Was ist das für eine Internetseite/Network? (Hacking, Amazon, Bestellbetrug)

#0
11.08.2017, 15:56
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Was ist das für eine Internetseite/Network? (Hacking, Amazon, Bestellbetrug)

Hallo,

ich hoffe, der Titel meines Threads ist halbwegs aussagekräftig. Ich weiß es leider nicht besser/ genauer zu formulieren, weil ich bei dem, worum es geht, nicht genau weiß, was es ist.

Ich habe auf der Facebookseite einer Person (,die höchstwahrscheinlich in den Amazon-Account (und wohl auch Mailaccount) einer Freundin eingedrungen ist und darüber versucht hat, auf ihre Kosten Waren versenden zu lassen) einen Screenshot gefunden, auf dem eine Internetseite/ein Netzwerk/eine Software/eine Art von Portal(?) zu sehen ist. Meine Vermutung ist nun, dass diese(s) im Zusammenhang mit dem Amazon-Betrug/"Hack" stehen könnte. Da ich bzw. wir natürlich möglichst genau nachvollziehen wollen, wie der Angreifer Zugriff auf den/die Account/s erlangt hat, würde mich sehr interessieren, was es mit besagtem Screenshot auf sich hat.

Hier der Link zu dem besagten Screenshot: [url]http://fs5.directupload.net/images/170811/x7rnm5b8.jpg [/url]

Kann vielleicht irgendjemand hier im Forum etwas dazu sagen worum es sich handelt?
Das, was man (ohne Anmeldung) auf der (im Screenshot zu sehenden) Seite sieht, hat mich auch nicht weiter gebracht, ebenso wenig eine Googlerecherche.

Vielen Dank im Voraus!

Sophistic
Seitenanfang Seitenende
28.09.2017, 14:13
Member

Beiträge: 15
#2 Hallo Hallo Sophistic,

wenn ein "Hacker" es gut anstellt, dann ist es schon (fast) unmöglich, den wahren Täter zu finden und auch zu fassen.

Es werden ja immer mal wieder gerne Links in Facebook geteilt, man wird animiert auf irgendwas zu klicken, oder es ist halt eine sehr gut gemachte Phishing Mail (eigene Erfahrung aus dem Bekanntenkreis).

ob das hier noch funktioniert kann ich nicht sagen: http://www.toxicboysteam.com/2017/01/how-to-hack-facebook-account-2017-trick.html

Das, was man auf einer Internetseite sieht beim Klickt, heißt noch lange nicht, das im Hintergrund nichts weiteres passiert.

Hier kann man seine eigene Email Adresse prüfen, ob diese mit div. Hacks in Verbindung stehen.

https://haveibeenpwned.com/


Als Empfehlung:
* Ein anderes, vertrauensvolles Endgerät (oder über ein Live Betriebssystem) sämtliche Login Passwörter ändern, angefangen bei der Emailadresse

* Unterschiedliche Passwörter für jeden LogIn verwenden inkl. Sonderzeichen etc.

* wenn möglich, die 2 Faktor Authentifizierung bei den Portalen aktivieren, somit ist der Schutz noch etwas höher, für manche Anwender aber halt unbequem

Den wahren Täter zu finden ist als Otto-Normal-Bürger in meinen Augen Zeitverschwendung.


MfG Ton
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: