weitere Website Reputation & Verbraucherschutz Bewertungen auf » Webutation.net.

Brief vom Inkasso Büro bzgl. eines Dienstes Namens "Nachbarschaft24.net"

Thema ist geschlossen!
Thema ist geschlossen!
#0
24.02.2008, 18:33
...neu hier

Beiträge: 2
#1 Hallo zusammen,

als ich gestern nachhause kam und meinen Briefkasten öffnete, bekam ich einen sehr großen Schreck. Da war ein Brief mit dem Absender "Deutsche Inkassostelle GmbH". Darin stand, dass die Firma "netsolutions FZE - Projekt: nachbarschaft24.net von mir 92,34 € fordert und dass ich diese sofort bezahlen solle. Da ich ein ehrlicher und ordentlicher Bürger bin und noch nie mit solchen Firmen zu tun habe, bekam ich den oben genannten Schreck.

Ich kannte bis gestern die Seite "Nachbarschaft24.net" überhaupt nicht. Daraufhin habe ich mich, weil ich neugierig war, auf der angegebenen Seite www.aktuelles-inkassorecht.de mal umgesehen und musste Feststellen, dass diese Firma meine Adressdaten hat. Die hinterlegte Telefonnummer, sowie die angegebene eMail Adresse hat jedoch nicht gestimmt. Daraufhin habe ich diese komische Firma angeschrieben und nachgefragt, was das soll und erwähnt, dass ich nichts Zahle und bei erneuter Kontaktierung durch diese Firma Strafanzeige gegen diese Stellen werde. Ich habe auch erleutert, dass ich mit dieser Firma noch nie etwas zu tun gehabt habe. Ich ging davon aus, dass das eine Inkasso Stelle der Bundesregierung ist.

Nun habe ich dieses Forum hier entdeckt und mir ist bald schlecht geworden, was ich da gelesen habe. Was soll ich jetzt tun? Muss ich dieses Schreiben ernst nehmen? An wen kann ich mich wenden? Für Antworten, währe ich sehr dankbar.

Gruß
Dome1612
Seitenanfang Seitenende
24.02.2008, 19:53
Member

Beiträge: 894
#2 Hallo

Zitat

Was soll ich jetzt tun? Muss ich dieses Schreiben ernst nehmen? An wen kann ich mich wenden? Für Antworten, währe ich sehr dankbar.
Also wenn du nachweißlich nicht auf w**.nachbarschaft24.net oder ein Familienmitglied ! nicht auf diese Seite gewesen ist, dann würde ich

a. Die nächste Verbraucherzentrale informieren
b. einen wirklich guten, geldgeilen Anwalt einschalten und denen den Arsch bis zum Genick jurirstisch aufreißen, das sollte ein solcher Anwalt mit links können.
__________
Mfg
schwedenmann
Dieser Beitrag wurde am 25.02.2008 um 15:30 Uhr von schwedenmann editiert.
Seitenanfang Seitenende
24.02.2008, 22:08
Member

Beiträge: 500
#3

Zitat

schwedenmann postete
a. Die nächste Verbraucherzentrale informieren
b. einen wirklich guten, geldgeilen Anwalt einscvhalten und denen den arsch bis zum Genick jurirstisch aufreißen, das sollte ein solcher Anwalt mit links können.
Wenn Du schon Links postest, sollten sie auch funktionieren. Selbst wenn man falsche Buchstaben austauscht, komm ein eigenartiges Ergebnis h**p://www.nachbarschaft24.de/ Is da was im Busch, oder trappst da die Nachtigall

Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
25.02.2008, 16:00
Member

Beiträge: 500
#4

Zitat

schwedenmann postete
....dann würde ich

a. Die nächste Verbraucherzentrale informieren
b. einen wirklich guten, geldgeilen Anwalt einschalten und denen den Arsch bis zum Genick jurirstisch aufreißen, das sollte ein solcher Anwalt mit links können.
Braucht es wahrscheinlich nicht mehr;)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/104019

Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
25.02.2008, 20:54
...neu hier

Beiträge: 2
#5 Hey Felix1

Danke für das qualifizierte aufmerksam machen das ich im falschen Thread poste.
Seitenanfang Seitenende
25.02.2008, 21:07
Member

Beiträge: 500
#6

Zitat

SKAPUNK postete
Hey Felix1

Danke für das qualifizierte aufmerksam machen das ich im falschen Thread poste.
Ich habe schon verstanden;) aber das Thema diesbezüglich dürfte durch sein. Das kannst Du aussitzen, wenn Du dem Rest gefolgt bist;);)

Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
28.02.2008, 19:23
...neu hier

Beiträge: 1
#7 Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem. Und zwar fordert mich das genannte Inkasso-Büro schriftlich dazu auf, den von n24 erträumten Betrag zu überweisen.

Habe noch nichts bezahlt. Ich dachte, ich könnte die ganze Schei... aussitzen, nun kommt das Inkasso-Büro um die Ecke ...

Ich bin eher bereit die Hälfte der Forderung zu spenden, als denen das Geld zu zahlen. Da weiß ich schließlich wofür ich Geld ausgegeben habe!

Werde mir Rat bei der Verbraucherschutzzentrale holen. Ich habe keine Erfahrung mit Inkasso ... wie weit können/ dürfen die gehen...

Bitte um die Mitteilung von Erfahrungen/ Kenntnisse.

Danke und Grüße

C
Seitenanfang Seitenende
28.02.2008, 21:41
...neu hier

Beiträge: 2
#8 Habe auch heute einen Brief vom Inkasso erhalten. Hab mich gefragt, was die wollen und weswegen überhaupt. Dann schau ich rein und erinner mich mal negative Rückmeldungen über nachbarschaft24.net gelesen zu haben. Ich werde da einfach nicht drauf reagieren. Hab schon solch einen ähnlichen Fall bei web.de vor einigen Jahren erlebt.

Wenn man weiß, dass man nichts angestellt hat, dann sollte man gelassen die Gelegenheit angehen und den Betrügern die Waffen wegnehmen.

Am besten an die Öffentlichkeit damit !!!
Seitenanfang Seitenende
29.02.2008, 16:35
...neu hier

Beiträge: 2
#9

Zitat

Coolio1973 postete
Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem. Und zwar fordert mich das genannte Inkasso-Büro schriftlich dazu auf, den von n24 erträumten Betrag zu überweisen.

Habe noch nichts bezahlt. Ich dachte, ich könnte die ganze Schei... aussitzen, nun kommt das Inkasso-Büro um die Ecke ...

Ich bin eher bereit die Hälfte der Forderung zu spenden, als denen das Geld zu zahlen. Da weiß ich schließlich wofür ich Geld ausgegeben habe!

Werde mir Rat bei der Verbraucherschutzzentrale holen. Ich habe keine Erfahrung mit Inkasso ... wie weit können/ dürfen die gehen...

Bitte um die Mitteilung von Erfahrungen/ Kenntnisse.

Danke und Grüße

C
hallo alsoooo,so viel ich nun weiß heißt ein inkassobüro kann jeder beauftagen und ein inkasso büro muß auch nicht gleizeitig seriös sein! ich hab diesen brief wie tausend von anderen auch erhalten! du muß nix zahlen! erst wenn ein einschreiben vom gericht kommt aber selbst da kannst du noch einspruch erheben,aber da muß du reagieren! so viel ich aber nun weiß hat diesen brief niemals je einer erhalten! eh geht in daubei der sand aus als die vor gericht gehn! vergiss es,ich depp hab leider gezahlt da ich das ganz hier noch nicht wußte ,aber eine weitere zahlung werd ich nicht mehr tätigen! hab denen mit einer ANZEIGE gedroht! was hast du gemacht? noch was gehört von denen? die werden denk ich noch zig mahnungen schreiben...lass dich nicht einschüchtern selbst wenn drohungen kommen ...lass dich nicht drauf ein genau das wollen die erreichen!
Seitenanfang Seitenende
01.03.2008, 06:14
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 2
#10 Hallo zusammen,

also ich hab bis Dato zum Glück nichts mehr gehört von denen und werde hoffentlich auch nichts mehr hören. Habe da mal einen Rechtsanwalt eingeschaltet
Seitenanfang Seitenende
01.03.2008, 11:24
...neu hier

Beiträge: 2
#11 Wozu Rechtsanwalt? Das Fernsehen reicht doch vollkommen aus!!! Mit solchen Angelegenheiten immer mit der Presse drohen und am besten auch tun um andere zu warnen und vor unnötigem Stress zu bewahren!!!
Seitenanfang Seitenende
01.03.2008, 12:12
...neu hier

Beiträge: 2
#12 Hallo an alle, die einen Inkassobrief erhalten haben! Auch ich gehöre zu den armen Abgezockten! ich werde auf keinen Fall an diese dubiose Firma N24.irgendetwas überweisen. Habe eine gute Rechtschutzversicherung. Die sollen es nur weiter versuchen. Leider gibt es immer wieder welche, die sich einschüchtern lassen und bezahlen. Davon gehen diese "Firmen"aus und leben wohl sehr gut davon. Laßt euch auf nichts ein, denn ich denke, solange man im Recht ist, braucht man nichts zu befürchten. Ich werde denen jedenfalls nicht die Butter im Kühlschrank bezahlen. Wünsche euch allen Standhaftigkeit und gute Nerven! ;)
Seitenanfang Seitenende
01.03.2008, 13:15
...neu hier

Beiträge: 2
#13 hallo leute,
ich lese immer was vom schreiben dieer inkassos. was denn nun, e-mail oder post (papier)?
ich emphele jeden auf keinen fall eine e-mail zu beantworten da der empfänger den gesamten pfad dann hat. besser ist, das mailkonto stillegen.
sollte tatsächlich post (papier) ankommen, ungeöffnet zurück schicken.annahne verweigern. reicht das nicht aus, so bitte die mahnug zur der zuständigen staatsanwaltschaft schicken und strafanzeige gegen alle darin resolutierenen straftaten.
Seitenanfang Seitenende
02.03.2008, 19:56
Member

Beiträge: 500
#14 Das ist hier in diesem Thread meine letzte Antwort. Lest Post #3. Das Thema ist durch. Schreiben und E-Mails von Geldeintreibern können getrost papierkorbt werden. Kein Inkassobüro wird über das Gericht versuchen, Geld zu einer Forderung einzutreiben, die ein anderes Gericht in der Streitsache als unzulässig erklärt hat.

Felix
__________
Keine Anfragen per E-Mail und PN!
Seitenanfang Seitenende
03.03.2008, 10:24
...neu hier

Beiträge: 2
#15 hallo.
ich hatte auch am 28.02. ein tolles schreiben von einer inkassofirma in meinem kasten. soll die nächsten 5 tage 92,44 überweisen. ist eine inkassostelle ich eschborn. auch diese haben nicht so viele positive einträge im netz. aber da ich ein kleiner schisser bin und angst um meine existens von mir und meiner familie habe, habe ich einen anwalt eingeschalten. und am 6.3. ist der termin. von nachbarschaft 24 hab ich nur eine mail bekommen wo ich auf die zahlung hingewiessen wurde und danach nix mehr und nun gleich ein inkassoschreiben? das ist wohl link. kommen nicht erst mehrere mahnungen und so? naja, jedenfalls werde ich euch auf dem laufenden halten und hoffe das das bald ein ende hat.
Seitenanfang Seitenende