Mail Delivery failed

#0
21.10.2015, 23:18
Member

Beiträge: 59
#1 Hallo, meine Frau hat heute weit über 1000 return Mails erhalten für Sendungen die sie nicht verschickte, die Sendungen kommen noch immer ständig. Seit ich diese Mail angefangen habe, sind bereits 80 Rücksendungen gekommen entweder als Mail Delivery failed, oder Postmaster.Was kann man dagegen tun, ich vermute dass jemand unter ihrer Adresse Mails verschickt. Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüssen
gh_1929
Seitenanfang Seitenende
22.10.2015, 00:46
Member

Themenstarter

Beiträge: 59
#2 Gerade hat mein Provider mitgeteilt:

Zitat

Unbekannte Angreifer verfügten leider über die Zugangsdaten des Mailaccounts xx@xxxx.ch und meldeten sich direkt und fehlerfrei auf dem Mailserver an um über 300'000 Spammails zu versenden.

Der folgende Auszug aus dem Mailserverlog zeigt einige erfolgreichen Logins der Angreifer mit verschiedenen IP Adressen:
und belastet mich mit 1 Std Arbeit SFr 129.--

Zitat

D.h. es wurden über 300'000 Spam-Mails versandt. Einen kleinen Teil davon konnten wir noch löschen bevor diese versandt wurden.

Bitte forcieren Sie eine zeitnahe und gründliche Prüfung ALLER mit dem betroffenen Mailaccounts in Verbindung stehenden Computer (inkl. Smartphones, Tables etc.) auf Viren, Trojaner, Keylogger und andere Malware.

Nach dem Entfernen der Malware ändern Sie das Passwort aller Mailkonten auf ein *neues* Passwort (nicht zurückstellen auf das bisherige).
Ich fühle mich damit überfordert, was muss ich machen, wie kann ich die verschiedenen Geräte auf verschiedene Malware überprüfen?

Für jeden brauchbaren Vorschlag bin ich dankbar
Mfg
gh_1929
Dieser Beitrag wurde am 22.10.2015 um 00:55 Uhr von GH_1929 editiert.
Seitenanfang Seitenende
22.10.2015, 08:49
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#3 Das wichtigste zuerst: Passwort vom Mail-Account ändern. Vielleicht war das Passwort auch einfach zu schwach, so dass gar keine Malware nötig war.

Ansonsten: jedes Gerät mit einem aktuellen Virenscanner überprüfen - am besten auch noch einen zweiten Virenscanner (Malwarebytes AntiMalware hat sich durchaus bewährt und stört den vorhandenen Virenscanner nicht) zu Rate ziehen. Bei Android-Smartphones/Tablets würde ich das mit bspw. AVL Pro machen, es gibt hier aber unzählige andere Scanner, die genau so gut sind: https://www.av-test.org/de/antivirus/mobilgeraete/
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
22.10.2015, 10:20
Member

Themenstarter

Beiträge: 59
#4 Herzlichen Dank Gool für Deinen Vorschlag. Wir liessen Virenscanner Nachts laufen, Kaspersky hat auf dem Desktop nichts gefunden, Bitdefender ist auf dem Notebook noch immer an der Arbeit. Das Mail-Account Passwort ist vom Provider gelöscht und wir wollen erst aktivieren, wenn Malware gefunden und eliminiert werden konnte.

Liebe Grüsse
gh_1929
Seitenanfang Seitenende
22.10.2015, 12:17
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#5 Es kann ja auch sein, dass du einer der Menschen bist die gerne ähnliche (wenn nicht fast gleiche) Passwörter für verschiedene Seiten/Foren etc. nutzen und das eine dieser Seiten kompromitiert worden ist ergo die Daten publiziert worden sind.

In diesem Fall muss das theoretisch nicht Malware auf eine deiner Computer gewesen sein, die Möglichkeiten sind da ziemlig weit gefächert.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
22.10.2015, 13:41
Member

Themenstarter

Beiträge: 59
#6 Danke Xeper für Deine Meinung, es schienen auf dem Notebook meiner Frau 28 Trojaner.Downloader.Upatre zu sein, es wurde erst mit Malwarebyte gefunden, kurz danach meldete es auch Windows Defender und Bitdefender, sie wurden dann gelöscht. Ob wirklich das die einzige Schadware ist oder noch andere , dass weiss ich nicht. Ihr Desktop scheint jetzt schadstofffrei - hoffentlich.

MfG
gh_1929
Seitenanfang Seitenende
23.10.2015, 12:20
Member

Themenstarter

Beiträge: 59
#7 Hallo

Wie kann ich, die Computer auf weitere Schädlinge, besonders Keylogger checxken und wie steht es mit IPhone, gibt es da auch Viren bzw. geeignete Antivirus Programme.

Danke im Voraus
MfG
gh_1929
Seitenanfang Seitenende
24.10.2015, 09:57
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#8

Zitat

gibt es da auch Viren bzw. geeignete Antivirus Programme.
Hoffentlich nicht, alles Snake-Oil würde jetzt nicht meine ganzen Systeme damit kaputt machen.
Da ziehst du dir ja nur noch mehr Software rein, wovon du nicht weiß was diese tut - der Trick ist eher solche Software abzubauen und auf ein Minimum zu reduzieren.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
24.10.2015, 10:31
Member

Themenstarter

Beiträge: 59
#9 Danke Xeper

Liebe Grüsse
gh_1929
Seitenanfang Seitenende
26.10.2015, 11:14
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#10 iPhone dürfte weitgehend sicher sein, so lang da kein Jailbreak durchgeführt und Apps aus alternativen Quellen installiert wurden.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
26.10.2015, 13:29
Member

Themenstarter

Beiträge: 59
#11 Danke Gool

Liebe Grüsse
gh_1929
Seitenanfang Seitenende
09.06.2016, 10:50
...neu hier

Beiträge: 2
#12 Hi Gool,

klar IPhone ist weitgehend sicher, aber es gibt überall Sicherheitslücken.

Ich würde mich da trotzdem nochmal über Schutz informieren.

Gruß, Neo
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: