Festplatte unbrauchbar machen

#0
02.07.2011, 22:02
Member

Beiträge: 119
#1 Hallo Ihr Lieben,

mein Junior hat sich einen neuen Rechner zugelegt und will den alten Rechner zum Wertstoffhof geben. Auf dem neuen Rechner wurde das Windows Xp vom alten Rechner genutzt da wir ja die Original CD haben. Bevor jedoch der alte Rechner verschrottet wird würde ich gerne die Festplatte des alten Rechners so unbrauchbar machen, dass keine Daten wieder hergestellt werden können.
Wie kann ich das am besten machen? Ich wäre für Eure Hilfe und Tipps dankbar.
LG
Fratzi
Seitenanfang Seitenende
02.07.2011, 22:09
Member

Beiträge: 896
#2 Hallo

1. nimm dban und shredder damit die Platte.
2. nimm ne Linuxlivecd und wende das Programm dd mit /dev/urandom an, hat denelben Effekt wie ein shredder progarmm, bzw. ein shredderprogarmm macht ncihts anderes.
3. Die HDD eine mit einer Flex zerstören
4. Einen sehr starken Elektromagneten benutzen, um die HDd zu löschen
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
03.07.2011, 00:16
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#3

Zitat

3. Die HDD eine mit einer Flex zerstören
Wie wärs mit, aus dem 6. Stock werfen?
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
03.07.2011, 07:44
Member

Beiträge: 163
#4 Warum nicht einfach die alte Platte aus- und in den neuen PC als 2. Platte einbauen? Man könnte sie auch in ein Festplattengehäuse einbauen und als separate USB-Platte verwenden. Zum wegwerfen sind die Dinger doch zu schade, solange sie in Ordnung sind. Mit dem RAM könnte man evtl. auch noch was anfangen, evtl. für kleines Geld verhökern auf'm Flohmarkt oder sonstwo.
Es gibt auch Firmen, die alte Rechner aufkaufen, aufbereiten und dann wieder weiterverkaufen. So ein Ding habe ich mir für etwa 65 € gekauft - neue und alte Platten und günstig erworbenen RAM reingeworfen und rennt wie'n Wutz. Wer Zugang zu einem Flohmarkt hat, könnte natürlich das komlette Ding dort verkaufen. Einfach ein Linux draufspielen und vorsichtig den Win-Lizenzaufkleber entfernen, da Du das System ja jetzt auf einem anderen PC verwendest (darf man das? Keine Ahnung). Vielleicht zahlt jemand > 50 Euro - besser als für Lau wegzuwerfen.

Gruß
Faun
Seitenanfang Seitenende
03.07.2011, 08:55
Member

Beiträge: 40
#5 Warum zerstören?
Wenn sie noch was taugt, kann man sie doch auch verkaufen.

Festplatte komplett verschlüsseln, anschliessend XP drüber installieren. Während dieses Vorgangs wird auch formatiert.
Das sollte den Effekt haben, das das was wiederhergestellt werden kann nur als verschlüsselt angezeigt wird und der Schlüssel ist durch Formatierung in den ewigen Jagdgründen verschwunden ;)

Andi2271
Seitenanfang Seitenende
03.07.2011, 22:49
Member

Themenstarter

Beiträge: 119
#6 Danke für die Tipps. Ihr habt mich echt zum Grübeln gebracht.

Festplatte ausbauen und als externe weiterverwenden. Das macht Sinn und man kann dann wichtigen Sachen sichern.
Festplatte formatieren und Linux draufmachen. Auch nicht schlecht. Ich wollte immer mal mich mit Linux beschäftigen.
Ich sollte mal den Rechner zum PC-Laden bringen. Die können mir sicherlich sagen ob das Kerlchen noch lebt oder nicht.
Danke nochmals :-)

LG
Fratzi
Seitenanfang Seitenende
04.07.2011, 00:47
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#7

Zitat

Andi2271 postete
Warum zerstören?
Wenn sie noch was taugt, kann man sie doch auch verkaufen.

Festplatte komplett verschlüsseln, anschliessend XP drüber installieren. Während dieses Vorgangs wird auch formatiert.
Das sollte den Effekt haben, das das was wiederhergestellt werden kann nur als verschlüsselt angezeigt wird und der Schlüssel ist durch Formatierung in den ewigen Jagdgründen verschwunden ;)

Andi2271
Naj gut, doppelt dreifach - würd sagen da reicht auch random data schreiben, auf verschlüsselten Volumes ist das höchstens so das du dir dann nicht um eine mögliche Wiederherstellung sorgen machen musst.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
05.07.2011, 23:49
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#8 Prinzipiell reicht bei Festplatten, die ab 2001 gefertigt wurden, ein einfaches Überschreiben der Daten aus, da die Randsektoren so dicht aneinander sind, dass die Wahrscheinlichkeit, da noch etwas auslesen zu können, gegen Null tendieren. Mehrfaches Überschreiben hat nur einen psychologischen Effekt, und ist reine Zeitverschwendung. Dass sich die Meinung, dass man eine Festplatte mehrfach überschreiben sollte - und am besten noch mit zufälligen Werten - ihre Existenzberechtigung überdauert hat (weil seit 10 Jahren andere Festplattentechnologien eingesetzt werden), liegt wohl nur daran, dass da ein ganzer Wirtschaftszweig noch von lebt. Ein dd if=/dev/zero, ein einfacher Durchlauf mit bspw. CBL Datenschredder oder ein einfaches Verschlüsseln der Partition mit bspw. Truecrypt ist absolut ausreichend.

Zitat

vorsichtig den Win-Lizenzaufkleber entfernen, da Du das System ja jetzt auf einem anderen PC verwendest (darf man das? Keine Ahnung).
Ja, darf man.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: