Seit dem ich Avira Antivirus installiert habe ist der Rechner suhr langsam

#0
29.07.2015, 11:34
Member

Beiträge: 262
#1 Seit dem ich Avira installiert habe ist der Rechner sehr langsam mit ihm Arbeiten bitte um Eure Hilfe.
Seitenanfang Seitenende
29.07.2015, 11:36
Member

Themenstarter

Beiträge: 262
#2 Malwarebytes kann ich leider nicht mehr laufen lassen da wie Zeit bereits abgelaufen ist
Seitenanfang Seitenende
29.07.2015, 12:19
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#3 AV Software ist nun mal langsam, ist es denn ein älteres Gerät?
Die Anforderung bei AV Software steigt ja auch kontinuierlich...
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
29.07.2015, 12:25
Member

Themenstarter

Beiträge: 262
#4 Es ist ein Core I5 2,6 GHz von DELL
Seitenanfang Seitenende
29.07.2015, 12:26
Member

Themenstarter

Beiträge: 262
#5 Ich habe Avira AV wieder deinstalliert und der Rechner ist immer noch langsam ich denk ich habe mir einen Virus eingefangen. Die Seiten bauen sich sehr langsam auf.
Seitenanfang Seitenende
29.07.2015, 12:45
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#6 Ja das wird vermutlich so sein, wenn das Gerät bis vor kurzem noch einwandfrei funktioniert hat.
Ein AV ist ja auch nur präventiv geeignet, wenn dein Windows infiziert ist kann der AV danach erstmal nichts mehr machen - ein Core i5 ist ja auch jetzt recht aktuell.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
29.07.2015, 12:54
Member

Themenstarter

Beiträge: 262
#7 Was ratet Ihr mit nun zu machen,
Es taucht die Meldung auf

Führen Sie CHKDSK durch
Seitenanfang Seitenende
29.07.2015, 13:52
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#8

Zitat

r123s postete
Was ratet Ihr mit nun zu machen,
Es taucht die Meldung auf

Führen Sie CHKDSK durch
Das ist eher keine gute Idee - woher kommt denn die Meldung,
windows intern?

Ich würde erstmal die Festplatte auf Fehler überprüfen (Stichwort SMART),
sonst nimmt das Dateisystem schaden falls es da Fehler geben sollte.
Das wäre natürlich auch eine Erklärung für ein langsames System...
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
05.08.2015, 14:24
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#9

Zitat

Xeper postete
ein Core i5 ist ja auch jetzt recht aktuell.
Der 2,6GHz Core i5 müsste ein Nehalem sein und aus dem Jahr 2010 stammen. Na ja, "recht aktuell" ist das möglicherweise nicht mehr.

CHKDSK kann man weitgehend gefahrlos einsetzen - nur wenn man ein RAID hat, sollte man die Finger davon weglassen. Und so lang man nicht den Parameter /f oder /f /r verwendet, prüft CHKDSK ja nur auf Fehler, versucht aber nicht, irgendwas zu reparieren. Das kann schon hilfreich sein, um überhaupt zu wissen, ob tatsächlich ein Problem mit der Festplatte besteht.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
05.08.2015, 16:59
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#10

Zitat

CHKDSK kann man weitgehend gefahrlos einsetzen - nur wenn man ein RAID hat, sollte man die Finger davon weglassen. Und so lang man nicht den Parameter /f oder /f /r verwendet, prüft CHKDSK ja nur auf Fehler, versucht aber nicht, irgendwas zu reparieren. Das kann schon hilfreich sein, um überhaupt zu wissen, ob tatsächlich ein Problem mit der Festplatte besteht.
CHKDSK kann dir gar nicht sagen ob ein Problem mit der Festplatte besteht (richtig chkdsk als Name ist irrtümlich gewählt worden, fsck wäre wie bei den anderen Betriebssystemen passender gewesen).
Und zweitens, um ein Dateisystem zu prüfen musst du bereits Zugriff erlangen - im Grunde veränderst du bereits einen Zustand... bei einer Festplatte die einen hardware Defekt hat, kann das sich bereits negativ auswirken.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende