba

Beiträge: 907
#2 wie jetzt?

willst du dir einen eigenen proxy server aufsetzen oder nur über einen surfen?

ersteres
www.tldp.org oder google

letzteres

browser nehmen und proxy eintragen

Liste:
http://www.google.de/search?q=list+proxy+servers&ie=ISO-8859-1&hl=de&btnG=Google+Suche

greez
Seitenanfang Seitenende
12.08.2003, 22:11
Member
Avatar Camille

Beiträge: 147
#3 Proxy Server:

Zitat

Rechner in einem lokalen Netz, der bereits aus dem Internet abgerufene Web-Seiten zwischenspeichert

Von engl.: proxy; dt.: Vollmacht

Ein Proxy-Server ist ein Rechner in einem lokalen Netzwerk (LAN), der bereits einmal aus dem Internet abgerufene Web-Seiten zwischenspeichert.

Ein Abruf von Seiten aus dem World Wide Web durch einen Rechner des lokalen Netzes geht zunächst über den Proxy-Server. Findet die Proxy-Software die angeforderte Seite in ihrem eigenen Datenbestand, schickt sie diese an den Browser des Client. Findet die Proxy-Software dort die Seite nicht, fordert sie diese beim WWW-Server an, speichert sie im eigenen Datenbestand und schickt sie dann an den Browser.
Proxy-Server verringern auf diese Weise die Netzbelastung und die Wartezeiten für den Nutzer.



Quelle akademie.de


Camille
__________
Mach es wie die Sonnenuhr,
zähl´ die heit´ren Stunden nur.
Seitenanfang Seitenende
12.08.2003, 22:47
Ehrenmitglied
Avatar Robert

Beiträge: 2283
#4 Was ist ein Proxy? - Wie funktioniert er?
Der Begriff Proxy stammt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Stellvertreter. Der Duden äußert sich wie folgt: Pro|xy|ser|ver [[... ] ] der; -s, - : Server, der bei Providern, Firmen mit Anschluss ans Internet u. bei Intranets als Zwischenspeicher dient (Datenv.)

Ein Proxy ist eine Software, welche Anfragen von Clients (Browsern) entgegen nimmt und diese an das beabsichtigte Ziel weiterleitet. Das Ergebnis der Anfrage wird vom Ziel (WWW-Server) an den Proxy übermittelt, welcher seinerseits dem Client die geforderte Seite zurückliefern kann. Die Arbeitsweise kann somit wie folgt dargestellt werden:

Ein Proxy hat also sozusagen zwei Gesichter:
Gegenüber einem Client sieht er aus wie ein WWW-Server
Gegenüber einem WWW-Server sieht er aus wie ein Client

Diese Technik ermöglicht es, daß eine Vielzahl von Rechnern gleichzeitig das Internet nutzen, ohne, daß für jeden eine seperate Verbindung aufgebaut werden muß. Die Proxy-Software übernimmt dabei die komplette Verwaltung der verschiedenen Nutzer und ermöglicht so eine einfache Konfiguration innerhalb des Netzwerkes. Den einzelnen Rechnern muß lediglich mitgeteilt werden, unter welcher Adresse der Proxy zu erreichen ist.

Erklärende Bilder dazu unter: http://www.different-thinking.de/internet_teilen.php
__________
powered by http://different-thinking.de - Netze, Protokolle, Sicherheit, ...
Seitenanfang Seitenende
22.08.2003, 18:32
Member
Avatar framp

Beiträge: 326
#5 Vorteile:
1) Performance, d.h. caching von Seiten im Proxy bewirkt sofortige Seitenantwort ohne die Seite im Internet abzurufen
2) Security, d.h. alle surfenden Clients sind NICHT direkt sichtbar und aus dem Internet angreifbar
__________
"Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: