Laptop bootet nicht mehr, SGE-Deinstallation mit Fehler

#0
23.07.2007, 13:31
...neu hier

Beiträge: 2
#1 Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen bei folgendem Problem:
Ich habe am Freitag nachmittag eine Deinstallation von Safe Guard Easy 4.10 auf meinem WindowsXP-Laptop angeschubst. Da der Prozeß bei Dienstschluß noch lief, habe ich den Laptop so stehen lassen. Heute früh war der Rechner im Ruhezustand und brachte nach dem Aktivieren folgende Meldung:
"Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: \Windows\System32\Config\System
Sie können versuchen, diese Datei zu reparieren, indem Sie Windows Setup unter Verwendung der Original-CD starten. Wählen Sie in der ersten Bildschirmanzeige die Option R, um die Setupreparatur zu starten.

Wenn ich dann mit STRG+Alt+Entf neu starte, erscheint ein Diskettensymbol mit "F2 bricht Auto-Login ab".
Drücke ich F2, dann erscheint die PBA von Safe Guard Easy, nach dem Anmelden erscheint wieder obige Fehlermeldung "Windows konnte nicht gestartet werden....."
Ohne F2 läuft der Laptop wieder in die obige Fehlermeldung
Offensichtlich ist durch den Ruhezustand irgendetwas nicht sauber gelaufen mit der Deinstallation. Da ich die internen Prozesse nicht so genau kenne, bitte ich Euch um Hilfe:
Komme ich noch irgendwie den Laptop ran? Von CD startet er nicht, ans BIOS komme ich auch nicht.
Danke im Voraus für Eure Hilfe.
Seitenanfang Seitenende
23.07.2007, 14:11
Moderator

Beiträge: 7802
#2 Du kannst versuchen, die F8 Taste beim Start zu druecken, um in das XP "Auswahlmenue" zu kommen um dort die letzte als funktionierende Version( o.ae) zu waehlen. Aber das bitte auf eigene Gefahr.
Sollte das ein beruflich genutzter Rechner (Dienstschluß?) sein, solltest du den Rechner der Person in die Hand druecken, die dafuer verantwortlich ist.
__________
MfG Ralf
SEO-Spam Hunter
Seitenanfang Seitenende
23.07.2007, 14:41
...neu hier

Themenstarter

Beiträge: 2
#3

Zitat

raman postete
Du kannst versuchen, die F8 Taste beim Start zu druecken, um in das XP "Auswahlmenue" zu kommen um dort die letzte als funktionierende Version( o.ae) zu waehlen. Aber das bitte auf eigene Gefahr.
Sollte das ein beruflich genutzter Rechner (Dienstschluß?) sein, solltest du den Rechner der Person in die Hand druecken, die dafuer verantwortlich ist.
@Raman
Danke Ralf, mit der F8-Taste komme ich zwar in das Auswahlmenü, aber dann auch immer wieder in die Fehlermeldung. Und für das Laptop bin ich dienstlich leider selbst verantwortlich
Seitenanfang Seitenende
Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN
bitte erst » hier kostenlos registrieren!!

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren: