Sichere Tauschbörse ohne Spionagegefahr?

#0
05.06.2003, 21:07
Administrator
Avatar Lukas

Beiträge: 1742
#1 Hi

Was haltet ihr von dem Artikel von Onlinekosten.de
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/11951

Zitat

Sichere Tauschbörse ohne Spionagegefahr
Eine neue Tauschbörse sorgt mit mehreren Methoden dafür, dass die Fahnder der Polizei und der Musik- und Filmindustrie es bei der Suche nach Leuten, die das Urheberrecht verletzen, deutlich schwerer haben.

Software aus Palästina

Die Macher der "Earth Station Five" (ES5) sind der Meinung, dass ihre Tauschbörse der nächste Schritt in der Evolution des freien Online-Tauschs ist. Gerade das Problem der fehlenden Anonymität hat man bei der Tauschbörse versucht zu elimieren.

Und so werden die Files rein anonym an den Empfänger geschickt. Dabei sorgt eine SSL-Verschlüsselung dafür, dass der Datentransfer nur mit extremen Mitteln ausspioniert werden kann. Zudem ist ein Proxy vorhanden, der die IP-Adresse verwischt.

Und noch mehr Verschlüsselung

Und wem selbst das nicht genug ist, der kann den Ordner mit den Tauschbörsen-Files sogar verschlüsseln. Zudem ist in der Software natürlich keine Spyware vorhanden, sodass auch keine ungewollte Kommunikation mit der Außenwelt stattfindet.

Und nicht nur die Sicherheit der Software ist gut geglückt, auch die weiteren Funktionen sprechen für die Earth Station 5. Von der sehr guten Suchmaske bis hin zu der Preview-Funktion ist fast alles vorhanden, was das Tauscher-Herz begehrt. Jetzt müssen nur noch möglichst viele Nutzer kommen.


Tauschbörse zum testen gibts hier: http://www.earthstation5.com/

bin ja gespannt, ob sich da was interessantes entwickelt...
__________
Gruß Lukas :yo
Seitenanfang Seitenende
05.06.2003, 21:21
Member

Beiträge: 3306
#2 Ich halte solche Verschlüsselungen für den totalen Overkill.
Die Fälle in denen in Deutschland wirklich Leute wegen illegalem Filesharing verurteilt wurden gehen AFAIK gegen null. Es fehlen doch hinten und vorn Ressourcen um eine größere Überwachung einzurichten. Ganz davon abgesehen kann man kaum Millionen von Leuten verklagen.

Außerdem kann man das loggen von IPs supersimpel über anonyme SOCKS-Proxys umgehen. Das unterstützt inzwischen fast jeder P2P-Client dafür braucht man keine SSL-Verschlüsselung.

Zitat

Und nicht nur die Sicherheit der Software ist gut geglückt, auch die weiteren Funktionen sprechen für die Earth Station 5. Von der sehr guten Suchmaske bis hin zu der Preview-Funktion ist fast alles vorhanden, was das Tauscher-Herz begehrt. Jetzt müssen nur noch möglichst viele Nutzer kommen.
Das soll eine Programmbewertung gewesen sein? Hier fehlen Screenshots, konkrete Features, Systemanforderungen, unterstützte Betriebssysteme, ach einfach alles.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Dieser Beitrag wurde am 05.06.2003 um 21:22 Uhr von asdrubael editiert.
Seitenanfang Seitenende
05.06.2003, 21:39
Ehrenmitglied
Avatar sh4rk

Beiträge: 1148
#3 Hab 2 Screenshots ;)

vollversion.de berichtet auch drüber:
http://www.vollversion.de/downloads/1622.html
__________
So wird mein Post von allen gelesen..
Seitenanfang Seitenende
05.06.2003, 21:56
Member

Beiträge: 3306
#4 Hatte es mir gerade schon mal testweise installiert.
Schaut ziemlich nach einer Software aus die wieder mal alles können will. Filesharing, News, Chats, Partnervermittlung in einer Software vereint ist für mich schonmal viel zu viel. Mir reicht ein billiger IRC-artiger Chat und Filesharing mehr brauch ich nicht.

Eigentlich ist es auch nicht soo wichtig wie der Client aussieht. Interessanter sind Userzahlen und Qualität dessen was angeboten wird. Das dürfte momentan noch ziemlich wenig sein und wenn der Client nicht sonderlich gut ist wird sich das wohl kaum ändern. Inzwischen gibt es nämlich mehr als genug P2P-Netzwerke.

Ich schütze mich übrigens dadurch vor Spionage und Lamern indem ich mich ausschließlich in Hubs aufhalte die "knackige" Mindestshares (>40 GB) haben ;)
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
05.06.2003, 21:58
...neu hier

Beiträge: 10
#5 Mehr Sicherheit bei P2P wird wahrscheinlich nur zu lasten des Downloads möglich sein ;)

Es gibt ja jetzt schon genug Leute die meinen das sie zu wenig bekommen :-)
Dieser Beitrag wurde am 05.06.2003 um 22:00 Uhr von Theoderich editiert.
Seitenanfang Seitenende
26.01.2004, 20:50
Member

Beiträge: 17
#6 ich glaube es git kein sicheres filescharing! das einzige p2p programm was gut funktioniert ist kazaa lite!!
Ich habe mir zwar mit kazaa win32.Parite.b eingefangen, aber nur duch meine unachtsamkeit!!
__________
Vor den Erfolg hat Gott den Schweiß gesetzt
Seitenanfang Seitenende
26.01.2004, 21:56
Member

Beiträge: 36
#7 asdrubael hat Recht ;)
allerdings shares von >40 GB kann das BKA wohl auch anlegen ;)

desweiteren:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,277998,00.html

Na ja, mehr als aussagekräftig !
Nein Danke :p
Seitenanfang Seitenende
04.02.2004, 17:06
...neu hier

Beiträge: 3
#8 http://www.heise.de/newsticker/meldung/42869


Earth Station 5: Zwielichtige Tauschbörsen-Software

Im Sommer hat der Start der Datei-Tauschbörse Earth Station 5 Begeisterung in der Netzgemeinde ausgelöst. Die von dort verbreitete Software fiel aber bald schon durch eine eingebaute Hintertür auf, die die Entwickler erst nach öffentlicher Aufmerksamkeit entfernten. Bei Recherchen nach Hintergründen ist das Computermagazin c't auf ein zwielichtiges Firmenkonglomerat gestoßen und berichtet darüber in der aktuellen Ausgabe 26/2003.

Viele große Software-Archive bieten das kostenlose Tauschbörsen-Programm Earth Station 5 (ES5) zum Herunterladen an. Auf zig Tausenden Privat- und Firmen-PCs dürfte es installiert sein. Die Anwender haben sich von dem Versprechen der Entwickler locken lassen, ES5 mache es Urheberrechtsschützern unmöglich, Dateitauscher aufzuspüren. Angeblich befindet sich der Firmensitz von ES5 in einem Flüchtlingslager in Dschenin, innerhalb der palästinensischen Autonomiegebiete. Dadurch entgehe man dem langen Arm der US-amerikanischen Copyright-Schützer, heißt es.

Zwei Autoren von c't folgten den Spuren von ES5 und stießen schnell auf Ungereimtheiten: So stellte sich etwa bei einem Telefonanruf heraus, dass der angeblich arabische ES5-Chef Ras Kabir offenbar die arabische Sprache nicht verstand. Seine Mitteilungen verschickt Kabir über ein mexikanisches Unternehmen, das ansonsten durch das massenhafte Versenden von Spam-Mails aufgefallen ist.

Die von c't gesammelten Indizien deuten darauf hin, dass hinter ES5 in Wirklichkeit der mehrfach vorbestrafte und in den USA per Haftbefehl gesuchte Stephen M. Cohen steckt. Der US-Amerikaner hat sich nach einem Trickbetrug in Millionenhöhe nach Mexiko abgesetzt. Völlig unklar ist, welchen Zweck Cohen damit verfolgt, seine Tauschbörsen-Software mit Hilfe dubioser Marketing-Kampagnen weltweit zu verbreiten.

Ob die Software noch andere Hintertüren als die bislang entdeckte auf dem PC des Nutzers öffnet, ist nicht bekannt. Bisher ist der Code nicht einmal komplett analysiert, so dass nicht sicher ist, welche bösen Überraschungen sie noch zu bieten haben könnte: "Wer diese Software besitzt, sollte sie schnellstmöglich deinstallieren", rät die c't.

Den ausführlichen Bericht über die Hintergründe von Earth Station 5 bringt die neue Ausgabe von c't (ab Montag, den 15. Dezember, im Handel):
Seitenanfang Seitenende
12.02.2004, 06:23
Member

Beiträge: 45
#9 ich lach mich weg ;)

naja am besten wird dann wieder der gute alte ftp sein oder die direkt verbindung über telefon ala fritz data ;)

also ich persönlich nutze keine p2p soft mehr !
wozu auch, hab da früher meine musik gezogen und heute ist das ja illegal.
im gegensatz dazu darf man noch immer musik aus radio/tv aufzeichnen, da ich im pc eine tv karte habe...kopiere ich halt die musik videos und hab dann auch direkt die musik.

beispiel: 8 stunden mtv oder viva in mp3 aufgezeichnet = max 4gb daten
danach eben ne stunde die songs rausschneiden und fertig...

das geht dann auch mit movies ;)

gruss coder

ps: na was die authoren mit der p2p soft vorhatten ist doch klar, die user mit werbung zumüllen ;)
Dieser Beitrag wurde am 12.02.2004 um 06:23 Uhr von coder editiert.
Seitenanfang Seitenende
12.02.2004, 20:01
Member
Avatar Ajax

Beiträge: 890
#10 Kleine Anmerkung zu Earthstation5:

Zitat

The makers of ES5 claim to provide stealth activity and cloaking to protect users' privacy. They also claim to provide protection against viruses and other erroneous files, along with a variety of Web services.
What was so interesting about this,is that the product has a serious security hole that lets any ES5 user delete files on another user's computer. The person who discovered the hole is convinced that due to the nature of the problem he found, the creators must have intentionally built in the ability to delete files on users' computers as some sort of back door.
Dies war im Oktober letzten Jahres.
Die Macher von ES5 haben sich entschuldigt und den Mangel behoben.
Ein bitterer Nachgeschmack und gewisse Skeptik dürfte aber bei manchen noch da sein ;)

Gruß
Ajax
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: