internet bricht alle paar sekunden ab und ist genauso schnell wieder da

#0
21.06.2009, 02:21
...neu hier

Beiträge: 6
#1 hallo liebe user, ich habe ein problem mit meinem internet.
ich bin etwa 3 wochen nicht zuhause gewesen und komme heute grade nachhause, will meinen pc einschalten und ein wenig im internet suchen. das problem ist was ich gerade festgestellt habe das das internet ca alle 5-10 sek abbricht und etwa für 2-10 sec weg ist bevor man wieder zugriff drauf hat. meistens bricht es ein paar sekunden nachdem man eine neue seite laden will oder allgemein wo neuer datenverkehr ist ab.

als ich das letzte mal an dem rechner war ging alles ohne probleme.

strom war über schalter komplett vom modem und dem rechner getrennt
rechner ist über lankabel verbunden
anbieter ist arcor und das modem "arcor dsl w-lan modem 100"
betriebssystem windows vista

wenn ihr noch was wissen müsst einfach fragen. ich hoffe ihr könnt mir bei der lösung dieses problems helfen.
Seitenanfang Seitenende
21.06.2009, 12:27
Member
Avatar chrischahn87

Beiträge: 301
#2 Hast nich zufällig eine reconnect batch laufen ? Erklär jetzt nicht wofür das ist ;) !
Wenn du das nicht kennst einfach ignorieren !

Könnte auch einfach an Störungen am Netz in deiner nähe liegen !
Provider mal anrufen und fragen obs Störungen gibt !
__________
Mein Leben verläuft streng nach Murphys Gesetz
Seitenanfang Seitenende
21.06.2009, 15:51
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 6
#3 kann beides leider ausschliesen, mit dem laptop komme ich ohne probleme rein und ein solches programm habe ich nichtmehr drauf.

das einzige was ich mir denken kann wo auch weiter unten ein thema ist was ich leider zu spät gesehen habe ist das was mit der netzkarte nich stimmt. nun die frage, gibt es eine möglichkeit das zuhause zu testen ob diese kaputt ist oder muss man da einen profi dran lassen bzw es wieder verschicken um es nachprüfen zu lassen und zu beheben?

/edit: ok habe mich geirrt, am lt is genau das selbe problem, also wirds wohl nicht am pc liegen hoffe ich mal. nun ist die frage woran es sonst noch liegen könnte?
Dieser Beitrag wurde am 21.06.2009 um 16:27 Uhr von chrs editiert.
Seitenanfang Seitenende
21.06.2009, 16:34
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#4 Was sagen denn die Logs vom Router (falls es da sowas gibt)?

Ist der Router während der Phase, wo das Internet nicht verfügbar ist, weiterhin verfügbar? (Ping-Test)
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
21.06.2009, 17:31
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 6
#5 also was ich dazu momentan nur sagen kann ist das der router an ist und bei vista beim symbol dann steht netzwerkzugriff lokal. denke mal das er dann zugriff auf den router hat aber nichtmehr ins internet.

grad mit ping versucht in der zeit wo ich keinen zugriff aufs netz habe.

Microsoft Windows [Version 6.0.6002]
Copyright (c) 2006 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\xxx\xxx>ping 192.168.1.1

Ping wird ausgeführt für 192.168.1.1 mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=254
Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=254
Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=254
Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=254

Ping-Statistik für 192.168.1.1:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 0ms, Maximum = 1ms, Mittelwert = 0ms

--------------------------------

ipv4 Standard: 192.168.1.1
dhcp-server: 192.168.1.1
dns-server: 192.168.1.1

denke mal ich hab das richtige eingegeben

----

wenn du mir sagen kannst wo ich die logs finde kann ich dir gerne diese auch noch posten

achja beim w-lan ist genau das selbe problem, internetverbindung bricht ab und ist wieder da usw. lt und pc haben zeitgleich keine verbindung ins netz beim lan-kabel und w-lan ebenso.

---------------------------------------------------------

/edit (19:44): soo scheint als hätten meine versuche etwas gebracht. habe mir von einem freund ein modem ausgeliehen welches ebenfalls von arcor ist. es ist das arcor-easy box a 300 wlan und mit dem geht alles wieder wunderbar. nun noch ein paar fragen die ihr mir evtl beantworten könnt:

- was könnte an dem alten modem denn kaputt sein das es derartige verbindungsunterbrechungen machet?
- ist es bei arcor mit drin wenn ein modem kaputt geht und man noch in dem vertrag ist das dieses dann ersetzt wird oder darf man sich dann schön erstmal ein neues kaufen?
Dieser Beitrag wurde am 21.06.2009 um 19:47 Uhr von chrs editiert.
Seitenanfang Seitenende
23.06.2009, 00:59
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#6 Zur ersten Frage: das passiert halt manchmal (sorry, aber es gibt da keine befriedigende Antwort)

Zur zweiten Frage: einfach mal bei Arcor anrufen und denen sagen, dass Dein Modem-Router kaputt ist. Evtl. ersetzen sie es Dir ja (wie alt? innerhalb von zwei Jahren dürfte es noch in der Garantie sein). Ich hab dahingehend zumindest positive Erfahrungen bei 1&1 gemacht.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
23.06.2009, 19:10
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 6
#7 dann bedanke ich mich mal für eure hilfe und die antworten ;)
Seitenanfang Seitenende
20.07.2009, 15:09
...neu hier

Beiträge: 2
#8 Hallo, hab ein ähnliches problem, nur bicht mein internet nur ab und zu mal. Gestern hab ich den Router und mein Laptop mit dem Kabel verbunden, geht einbahnfrei. Also das Problem liegt devinitiv am WLAN. Die Frage ist jetzt liegt es am Laptop oder am Router? gibt es eine möglichkeit, mit irgend einem programm das Signal zu testen, so das die bei eine Unterbrechung zeigt wo genau das Problem liegt?
P.S. Signalstärke ist immer Hervorragend
Seitenanfang Seitenende
20.07.2009, 18:07
Member
Avatar Gool

Beiträge: 4730
#9 Eigentlich gehört Dein Problem in einen eigenen Thread. Aber ich behaupte mal, dass es weder am Router (außer es ist ein Netgear-Gerät) noch am Laptop liegt, sondern am WLAN ;)

WLAN ist, weil es eben drahtlos ist, sehr störungsanfällig. Da reicht eine Mikrowelle, ein schnurloses Telefon oder ein Fernseher zwischen Router und Laptop, um das WLAN so zu stören, dass es zwischendurch aussetzt.

Hier ist es oft hilfreich, einen alternativen Sendekanal für das WLAN zu wählen.
__________
Dies ist eine Signatur! Persönlicher Service: Du kommst aus Berlin? Dann melde Dich per PN bei mir, evtl. können wir einen Termin vereinbaren.
Der Grabsteinschubser
Seitenanfang Seitenende
21.07.2009, 17:47
...neu hier

Beiträge: 2
#10 Danke für die schnelle Antwort! Leider hat das wechseln vom Sendekanal nichts gebracht, ich veruchst irgend wo ein anderes Router auf zu treiben, vieleicht gehts. Aber trodsdem danke für die schnelle Hilfe!
Seitenanfang Seitenende
21.07.2009, 19:45
Moderator
Avatar hevtig

Beiträge: 2309
#11 Es kann evtl. auch ein Blick in die Windows- Ereignisanzeige helfen. Vielleicht steht da ja etwas dazu, dass die Verbindung kappt. (Evtl. ein Treiberproblem?)

Ansonsten kannst du es eigentlich nur mit weiteren Geräten testen.
Bricht die Verbindung auch mit einem anderen WLAN Client ab? => dann muss man schauen, ob es am Router liegt.

Läuft die Verbindung mit einem anderen Client besser liegt es am Client.

Eine Möglichkeit wäre es auch, falls möglich, die Sendeleistung zu verringern. Ich habe es zwar selber noch nicht erlebt, aber habe mal gelesen, dass es auch zu Störungen kommen kann, wenn der Client quasi "überflutet" wird. Ein "sehr gut" als Empfangsqualität sollte auch reichen...
__________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage??
Sag NEIN zu HD+/CI+ - boykottiert die Etablierung von HD+/CI+!
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: