Gibt es einen Virenschutz für Handys?

Thema ist geschlossen!
Thema ist geschlossen!
#0
05.10.2011, 15:51
...neu hier

Beiträge: 3
#1 Ich möchte mal eine Frage an die Handyexperten stellen.
Ich habe erst seit kurzem ein Smartphone. Damit möchte ich vor allem unterwegs viel im Internet surfen. Nun habe ich gehört, dass sich auf dem Handy eebnfalls wie auf dem PC Viren breit machen können. Das möchte ich möglichst vermeiden und suche eine Schutzfunktion. Gibt es ein spezielles Virenschutzprogramm für Smartphones mit Androidsystem? Wie kann ich mich vor Viren auf meinem Handy richtig schützen?

Sabine
Seitenanfang Seitenende
07.10.2011, 18:12
Member

Beiträge: 3306
#2 Das gibt es zwar vereinzelt macht aber nach Meinung aller Experten keinen Sinn, da es bisher so gut wie keine relevante Schadsoftware für Handy Betriebssysteme gibt. Wichtig ist keine dubiose Software zu installieren, so wie beim PC auch.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
07.11.2011, 16:40
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#3 asdrubael, Du vergisst Android. Dort gibt es die meiste Schadsoftware - und wir überall, neigen die meisten User dazu, sich das, was lustig und spaßig klingt, zu installieren. Vor allem bei Smartphones ist die Hemmschwelle äußerst gering, da man dem AppStore oder dem Marketplace eher traut als irgendwelchen Downloadseiten im Internet. Und dort schleicht sich auch mal was schadhaftes ein. Insofern halte ich einen Virenscanner für Android-Geräte sinnvoll. Windows-Phone ist zu uninteressant (mangels Benutzermasse) und bei Apple kommt nichts durch, was Apple nicht sorgsam durchleuchtet hat.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
07.11.2011, 16:51
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#4

Zitat

asdrubael, Du vergisst Android. Dort gibt es die meiste Schadsoftware
Hmm Android ist dochn Linux Derivat was soll da passieren großartig?
Höchstens Spyware aber wie du sagst, du musst drauf achten was du installierst.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
10.11.2011, 00:05
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#5

Zitat

asdrubael postete
....da es bisher so gut wie keine relevante Schadsoftware für Handy Betriebssysteme gibt......
Warum erinnert mich das gerade an 1984?
(Nein, nicht den Roman! !sik)
Zu dieser Zeit habe ich Viren für die "Spielekisten" gesammelt und alle Welt hat das gleiche wie Du von nem "normalen" PC behauptet. (80xx ff)

Ich wette mit Dir... In wenigen Jahren... (wenn nicht schon früher) wird es mehr als genug relevante Schadsoftware für sowas geben...

T S
Seitenanfang Seitenende
10.11.2011, 00:35
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#6

Zitat

Warum erinnert mich das gerade an 1984?
(Nein, nicht den Roman! !sik)
Naja wir können uns darauf einigen das damalige (16bit) Betriebssysteme sich von den heutigen extrem unterschieden haben - besonders wenn du jetzt auf (MS)-DOS anspielst, ich denke nicht das du damals auf UNIX gearbeitet hast sonst würdest du auch nicht diese Aussage tätigen. ;)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
10.11.2011, 22:44
Member
Avatar TurnRstereO

Beiträge: 1539
#7 http://de.wikipedia.org/wiki/AmigaOS

stimmt.. Unix.. ein Wirrwar damals... ganz so wie heute
:-)
Seitenanfang Seitenende
13.11.2011, 13:31
Member

Beiträge: 3306
#8 Nun es gibt in der Tat für Android eine handvoll Malware, aber im Gegensatz zu PC Systemen gibt es hier seitens Google viel mehr Eingriffsmöglichkeiten.
Erstmal kann Google die Apps nach Bekanntwerden aus dem offiziellen Market entfernen, dann ist das größte Einfallstor schon mal dicht. Ebenso gibt es die "Remote Remove" Funktion:
http://www.heise.de/security/meldung/Google-loescht-Android-App-auf-Smartphones-aus-der-Ferne-Update-1028907.html

Das ist also überhaupt nicht mit Windows und Co. zu vergleichen und zu mutmaßen was in ein paar Jahren sein könnte ist Kaffeesatz Lesen. Android ist gerade mal drei Jahre alt und was in 1-2 Jahren sein wird kann niemand voraussagen. Vielleicht ist Android bis dahin so unbedeutend wie Symbian heute oder Google nimmt sich dem Problem ernsthaft an und filtert so rigoros wie Apple. Die Welt dreht sich heute schneller als in den 80ern ;)

Und selbst wenn man einen Virenschutz für Android für notwendig hält, ist noch die Frage offen was es denn überhaupt an Software gibt und wie effektiv diese ist. Einen teuren Pseudo-Virenscanner, der wenig bringt und das System dafür ordentlich verlangsamt braucht wohl niemand.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
13.11.2011, 13:45
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#9

Zitat

TurnRstereO postete
http://de.wikipedia.org/wiki/AmigaOS

stimmt.. Unix.. ein Wirrwar damals... ganz so wie heute
:-)
Naja AmigaOS war zu dieser Zeit kein UNIX/POSIX System - in wie Weit sich das nun in diese Richtung bewegt hat weiß ich nicht weil ich damit nichts zu tun hab.
Es ist aber nicht unbekannt das sich erstmal Systeme (wie auch QnX) an UNIX anlehnen und viel später POSIX Konformität erreichen.
Für mich ist UNIX nach wie vor das was bis heute am besten funktioniert hat und das einzige was überhaupt einen Standpunkt hat - die Existenz dieses Forums beweißt es ja jeden Tag. ;)

Ich muss jedenfalls keine Kilometerlangen logs scrollen und Stunden Arbeit investieren damit meine BSD Systeme funktionieren, Windows hat bis heute keine Namensräume oder überhaupt vernünftige Schnittstellen (ja dotNET welches selbst ja nun schon älter ist, ist eigentlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein).
Daher muss ich davon ausgehen das du dich nicht wirklich auskennst und auch keine APIs nutzt oder keine Betriebssysteme in dem Sinne, außer natürlich die Programme die dir darauf zur Verfügung stehen.

An Mac OS X kann man das doch nun sehr gut sehen, dass ist ein System welches eigentlich mal 100% sicher war irgendwann mal.... jetzt kommts darauf an ob die Entwickler sich an den Weg halten oder faxen machen, wenn die nun große Sicherheitslücken mit ihrem running out-of-the-box GUI ins System reißen ist das deren Problem.

Edit:
Naja und mit Virenscannern ists ja genauso, nutze bis heute keinen - wüßte au nicht wofür.
Man brauch schließlich nur ein sicheres System, das ist auch der Punkt wo man drauf achten muss - irgendwelche executables durchzuscannen ob diese denn nun ein schädliches Verhalten aufweisen könnten oder nicht. Das ist doch Schwachsinn, aber es natürlich auch ein Geschäft. (Genauso für alle die, die Malware herstellen)
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Dieser Beitrag wurde am 13.11.2011 um 13:55 Uhr von Xeper editiert.
Seitenanfang Seitenende
13.11.2011, 16:17
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2307
#10 Naja Xeper,
wir wissen ja, dass du dich gut auskennst und dadurch manche Fehler einfach nicht machst, weil du evtl. auch das Risiko besser einschätzen kannst.

Man kann aber nicht gleich den Querverweis zwischen Unix und Handys herstellen, da du ja quasi selten volle Rechte im OS hast und dadurch auch nicht vollen Einfluss hast. Gerade beim iOS ist man ja komplett entmündigt.
Zudem kommt ja auch hinzu, dass Android zwar von Google gepflegt, aber die Anpassungen nicht vom Hersteller rechtzeitig gemacht werden.
Ein passende Übersicht gibt es z.B. hier, was das für ein Wirrwarr mit Android ist:
http://lumma.de/2011/10/28/die-balkanisierung-des-android-marktes/
Für Android gibt es auch Virenscanner, doch die scheinen alle nichts zu taugen: Link

Apple hat den Vorteil, dass sie selber bestimmen können auf welchen Geräten welches OS lauffähig ist.
Allerdings lässt auch hier mE die Pflege des OS zu wünschen übrig.

Für Windows Mobile und Symbian gibt es Virenscanner. Meiner Erfahrung nach taugen sie allerdings nicht viel und ziehen die Performance arg herunter. In dem Zeitraum, in dem ich das damals (vor ca. 2 Jahren) getestet habe kam auch nur ganz selten mal ein Signaturupdate.
Tenor war damals: Das braucht man noch nicht, da es eh keine viren für Handys gibt.
Das scheint sich nun langsam zu ändern..
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
15.11.2011, 20:03
Member

Beiträge: 3306
#11

Zitat

HeVTiG postete
Für Windows Mobile und Symbian gibt es Virenscanner. Meiner Erfahrung nach taugen sie allerdings nicht viel und ziehen die Performance arg herunter. In dem Zeitraum, in dem ich das damals (vor ca. 2 Jahren) getestet habe kam auch nur ganz selten mal ein Signaturupdate.
Tenor war damals: Das braucht man noch nicht, da es eh keine viren für Handys gibt.
Das scheint sich nun langsam zu ändern..
Inzwischen gibt es Windows Mobile fast nicht mehr ("Windows Phone 7" ist eine Neuentwicklung) und Symbian ist ebenso de facto tot:
http://www.heise.de/tr/blog/artikel/Keine-Traenen-fuer-Symbian-1366556.html

Wie gesagt ich halte Prognosen was in 2-3 Jahren mal sein könnte für völlig unseriös, bis dahin kann sich die Smartphone Welt komplett ändern und es gibt gar kein Android mehr etc.
Aufgrund der schlechten Ergebnisse der Android Virenscanner würde ich eher empfehlen den gesunden Menschenverstand einzusetzen und im Zweifelsfall eine Software nicht zu installieren wenn sie unseriös daherkommt.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
15.11.2011, 21:27
Member

Beiträge: 163
#12 hm, kann es sein, dass die Frage des Treaderstellers gerade etwas untergeht?


Ein Android-Telefon habe ich nicht, aber ein Netbook mit Android-System. Und dafür gibt es tatsächlich auch einen Virenscanner - sogar kostenlos. Ich habe das Ding mal installiert und zumindest tut es so, als würde es funktionieren. Mangels Virus konnte ich das nicht testen.
Schau Dir mal folgenden Link an:

http://www.androidpit.de/de/android/market/apps/app/com.antivirus/Antivirus-Free

Das Ding ist von AVG. Eine Beeinträchtigung des Netbooks konnte ich nicht bemerken, der Scanner meldet sich nach einer Installation eines Applets zu Wort mit der Bemerkung, dass alles sauber sei. Man kann auch einen Scan anstoßen, der recht flott über die Bühne geht und bei mir meckert, weil ich die Installation von Applets aus Fremdquellen zugelassen habe.

Ob man einen Scanner wirklich für Android braucht, kann ich nicht beurteilen. Ob und wie Du bei Gefallen die Applikation (das Wort Apps bereitet mir Übelkeit) auf Dein Mobiltelefon bekommst, müsste man noch eruieren - vielleicht ist die Anwendung aber auch in Deinem Market schon dabei.

mfg
Faun
Seitenanfang Seitenende
15.11.2011, 21:48
Member

Beiträge: 3306
#13 Dann noch mal explizit der Test:
http://www.av-test.org/fileadmin/pdf/avtest_2011-11_free_android_virus_scanner_german.pdf

Die kostenlosen Virenscanner schneiden durch die Bank schlecht ab, das erwähnte "Antivirus Free" fällt gar komplett durch. Wenn man auf Nummer sicher gehen will muss man wohl Geld für einen kommerziellen AV-Scanner investieren sprich Kaspersky oder F-Secure.

Zumindest eine Funktion die Kaspersky und F-Secure mitbringen erscheint mir sinnvoll nämlich ein Diebstahlschutz, um das Handy bei Verlust sperren und/oder persönliche Daten löschen zu können. Das erscheint mir als viel größeres und unterschätztes Risiko, immerhin speichern wir zig Zugangsdaten automatisch auf unseren Handys und wohl kaum jemand sperrt immer per Pin.
__________
Bitte keine Anfragen per PM, diese werden nicht beantwortet.
Seitenanfang Seitenende
16.11.2011, 05:51
Member

Beiträge: 163
#14 Danke für Deinen Link, asdrubael, den ich interessant finde. Da kann man doch gleich abschätzen, um wieviel sicherer man sich mit diesen Tools fühlen darf, nämlich gar nicht. Wünschenswert wäre, wenn sich die Hersteller schämen und dann nachbessern würden. Offensichtlich kann man ja Malware erkennen, wenn der User bereit ist, einen Obulus zu zahlen.

mfg
Faun
Seitenanfang Seitenende
16.11.2011, 11:35
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#15 @Faun

Zitat

Da kann man doch gleich abschätzen, um wieviel sicherer man sich mit diesen Tools fühlen darf, nämlich gar nicht.
Ach ja, hmm mein Reden - aber diese Situation ist ja schon die ganze Zeit gegeben eigentlich.
Das kommt davon das die Leute nicht verstehen das AVs höchstens ein Mittel zum Zweck darstellen.
Das darf man gar nicht ernst nehmen, ich bleib bei meiner Meinung - Software bei der ich gezwungen werde ein AV zu benutzen weil diese so extremst unsicher ist wird einfach nicht genutzt.
Ich denke auch nicht das, dass verhandelbar ist. ;)
Natürlich würde ich solche Geräte sowieso nur dann in Betracht ziehen wenn das so ähnliche funktioniert wie auf den großen Computern auch - sprich leeres Medium oder minimales Zeugs drauf, dann halt ein OS meiner Wahl bootstrappen und weitere Software (auch nur alles das was ich will) installieren....

@HeVTiG

Zitat

Apple hat den Vorteil, dass sie selber bestimmen können auf welchen Geräten welches OS lauffähig ist.
Allerdings lässt auch hier mE die Pflege des OS zu wünschen übrig.
Jo so gehts ja auch schon Mac OS X, wenn die meinen ein sicheres System durch ihr wunderbares bunti-klicki schnickschnack Teil löchrig zu machen würd ich das natürlich ebenfalls nicht benutzen.
Bei Mac OS X stört mich sowieso das Userland, es gibt ja nicht wirklich eins....

Ich weiß aber das minimal Systeme sicher genug sind, da brauch man keinen AV wie gesagt es müßte dann ein minimal Android oder weiß der Geier geben, genauso wie halt versch. GNU/Linux Derivate und dann installiert man sich das was sinnvoll ist und gut ist.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: