Wie nach Komplett-Formatierung (inkl. C:) das Image (C: enthaltend) einspielen?

#0
22.06.2009, 11:17
Member

Beiträge: 429
#1 Wie kann ich nach dem Formatieren der kompletten Festplatte, die das Betriebssystem enthält, das von ihr zuvor gemachte Image wieder zurückspielen? Etwa wenn eine Neu-Installation eines Betriebssystems nicht möglich ist?


Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 11:24
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#2 Ähm mit dem Programm was du benutzt hast zurück spielen?
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 11:35
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#3 Vielen Dank Xeper,

ja, das ist ein guter Gedanke; nur frage ich mich wie, da ja ein Betriebssystem nicht mehr installiert ist, das Programm ebenso.

Vielen Dank, nochmals. Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 11:43
Member

Beiträge: 327
#4 ich schreibe Dir mal auf, wie es mit Acronis geht:

1) Du hattest ja Acronis (gehen wir einfach mal davon aus) installiert, zu dem Zeitpunkt hast Du eine bootfähige CD hergestellt, die man jetzt benötigt.
2) PC mit dieser CD booten und so das Image wieder herstellen.

Das Image kann auf einer Festplatte im PC oder auf einer externen Festplatte gespeichert sein

Ich benutze Acronis True Image und Acronis Disk Director, beide Programme sind auf meiner bootfähigen CD enthalten.
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 14:20
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#5 Ah ja, vielen Dank Heike,

ja stimmt, habe Acronis TI.

Schön, das klingt ja recht einfach.

Zitat

Ich benutze Acronis True Image und Acronis Disk Director, beide Programme sind auf meiner bootfähigen CD enthalten.
Disk Director hast Du bestimmt ebenfalls auf dieser CD, damit Du damit beim Restaurieren / Neuinstallieren auch gleich partitionieren kannst, was sonst ja, könnte ich mir denken, nur noch nachträglich ginge.

Herzlichen Dank, nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 14:47
Member

Beiträge: 327
#6 ja, Disk Director ist auch auf der CD.

Ich habe so schon viele Sachen gemacht, mal ein Beispiel:
ein PC hatte eine zu kleine Festplatte, er sollte eine größere erhalten, die bisherige wollte ich dann in einem anderen PC nutzen.
Alles auf die externe Festplatte gesichert, Festplatten ausgetauscht. Mit CD gestartet, Festplatte neu partitioniert, Images wieder hergestellt (die Größe wurde automatisch angepaßt), und alles ohne jegliche Probleme.
Ich nutze Acronis-Produkte schon einige Jahre, es gab bei mir nie Probleme.

Oder doch? einmal: Ich hatte eine ältere Version auf dem Vista-PC installiert, Backups dauerten ewig (1 Stunde) und waren auch nicht zurückzuspielen. Es war keine wirkliche Fehlfunktion des Programmes, der Treiber für die Festplatte wurde nicht richtig unterstüzt, mit der aktuellen Version klappt wieder alles wunderbar. So etwas kann passieren, ich wollte auf dem Vista-PC auch mal die Firewall von Jetico testen, ein Bluescreen war die Folge. Ursache: Jetico verträgt sich nicht mit dem Treiber für meine Graphik-Karte. Das ist auch schon einige Zeit her, kann ja mittlerweile gehen.

Normalerweise geht alles, was Du vor hast, ohne Probleme, aber in seltenen Fällen vielleicht mal nicht, bloß die sind wirklich selten. ;)
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 15:23
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#7

Zitat

Mit CD gestartet...
Also mit der, auf der Disk Director und True Image sind.

Zitat

Festplatte neu partitioniert...
Mit dem auf dieser CD befindlichen Disk Director also wohl.

Zitat

Mit CD gestartet, Festplatte neu partitioniert, Images wieder hergestellt (die Größe wurde automatisch angepaßt)
Alles gemacht von besagter CD, also komplett ohne Nutzung eines Betriebssystems. Das scheint ja alles recht einfach zu handhaben

Ja, was man damit so alles machen kann, ist nicht übel, hätte ich eigentlich schon längst auch nutzen sollen.

Fehlverhalten, welcher Art auch immer begründet, werden bei anderen Image-Programmen bestimmt gleichermaßen auftreten.

Bestimmt läßt sich auch ein USB-Stick oder eine Speicherkarte statt einer CD nutzen oder eine externe Platte, dann muß glaube ich im BIOS umgestellt werden, daß der PC beim Hochstarten auch auf USB-Stick, Karte oder Platte oder vielleicht am besten auf allen in einer bestimmte Reihenfolge nach entsprechenden zum Starten benötigten Dateien sucht.

Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 15:39
Member

Beiträge: 327
#8 Es sind nicht alle USB-Sticks bootfähig, dazu müßtest Du Dich nochmal informieren.

Was für Möglichkeiten Dein PC beim Starten hat: lies in der Beschreibung des Motherboardes nach. ;)
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 15:40
Member

Beiträge: 3716
#9 Ja, noch ein image wo anders zu haben ist ne gute idee. wegen weil kratzer auf der cd ;-)
aber wenn ne externe platte dazu benutzt wird, sollte diese dann aber auch wirklich nur für das image verwendet werden, und nicht die ganze zeit laufen, sonst ist die vllt kaputt, wenn man sie braucht :-)
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 16:07
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#10 Dankeschön.

Gut zu wissen, wäre gar nicht darauf gekommen, daß es nicht-bootfähige USB-Sticks gibt...

Falls eine bootfähige CD, um ein Image ohne Betriebssystem wie oben gesagt einzuspielen, nicht vorhanden wäre, bliebe doch als wohl einzige Möglichkeit, das (oder ein anderes) Betriebssystem neu, auf üblichem Wege zu installieren, dann Acronis True Image zu installieren und dann das Image mit dieser True Image-Installation einzuspielen, oder?

Glaube, bei Nutzung einer externe Platte zur Speicherung eines Images, muß, bzw. sollte es wohl nur im Stammverzeichnis der Platte liegen, weil glaube ich dort beim Hochstarten nur dort nach den Start-Dateien gesucht wird.

Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
22.06.2009, 17:27
Member

Beiträge: 327
#11 Dirk, ich glaube Du verstehst das System nicht ganz richtig. ;)

Ohne ein Image zurückzuspielen kann es nicht booten, egal wo es liegt, denn es ist komprimiert und eventuell mit einem Passwort versehen.

die originale Acronis-CD ist glaube ich auch bootfähig, ich weiß es aber nicht genau, ich habe keine aktuelle CD. Mach Dir halt so eine CD, dann klappt es schon. ;)
__________
darknight, die wo anders Heike ist. ;)
Seitenanfang Seitenende
23.06.2009, 12:12
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#12 Hallo Heike.

Zitat

Ohne ein Image zurückzuspielen kann es nicht booten, egal wo es liegt, denn es ist komprimiert und eventuell mit einem Passwort versehen.
Ja, das glaube ich zu verstehen. Was ich hiermit

Zitat

Falls eine bootfähige CD, um ein Image ohne Betriebssystem wie oben gesagt einzuspielen, nicht vorhanden wäre, bliebe doch als wohl einzige Möglichkeit, das (oder ein anderes) Betriebssystem neu, auf üblichem Wege zu installieren, dann Acronis True Image zu installieren und dann das Image mit dieser True Image-Installation einzuspielen, oder?
meinte, war, falls kein bootfähiger Datenträger vorhanden wäre (sondern nur das Image), wäre vermutlich die einzige Möglichkeit das Image (über einen "Umweg") doch noch einzuspielen, indem man ein Betriebssystem (etwa XP oder Vista) installiert, danach Acronis TI und dann das Image von dort einspielt. Das hätte also das gleiche (etwas umständlicher herbeigeführte) Ergebnis, als hätte man mit einem bootfähigen Datenträger das Image direkt eingespielt, vermute ich.

Vielen Dank, nochmals. Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
23.06.2009, 13:34
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#13 Ist das immer noch'n Thema? ;)
Ganz ehrlich ich weiß gar nicht warum es Leute gibt die Software benutzen, image ziehen und später keinen Schimmer haben wie man das zurück spielt.
Es geht doch nix über
ntfsclone (8) - Efficiently clone, image, restore or rescue an NTFS
;)

Das hätte ich einfach benutzt auf ne andere HDD gespielt (bei Bedarf noch komprimiert), Linux livecds gibs ja wie Sand am Meer.
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
23.06.2009, 20:17
Member

Themenstarter

Beiträge: 429
#14 Vielen Dank Xeper,

Verzeihung, bin mir noch nicht ganz sicher, richtig zu verstehen.

Nette Grüße Dirk
__________
- aktuelles Vista Home Premium, alle Service Packs
- Windows 7 Home Premium Build 7600
Seitenanfang Seitenende
23.06.2009, 20:20
Member
Avatar Xeper

Beiträge: 5289
#15 Naja ist Teil der ntfs linux tools, für dich jetzt irellevant du hast ja schon mit Acronis gearbeitet.
Ich würd's halt damit machen, für mich persönlich einfacher und verlässlicher.

Website: http://www.linux-ntfs.org/
__________
E-Mail: therion at ninth-art dot de
IRC: megatherion @ Freenode
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: