Laptop gestohlen, bei Missbrauch haftbar?

#0
22.08.2010, 12:10
...neu hier

Beiträge: 1
#1 Hallo zusammen,

mein Laptop wurde gestohlen. Ich habe jetzt Angst, dass jemand Internet-Betrug macht und ich evtl. haften muss, weil er ja von meinem Laptop das macht. Angenommen, er erstellt einen ebay-Fake-Account und begeht internetbetrug. Ich habe ja auch einen Ebay-Account, den ich natürlich auch über meinen Laptop benutzt habe. Wenn der Betrug mit dem Fake-Account auffällt, kann ebay feststellen, dass über diesen PC schon mal in einen anderen Account eingeloggt wurde? Anders gefragt: Sendet mein Laptop etwas mit, das ebay oder anderen Seiten sagt, dass ICH das bin? Ich hab gelesen, dass Cokkies gesetzt werden, wenn ich Pech habe, dann merkt ebay, dass zum einen MEIN Account über den PC lief UND der Fake-Account. Geht das so?
Werden noch andere Daten ausser Cookies mitgesendet?

Danke!

vanh
Seitenanfang Seitenende
22.08.2010, 12:40
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#2

Zitat

vanhelsing2 postete
Werden noch andere Daten ausser Cookies mitgesendet?
Cookies sind keine Beweismittel. In solchen Fällen wird die IP-Adresse als Beweismittel herangezogen. Die Möglichkeit besteht allerdings, festzustellen, ob und mit welchem Account sich schon mal eingeloggt wurde, sofern die Cookies nicht gelöscht wurden und natürlich sofern der betreffende Dienst (hier ebay) von solchen Möglichkeiten überhaupt Gebrauch macht.

Auf jeden Fall solltest Du aber alle Deine Passwörter ändern, denn auch wenn Du sie nicht im Browser gespeichert hast, könnte es ja dennoch sein, dass der Dieb anhand der auf Deinem Laptop gespeicherten Daten die Passwörter herausfindet.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
22.08.2010, 17:24
Member

Beiträge: 894
#3 Hallo

Müßte man in einem solchen Fall nicht den ebay account erstmal sperren lassen, oder was amcht man mit einem amazon account, über den man schon mehrfach Sachen bestellt hat ?

Oder sollte man für solche Sachen die PW nie im Browser speichern, nur wie kann man dann bequem arbeiten, bestellen ?
__________
Mfg
schwedenmann
Seitenanfang Seitenende
22.08.2010, 21:01
...neu hier

Beiträge: 5
#4 @schwedenmann

ebay Account und Amazon Account würde ich nur sperren lassen, wenn ich keinen Zugang mehr habe. Ansonsten schnell Passwort ändern und email Adresse überpfrüfen, nicht dass Passwort Recovery Mails an die falsche Adresse gehen ;)

PW im Browser speichern hat Vor- und Nachteile:
Vorteile:
1. Du kannst nicht so leicht auf Phishing Seiten reinfallen, die nur nur eine ähnliche URL haben. Wenn du auf z.B. www.aaaaaaaaaaaamazon.de gehst und dein Browser dafür kein Passwort gespeichert hat sollte dir das verdächtig vorkommen, weil du das Passwort für www.amazon.de eigentlich schon gespeichert hast (www.aaaaaaaaaaaamazon.de ist nur ein Beispiel)
2. Auch einfache Keylogger bekommen keine Daten, wenn du das Passwort nicht per Hand eintippst
3. Du traust dich vielleicht auchmal andere Passwörter, oder längere Passwörter zu benutzen, weil du sie nicht dauernd erneut eingeben musst ;)

Nachteile:
1. Wenn dein System kompromittiert ist, ist der Angreifer möglicherweise in der Lage diese Passwörter auszulesen und zu benutzen. Allerdings würde ich in so einem Fall sowieso sämtliche Passwörter ändern.

Also ich speichere wichtige Passwörter durchaus im Browser, v.a. wegen Phising Seiten. Ich weiß allerdings nicht ob das auch bei DNS-Spoofing funktioniert bzw. wie die Browser die Seiten erkennen (vermutlich DNS...)
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: