PC-Absturz mit Fehlerhinweis...0x804E662F

#0
26.01.2011, 17:36
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#31 Ich sehe schon, bei Dir muss man jeden Schritt haargenau erklären. Dann frage ich mich aber auch, ob Du Dir nicht besser professionelle Hilfe holen solltest.

Also, prinzipiell ist es egal, wohin man die Dateien kopiert, es muss nur alles irgendwann auch zusammenkommen. Diese Anleitungen sind so gemacht, dass sie auch von unerfahrenen Anwendern eigentlich problemlos umgesetzt werden können, weshalb dort auch beschrieben ist, in welche Ordner man kopieren soll etc.

1. Also, den "Default Temp"-Pfad findest Du unter C:\Dokumente und Einstellungen\[Dein Profil]\Lokale Einstellungen\Temp
Das ist aber wurscht, wo der sich befindet, da es nur darum geht, wie viel Speicherplatz dort frei ist. Der freie Speicherplatz ist genau der freie Speicherplatz Deiner Festplatte. Wie viel noch auf Deiner Festplatte frei ist, erfährst Du, wenn Du im Arbeitsplatz oder Explorer einen Rechtsklick auf Dein Laufwerk C: machst und dort "Eigenschaften" wählst.

2. Lade die bootfilesxp.zip, die in der Anleitung verlinkt ist, herunter und entpacke diese Datei, so dass Du eine boot.bin erhälst. Das beliebige temporäre Verzeichnis kann auch das Verzeichnis sein, in das Du die Datei entpackt hast. Du kannst die Datei aber auch sonstwohin kopieren. Hauptsache Du weißt, wo Du sie später findest.

3. Die Einstellungen bei CDBurner XP sind prinzipiell die gleichen, sind aber teilweise anders benannt. Aber auch das sollte mit ein bisschen Denken kein Problem sein.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
26.01.2011, 21:19
Member

Themenstarter

Beiträge: 126
#32 Hallo, nachdem ich heute framedyll. verschob von wbem in die 2 Überordner system32 und windows und in spybotordner, kommt nun von Antivir:
borlndmm.dll TR/CryptXPACK.Gen3 Fund,hat meine Mutter in Quarantäne geschickt.und dann
tauchte (auch schon mal gestern), nachdem ich Festplattenprüfung anordnete auf,heute wieder:
Beschädigete Datensatzsegment 2106 wird gelöscht.
Falsch verknüpfte Attributeinträge werden vom Datensatzsegment 28872 gelöscht.
CHKDS Überprüfung Indizes (Phase 2 von 2)...
Ein Indexeintrag wird aus dem Indes SO der Datei 11313 gelöscht.
Indexeintrag ZLTO63ae.TMP in Index SI30 der Datei 28959 wird gelöscht.
Indexeintrag AO302224mfl in Index SI??? Auf bzw. durch das S war immer ein senkrechter Strich.
Danach ging alles wieder ganz schnell, verschwand, und der PC wurde von allein neu gestartet.
Dann war mein Verschieben von frame.. wohl nicht so erfolgreich.
Soll man wieder aus der Quarantäne holen, frame wieder löschen und XP neue Cd erstellen?
Seitenanfang Seitenende
29.01.2011, 11:54
Member

Themenstarter

Beiträge: 126
#33 Hallo, habe Probleme bei CDerstellung bein integrieren.
Habe boot.bin schon extrahiert und cdburner installiert, dann XP-KB...exe um benannt, die liegt jetzt auf C:programme\xpsp3.exe (findet der Befehl ausführen auch, bevor ich sie ausgeschrieben habe)
Dann habe ich Inhalt von originalCD abgelegt in Ordner unter:
C:\xpcdsp3

WEnn ich jetzt Befehl eingebe:

c:\programme\xpsp3.exe/integrate:c:\xpcdsp3

dann gibt er mir den Fehlerhinweis
Syntax für Datei- oder Verzeichninnamen oder Datenträgerbezeichnung ist falsch.
Was kann ich hier wohl falsch benannt haben?

Was könnte sonst noch anderes falsch sein?
BEi Eigenschaften der xpsp3.exe steht noch, sie stammt von einem anderen Computer und wurde evt. geblockt und dort ist ein Zulassen button. Das habe ich mal zugelassen.
Aber die Syntax wird weiter bemängelt.

Auch wenn ich die exe nochmal verschiebe in

C:\download\xpsp3.exe , gleiche Syntaxbeanstandung.
und "auf c:\download\xpsp3.exe/integrate:c:\ kann nicht zugegriffen werden

Muss ich die exe vielleicht vorher noch ausführen?
Dieser Beitrag wurde am 29.01.2011 um 12:54 Uhr von Chlaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
29.01.2011, 15:30
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#34 Machst Du bitte ein Leerzeichen zwischen ".exe" und dem "/integrate".

Also "c:\programme\xpsp3.exe /integrate:c:\xpcdsp3"
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
29.01.2011, 23:46
Member

Themenstarter

Beiträge: 126
#35 DAnke, war erfolgreich.
Wenn ich jetz brenne im cdburner:
links wähle ich xpcdsp3, dann stehen rechts die Inhalte
bei boot-optionen wähle ich Pfad von boot.bin, keine Emulation
ich weiß nun nach Anleitung von CD erstellung und Anleitung dort, was zu wählen se,i nicht, wofür ich mich entscheiden soll:
Sektoren 1 oder 4
Isostufe 2 (31 Zeichen) oder Iso 9660.
(bei Wahl von 9660 sol lman dateityp zu iso 9660 Joliet ändern, wüßte nicht wo)
finde keine Auswahl für Disk at once
was für eine CD brauche ich, geht eine CD-R 700 MB, oder ist die zu klein?Bei Eigenschaften des ordners steht Größe auf Datenträge 612. Scheint o.k., oder?
wird beim Befehl Brennvorgagn starten alles auf der rechten Seite gebrannt, oder muss ich irgendwie alles markieren (bearbeiten, alle auswählen) oder noch vorher etwas anderes einstellen
oder sind nach dem Brennvorgang starten noch weitere Eistellungen?
ICh danke wirklich sehr für die Unterstützung hier!
Seitenanfang Seitenende
30.01.2011, 12:37
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#36 Ein ganz normaler 700MB-Rohling - keine DVD!

Vielleicht ist diese Anleitung hier für Dich einfacher: http://cdburnerxp.se/help/kb/8
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
30.01.2011, 16:05
Member

Themenstarter

Beiträge: 126
#37 Das wäre ja wieder was neues. Integriert habe ich ja schon.
Soll ich den schon installierten Burner nicht nehmen?
Habe dazu gelesen:" Trotz der Erfahrungen aus der Vergangenheit habe ich cdburner im
> Zusammenhang mit SP3 noch einmal eine Chance gegeben. Hier war es die
> Datei ohci1394.dll, die anschließend fehlte.
Exakt das habe ich auch gesehen, aber was noch wichtiger ist, die erstellte
CD ist unter laufendem Windows nicht lesbar. Es fehlt also nicht unbedingt
die ohci1394.dll, sondern die ganze Struktur ist kaputt."

Oder wäre ich mit den richtigen Bootoptionen jetzt relativ schnell am Ziel?


Falls ich nun lieber neues Programm downloaden sollte, verstehe ich nicht genau, was dort gemacht wird.
soll ich zunächst nur meinen Ordner mit XP-Pack2 (ohne integration von Pack3)wählen, dann einen leeren Ordner erstellen,
und dann servicepack integrieren wählen und dazu dann das noch isolierte runtergeladene Pack3 zum integrieren wählen?
Also verwende ich hierbei meine bereits integrierte Variante der XPCd samt Pack 3 gar nicht, sondern muss nochmal die OriginalCD auf den PC bringen?
Gruß
Dieser Beitrag wurde am 30.01.2011 um 16:49 Uhr von Chlaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
30.01.2011, 21:43
Member

Themenstarter

Beiträge: 126
#38 ...oder kann ich das neue Programm nutzen, indem ich den schon integrierten Ordner wähle,
und dann gar nichts bei integrate wähle , sondern nur create bootable iso?
Gruß
Seitenanfang Seitenende
31.01.2011, 01:07
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#39

Zitat

Chlaus postete
...oder kann ich das neue Programm nutzen, indem ich den schon integrierten Ordner wähle,
und dann gar nichts bei integrate wähle , sondern nur create bootable iso?
Gruß
Ja, das kannst Du.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
31.01.2011, 11:24
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#40 Ich glaub das wird langsam zu unökonomisch... ;)

@Chlaus Warum installierst du einfach nicht neu (SP3 kannste auch später updaten)?
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
31.01.2011, 23:18
Member

Themenstarter

Beiträge: 126
#41 Ich hatte das so gedeutet, dass ich durch die neu erstellte BootCD, die ich nun scheinbar mit dem neuen Programm (Get nLite) relativ schnell brennen können müßte, den Vorteil habe, dass ich XP repariere.

Wohingegen ich den Eindruck habe, wenn ich XP mit der OriginalCD neu installiere und später SP3 update, dass ich dann komplett von vorne an fange, dh. die Festplatte zunächst leer ist und ich alle Programme neu installieren und einstellen müsste.

Deshalb fand ich die mit SP3 integrierte BootCD interessant, wenn dadurch alles erhalten bleibt.

Ich werde das CD-Brennen morgen probieren.
Gruß
Seitenanfang Seitenende
01.02.2011, 00:35
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#42

Zitat

Deshalb fand ich die mit SP3 integrierte BootCD interessant, wenn dadurch alles erhalten bleibt.
Das ist korrekt (eventuell, sofern alles glatt läuft) - aber naja nächstemal auf jedenfall Backup ja? ;)
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
01.02.2011, 07:01
Member

Themenstarter

Beiträge: 126
#43 Noch eine Frage zur Ursache, Blue Screen gestern:

Stellen Sie sicher, dass ausreichend Festplattenspeicherplatz verfügbar ist. Deaktivieren Sie den Treiber oder fragen Sie den Hersteller nach einem Update, falls ein Treiber in der Nachricht angegeben ist. Tauschen Sie die Videokarten aus.
Fragen Sie Ihren Hardwarehersteller nach BIOS-Updates
Techn. Information:
STOP: 0x000 0008E (0XC000 0005, 0XBF891383, 0XB3BBCAF8, 0x000 000 00)
win32k.sys-Address BF891383 base at BF 800000, DateStamp 4cc6d6a2)

WEnn ein defekter Treiber Ursache ist, verursacht er ggf. ja künftig weiter. Finde ich den heraus, wenn im Gerätemanager nirgends ein Warnzeichen steht?
Der einzige Treiber, den ich manuell in den letzten 2 Jahren gesetzt habe, ist ein USBdriver, von dem ich noch ne Kachel auf dem Desktop habe.Irgendwas konnte der USB -anschluss damals vor Treiberinstallierung nicht erkennen.
WEnn ich im Gerätemanager den Treiber deinstallieren will (soll?), muss ich dann USB-Hardware, Controler und Port etc. wohl deinstallieren (nachdem ich mir alle augeblendeten GEräte anzeigen lasse)?
Wird dann wohl der USBTReiber neu installiert durch die Boot CD, oder muss ich mir manuell einen suchen und erneut installieren?


(Datensicherung muss ich wohl dann über Diskette machen, falls das geht,denn CDLaufwerk ist nicht zum Brennen. )

Gruß
Dieser Beitrag wurde am 01.02.2011 um 10:26 Uhr von Chlaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
01.02.2011, 11:19
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5285
#44

Zitat

STOP: 0x000 0008E (0XC000 0005, 0XBF891383, 0XB3BBCAF8, 0x000 000 00)
win32k.sys-Address BF891383 base at BF 800000, DateStamp 4cc6d6a2)

WEnn ein defekter Treiber Ursache ist, verursacht er ggf. ja künftig weiter. Finde ich den heraus, wenn im Gerätemanager nirgends ein Warnzeichen steht?
Nein nicht wirklich, definiere Defekt.
Die Ursachen sind sehr vielfältig von Hardware bis trojan/rootkit.
Im obigen Fall scheint ja schon der Kernel ein Problem zu haben was willst du da deinstallieren.
Kannst natürlich irgendwelche Treiber deinstallieren, aber ich glaube nicht das du damit weiter kommst.
__________
Email/XMPP: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
01.02.2011, 12:36
Member

Themenstarter

Beiträge: 126
#45 "Die häufigsten Ursachen sind nach meiner Erfahrung fehlerhafte Treiber oder.."
hieß es eingangs in der ersten Antwort hier.

Und bevor ich repariere, dachte ich, sollte ich vielleicht zusätzlich zuvor im GErätemanager alles mit USB deinstallieren, inklusiv aller am USB-Anschluss mal angeschlossener GEräte.
( siehe Empfehlung: http://www.wcm.at/forum/showthread.php/usb_treiber_deinstallieren-219688.html?t=219688)
Denn es gab öfter den Hinweis, den wir nicht einzuordnen wußten, da keine neue Hardware installiert war:

"Assistent für das Suchen neuer Hardware (Windows updates):
mit diesem Assistenten können Sie software für die folgende hardware-komponente installieren:
Falls die Hardwarekomponente mit ihrer CD oder diskette geliefert wurde, legen Sie diese jetzt ein.
1. software automatisch installieren (empfohlen)
2. software von Ihrer Liste oder bestimmter Quelle install.(für
Fortgeschrittene
Es wird gesucht nach neuer Hardware.
Dann:
Die Standard-Volumenschattenkopie hat den Windowes-Logo-Test nicht bestanden, der die Kompatibilität mit WindowsXP überträgt (wann ist dieser Test wichtig?)
Die Fortsetzung der Installation dieser Software kann die korrekte Funktion des Systems direkt oder in Zukunft beeinträchtigen... abbrechen!"

(Bin nur verunsichert, wie dann nach Reparatur ein Treiber für USB installiert würde. Automatisch?)
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: