Gebrauchtes Brautkleid: Traum oder Alptraum?

Thema ist geschlossen!
Thema ist geschlossen!
#0
16.04.2015, 17:16
Gesperrt

Beiträge: 26
#1 Was sagt ihr als Sicherheitsfanatiker zu dem Thema?

Spaß beiseite, mit Sicherheit hat es weniger zu tun als mit einem gewissen Unwohlsein. Das war jedenfalls lange bei mir so. Das Gefühl, wenn mir eine Bekannte, eine Freundin erzählt, dass man ja auch ein gebrauchtes Brautkleid kaufen könnte, dass war bei mir einfach nicht okay. Doch irgendwie hat es sich in letzter Zeit gewandelt. Warum genau, dass kann ich gar nicht sagen. Muss immer alles Neu sein habe ich mich gefragt. Oder: stellst du dich vielleicht doch etwas an? Ja! Denn als ich letzten, rein zufällig, unter http://www.brautmoden.de/magazin/brautkleid-gebraucht-kaufen den Artikel las, da war mir auf einmal gar nicht mehr mulmig bei dem Gedanken, sondern ich fand es richtig gut. Und dank der Tipps, da werde ich mir jetzt wohl selber ein gebrauchtes Brautkleid kaufen. Denkt auch einmal darüber nach - es lohnt sich!
Seitenanfang Seitenende
16.04.2015, 17:39
Member

Beiträge: 21
#2 Never ever! ;-)
Seitenanfang Seitenende
16.04.2015, 21:25
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#3 Also wirklich, wer sich nichtmal das Brautkleid leisten kann der brauch doch gar nicht zu heiraten. ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
17.04.2015, 09:38
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#4 Sehe ich nicht so tragisch. Wozu viel Geld ausgeben, wenn man ein Kleid haben kann, das erst einmal getragen wurde? Allerdings sollte man dabei bedenken, dass Brautkleider nicht unbedingt Prêt-à-porter sind. Das bedeutet, dass die Kleider in der Regel an die Braut angepasst sind. Holt man sich ein gebrauchtes, ist der Gang zum Schneider in der Regel unumgänglich.

Allerdings verstehe ich den Standpunkt, kein gebrauchtes Kleid zu nehmen - man möchte, dass die Hochzeit was ganz besonderes ist, also soll auch das Kleid was besonderes sein. Und diese Besonderheit wird genommen, wenn das Kleid schon mal für eine Hochzeit genutzt wurde. Viele kaufen sich ja auch ein neues Brautkleid, wenn sie das zweite mal heiraten - nicht nur, weil das alte vielleicht nicht mehr passt, sondern weil es "verbrannt" ist.

Meine Frau hat sich übrigens ein eigenes Kleid designen und schneidern lassen. Das ist auf der einen Seite was besonderes, weil es tatsächlich ein Einzelstück ist. Auf der anderen Seite kommt man damit sogar unter Umständen günstiger weg, als wenn man ein "08/15"-Kleid im Standarddesign aus einem Brautmodengeschäft nimmt ;)
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
20.04.2015, 13:18
Gesperrt

Themenstarter

Beiträge: 26
#5 Irgendwie geht mein Link nicht oben: http://www.brautmoden.de/magazin/brautkleid-gebraucht-kaufen
Hier also nochmal für die faulen Menschen die lieber Klicken wollen.
Seitenanfang Seitenende
20.04.2015, 18:37
Moderator

Beiträge: 7795
#6 Das der Link nicht funktioniert ist gewollt. Wir (insbesondere ich) reagieren sehr allergisch auf Dinge, die nach SEO Spam riechen....
__________
MfG Ralf
SEO-Spam Hunter
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: